Episode: #3.02 Hausbesuche

Violet leidet nach dem Vorfall mit Katie an Panikattacken und Schlafstörungen und alle machen sich große Sorgen um sie. Derweil schafft es Cooper nicht, Violet zu besuchen, da er sich zu große Vorwürfe macht, weil er ihr nicht geholfen hat.

Diese Serie ansehen:

Foto: Kate Walsh, Private Practice - Copyright: 2009 ABC Studios
Kate Walsh, Private Practice
© 2009 ABC Studios

Mittlerweile vier Wochen nach dem Vorfall hat Violet große Probleme, mit ihrer neuen Situation zurecht zu kommen. Pete hat sich bisher um das Meiste gekümmert und so auch um Baby Lucas, doch er muss nun wieder zur Arbeit. Plötzlich klingelt es an der Tür und Violet erleidet eine Panikattacke. Sie versteckt sich im Wandschrank - offensichtlich nicht zum ersten Mal. Als Pete die Tür öffnet, ist es Sheldon, der unzufrieden damit ist, wie Pete die Situation meistert. Da er immer noch nicht weiß, ob er nun der Vater ist, will Sheldon Lucas sehen, doch Pete schickt ihn weg. Danach glaubt er, dass Violet noch nicht bereit sei, dass er auf die Arbeit gehe, da sie weder an die Tür gehen könne, wenn jemand kommt, noch das Baby hält oder das Haus verlässt. Doch Violet ist dagegen und will Pete beweisen, dass sie es schaffen kann. Sie nimmt Lucas auf den Arm und erklärt Pete, dass sie sich ihrer mentalen Situation vollkommen bewusst und ein Experte auf dem Gebiet sei und er sie daher beruhigt allein lassen könne.

Addison und Naomi treffen im Aufzug aufeinander und führen sehr oberflächliche Gespräche, die Situation ist angespannt. Naomi fragt nach Noah, weiß jedoch nicht mal seinen Namen. Addison erzählt ihr, dass sie das Richtige getan und ihn ziehen gelassen habe. Als Addison zur Arbeit kommt, unterhalten sich Cooper und Sam bereits darüber, ob sie bald einen neuen Arzt einstellen sollten, um Naomi zu ersetzen. Addison und Sam erklären, dass sie fortan ihre Probleme ignorieren und nicht mehr darüber sprechen wollen, was Cooper für idiotisch hält. Dann wird jedoch klar, dass er Violet nicht besucht hat, seit sie aus dem Krankenhaus heraus ist. Glücklicherweise geht jedoch sein Pieper los und er muss sich aus der Diskussion verabschieden.

Cooper kommt im Krankenhaus an. Die Familie Larsson, die er lange Zeit betreut hat, ist dort, nachdem es eine Auseinandersetzung zwischen den Eltern gegeben hat. Der Vater hat angefangen, seine Frau zu schlagen, woraufhin die auf ihn eingestochen hat. Auch die Tochter hat einen gebrochenen Arm. Cooper versorgt das Mädchen, das sich Sorgen um seinen Vater macht. Der wird derweil von Sam versorgt, der jedoch keinerlei Respekt für einen Mann übrig hat, der seine Frau schlägt, was er auch deutlich macht. Charlotte weist Sam zurecht, da er jeden Patienten gleich behandeln solle.

Naomi hat Probleme, sich an die neue Situation zu gewöhnen, dass sie die Ärzte in ihrer Praxis strikt als Boss ansehen und daher in ihrer Gegenwart eher verhalten sind. Derweil untersucht Addison die schwangere Michelle Larsson und fragt sie, ob ihr Mann sie öfter geschlagen habe. Die Frau will Addison klarmachen, dass alles nur ein Unfall sei, doch die glaubt, Michelle wolle ihre Familie beschützen. Plötzlich kommt die Polizei und nimmt Michelle fest, da sie auf ihren Mann eingestochen hat und der nun schwer verletzt ist. Cooper bittet Charlotte, ein Krankenhausbett für Tammy Larsson bereit zu stellen, da ihre Mutter in Haft und der Vater schwer verletzt ist. Die spricht ihn jedoch auf Violet an und die Tatsache, dass er noch nicht bei ihr war, worauf er das Gespräch schnell beendet.

Pete ruft bei Violet an, um sie zu überprüfen, woraufhin Violet genervt auflegt. Derweil sind bereits Addison und Naomi auf dem Weg zu ihr. Im Gegensatz zu Naomi weiß Addison von Violets Angst vor der Türklingel, weshalb sie vorher anruft und Violet ihr den Schlüssel unter der Tür durchschiebt. Als beide hereingekommen sind und die Tür wieder abgeschlossen haben, kommt Violet aus dem Wandschrank hervor. Nachdem sie Violet begrüßt haben, stürzen sich beide Frauen sofort auf Baby Lucas. Zwischendurch empfiehlt Addison Violet, vor die Tür zu gehen und ein wenig spazieren zu gehen, doch ihr Ratschlag kommt nicht an.

Derweil besucht Pete Sheldon in seiner Praxis und bittet ihn um seine Hilfe. Sheldon verspricht, am Nachmittag bei Violet vorbeizuschauen. Im Krankenhaus verschlechtert sich der Zustand von Darren Larsson und er könnte an seinen Stichwunden sterben. Während Sam wenig Mitleid für den Mann hat, befürchtet Addison, dass Michelle dadurch wegen Mordes oder Totschlag angeklagt werden könnte.

Cooper unterhält sich mit Tammy und bittet sie, der Polizei zu erzählen, was wirklich passiert ist, damit ihre Mutter nicht ins Gefängnis kommt. Tammy ist hin- und hergerissen und erzählt Cooper schließlich, was wirklich passiert ist. Sie selbst sei ausgerastet, wie es bereits öfter geschehen ist, und habe ihren Vater, als der sie beruhigen wollte, mit einem Messer gestochen.

Sheldon besucht Violet und will, dass sie mit ihm über ihre Gefühle redet. Daraufhin lenkt sie ihn mit dem Baby ab, während sie duschen geht. Obwohl Sheldon bewusst ist, was Violet da macht, fällt er auf ihre Ablenkung herein. Später unterhält er sich mit Pete und gibt ihm einen Rat. Da Violet wisse, dass Pete sie nie verlassen werde, sei ihr klar, dass er immer zurückkomme und sie daher nicht aus ihrem Schneckenhaus herauskommen muss.

Die Polizei nimmt Michelle die Handschellen ab, doch sie macht sich große Vorwürfe wegen ihrer Tochter. Sie glaubt, dass die diese Anfälle habe, weil Michelle während der Schwangerschaft Drogen genommen hat. Sie hat Angst, Darren zu verlieren, da er derjenige sei, der ihr Kraft gibt. Cooper bittet Charlotte erneut um einen Gefallen. Er möchte, dass Tammy noch etwas länger im Krankenhaus bleiben darf, damit sie nicht ins Gefängnis gebracht werden kann. Da Charlotte darüber wütend ist, bezeichnet er sie als herzlos, wird dann jedoch weggepiept.

Pete kommt nach Hause und Violet ist sehr müde. Pete erklärt ihr, dass er sie liebe, doch alles, was er bisher getan hat, ihr nicht geholfen habe, wird er wieder zurück in seine Wohnung ziehen. Violet ist geschockt, doch Pete macht deutlich, dass Lucas sie braucht und er nur das Beste für die beiden will. Er könne sie nicht aus dem Haus herausbringen, sie müsse selbst durch die Tür gehen. Daraufhin verlässt er das Haus.

Während Cooper bei Tammy ist, hat die erneut einen Anfall. Er wendet sich an Addison, da die bisherige Untersuchung dazu nichts ergeben hat. Die gibt ihm einen Tipp, was er als nächstes tun könnte. Dabei fragt er sie, ob sie traurig sei, was sie bejaht, doch gleichzeitig erklärt sie, dass sie nicht darüber sprechen wolle.

Charlotte besucht Violet, um Coopers Sachen zu holen. Die will sie fast mit einer Rassel erschlagen, da sie hereinkommt, ohne zu klopfen. Violet ist sehr angespannt und Charlotte meint, die Lösung zu haben. Violet brauche einen Martini. Während die beiden trinken, fragt Charlotte Violet danach, wie es ihr gehe, doch die reagiert nicht sehr offen. Charlotte erklärt ihr, dass sie verstehen könne, dass sie sich ihr nicht öffnen will, da alle sie für herzlos zu halten scheinen. Violet denkt nach und erzählt Charlotte schließlich, dass sie ihrem Baby gegenüber keine Gefühle entwickeln kann und ihr alles zu viel sei. Danach unterhalten sie sich über Cooper und Violet erfährt erstmals, dass der sich und Charlotte Vorwürfe macht, weil er Violet nicht gerettet habe, sondern zu Charlotte gegangen sei.

Naomi steht in der Oceanside Wellness Group, um Addison zu besuchen, doch die ist nicht da. Also spricht Naomi mit Sam und spricht ihn auf die Larssons an, doch der will nicht darüber sprechen. Ebenso sieht es mit Addison aus, als die schließlich doch in der Praxis ankommt. Sie muss sofort wieder ins Krankenhaus, da sich mittlerweile herausgestellt hat, was Tammy hat und sie operiert werden kann. Michelles Verhalten während der Schwangerschaft trägt keinerlei Schuld an Tammys Zustand. Die macht sich jedoch weiterhin Vorwürfe wegen ihres Vaters.

Gerade als Charlotte Violets Haus verlässt, taucht Cooper bei ihr auf. Beide sprechen über Tammy und kommen darüber auf Violets Situation. Sie macht ihm klar, dass er nicht dafür verantwortlich sei, was ihr passiert sei. Er entschuldigt sich bei ihr und Violet scheint nicht böse zu sein, wirkt jedoch eher abweisend. Später im Krankenhaus redet Cooper erneut mit Tammy, die sich gerne bei ihrem Vater entschuldigen würde, wozu sie kurz darauf die Möglichkeit bekommt.

Addison und Sam stehen nachdenklich vor Naomis leerem Büro. Beide sind traurig darüber, dass sie nicht mit ihr reden können, da sie nicht mehr "ihre" Naomi sei. Addison und Naomi treffen sich im Aufzug und Naomi beschwert sich, dass sie nur noch über oberflächliche Dinge reden können, doch Addison reagiert darauf nicht und verlässt das Gebäude, ohne auf Naomis Kommentar einzugehen.

Indessen macht sich Violet mit Lucas und einigen Taschen auf und geht zu Pete. Der freut sich über den Durchbruch, es stellt sich jedoch heraus, dass Violet ihm lediglich Lucas übergeben will. Sie will eine gute Mutter sein und glaubt, dass das Beste für Lucas sei, bei Pete zu sein und nicht bei ihr. Pete ist geschockt, kann Violet jedoch nicht aufhalten, die ihm Lucas überreicht und daraufhin wieder nach Hause geht.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nadine Watz vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem der Staffelauftakt noch sehr emotional und spannend war, war diese Folge vor allem eines: anstrengend. Violet war anstrengend, Addison war anstrengend, der Fall war anstrengend und es gab...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #3.02 Hausbesuche diskutieren.