Filme der Hauptdarsteller

Hier erfahrt Ihr alles über die Filme, in denen die "Once Upon a Time"-Hauptdarsteller mitgewirkt haben.

Foto: Copyright: 2018 Marvel
© 2018 Marvel

Sebastian Stan in "Black Panther"
Veröffentlichungsdatum (DE): 15.2.2018

Nach dem Tod seines Vaters kehrt T'Challa (Chadwick Boseman) zurück in die hoch technologisierte afrikanische Nation Wakanda um seinen rechtmäßigen Platz auf dem königlichen Thron einzunehmen. Nicht alle wakandischen Stämme sind jedoch von seiner Rückkehr begeistert. Neben Erik Killmonger (Michael B. Jordan), der Anspruch auf den Thron erhebt, stehen auch die Position Wakandas in der Welt und die Relationen zwischen den einzelnen Stämmen des gut behüteten Landes zur Debatte. Ist T'Challa all dem gewachsen, oder ist die Bürde des Throns doch zu viel für den frisch gebackenen Superhelden...

Zur Rezension von "Black Panther"

Foto: Copyright: 2017 Universal Pictures International Germany
© 2017 Universal Pictures International Germany

Jamie Dornan in "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust"
Veröffentlichungsdatum (DE): 08.02.2018

Obwohl Ana (Dakota Johnson) und Christian (Jamie Dornan) sich erst wenige Wochen kennen, sagt Ana "Ja" und begibt sich mit dem überbeschützenden Gatten in die luxuriösen Flitterwochen. Dort genießen beide das Eheleben bei Radtouren, Museumsbesuchen und Sonnenbädern am Strand. Doch schon bald trüben schlechte Nachrichten das Liebesglück. Jack Hyde (Eric Johnson) ist zurück und hegt keine guten Absichten in Bezug auf Mr. und Mrs. Grey, die ferner mit weiteren Überraschungen und Differenzen zu kämpfen haben...

Zur Rezension von "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust"

Foto: Copyright: 2016 Sony Pictures Releasing GmbH
© 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

Tzi Ma in "Arrival"
Veröffentlichungsdatum (DE): 24.11.2016

Auf der Erde landen eines Tages zwölf Raumschiffe und um mit den Außerirdischen zu kommunizieren, zieht das amerikanische Militär die Linguistin Dr. Louise Banks (Amy Adams) und den Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) hinzu. Die beiden arbeiten angestrengt daran, mit den Außerirdischen zu kommunizieren und herauszufinden, was sie auf die Erde verschlagen hat. Zur gleichen Zeit wird Louise an Erinnerungen an ihre Tochter Hannah geplagt, die sehr schmerzhaft für die Professorin sind.

Zur Rezension von "Arrival"

Foto: Copyright: TOBIS Film
© TOBIS Film

Ginnifer Goodwin in "Fremd Fischen"
Veröffentlichungsdatum (DE): 16.06.2011

Rachel (Ginnifer Goodwin) ist eigentlich nicht unglücklich – gut, sie ist gerade 30 geworden und sie ist Single, aber eigentlich hat sie doch vieles, was sie glücklich macht. Sie ist erfolgreich in ihrem Job und sie hat mit Darcy eine seit Jahren beste Freundin, die für sie da ist. Auf ihrer Geburtstagsparty jedoch landet Rachel ausgerechnet mit Dex im Bett. Den Mann, den sie seit ihrer gemeinsamen Studienzeit anhimmelt, den Mann, der sich dann jedoch an Darcy ranmachte und nun mit ihr verlobt ist. Nun steht Rachel vor der großen Frage, ob sie eher für ihr Glück kämpfen, oder eine gute Freundin sein soll.

Zur Rezension von "Fremd Fischen"

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Josh Dallas in "Thor"
Veröffentlichungsdatum (DE): 28.04.2011

Thor ist der älteste Sohn Odins und der erste Anwärter auf den Thron der sagenumwobenen Welt Asgard. Als sich Thor jedoch dem Willen seines Vaters widersetzt und den brüchigen Frieden mit den gefürchteten Eisriesen zerstört, wird er ohne seine Kräfte auf die Erde, in die Wüste New Mexicos, verbannt. Dort findet ihn die Physikerin Jane Foster und nimmt ihn auf. Sie weckt ganz neue Gefühle in ihm, die seine guten Seiten zum Vorschein bringen. Unterdessen fällt Odin in einen mythischen Schlaf, was seinem zweiten Sohn Loki die Chance auf den Thron eröffnet...

Zur Rezension von "Thor"

Foto: Copyright: HMH Hamburger Medien Haus Vertriebs GmbH
© HMH Hamburger Medien Haus Vertriebs GmbH

Ginnifer Goodwin in "Birds of America"
Veröffentlichungsdatum (DE): 14.10.2010

Morrie musste schon früh Verantwortung übernehmen. Selbst noch nicht erwachsen, kümmerte er sich nach dem Tod seiner Eltern um seine beiden Geschwister Jay und Ida (Ginnifer Goodwin). Mittlerweile sind beide aus dem ehemaligen Elternhaus ausgezogen, in dem Morrie nun mit seiner Frau Betty versucht, ein normales Leben zu führen. Doch immer wieder holen ihn seine Geschwister ein. Jay wurde von einem Auto angefahren und soll nun wieder bei ihnen einziehen und auch Ida hat nach sechs Jahren Abwesenheit wieder ihren Besuch im Hause ihrer Eltern angekündigt.

Zur Rezension von "Birds of America"

Foto: Copyright: Senator Film Verleih GmbH
© Senator Film Verleih GmbH

Ginnifer Goodwin in "A Single Man"
Veröffentlichungsdatum (DE): 08.04.2010

Nach dem Tod seines Liebhabers Jim (Matthew Goode) hat der alternde Literaturprofessor George Falconer (Colin Firth) die Lust am Leben verloren. Das plötzliche Alleinsein hat den nach Außen hin sehr korrekten und gefassten Mann aus der Bahn geworfen und langsam in die völlige Isolation getrieben. Doch der Tag ist gekommen, an dem George sein Leben grundlegend verändern will – für immer.

Zur Rezension von "A Single Man"

Foto: Copyright: 2010 Concorde Filmverleih GmbH
© 2010 Concorde Filmverleih GmbH

Emilie de Ravin in "Remember Me"
Veröffentlichungsdatum (DE): 25.03.2010

Seitdem sich sein Bruder vor ein paar Jahren umbrachte, hat Tyler Hawkins den Halt in seinem Leben verloren. Nicht nur der junge Mann leidet unter dem Verlust seines großen Bruders, auch seine Familie ist daran zerbrochen. Als Tyler dann in einer dunklen Nacht in New York in eine Schlägerei gerät, wird er vom Polizisten Neil Craig wenig freundlich behandelt, so dass er auf Rache sinnt. Die hübsche Tochter des Polizisten, Ally (Emilie de Ravin), kommt da genau richtig. Doch was als Gemeinheit beginnt, entwickelt sich für beide zur wahren Liebe...

Zur Rezension von "Remember Me"

Foto:

Emilie de Ravin in "Public Enemies"
Veröffentlichungsdatum (DE): 06.08.2009

USA in den 30er Jahren: Die Stimmung unter den Amerikanern ist wegen der große Weltwirtschaftskrise schwer angeschlagen. Die große Depression ist noch nicht vorüber, da schafft es der Bankräuber John Dillinger zu großem Ruhm. Die Banken, die einst für die große Krise sorgten, werden von ihm ausgeraubt und der charismatische Mann schafft es immer wieder zu entkommen und die Polizei zum Narren zu halten. Gemeinsam mit seinen Jungs räumt er Bank um Bank aus, während ihm die stille Bewunderung des einfachen Volkes zukommt.

Zur Rezension von "Public Enemies"

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Jennifer Morrison in "Star Trek"
Veröffentlichungsdatum (DE): 07.05.2009

In einer fernen Zukunft wird in Iowa gerade ein neues Raumschiff gebaut, das Jahre später unter dem Namen U.S.S. Enterprise Geschichte schreiben wird. Doch noch ist davon nichts zu merken. Der junge James Tiberius Kirk, der seinen Vater nie kennen lernen konnte, ist ohne die weisende Hand des Vaters zu einen kleinen Draufgänger geworden. Er beginnt seine Ausbildung an der Akademie. Dort macht er sich mit seiner lockeren Art nicht nur Freunde und stößt vor allem mit dem vulkanischen Überflieger Spock immer wieder anneinander.

Zur Rezension von "Star Trek"

Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Ginnifer Goodwin in "Er steht einfach nicht auf Dich!"
Veröffentlichungsdatum (DE): 12.02.2009

Jeder braucht einmal Hilfe bei der Liebe. Gigi (Ginnifer Goodwin) ist so ein Fall. Sie weiß einfach nicht, wie sie sich vor und vor allem nach einem Date verhalten soll. Anrufen? Anrufen lassen? Alles Fragen, die sie einfach nicht zu lösen weiß. Erst als Barkeeper Alex ihr einen Einblick in die männliche Psyche gibt, trifft sie ihren Traumprinzen. Auch andere Paare haben so ihre Probleme und müssen diese lösen, um glücklich zu werden...

Zur Rezension von "Er steht einfach nicht auf Dich!"

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Emilie de Ravin in "The Hills Have Eyes"
Veröffentlichungsdatum (DE): 23.03.2006

Camperfamilie wird in atomar verseuchter Wüste, einem verlassenen Militärgelände, von dessen wenig intelligenten Einheimischen geschlachtet. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt, den jeder, der eine atomar verseuchte Wüste betritt, nur verlieren kann...

Zur Rezension von "The Hills Have Eyes"

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Ginnifer Goodwin in "Walk the Line"
Veröffentlichungsdatum (DE): 02.02.2006

Schon als kleiner Junge hatte es Johnny nicht leicht. Sein älterer Bruder stirbt bei einem Unfall und er bekommt die ganze Unwut seines Vaters zu spüren. Doch keiner hätte gedacht, dass er einmal eine solche Karriere machen würde, außer vielleicht er selber. Doch mit dem Ruhm und dem Erfolg finden auch die Drogen einen Platz im Leben von Johnny Cash. Erst mit Hilfe seiner Liebe zu June Carter gelingt es ihm, diesem ein Ende zu bereiten und seiner Karriere in eine neue Richtung zu lenken.

Zur Rezension von "Walk the Line"

Foto: Copyright: Kinowelt Filmverleih GmbH
© Kinowelt Filmverleih GmbH

Jennifer Morrison in "Mr. & Mrs. Smith"
Veröffentlichungsdatum (DE): 21.07.2005

Nach sechs Jahren Eheleben ist die anfänglich aufregende Beziehung von John und Jane Smith der alltäglichen Routine gewichen. Tagsüber gehen die beiden vorgeblich ihren wenig spannenden Jobs nach, am Abend trifft man sich mit Freunden.

Ohne des Wissens des jeweils anderen pflegen die beiden jedoch ein pikantes Doppelleben als Auftragskiller und sind für konkurrierende Unternehmen tätig. Als John und Jane eines Tages auf die gleiche Zielperson angesetzt werden, fliegt ihre Tarnung schließlich auf und das Wort "Ehekrieg" erhält eine völlig neue Bedeutung

Zur Rezension von "Mr. & Mrs. Smith"

Foto: Copyright: EuroVideo Bildprogramm GmbH
© EuroVideo Bildprogramm GmbH

Jennifer Morrison in "Grind"
Veröffentlichungsdatum (DE): 27.01.2005

Eric und seine besten Freunde Dustin und Matt haben die High School mehr oder weniger hinter sich gelassen und wollen nun den letzten Sommer damit verbringen, zu erfahren, ob sie als Profiskater durchstarten können. Denn alle drei träumen von nichts anderem.

Als nun die Skater-Größe Jimmy Wilson in ihre Stadt kommt, wittern Eric und seine Freunde die große Chance. Ja, sie sind davon überzeugt, dass Wilson, sobald er sie skaten sieht, sie in sein Team aufnehmen wird. Doch sie haben nicht mit seinem fiesen Manager gerechnet, der ihnen diesen Plan gründlich versaut.

Zur Rezension von "Grind"

Foto:

Jennifer Morrison in "Wie überleben wir Weihnachten?"
Veröffentlichungsdatum (DE): 16.12.2004

Der exzentrische Millionär Drew will Weihnachten nicht alleine verbringen und macht der Familie Valco, den neuen Besitzern seines Elternhauses, ein ungewöhnliches Angebot: er bezahlt ihnen eine hohe Summe dafür, dass er während der Weihnachtsfeiertage bei ihnen einzieht und sie seine Familie spielen. Tatsächlich willigen die Valcos ein und bekommen mit Drew einen ziemlich schwierigen "Sohn", der das perfekte Weihnachtsfest veranstalten will. Richtig kompliziert wird es, als Alicia, die erwachsene Tochter der Valcos, vor der Tür steht und Drews Pläne kräftig durchkreuzt...

Zur Rezension von "Wie überleben wir Weihnachten?"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Ginnifer Goodwin in "Mona Lisas Lächeln"
Veröffentlichungsdatum (DE): 22.01.2004

"Um in Wellesley zu überleben, darf man nie auffallen." Dies ist der Ratschlag, den die junge Dozentin Katherine Watson von ihrem Kollegen Bill Dunbar bekommt. Von allen kritisch beäugt schlägt Katherine trotzdem einen neuen Weg ein, um Kunst und Kunstgeschichte zu lehren. Die Schülerinnen, allen voran Betty Warren,ihre Freundinnen Joan Brandwyn und Connie Baker (Ginnifer Goodwin), sind zunächst erstaunt und weigern sich. Einzig Giselle Levy bewundert ihre Lehrerin von Anfang an.

Zur Rezension von "Mona Lisas Lächeln"

Foto: Copyright: Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment

Eion Bailey in "Almost Famous"
Veröffentlichungsdatum (DE): 03.05.2001

William erkennt seine Leidenschaft für die Rockmusik, als seine ältere Schwester an ihrem 18. Geburtstag auszieht, um der strengen Erziehung der Mutter zu entgehen. Anita will Stewardess werden und hinterlässt ihrem Bruder ihre heimlich zusammengekaufte Plattensammlung. Allmählich beginnt William, in seiner Freizeit Artikel über die Musik zu schreiben und lernt schließlich einen Journalisten des Rolling Stone Magazins, Lester Bangs, kennen. Um diesen von seinem Können zu überzeugen, soll er einen Artikel über einen Auftritt von Black Sabbath schreiben, lernt stattdessen aber die Newcomerband Stillwater näher kennen...

Zur Rezension von "Almost Famous"

Foto:

Jennifer Morrison in "Düstere Legenden 2 - Final Cut"
Veröffentlichungsdatum (DE): 04.01.2001

Legenden sterben nie, dafür aber eine Menge Leute, wie es auf dem Campus von Amy Mayfield (Jennifer Morrison) geschieht. Rund um Amy fallen viele Freunde einem Massenmörder zum Opfer, bis sie heraus findet, dass die bestialischen Morde, einer davon sogar auf Video aufgenommen, etwas mit der Filmbranche und ihr selbst zu tun haben. Amy ist Filmstudentin und beschäftigt sich mit ihrer Abschlussarbeit, bei der sie die Chance auf einen Preis und die große Karriere in Hollywood hat.

Zur Rezension von "Düstere Legenden 2 - Final Cut"

Foto: Copyright: Constantin Film
© Constantin Film

Jennifer Morrison in "Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt"
Veröffentlichungsdatum (DE): 03.02.2000

Aus Spass lässt sich der Vorstadt-Telefontechniker Tom (Kevin Bacon) von seiner Schwägerin Lisa (Illeana Douglas) hypnotisieren. Danach geschehen seltsame Dinge mit ihm: er hat unheimliche Visionen, die ihn auf die Spur der vermissten Samantha (Jennifer Morrison) bringen. Auch Toms fünfjähriger Sohn Jake (Zachary David Cope) kann Samantha sehen.

Zur Rezension von "Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt"

Foto: Copyright: Kinowelt GmbH
© Kinowelt GmbH

Eion Bailey in "Fight Club"
Veröffentlichungsdatum (DE): 11.11.1999

Von Schlaflosigkeit und innerer Leere geplagt lebt der junge Versicherungsvertreter Jack sein Leben Tag für Tag dahin, ohne je wirklich wach zu sein oder zu schlafen. Auf einer seiner unzähligen Dienstreisen trifft er dann den charismatischen Seifenverkäufer Tyler Durden. Als Jacks Apartment in die Luft geht, weiß er sich an niemand anderen zu wenden als an Tyler und so verbringen die zwei einen Abend in der Bar. Nach ein paar Bier zu viel beginnen die beiden zum Spaß sich zu prügeln und finden Gefallen daran. Schnell entwickelt sich aus den allabendlichen Sauftouren und Prügeleien der "Fight Club".

Zur Rezension von "Fight Club"

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Jennifer Morrison in "Das Wunder von Manhattan"
Veröffentlichungsdatum (DE): 01.12.1994

Die große Weihnachtsparade vom Einkaufshaus Cole's steht kurz bevor, doch der wie jedes Jahr dafür engagierte Weihnachtsmann hat relativ viel getrunken, um sich warm zu halten. Als einem alten Mann namens Kris Kringel das auffällt, geraten die beiden in Konflikt. Dorey, die Verantwortliche für die Parade, muss einstehen, dass ihr Weihnachtsmann wirklich nicht geeignet ist. Sie überredet Kris Kringel kurzerhand die Parade anzuführen und verplichtet ihn auch gleich als Kaufhaus-Weihnachtsmann. Das Geschäft läuft fortan richtig gut und die Übernahme durch die Konkurrenz könnte noch abgewendet werden, wenn es weiter so gut läuft.

Zur Rezension von "Das Wunder von Manhattan"