Episode: #1.12 Glaubensfragen

In der "Sex and the City"-Episode #1.12 Glaubensfragen trifft Carrie (Sarah Jessica Parker) durch einen Artikel über gläubige Männer auf Big (Chris Noth) und seine Mutter (Marian Seldes) und ihre Beziehung wird dadurch auf eine harte Probe gestellt. Samantha (Kim Cattrall) ist dagegen anfangs wirkich glücklich verliebt - die Mädels sind entsetzt. Daraus resultierend kriegt Charlotte (Kristin Davis) Ängste, ob Samantha früher heiratet als sie. Und Miranda (Cynthia Nixon) trifft einen alten Bekannten wieder.

Diese Serie ansehen:

Miranda hat einen neuen Lover. Der Sex ist großartig, aber es gibt da ein Problem: Jedesmal, wenn er abgespritzt hat, steht er auf, um zu duschen. Miranda spricht ihn darauf an, aber die Prozedur wiederholt sich wieder und wieder, bis Miranda soweit ist und versucht, ihn im Bett zu halten und ihm zu sagen, dass Sex nichts schlimmes ist. Doch das will er nicht hören und reagiert sehr gereizt und daruafhin trennen sich die beiden. Samantha hat auch einen neuen Mann getroffen. Sie kann sich gut mit ihm unterhalten und ist interessiert an ihm. Sie berichtet den Mädels, dass sie verliebt ist. Und sie tut sogar das für sie Unglaubliche, zum Schluss ihres Dates bittet sie ihn nicht mit nach oben. Als sie dann noch erzählt, dass sie sich sogar vorstellen kann, ihn zu heiraten, flippt Charlotte aus. Sie will sich nicht vorstellen, dass ausgerechnet Samantha vor ihr heiratet. So tingelt sie von Magier zu Magier und hofft darauf, dass ihr irgendeiner von ihnen sagt, dass sie vor Samantha oder zumindestens überhaupt heiraten wird. Doch das sagt keiner der Wahrsager hervor. Und erst als die Prognosen immer unglaubwürdiger werden und sie merkt, dass sie begehrt ist, findet sie ihren Glauben wieder. Nach einer Weile kann Samantha ihre Lust nicht mehr zurückhalten und sie bittet ihren Neuen mit nach oben. Doch dort macht sie die Entdeckung, das sein Penis nur 8 cm groß ist. Der Sex wird furchtbar und Samantha weiß nicht mehr weiter. Das ganze gipfelt in einer Party, in der Samantha nach einem neuen Versuch ihren Freundinnen nach einigen Kämpfen berichtet, dass sie nicht mehr weiß, was sie machen soll. Sie wolle keinen Sex mit jemanden mit einem kleinen Geschlechtsteil, und ohne den Sex könne sie keine Beziehung führen. Aber sie wäre doch etwas verliebt in ihn, auch wenn das durch den kleinen Schwanz abgenommen habe. Es deutet sich an, dass sie die Beziehung beenden wird, was dann auch passiert. Miranda wird auf der Party von Skipper gefunden und sie beiden finden sich wieder ziemlich anziehend. Unterstützt durch ihr gescheiterte Katholikenbeziehung fängt sie wieder etwas mit ihm an. Angeregt durch Mirandas Katholikenbeziehung will Carrie wissen, wie denn der normale Katholik so ist. Vor einer Kirche wird sie überrascht. Big verlässt diese mit seiner Mutter. Sie fragt ihn, ob sie das nächste Mal mitkommen kann, weil sie gespannt auf seine Mutter ist. Doch dieser verneint, es wäre "so ein Ritual" zwischen "nur ihm und seiner Mutter". Doch Carrie übergeht das Verbot mit Miranda. Sie spioniert ihm in der Kirche nach und die beiden wollen die Kirche vorzeitig verlassen. Das geht auch gut, bis Carrie aus Versehen mit einem Buch einen ziemlichen Laut verursacht, der die ganze Kirche auf sie aufmerksam macht. So muss sie zu Big und seiner Mutter gehen und "Guten Tag" sagen. Als dieser sie als Bekannte vorstellt, ist Carrie verzweifelt. Er zeigt, dass die Beziehung bei ihm nicht den gleichen Stellenwert hat wie bei ihr. Trotzdem willigt sie ein, mit ihm in Urlaub zu fahren, sie denkt, er braucht nur Zeit. Als dieser sie ein paar Tage später aber abholt, will sie von ihm ein Zeichen. Ein "Du bist die Einzige für mich" oder etwas ähnliches. Vielleicht das "Ich liebe dich", auf das sie bis jetzt gewartet hat. Doch sie wartet vergeblich darauf und die beiden trennen sich. Big fährt mit dem Auto davon und in seinen Urlaub. Und Carrie weint eine ganze Woche lang und weiß nicht, wohin mit ihrem Kummer. Aber tief in ihrem Inneren weiß sie, dass irgendwann jemand kommen wird, der für sie der Richtige ist, und für den sie auch die Richtige ist.

Manu - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Ellen S. schreibt:
    Tja, das war es also, das erste Staffelfinale der hochgelobten Serie Sex and the City. Einen Großteil der Zeit dachte ich: "Ein wahrhaft würdiges Finale!". Leider blieb dieser Eindruck aber nicht...mehr

  • Petra O. schreibt:
    Miranda scheint ihren Traummann nach langer Zeit endlich gefunden zu haben. Alles läuft perfekt – beinahe alles. Ein winzig kleiner, kaum erwähnensweiter Tick passt nicht in ihre Traumvorstellung:...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Sex and the City" über die Folge #1.12 Glaubensfragen diskutieren.