Episode: #7.22 Die letzte Klappe

In der "Gilmore Girls"-Episode #7.22 Die letzte Klappe erhält Rory (Alexis Bledel) ihren Traumjob als Politikjournalistin. Währenddessen verpflichtet Luke (Scott Patterson) jeden in Stars Hollow dazu, ihm dabei zu helfen, eine Party zu Rorys Abschluss zu organisieren. Auch Emily (Kelly Bishop) und Richard (Edward Herrmann) besuchen die riesige Feier und Rory dankt in einer Rede sowohl Lorelai (Lauren Graham) als auch der ganzen Stadt dafür, dass sie ihr einen so guten Start ins Leben ermöglicht haben. Lukes Aufmerksamkeit führt schließlich zu einer unerwarteten Reaktion von Lorelai. Am Morgen, an dem Rory Stars Hollow schließlich verlassen wird, öffnet Luke schon im Morgengrauen für ein feierliches Frühstück der Gilmore Girls sein Diner. Unterdessen steigt die CNN-Journalistin Christiane Amanpour im Dragonfly Inn ab und Rory trifft auf ihr jahrelanges Idol.

Diese Serie ansehen:

Foto: Lauren Graham & Alexis Bledel, Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Lauren Graham & Alexis Bledel, Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Früh am Morgen hat Lorelai eine Überraschung für Rory und führt sie ins Dragonfly Inn. Dort hat am letzten Abend ein ganz besonderer Gast eingecheckt: Christiane Amanpour, CNN-Korrespondentin und seit Kindertagen Rorys größtes Idol. Entsprechend aufgeregt ist Rory und zu allem Überfluss hat sie noch ihren Pyjama an, weil sie Lorelai nicht geglaubt hat, dass ihr Vorbild im Hotel abgestiegen ist. Lorelai bittet Christiane Amanpour, ihr Rory vorstellen zu dürfen und erzählt stolz von ihrer Tochter, die in Yale studiert hat und Herausgeberin der Yale Daily News war. Die berühmte Journalistin freut sich, Rory kennen zu lernen, zeigt sich interessiert an ihren beruflichen Plänen und gibt Rory sogar eine Visitenkarte, damit sie ihr bei Gelegenheit Artikel zum Lesen schicken kann.

Nach dieser aufregenden Begegnung treffen Lorelai und Rory die letzten Vorbereitungen für ihre Reise. Die beiden wollen nach Rorys Abschluss gemeinsam für einige Wochen die USA bereisen und dabei die besten Freizeitparks erobern – wer weiß, ob sie jemals wieder für einen solchen Trip Zeit finden, wenn Rory erstmal einen festen Job hat. Rory schickt noch eine Menge Empfehlungsschreiben los, sie möchte keine Chance auf einen Job verpassen. Als das Gespräch auf die Männer in ihrem Leben kommt, erzählt Rory, dass sie mit Logan seit der Trennung nicht wieder gesprochen hat und dass sie großen Liebeskummer hat. Lorelai meint, dies würde vorbei gehen, immerhin spricht sie aus Erfahrung. Mit Luke hätte sie nun übrigens abgeschlossen und ist der Meinung, dass sie weiterhin nur Freunde sein sollten. Immerhin hat er auf ihre große Geste, das Liebeslied in der Karaoke-Bar, nicht reagiert und sie will keinen Freund, der keine Gefühle zeigen kann.

Als Lorelai erzählt, dass die Stadt eine große Abschlussfeier für Rory plant, um all diejenigen Stadtbewohner zu entschädigen, die der offiziellen Feier in Yale nicht beiwohnen konnten, reagiert Rory schockiert. Immerhin muss sie den Planungen nach noch mal in ihr Abschluss-Outfit schlüpfen und die Feier unter den neugierigen Augen von Kirk, Babette und den anderen nachspielen.

Luke wurde von Lorelai gebeten, sich um die Verpflegung der Gäste auf der Party zu kümmern und er steckt mitten in den Planungen, als seine Schwester Liz mit ihrem Baby zur Tür des Cafés hereinkommt. Liz ist neugierig und brennt darauf, zu erfahren, wie Lorelai auf die Kette reagiert hat, die Luke ihr schenken sollte. Luke betont, dass er diese Kette als Ersatzgeschenk für Rory gekauft hat, nicht für Lorelai. Der Song in der Karaoke-Bar hätte nichts bedeutet, die beiden seien nur Freunde. Liz gibt sich damit natürlich nicht zufrieden.

Am Freitagabend treffen sich Rory und Lorelai zum letzten Mal vor ihrer Abreise mit den Gilmores. Rory verspätet sich, da sie sich noch mit dem Leiter des Online-Magazins trifft, den sie vor einiger Zeit kennen gelernt hat. Emily hat in der Zwischenzeit eine Idee, wie Lorelai das Hotel ausbauen kann: Wellness-Hotels seien der neueste Schrei und damit würde das Dragonfly Inn noch erfolgreicher werden. Lorelai verspricht, darüber nachzudenken, hat die Idee insgeheim allerdings längst verworfen, da sie sich den teuren Umbau in eine Wellness-Oase nicht leisten könnte.

Als Rory von ihrem Geschäftstreffen wieder kommt, bringt sie gute Neuigkeiten mit: Sie hat ein Jobangebot bekommen und spontan zugesagt. Für das Online-Magazin würde sie auf unbestimmte Zeit den Wahlkampf des US-Politikers Barack Obamas, der 2008 für die Wahl des Präsidenten antritt, begleiten, gemeinsam mit vielen anderen Journalisten. Dieser Job sei kurzfristig freigeworden und hat neben dem Vorteil, dass sie dort unglaublich viele Kontakte knüpfen könne, auch einen Haken: Rory muss bereits in drei Tagen nach Iowa fliegen, wo die Reise losgeht. Der Urlaub mit Lorelai fällt also leider ins Wasser. Plötzlich realisieren alle, dass sie bald von Rory Abschied nehmen müssen.

Am nächsten Tag besorgen Lorelai und Rory in Stars Hollow alle möglichen Utensilien für Rorys neuen Job und haben dabei im Café eine schlechte Nachricht für Miss Patty, Babette und die anderen Freunde. Die Party, die für das nächste Wochenende geplant war, muss leider ausfallen, denn Rory wird in zwei Tagen abreisen. Entsprechend groß ist die Enttäuschung. Luke beobachtet die Szene und hat eine Idee… Er will eine Überraschungsparty für Rory organisieren, die am Abend vor ihrer Abreise stattfinden soll.

Dafür mobilisiert er die halbe Stadt. Sookie kümmert sich um die Desserts, Jackson um das Gemüse und Luke um die restliche Verpflegung. Ein geheimes Stadttreffen wird anberaumt und obwohl Taylor zunächst dagegen ist, da für die Party so ziemlich alle existierenden Gesetze gebrochen werden, wird er schließlich von den Bewohnern überstimmt. Nach Sonnenuntergang beginnen die Vorbereitungen auf dem Marktplatz und Luke und die anderen haben alle Mühe, diese vor Lorelai und Rory geheim zuhalten. Rory will sich nämlich an diesem Abend von Lane verabschieden, die dummerweise mitten in der Stadt wohnt.

Die beiden Freundinnen schwelgen in Erinnerungen an alte Zeiten, als Zach Lane dezent darauf hinweist, dass sie Rory dazu bringen muss, nach Hause zu gehen, da sie ansonsten die Vorbereitungen für ihre Überraschungsparty mitbekommen würde – immerhin sitzen die beiden auf der Veranda mit bestem Blick auf den Marktplatz. Rory bekommt plötzlich Panik, als sie realisiert, dass sie schon bald für ihren Job aufbrechen muss, und obwohl sie sich auf die neuen Herausforderungen freut, kommen ihr Zweifel, ob sie dem gewachsen ist. Doch Lane macht ihr Mut.

Als Rory schließlich nach Hause kommt, bereitet Lorelai weiterhin alles für ihre Abreise vor. Dabei gesteht sie, dass sie sich dermaßen in die Vorbereitungen stürzt, weil sie nicht darüber nachdenken möchte, dass sie Rory schon bald verabschieden muss. In der Nacht schleicht sich Lorelai an Rorys Bett und betrachtet unter Tränen ihre schlafende Tochter.

Währendessen laufen auf dem Marktplatz die Vorbereitungen für die Party unter Lukes Leitung auf Hochtouren. Babette hat schlechte Nachrichten: Es soll am nächsten Tag regnen und die Party ist in Gefahr, da es keine geeigneten Örtlichkeiten gibt, wo man 200 Leute unterbringen kann. Doch Luke gibt nicht auf und verbringt die ganze Nacht damit, Zelte und Regenjacken zu einem gigantischen Regenschutz zusammen zu nähen, mit dem er den Marktplatz überspannt, damit die Party nicht abgesagt werden muss.

Am nächsten Morgen erwartet die Gilmore Girls eine gigantische Überraschung, als sie mit dem Auto durch das verregnete Stars Hollow fahren. Auf dem Marktplatz hat sich die ganze Stadt versammelt, um von Rory Abschied zu nehmen, und auch Emily und Richard haben es sich nicht nehmen lassen, vorbei zu kommen. Mit rührenden Worten bedankt sich Rory bei den Bewohnern und vor allem bei ihrer Mutter, und die Party geht los.

Nach einiger Zeit müssen sich Emily und Richard verabschieden. Emily erinnert Lorelai noch einmal an die Idee, das Dragonfly Inn in ein Wellness-Hotel um zuwandeln und bietet sogar an, ihr dafür das Geld zu leihen. Lorelai wird schnell klar, worum es Emily in Wirklichkeit geht: Sie möchte Lorelai auch weiterhin regelmäßig treffen, denn sie befürchtet, dass sie Lorelai, wenn Rory nun erstmal fort ist, auch kaum noch zu Gesicht bekommt. Lorelai schlägt vor, die Tradition des freitäglichen gemeinsamen Essen beizubehalten und Emily freut sich insgeheim, denn zeigen kann sie es natürlich nicht.

Danach verabschiedet sich Rory von ihren Großeltern, während Lorelai sich bei Sookie für die Party bedankt. Doch Sookie verrät, wer diese tatsächlich organisiert hat: Luke. Dabei musste sie ihm versprechen, dies für sich zu behalten. Lorelai ist sprachlos und macht sich auf die Suche nach Luke.

Vor dem Diner treffen die beiden aufeinander und Lorelai bedankt sich gerührt bei Luke, denn ihr ist bewusst, was für eine große Geste dies ist. Der meint, es sei keine große Sache, das Wichtigste wäre ihm, dass Lorelai glücklich ist. Endlich küssen sie sich leidenschaftlich, während im Hintergrund die Party weiterläuft. Das Traumpaar ist wieder vereint.

Am nächsten Morgen sind Lorelai und Rory noch vor Sonnenaufgang abreisebereit und machen vor dem Flughafen einen allerletzten Stopp: Luke hat das Café extra für die beiden früher geöffnet, und wie früher bereitet er ihnen ein üppiges Frühstück, während er und Lorelai sich verliebte Blicke zuwerfen. Rory macht Lorelai ein Kompliment für die Kette, die Luke ihr geschenkt hat, und die beiden sprechen über Gott und die Welt, während die Kamera langsam ausblendet…

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #7.22 Die letzte Klappe diskutieren.