Otto Hohenturm (englisch: Otto Hightower)

Otto Hohenturm (Rhys Ifans) ist in "House of the Dragon" die Hand von König Viserys Targaryen. Er ist ihm loyal und treu ergeben, doch er fürchtet Daemon, den Bruder des Königs, er Ansprüche auf den Thron zu stellen droht.

Die Serie "House of the Dragon" ansehen:

Charakterbeschreibung: Otto Hohenturm, Staffel 1

Otto Hohenturm ist der jüngere Bruder von Hobert Hohenturm, dem Erben des Familiensitzes. Er war verheiratet und ist der Vater von mehreren Söhnen sowie einer Tochter, Alicent Hohenturm. Von König Jaehaerys wurde Otto nach dem Tod von dessen Sohn Baelon zur Hand ernannt und nachdem Jaehaerys gestorben war, diente er weiterhin als Hand, nun unter Viserys Targaryen. Otto ist ein Mann, der Wert auf Ordnung legt, weshalb es ihm missfällt, wie achtlos Daemon Targaryen mit seinen Pflichten im kleinen Rat umgeht. Er erkennt jedoch, wie zugetan Viserys seinem Bruder ist, weshalb er wenig versucht, den König in Bezug auf Daemon zu beeinflussen. Was Otto jedoch wichtig ist, ist es die Thronfolge zu regeln, da Viserys bisher mit seiner Frau lediglich eine lebende Tochter gezeugt hat. Der König ist sich sicher, dass Aemma, die hochschwanger ist, ihm nun einen Sohn schenken wird und er lässt zu diesem Anlass ein großes Turnier in Königsmund veranstalten. An dem Turnier nimmt auch Ottos Sohn Gwayne teil, doch er wird von Daemon geschlagen.

Als Kommandant der Stadtwache geht Daemon mit harscher Gewalt vor, was Otto missfällt, doch es beliebt Viserys nicht, Daemon in die Schranken zu weisen. Als Otto dann jedoch nach dem Tod von Aemma und dem Neugeborenen zugetragen wird, dass Daemon über das kurze Leben von Viserys Sohn Baelon gespottet hat, ergreift der König nun doch Maßnahmen gegen Daemon. Er schickt ihn nach Runenstein zu seiner Frau. Bald darauf erfährt Otto allerdings, dass Daemon sich keinesfalls an den Befehl des Königs gehalten hat. Stattdessen hat Daemon ein Drachenei entwendet und ist mit seiner Geliebten Mysaria nach Drachenstein aufgebrochen. Otto wird Daemon nachgesandt, um ihn zur Ordnung zu rufen, doch Ottos Worte treffen bei Daemon auf taube Ohren. Erst als Rhaenyra Targaryen, die gerade von Viserys zur Thronerbin erklärt wurde, auf Syrax auftaucht, rückt Daemon das Drachenei wieder heraus. Es dauert nicht lange, bis Daemon erneut für Unruhe sorgt, als er sich mit Corlys Velaryon unerlaubt auf den Trittsteinen einen Krieg gegen die Triarchie erlaubt. Otto spricht sich dafür aus, Daemon diesen unerlaubten Kampf ohne Unterstützung austragen zu lassen.

Die Gesundheit des Königs ist angegriffen und er leidet an eitrigen Wunden, worüber Otto dem König verspricht, Stillschweigen zu bewahren. Gleichzeitig rät Otto dem König, sich erneut zu vermählen. Der kleine Rat schlägt Laena Velaryon als geeignete Gemahlin vor, doch Otto hat eigene Pläne geschmiedet und trägt seiner Tochter auf, sich Viserys anzunähern. Als Viserys sich schließlich entscheiden muss, erklärt er, Alicent zur Frau zu nehmen. Einige Zeit darauf schenkt Alicent dem König einen Sohn und wenig später ist sie erneut schwanger. Anlässlich der Feier von Aegon Targaryens zweitem Namenstag schlägt Otto vor, Aegon mit Rhaenyra zu verheiraten, doch der König verdeutlicht, dass Rhaenyra den Thron erben wird und nicht Ottos Sprössling. Otto dringt nicht weiter in den König ein, macht seiner Tochter aber klar, dass sie Aegon darauf vorbereiten soll, eines Tages auf dem eisernen Thron zu sitzen.

Otto hat überall Informanten und so wird ihm zugetragen, dass Rhaenyra die Nacht mit Daemon in einem Bordell verbracht hat. Mit diesem Wissen wendet Otto sich an Viserys. Jener ist entsetzt von der Neuigkeit und auch Alicent kann und will nicht glauben, dass Rhaenyra ihre Unschuld an Daemon verloren hat. Schließlich wird Otto zu Viserys bestellt und jener verdeutlicht, es nicht zu tolerieren, dass Otto seine Tochter bespitzeln lässt. Viserys unterstreicht, genug von Ottos politischen Spielchen zu haben, weshalb er den machtgierigen Otto als Hand entlässt. Bevor Otto Königsmund verlässt, gibt er Alicent zu verstehen, dass sie weiterhin dafür sorgen muss, ihre Kinder auf den Thron vorzubereiten.

Ungefähr zehn Jahre später kehrt Otto nach Königsmund zurück, als Lyonel Kraft, der in den letzten Jahren als Hand gedient hat, gestorben ist. Otto begleitet die Targaryens nach Driftmark, wo Laena beigesetzt werden soll und ist dort Zeuge, wie Aemond Targaryen durch Lucerys Velaryon ein Auge verliert. Alicent ist außer sich und ignoriert, dass ihre Kinder die von Rhaenyra als Bastarde bezeichnen, woraufhin Viserys endgültig darauf besteht, jeden zu bestrafen, der noch einmal die Legitimität seiner Enkel anzweifelt. Unterdessen meint Aemond, trotz des verlorenen Auges gewonnen zu haben, da er nun der Drachenreiter von Vhagar ist. Otto kann seinem Enkel nur zustimmen und begrüßt es, dass Alicent ihre Gutmütigkeit gegenüber Rhaenyra nach diesem Vorfall nun langsam abzulegen scheint.

Partnerlinks zu Amazon

In den nächsten Jahren übernimmt Otto immer mehr Pflichten des Königs, da die Gesundheit des Königs sich zusehends verschlechtert. So ist es auch an Otto, darüber zu entscheiden, wer den Titel von Corlys erben soll, als jener auf der See schlimm verwundet wird. Alicent und Otto stehen auf der Seite Vaemond Velaryons, wohingegen das Erbe eigentlich an Rhaenyras Sohn Lucerys gehen sollte, doch es ist ein unausgesprochenes Geheimnis, dass Rhaenyras Söhne nicht von Corlys Sohn Laenor Velaryon stammen. So lässt Otto, der für die Verhandlung auf dem eisernen Thron sitzt, erst Vaemond vorsprechen, dann Rhaenyra. Bevor Otto seine Entscheidung verkünden kann, taucht Viserys auf und übernimmt den Vorsitz. Sofort wird klar, dass die Debatte beendet ist, woraufhin Vaemond Rhaenyra als Hure und ihre Söhne als Bastarde bezeichnet. Otto bleibt untätig, als Daemon Vaemond daraufhin köpft. Die Familie versucht, das Gesehene hinter sich zu lassen, indem sie gemeinsam zu Abend isst. Dabei bittet Viserys seine Frau und seine Kinder, den Frieden zu wahren. Rhaenyra nimmt ihren Vater beim Wort und scheint sich mit Alicent versöhnen zu wollen, während Otto Stillschweigen bewahrt.

Kurz darauf reist Rhaenyra mit ihrer Familie wieder ab und gleich darauf stirbt Viserys. Alicent ist erschüttert über den Tod ihres Mannes und teilt ihrem Vater mit, dass Viserys ihr noch am Abend gesagt hat, dass er gern Aegon auf dem Thron sitzen sehen würde. Daraufhin versammelt Otto den kleinen Rat und teilt allen mit, dass Viserys gestorben ist. Otto und seine Verbündeten, die Grünen, haben bereits Pläne für das Ableben des Königs geschmiedet und beabsichtigen, Aegon krönen zu lassen. Davon hört Alicent zum ersten Mal und sie ist nicht damit einverstanden, dass Otto Rhaenyra aus dem Weg räumen lassen will. Sie verlangt daher, dass Otto sich mit einem friedlichen Angebot auf den Weg zu Rhaenyra macht. Bevor es dazu kommt, wird allerdings die Krönung von Aegon vorbereitet. Doch vorher muss Aegon erst noch gefunden werden. Otto schickt Arryk und Erryk Cargyll los, um Aegon aufzuspüren und die beiden geraten schließlich an Mysaria, die nur Otto verraten will, wo Aegon versteckt ist. Im Gegenzug für Aegons Aufenthaltsort verlangt Mysaria, dass Otto für bessere Bedingungen in Flohloch sorgt. Otto stimmt zu und wenig später wird Aegon gefunden. Dann überdenkt Otto sein Versprechen noch einmal und lässt Mysarias Haus in Brand stecken.

Lords, die nicht vor Aegon das Knie beugen wollen, werden indes hingerichtet und Otto bedankt sich bei Larys Kraft für die Unterstützung. Es ist Otto aufgefallen, dass Larys viel Zeit mit Alicent verbringt, woraufhin Larys durchblicken lässt, dass dies durchaus zu Ottos Vorteil sein kann. Unter den Augen des Volkes wird Aegon anschließend im Beisein von Otto und den Grünen in der Drachengrube zum König gekrönt. Gleich darauf bricht Panik aus, als Rhaenys Targaryen mit Meleys durch den Boden bricht, doch sie lässt Aegon unverletzt zurück.

Otto macht sich nun auf den Weg nach Drachenstein, um Rhaenyra dazu zu bewegen, Aegon als König zu akzeptieren. Nichts läge Rhaenyra ferner und sie nimmt Otto das Zeichen der Hand ab. Da sie sich allerdings auf ihre frühere Freundschaft mit Alicent besinnt, verspricht Rhaenyra, sich Alicents Angebot durch den Kopf gehen zu lassen.

Die Serie "House of the Dragon" ansehen:

Marie Müller - myFanbase