Episode: #2.04 La Dame Blanche

Claire und Jamie richten ein Abendessen aus, bei dem sie ein Geheimnis preisgeben und so die Finanzierung von Prinz Charles' Rebellion verhindern wollen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Outlander - Copyright: Sony Pictures Home Entertainment; Robert Pereira Hind
Outlander
© Sony Pictures Home Entertainment; Robert Pereira Hind

Claire leistet Jamie und dem Finanzminister Duverney beim Schachspielen Gesellschaft. Dabei erkundigt sich Duverney danach, wie sie das Kind nennen wollen, und zum ersten Mal denkt das Ehepaar darüber nach. Claire wäre dafür es im Falle eines Jungen Lampert nach ihrem Onkel zu nennen, doch Jamie hat einen schottischen Namen im Sinn. In dem Moment passiert der Comte St. Germain den Tisch und weist daraufhin, dass Duverney Jamie in zwei Zügen geschlagen hat. Beide Männer sehen das ein und sie wollen eine neue Partie beginnen. Duverney behauptet allerdings, dass Jamie abgelenkt gewesen sei, was Claire als Hinweis versteht sich zurückzuziehen. Sobald Claire sie alleine gelassen hat, erzählt Duverney Jamie von der Reaktion des Königs auf Prinz Charles' Angebot einer Allianz. Claire hingegen trinkt etwas und fängt kurz darauf an zu husten, ehe sie Bauchkrämpfe und Atemnot bekommt. Umgehend reagiert Jamie und bringt sie aus dem Gebäude.

Später am Abend scheint Claire sich erholt zu haben und sie ist sich sicher, dass dem Baby nichts passiert ist. Sie vermuten beide auch, dass der Comte St. Germain versucht hat sie zu vergiften, aber sie können es ihm nicht beweisen. Schließlich wechseln sie das Thema und sprechen über Duverneys Neuigkeiten, was Jamie dazu bringt vorzuschlagen, eine Party zu geben, so dass Prinz Charles und der Herzog von Sandringham sich dort begegnen können und ihr Bündnis vielleicht versehentlich verraten. Bei diesem Vorschlag scheint Claire mulmig zu werden und schweren Herzens gesteht sie ihm, dass Jack Randall noch am Leben ist. Zu ihrem Erstaunen reagiert Jamie begeistert darauf, weil er so die Gelegenheit hat ihn selber zu ermorden und auf diese Weise Rache zu üben.

Am nächsten Morgen konfrontiert Claire Murtagh mit Jamies Reaktion, ehe sie Master Raymond besucht und ihm unterstellt, dass Gift verkauft zu haben. Er behauptet, dass er es einem unbekannten Diener ausgehändigt habe. Als sie von seinem Hausmädchen gewarnt werden, dass sie beobachtet werden, zieht er sich mit Claire in ein Hinterzimmer zurück. Dort bemerkt er, dass Claire etwas beschäftigt, woraufhin sie erklärt, sich um die Zukunft von Frank zu sorgen. Er lässt sie über afrikanische Runen die Antwort zu ihrer Frage finden, die lautet, dass sie Frank wiedersehen wird. Diese Antwort überrascht und schockiert sie. Um sie abzulenken, schenkt Master Raymond Claire ein Amulett, dass sie durch Farbwechsel vor Gift warnen soll.

Anschließend besucht Claire Louise de Rohan, die ihr das Geheimnis anvertraut, dass sie von ihrem Geliebten schwanger sei. Sie bittet Claire ihr zu helfen, es abzutreiben, doch als Claire die Prozedur mit Kräutern beschreibt, scheint es sie zu ängstigen. Claire rät ihr daher, mit ihrem Ehemann zu schlafen und so vorzugeben, dass es sein Kind sei. Denn das Wichtigste ist in ihren Augen, dass das Kind mit Liebe aufwächst.

Abends ist Jamie noch immer extrem gut gelaunt. Als er sich entkleidet, fallen Claire jedoch Bissspuren an seinem Oberschenkel auf, die von einer Prostituierten stammen. Claires entsetzte Reaktion lässt Jamie vergeblich versuchen die Angelegenheit aufzuklären, so dass es zu einem Streit der beiden kommt. Bei desem wirft Claire ihrem Ehemann vor, sich ihr nicht mehr anzuvertrauen und sie alleine zu lassen. Durch den Streit dazu gebracht, spricht Jamie mit ihr darüber, dass er sich nach den Ereignissen im Gefängnis von Wentworth völlig entblößt und ungeschützt gefühlt hat. Er zieht sich danach zurück, um woanders zu schlafen.

Nachts sucht Claire Jamie auf und entkleidet sich, ehe sie ihn auffordert, sie zu finden. Nachdem sie miteinander geschlafen haben, liegen sie noch eine Weile wach und unterhalten sich. Ein Geräusch auf dem Dach alarmiert Jamie, der befürchtet, dass jemand über ihr Dach gehen könnte. Es gelingt ihnen diesen nächtlichen Besucher, der sich als Prinz Charles herausstellt, vor ihrem Schlafzimmer zu stellen und sie lassen ihn in das Zimmer, wo er sich am Kamin wärmt. Bei der Behandlung einer Wunde seiner Hand bekommt das Ehepaar heraus, dass Prinz Charles von seiner Geliebten vertrieben wurde, so dass er über die Dächer fliehen musste. Claire stellt fest, dass die Wunde von einem Tier stammt, und kommt so darauf, dass Louise de Rohan die Geliebte von Charles gewesen sein musste.

Später unterhält sich Claire mit Jamie über diese Neuigkeiten und sie beide entwickeln einen Plan, der die Rebellion verhindern soll. Sie wollen Prinz Charles, Louise und ihren Ehemann einladen und dabei Prinz Charles von ihrer Schwangerschaft erfahren lassen. Sie hoffen, dass der Liebeskummer ihn von seinen Plänen abbringt. Für einen Moment nagt wegen dieser Absichten das schlechte Gewissen an Claire, aber Jamie versichert ihr, dass sie es für einen guten Zweck tun.

Eine Woche später findet das Abendessen statt. Während Jamie alles vorbereitet, bricht Claire noch einmal zum Hospiz auf, weil dort ein Notfall eingetreten ist. Damit sie pünktlich zurückkehrt, schickt Jamie ihr Murtagh und Fergus mit. Diese werden wenig später von Mary informiert, dass sie noch eine Stunde für die Behandlung des Patienten brauchen. Dabei fällt Fergus auf, dass Mary kürzlich geweint hat, auch wenn sie verliebt zu sein scheint. Murtagh ist hingegen der Ansicht, dass man sich in die Angelegenheiten von Frauen nicht einmischen sollte. Drinnen behandelt Claire zusammen mit dem Arzt eine Verletzung. Er gibt ihr eine Tinktur zur Behandlung, die Bestandteiln von hingerichteten Verbrechern erhält, was sowohl Claire als auch Mary schockiert. Später informiert Mutter Hildegard Claire darüber, dass der Arzt auch als Henker arbeitet, und nutzt die Gelegenheit um Claire ihr Lob auszusprechen.

Wenig später verlassen Claire und Mary das Hospiz und erfahren von Murtagh, dass ein Rad ihrer Kutsche kaputt ist. Er hat deswegen Fergus losgeschickt, damit er Jamie Bescheid gibt. Umgehend machen sich die drei selber auf den Weg.

In der Zwischenzeit begrüßt Jamie die Gäste. Als einer der ersten erscheint der Herzog von Sandringham, der ihm Alex Randall vorstellt. Jamie bemüht sich bei der Begrüßung die Fassung zu bewahren. Als Prinz Charles erscheint, stellt er ihn dem Herzog von Sandringham vor und die beiden sind erfreut darüber, sich endlich kennenzulernen. Verspätet erscheint Fergus, der Jamie von der kaputten Kutsche berichtet.

Mary erzählt Claire, dass sie sich verliebt habe, und aus ihren Andeutungen kann Claire entnehmen, dass es sich bei der Person um Alex Randall handelt. In dem Augenblick werden sie von einer Gruppe von Männern angegriffen, denen es gelingt Murtagh niederzuschlagen und die Frauen zu überwältigen. Einer von ihnen vergewaltigt Mary, doch die Männer lassen von den Frauen ab, als sie das Schmuckstück um Claires Hals erkennen. Sie bezeichnen sie als La Dame Blanche und haben offensichtlich solche Angst vor ihr, dass sie fliehen.

Nachdem Jamie herausgefunden hat, dass der Herzog von Sandringham den Comte St. Germain und dessen Frau eingeladen hat, begrüßt er Louise und ihren Mann, die er dem Prinz vorstellt. Mit einem sehr ausgiebigen Handkuss begrüßt Charles Louise, was Jamie zufrieden registriert. In diesem Augenblick wird er von einem Diener aus dem Saal geholt und erfährt von dem Überfall. Er eilt nach draußen und ihm folgt Alex Randall, der sich um Mary sorgt. Claires Absicht zu offenbaren, was Mary angetan wurde, hält Jamie für keine gute Idee, weil es ihrem Ruf schaden und sie von der Gesellschaft ausschließen wird. Sie einigen sich darauf, sie über den Hintereingang in ein Gästezimmer zu bringen, wo Claire sie behandelt und sie dann in Alex Obhut lassen wird, damit sie zum Abendessen erscheinen kann.

Nachdem Claire Mary versorgt hat, gibt sie Alex Anweisungen zur Behandlung, falls Mary erwachen sollte. Beim Ankleiden wird sie von Jamie darüber informiert, dass der Comte St. Germain erschienen ist, was sie die Fassung verlieren lässt. Sie braucht einen Moment sich zu sammeln, ehe sie selbst die Gäste begrüßt und sie zu Tisch bittet. In der Zwischenzeit teilt Alex der schlafenden Mary mit, dass er sie liebt.

Während des Abendessens bringt Jamie zunächst das Gespräch auf den Papst, über den sich der Herzog von Sandringham abfällig äußert, was Prinz Charles verstimmt. Im Zuge der Diskussion nutzt Jamie auch einen Moment um Louise und ihrem Mann zu ihrem Nachwuchs zu gratulieren und gibt dabei vor, versehentlich die Schwangerschaft bekannt zu machen. Diese Neuigkeiten schmerzen Prinz Charles, der dem Paar zunächst gratuliert, dann aber eine unpassende Bemerkung macht. Kurz darauf spricht die Comtesse Claire auf ihr kostbares Schmuckstück an, wodurch der Comte darauf aufmerksam wird und ahnt, zu welchem Zwecke sie es trägt.

Zur gleichen Zeit erwacht Mary und der Anblick von Alex versetzt sie in Panik, so dass sie das Zimmer fluchtartig verlässt. Alex versucht sie zu beruhigen und sie zu stellen, aber in ihrer Angst begreift sie die Situation nicht. Durch einen Schrei von ihr werden die anderen Gäste auf die Situation aufmerksam und eilen in das Nebenzimmer, wo sie Alex über Mary kniend entdecken. Umgehend wollen ihr Vater und ihr Verlobter Alex attackieren, aber Jamie und Murtagh verhindern das. Es kommt zu einer Prügelei der Männer, die der Comte St. Germain nutzt, um mit Prinz Charles und seiner Frau das Anwesen zu verlassen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Die Erlebnisse in Frankreich werden immer mitreißender und #2.04 La Dame Blanche erinnerte ein wenig an eine Schachpartie, in der zwei Parteien versuchen, den anderen geschickt auszumanövrieren....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Outlander" über die Folge #2.04 La Dame Blanche diskutieren.