Dr. Atticus "Link" Lincoln, Staffel 16

Da auch Atticus "Link" Lincoln die Vergangenheit von Jo Karev kennt, wird er von Alex Karev in Kenntnis gesetzt, dass sie sich in psychologische Behandlung begeben hat. Dabei nutzt er auch die Gelegenheit, um darüber zu sprechen, dass Amelia Shepherd ihn abserviert und eine Beziehung zu ihm abgelehnt hat. Seinen Ärger darüber, lässt Link diese auch bei einer gemeinsamen OP spüren, indem er Spitzen verteilt. Amelia erklärt ihm aber, dass sie eine Beziehung nie völlig ausgeschlossen hat, sondern ihn nur erst einmal besser kennenlernen wollte. Aus diesem Grund schlägt Link kurzerhand ein Date vor, bei dem sie über ihre unerfüllten Wünsche sprechen. Dabei erfährt er auch, dass Amelia von einem Dreier nicht abgeneigt wäre. Dabei erinnert Link sie daran, dass sie gemeinsam in Los Angeles waren und sie dort ihren Wunsch hätten erfüllen können. Ganz unbewusst erinnert Link sie dabei an eine Patientin und Amelia kann somit eine Diagnose für ihre Patientin im Krankenhaus stellen.

Foto: Caterina Scorsone & Chris Carmack, Grey's Anatomy - Copyright: 2021 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Caterina Scorsone & Chris Carmack, Grey's Anatomy
© 2021 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Links Seelenfrieden wird aber kurze Zeit später gestört, als er von Amelia völlig überraschend erfährt, dass sie schwanger ist. Deshalb hat er auch kein Ohr für Jo, die zwei verlockende Jobangebote hat. In seiner Not berichtet er seiner besten Freundin, dass er Vater wird und er eigentlich Angst hat, ein Kind in diese völlig chaotische Welt zu setzen. Dennoch kommen Link und Amelia zu dem Entschluss, dass sie das Kind behalten wollen. Um ihr Glück noch ein bisschen zu zweit genießen zu können, wollen die beiden die Schwangerschaft noch nicht bekannt machen. Stattdessen genießt Link seine Zweisamkeit mit Amelia und bemerkt dabei, keine Angst mehr vor der Liebe zu haben, wie es bei ihm sonst immer der Fall gewesen ist.

Weil Amelia durch das gemeinsame Kind auch ein Teil seiner Familie werden wird, lädt Link sie zum gemeinsamen Essen im Restaurant mit seinen Eltern Maureen Lincoln und Eric Lincoln ein, da sie seinen Jahrestag feiern wollen, als er die Nachricht bekam, krebsfrei zu sein. Allerdings verläuft das Essen nicht allzu harmonisch und Link ist geschockt, als seine Eltern bekannt geben, wieder heiraten zu wollen. Frustriert darüber teilt er Amelia unter vier Augen mit, dass seine Eltern mal wieder seinen Jahrestag mit ihrem Kram in den Schatten stellen. Durch Amelias gutes Zureden beruhigt sich Link wieder und er gesteht seinen Eltern, dass er und Amelia ein Kind erwarten. Dabei ist er aber auch nicht begeistert, dass seine Eltern bereits ein Hochzeitsdatum festgelegt haben, bei dem Maureen aber anbietet, diesen verschieben zu können.

Als sich alles wieder beruhigt hat, konzentrieren sich Link und Amelia auf ihr ungeborenes Kind und fragen sich, wie dies wohl sein wird. Obwohl er durch seine Arbeit nicht viel Zeit hat, unterstützt er Jo dennoch, als sie als freiwillige Helferin bei Safe Haven arbeitet. Da er durch seine eigene baldige Vaterschaft verstehen kann, dass sie sich in das kleine Wesen verliebt hat, macht er ihr auch keinerlei Vorwurf, als Jo das Baby mit nach Hause genommen hat und bietet ihr stattdessen an, immer bei ihm und Amelia einkehren zu können, sollte ihr die Arbeit bei Safe Haven zu viel werden.

Partnerlinks zu Amazon

Allerdings weiß Link zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass er möglicherweise gar nicht der Vater von Amelias Kind ist, weshalb er sich fröhlich Namen für seinen Sohn überlegt und den Namen Scout vorschlägt. Da ihm Amelia aber ziemlich unbeholfen gesteht, dass sie in ihrer Schwangerschaft weiter ist, als sie dachte, schließt er daraus, dass auch möglicherweise Owen Hunt der Vater ist und wird von ihr gebeten, alles in Ruhe zu überdenken. In seinem Chaos wendet er sich an Jo und gesteht ihr alles, die aber außer sich ist. Durch einen darauffolgenden Patientenfall wird ihm aber bewusst, dass er selbst Sicherheit braucht und macht dies auch Amelia klar, womit er sie zum Weinen bringt und er sich eigentlich geschworen hatte, sie niemals zum Weinen zu bringen.

Link ist durch die Situation verletzt und weiß auch nicht, wie er reagieren würde, sollte Owen der Vater des Kindes sein. Er macht Amelia dennoch klar, sie zu lieben. Einige Tage später bekommt er eine SMS von ihr, in der sie ihm mitteilt, den Vaterschaftstest nicht gemacht zu haben, da sie zu viel Angst davor hat. Von Jo erfährt er auch noch, dass Amelia schon einmal eine solche Phase hatte, als es mit Owen um das Thema Kinder gegangen ist, was Link beunruhigt. Dabei hilft es ihm auch nicht, dass Amelia zu dieser Zeit unter einem massiven Hirntumor gelitten hat. Aus seiner Angst heraus, sucht er seine Exfreundin zu Hause auf, allerdings macht Amelia Schluss mit ihm, da er ihr nicht versichern kann, sie und das Kind bedingungslos zu lieben, sollte er nicht der Vater sein. Von Maggie Pierce wird ihm dann auch noch bewusst gemacht, dass Owen wohl niemals erfahren wird, dass er möglicherweise der Vater ist.

Foto: Chris Carmack & Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2020 ABC Studios
Chris Carmack & Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2020 ABC Studios

Durch die Situation schläft Link vorübergehend im Aufenthaltsraum, will aber mit anderen auch nicht über seine momentanen Beziehungsprobleme reden und letztlich stattet er Jo regelmäßige Besuche ab. Von dieser erfährt er aber, dass Jo selbst Eheprobleme hat, da sie durch ihre Schwiegermutter Helen Karev erfahren hat, dass Alex nie bei ihr gewesen ist. Da Link Amelia aber noch immer liebt, schlägt er eines Tages wieder bei ihr auf und gesteht ihr, ihr eigentlich ein Liebeslied schreiben zu wollen. Da er aber schlecht im Schreiben ist, ist er sofort zu ihr gekommen und versichert ihr, sie zu lieben. Dabei erfährt er auch, dass Amelia den Vaterschaftstest gemacht hat und er eindeutig der Vater ist. In seiner überschwänglichen Freude küssen sie sich leidenschaftlich und Link schreibt Jo eine SMS, um ihr die freudige Nachricht mitzuteilen.

Aufgrund seiner Vaterschaft lehnt er auch einen gut bezahlten Job beim Militär ab und macht dabei auch Levi Schmitt klar, dass es bei einer Beziehung um Nehmen und Geben geht. Auch Amelia macht er bewusst, dass er immer um ihre Träume kämpfen wird. Gleichzeitig sorgt er sich aber auch um sie, da sie bereits Vorwehen hatte und eigentlich kürzer treten sollte. Owen kann ihm aber auch die Sorge nehmen, versichert aber auch, dass man in Elternschaft immer in Sorge ist.

Zwar kann Link bei der Geburt seines Sohnes nicht dabei sein, da sein Können bei einem Eingriff von Richard Webber gebraucht wird, aber anschließend begrüßt er seinen Sohn Scout, der ihn mit Liebe erfüllt.

Zur Beschreibung von Atticus "Link" Lincoln, "Grey's Anatomy" Staffel 15

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen:

Daniela S. - myFanbase