Episode: #6.14 Als das schwarze Herz die Liebe traf

In der "Once Upon a Time"-Episode #6.14 Page 23 ist die Böse Königin (Lana Parrilla) davon überzeugt, dass Storybrooke nicht genug Platz für sie und Regina bietet, weshalb sie ihr Alter-Ego endgültig aus dem Weg räumen will und Regina eine Falle stellt, indem sie Robin (Sean Maguire) als Geisel benutzt. Hook (Colin O'Donoghue) will derweil die Dinge mit Emma (Jennifer Morrison) richten und Rat bei seinem alten Freund Captain Nemo (Faran Tahir) suchen, doch Gideon (Giles Matthey) kommt ihm zuvor und macht diesen Plan zunichte. In den Flashbacks erfährt die böse Königin eine überraschende Neuigkeit über den wahren Grund ihrer misslichen Lage.

Diese Serie ansehen:

Foto: Rebecca Mader & Lana Parrilla, Once Upon a Time - Copyright: 2019 ABC Studios
Rebecca Mader & Lana Parrilla, Once Upon a Time
© 2019 ABC Studios

Im verzauberten Wald ist die böse Königin auf der zwanghaften Suche nach Snow White, um sich an ihrer Stieftochter zu rächen. Sie glaubt, Snow White nun endlich aufgespürt zu haben und will die gesamte Dorfbevölkerung versammeln, damit jene sich ihre Rache mit ansehen kann, was ihr Vater Henry nicht gutheißt. Davon lässt sich die böse Königin allerdings nicht beeinflussen und sie ist umso aufgebrachter, als sie feststellen muss, dass Snow White bereits die Flucht gelungen ist. Daraufhin stellt die Königin die Bevölkerung zur Rede und verlangt, dass die Menschen sie und nicht Snow White unterstützen. Ihr Monolog wird von Tinker Bell unterbrochen, die die Königin daran erinnert, dass sie sich nicht um die Liebe schert und ihre Chance, ihren Seelenverwandten zu finden, ausgeschlagen hat. Obwohl Tinker Bells Leben selbst nicht leicht verlaufen ist, wünscht sie der Königin Erfolg in der Liebe und weißt darauf hin, dass sie mit dem Mann mit dem Löwentattoo zusammen sein sollte. Die Königin zeigt daran kein Interesse und gibt vor, glücklich zu sein. Das hält Tinker Bell allerdings für eine Lüge und glaubt nicht, dass die Königin sich selbst das Recht zugesteht, glücklich zu sein. Obwohl die Königin wütend ist, verschont sie Tinker Bells Leben und lässt das Dorf hinter sich.

In den Wäldern von Storybrooke ist Robin verwundert darüber, dass Regina ihm verschwiegen hat, dass auch sie eine Doppelgängerin hat und er erfährt, dass es sich bei der bösen Königin um Reginas dunkle Seite handelt, ganz ähnlich wie auch er neben Robin Hood als schwarzes Schaf dasteht. Die Königin plant, sich nun endgültig an Regina zu rächen, während Robin noch immer an der Idee festhält, nach New York auszuwandern. Davon hält die Königin wenig und schlägt vor, Robin in seine Welt zurück zu schicken, wenn er zuvor etwas für sie stiehlt. Robin ist einverstanden und im Anschluss begeben sich die beiden auf einen Friedhof, wo Robin etwas ausgraben soll.

Glückselig berichtet Emma ihrer Mutter und Henry von der Verlobung mit Hook, die sich sehr für Emma freuen. Snow fragt, wann die Hochzeit stattfinden soll, woraufhin Emma erklärt, dass es noch eine Weile dauern wird, da sie zuerst die Gefahr, die von Gideon ausgeht, aus dem Weg räumen möchte. Die Unterhaltung wird von Zelena und Regina unterbrochen, die sich ebenfalls für Emma freuen, allerdings die Nachricht überbringen, dass die böse Königin nicht länger in ihrem Käfig ist. Zur gleichen Zeit beendet Robin das Graben und überreicht der bösen Königin die Schicksalsscheren, mit deren Hilfe sie sich von Regina lossagen will, um dafür zu sorgen, dass sie ihr Alter-Ego bedenkenlos töten kann.

Noch immer hat Hook große Gewissensbisse, den Mord an Davids Vater vor Emma zu verheimlichen und er begegnet Captain Nemo. Jener ist dabei, die Stadt zu verlassen und verabschiedet sich von Hook, nachdem er sich für dessen Hilfe bedankt hat. Nemo ist stolz darauf, dass Hook nun endlich eine Familie gefunden hat, doch Hook muss gestehen, dass seine Vergangenheit droht, sein Glück zu zerstören. Da er einst ein Schurke war, ist Hook der Meinung, vielleicht doch kein Happyend verdient zu haben, aber Nemo rät ihm, Emma einfach um Vergebung zu bitten.

In Reginas Haus wird Henry von der bösen Königin überrascht, die seine Schreibfeder als Autor an sich gebracht hat. Henry ist wenig überrascht, dass es der Königin gelungen ist, ihre Schlangengestalt abzulegen und sie weigert sich, um den Stift zurück zu geben, damit Henry ihre Geschichte nicht zu ihrem Nachteil beeinflussen kann. Henry hält ihr vor Augen, dass sie trotz ihrer Rache an Snow White nicht glücklich ist, was die Königin nicht abstreiten kann. Sie will nicht länger mit Henry streiten und überreicht ihm eine Nachricht für Regina.

Zurück in ihrem Schloss wird die böse Königin von ihrem Vater aufgesucht und ist überrascht, als Henry bereit scheint, ihr bei der Rache an Snow White zur Seite zu stehen. Henry glaubt allerdings nicht, dass dies der richtige Weg ist und schlägt vor, das Zauberbuch von Cora zu benutzen.

Bei der Nachricht der bösen Königin handelt es sich um die Märchenbuch-Seite Nummer 23 über das Happyend von Regina und Robin, auf der die Königin vermerkt hat, dass sich Regina allein mit ihr Treffen soll. Regina will darauf eingehen, da sie der Überzeugung ist, dass die Königin Robin in ihrer Gewalt hat und obwohl die Charmings dies für zu gefährlich halten, lässt sich Regina nicht davon abbringen. Im Sheriff-Büro hat die Königin Robin indes an einen Stuhl gefesselt und magisch dafür gesorgt, dass er sich nicht befreien kann. Sie ist davon überzeugt, dass Regina zu Robins Rettung auftauchen wird und im Gespräch erkennt Robin, dass sich die Königin in einer Sackgasse befindet und einen Neuanfang so gut gebrauchen kann wie er.

Mit Coras Zauberbuch haben sich Henry und seine Tochter auf den Weg in den Wald gemacht, um den magischen Gegenstand zu finden, der die Königin laut Henry zu Snow White führen kann. Bei einigen blumenbewachsenen Felsen erklärt Henry, dass sie das Ziel der Reise erreicht haben und gibt zu, dass nicht Coras Buch sie dorthin geführt hat, sondern dass dies ein Platz von guter Magie ist, von dem er durch Tinker Bell erfahren hat. Sofort reagiert die Königin genervt. Henry bringt sie daraufhin zu Amors Pfeil, mit dem es seiner Tochter möglich sein wird, die Person zu finden, die sie am meisten liebt, damit sie endlich ihr Glück finden kann. Die Königin will von den Worten ihres Vaters allerdings nichts hören.

In einem Traumfänger sieht sich Hook die Erinnerung an den Mord an Robert an und will den Traumfänger dann verbrennen, doch er wird von Emma überrascht, die sofort erkennt, dass es sich bei der Erinnerung um den Tod von Davids Vater handelt. Sie ist schockiert und Hook gesteht, dass er für Roberts Tod verantwortlich ist. Dies ist es jedoch nicht, was Emma am meisten erschüttert, da sie nicht verstehen kann, dass Hook die Erinnerung einfach zerstören wollte. Viel mehr hätte er Emma und ihren Eltern von seinem Geheimnis erzählen sollen, da Emma sicher ist, dass ihre gutherzigen Eltern Hook eines Tages dafür vergeben hätten. Emma kann nicht fassen, dass Hook sie so hintergangen hat und gibt ihm den Verlobungsring zurück, da sie nicht will, dass sie Geheimnisse vor einander haben.

Am Hafen sind Nemo und seine Crew damit beschäftigt, alles für ihre Abfahrt vorzubereiten. Hook geht zu ihm und gesteht, dass er Nemos Rat bei Emma nicht befolgt hat. Nun weiß er nicht, wie er wieder der Mann sein kann, der er für Emma sein möchte und um wieder zu sich selbst zu finden, bittet Hook Nemo, ihn mit an Bord der Nautilus zu nehmen. Nemo ist einverstanden und erklärt, dass sie am Abend ablegen werden.

Als Regina ihr Büro erreicht, kann sie einen kurzen Blick auf Robin werfen, bevor jener von der Königin davon gezaubert wird. Gleich darauf zückt sie die Schicksalsscheren und Regina erkennt, was ihr Alter-Ego plant.

Anstatt Amors Pfeil zu verwenden, um doch noch den Mann mit dem Löwentattoo zu finden, erklärt die Königin ihrem Vater, dass sie den Pfeil verzaubern wird, damit er sie nicht zu der Person führt, die sie am meisten liebt, sondern zu der, die sie am meisten hasst: Snow White.

Die Königin zögert nicht lange und wendet die Scheren an, wodurch ihres und Reginas Leben nicht länger mit einander verflochten sind. Dann zaubert die Königin ein Schwert herbei und Regina tut es ihr gleich. Sie schlagen in einem finalen Kampf auf einander ein.

Der verzauberte Pfeil führt die böse Königin und Henry zurück zum Schloss. Dort angekommen muss die Königin jedoch erkennen, dass es von Snow White weit und breit keine Spur gibt. Der Pfeil hat sie stattdessen zu einem Spiegel geführt und der Königin wird klar, dass die Person, die sie am meisten hasst, sie selbst ist. Wütend zerschlägt sie den Spiegel.

Im Kampf kann zunächst die böse Königin die Oberhand gewinnen, doch bald schöpft Regina neue Kraft und es gelingt ihr, die Königin an die Wand zu fesseln. Sie reißt ihr das Herz heraus und ist bereits dabei, es zu zerquetschen, als sie sich zurückerinnert und erkennt, dass dies nicht der richtige Weg ist, da sie sich selbst nicht mehr hasst. Um ihrem eigenen Glück nicht länger im Weg zu stehen, reißt Regina nun auch sich das Herz heraus und sorgt dafür, dass nicht länger die Königin alles Schlechte und sie alles Gute in sich trägt. Regina stellt das Gleichgewicht zwischen ihrer bösen und ihrer guten Hälfte wieder her und gibt der Königin dann das neue Herz zurück, wobei auch sie sich das neue Herz einsetzt. Von dieser Wendung ist die Königin mehr als überrascht, doch Regina erklärt, dass nicht alles schwarz und weiß ist, weshalb man nicht nur gut oder böse sein kann. Da sie selbst gelernt hat, sich zu lieben, sollte nun auch die Königin die Chance dazu bekommen. Regina umarmt ihr Alter-Ego und die Königin erwidert die Geste. Im Anschluss erzählt die Königin, dass sie Robin zurück in dessen Welt geschickt hat, was Regina sehr erleichtert, auch wenn sie sich nicht von ihm verabschieden konnte. Die Königin hinterfragt, ob Regina es noch immer bereut, damals in der Taverne nicht gleich auf Robin zugegangen zu sein, was Regina verneint, da sie sonst ihre jetzige Familie nicht hätte. Nach Reginas Geständnis gibt die Königin zu, dass sie nicht weiß, wie es nun mit ihr weiter gehen soll, doch Regina hat eine Idee.

Gleich darauf macht sich Regina auf den Weg zu den Charmings und erzählt ihrer Familie, was sich mit der Königin zugetragen hat. Alle sind skeptisch, doch als die Königin dazu stößt und sich von Herzen bei Snow entschuldigt, sind sie überzeugt, dass von der Königin nicht länger eine Gefahr ausgeht. Regina bittet Henry nun, der Königin, die ihr einen Anhaltspunkt gegeben hat, wie man Snows und Davids Fluch brechen kann, mit seinen Fähigkeiten als Autor einen Neubeginn zu ermöglichen und er ist einverstanden, nachdem auch er sich mit der Königin versöhnt hat. Nun schreibt Henry auf, dass es die Königin an einen Ort verschlägt, an dem sie neu ins Leben starten kann.

Nachdem die Königin aus Storybrooke verschwunden ist, taucht sie im Wunsch-Reich wieder auf und findet sich dort vor der Taverne wieder. Überrascht aber nicht weniger glücklich betritt sie die Schenke und gesellt sich dort zu Robin. Sie gesteht, dass ihr Plan sich in eine etwas andere Richtung entwickelt hat, ist damit jedoch zufrieden und genehmigt sich freudig einen Drink mit Robin.

Snow trifft auf Hook, berichtet von dem Happyend für die böse Königin und Hook ist verblüfft, dass es der Schurkin gelungen ist, glücklich zu werden. Sie gratuliert ihm zur Verlobung und ohne Snow von dem Zerwürfnis mit Emma zu erzählen, schöpft Hook neuen Mut und macht sich auf den Weg zur Nautilus, um Nemo mitzuteilen, dass er nun doch nicht mit ihm reisen wird. Stattdessen will Hook seine Beziehung mit Emma kitten, was Nemo sehr begrüßt. Bevor Hook die Nautilus wieder verlassen kann, kreuzt Gideon auf. Jener hat seine ganz eignen Pläne mit Emma, bei denen Hook ihm nur im Weg wäre. Er sorgt dafür, dass sich Hook an Bord des Schiffes befindet, als dieses in See sticht. Währenddessen hofft Emma, dass Hook trotz des Streites nach Hause kommt, doch dies geschieht nicht.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Marcel F. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem es sich bereits im Trailer für die Folge angekündigt hat, dass die Storyline um die Böse Königin beendet wird und sich ein finaler Showdown zwischen Reginas guter und böser Seite ereignen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Once Upon a Time" über die Folge #6.14 Als das schwarze Herz die Liebe traf diskutieren.