Helen Karev

Helen Karev (Lindsay Wagner) ist in "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" die die physisch kranke Mutter von Alex Karev, die ihrem Sohn seine Kindheit und seine Jugend nicht immer einfach gemacht hat. Sie lebt in Iowa und bekommt regelmäßig Schecks von Alex geschickt, damit ihr Lebensunterhalt gesichert ist. Zum ersten Mal tritt sie in Staffel 14 in Erscheinung.

Charakterbeschreibung: Helen Karev, Staffel 14

Eines Tages bemerkt Alex, dass seine Mutter schon länger keine Schecks mehr eingelöst hat und befürchtet das Schlimmste. Zusammen mit Jo Wilson reist er nach Iowa. Helen hat mittlerweile einen geregelten Tagesablauf und arbeitet in einer Bibliothek. Sie zeigt sich sehr überrascht, als Alex bei ihr auftaucht. Sie versucht ihrem Sohn klar zu machen, dass die Schübe ihrer Krankheit nachgelassen haben, weshalb sie jetzt ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen kann. Alex ist sehr überrascht über die Neuigkeiten und regt sich sehr darüber auf, dass seine Mutter ihn darüber nicht informiert hat. Da das Gespräch ziemlich aufwühlend für sie ist, schickt Helen ihren Sohn weg.

Alex ist durch ein Gespräch mit Jo klar geworden, dass er auch schöne Kindheitserinnerungen an Helen hat, weshalb er sie erneut aufsucht , wofür Helen dankbar ist. Schließlich lernt sie auch Jo kennen, lehnt es jedoch ab, der Hochzeit von Alex und ihr beizuwohnen, damit sie ihren geregelten Alltag nicht durcheinanderbringt.

Charakterbeschreibung: Helen Karev, Staffel 15

Eines Tages taucht Helen überraschend in Seattle auf und sorgt für ordentlich Verwirrung. Da die Genesungsparty von Catherine Fox bei Jackson Avery ansteht, zu der auch Alex und Jo eingeladen sind, begleitet Helen ihre Schwiegertochter, die sich sehr überrascht über den Besuch zeigt. Da auch Alex sehr überrascht ist, versucht er besonders auf Helen zu achten. Allerdings verschwindet sie kurz darauf in der Wohnung und mischt sich unter die Partygäste.

In einem vertraulichen Gespräch mit Alex versichert Helen ihrem Sohn, dass es ihr gut geht und dass sie sogar Schals als Hochzeitsgeschenk angefertigt hat. Dennoch versichert sich dieser noch einmal beim Arzt ihrer Mutter. Helen macht ihren gesunden Eindruck allerdings damit zunichte, als sie ihren Sohn auf einen seltsamen Geruch und Feuer in der Wohnung aufmerksam macht. Schließlich behält Helen mit ihrer Vermutung recht und kann mit Alex und Jo noch gemütlich den Abend in deren Wohnung ausklingen lassen.

Da Helen länger als gedacht in Seattle bleibt, verunsichert sie versehentlich Jo, als dieser kleine Babymützen in Helens Handtasche auffallen. Jedoch kann sie ihrem Sohn verständlich machen, dass sie Jo damit nicht unter Druck setzen, sondern ihr lediglich einen Denkanstoß geben wollte. Obwohl Helen sehr dankbar ist, Zeit mit ihrem Sohn verbringen zu können, sehnt sie sich nach ihrem geregelten Alltag in Iowa. Gegenüber Miranda Bailey lässt sie daher durchblicken, wieder nach Hause zu wollen, sich jedoch nicht traut, Alex zu bitten, sie auf der Rückreise zu begleiten. Durch Bailey erkennt Alex, dass es Helen nicht gut geht. Sie ist ihm dankbar, als er ihrem Wunsch nachkommt und so reisen die beiden nach Iowa.

Daniela S. - myFanbase