Anna Nardini

In der ersten Staffel haben wir Lukes Ex-Freundin Rachel kennen gelernt, doch wie sich in der sechsten Staffel herausstellt, war Rachel nicht die einzige Frau, mit der Luke vor Lorelais Auftauchen in Stars Hollow eine feste Beziehung hatte. Zu der Zeit, als er sein Diner eröffnet hat, war er mit Anna Nardini liiert, an die er später wohl nicht mehr oft gedacht hat, bis er zwölf Jahre nach der Trennung erfährt, dass Anna eine Tochter namens April von ihm hat.

Anna hatte Luke die Schwangerschaft verschwiegen, da sie der Meinung war, dass er Kinder nicht ausstehen kann. So ist es April selbst, die in der sechsten Staffel ihren Vater ausfindig macht. Luke will danach nicht einfach wieder aus Aprils Leben verschwinden und bittet Anna, Kontakt zu seiner Tochter haben zu dürfen, was Anna widerwillig erlaubt.

Anna besitzt einen Laden, in dem sie verschiedene Waren verkauft und dabei besonders auf Originalität und Einzigartigkeit der Stücke achtet. Sie verhält sich ihrer Tochter gegenüber sehr beschützend und will beispielsweise nicht, dass Lorelai eine Verbindung zu April aufbaut, solange Lorelai und Luke nicht verheiratet sind.

Anna hatte nach Luke offenbar noch einige andere Beziehungen, da neben Luke noch zwei andere Männer als Vater von April in Frage kamen und erst durch einen DNA-Test ausgeschlossen wurden.

Als Anna beschließt, mit April nach New Mexico zu ziehen, um für ihre Mutter zu sorgen, fürchtet Luke, seine Tochter lange nicht wieder zu sehen. Er beschließt, vor Gericht zu gehen und um das Sorgerecht zu kämpfen, was Anna nicht gutheißt. Sie kritisiert seine Lebensweise und seine Beziehungsunfähigkeit, doch letztlich wird Luke ein Teil des Sorgerechts zugesprochen, so dass April immer mindestens ein Wochenende im Monat und die Ferien bei ihm verbringt.

Maret Hosemann - myFanbase