Kevin Atwater, Staffel 9

Foto: LaRoyce Hawkins, Chicago P.D. - Copyright: 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.
LaRoyce Hawkins, Chicago P.D.
© 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.

Nach der Aufregung rund um Kim Burgess ist zwischen Kevin und seinem langjährigen Freund Adam Ruzek wieder alles in Ordnung und beide eint auch die Sorge um Kim, die nach den Erlebnissen nicht bereit scheint, in den Job zurückzukehren. Kevin will auch Adams Rat, als er in Burnside Interesse an einer Immobilie entwickelt. Sie treffen sich in einer Bar, wo er seine Pläne offenlegt, doch Adam ist skeptisch und verabschiedet sich schließlich, um Kim etwas zu Essen zu bringen. Kevins Blick fällt anschließend auf eine Frau am Kicker, die alle im Griff hat. Er lässt sich auf ein Spiel ein und sie flirten dabei heftig, weswegen sie schließlich gemeinsam im Bett landen. Erst am nächsten Morgen kommen sie dazu, sich gegenseitig vorzustellen und so zeigt sich, dass die Frau Celeste heißt und Jugendliche in Kunst unterrichtet. Zudem ist sie eine laute Verfechterin von BLM. Kevin entscheidet sich aufgrund dieser Offenbarung, seinen Job zu verschweigen. Die beiden wollen sich aber noch mal sehen. Als Kevin ihre Wohnung verlässt, wird er von mehreren Streifenwagen überholt und hört deswegen den Funk ab, weswegen er von einer Schießerei mitbekommt. Insgesamt vier Personen wurden dabei getroffen und er hilft bei der Erstversorgung. Als die Aufnahmen der Tat studiert werden, ist bei einem Täter eine Mütze mit einem Logo zu erkennen, das zu Celestes Kunstprojekt führt. Kevin soll ihre Befragung gemeinsam mit Adam übernehmen, aber er gesteht diesem, dass am Vorabend etwas lief, weswegen er nicht mitkommen kann. Als sie später das Atelier von Celeste überwachen, gesteht Kevin seinem Freund, dass er es genossen hat, einfach mal ein schwarzer Kerl ohne problematischen Job zu sein. Letztlich kommen sie den verdächtigen Jugendlichen aus dem Projekt nicht entscheidend näher, weswegen Kevin Hank Voight einweist, dass er Celeste kennt und undercover gehen kann.

Foto: LaRoyce Hawkins, Chicago P.D. - Copyright: 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.
LaRoyce Hawkins, Chicago P.D.
© 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.

Er besucht sie und sie ist nicht so gut drauf, macht aber nur Andeutungen, dass sie ihre Jugendlichen zu schützen versuche. Kevin kann das verstehen, da er seine Geschwister auch großziehen musste. Später will er unauffällig ihr Handy ausspionieren, das aber in dem Moment klingelt, denn ein Jugendlicher fleht verzweifelt um Hilfe. Kevin bietet Celeste sofort an, dass er sie begleiten wird. So lernt er den Jugendlichen Lewis kennen, der durch ihre Ermunterungen Vertrauen in Kevin gewinnt und erzählt, dass er wusste, dass der Überfall passieren würde, er aber nur der Fahrer war. Kevin stellt daraufhin seine Funkverbindung aus und fragt nach, ob der andere vom Gangster Hubbard käme, was dieser bestätigt. Schließlich stürmen die Kollegen und Kevin lässt sich zum Schein mitverhaften. Auf dem Revier muss er Lewis aber seine wahre Identität offenbaren und beginnt ihn dann zu coachen, wie er sich im Verhör verhalten soll. Lewis verrät den Schützen und für wen dieser gearbeitet hat. Anschließend deckt Kevin ihn auch, dass er nicht gewusst hätte, wohin die Fahrt ging. Die Staatsanwältin legt aber dar, dass es im Vorfeld Nachrichten gab, die das Gegenteil beweisen. Es gibt eine hitzige Diskussion und Kevin stört es auch, dass die Staatsanwältin so verbissen ist, obwohl sie auch eine Woman of Color ist. Letztlich begleitet er die Überfahrt von Lewis ins Gefängnis und es kommt zu einem Überfall und der Jugendliche wird erschossen. Kevin jagt dem Schützen hinterher und erkennt, dass es der war, der auch schon die vier Opfer angeschossen hat. Er kann nicht fassen, dass dieser junge Mann seinen eigenen Freund erschossen hat, weil es von ihm verlangt wurde. Hank zeigt Verständnis für Kevins Situation und warum er sich so für Lewis eingesetzt hat. Für diesen wird es aber schwer, als er Celeste am Abend aufsucht, die sich für schuldig hält, weil sie die Polizei zu Lewis geführt hat. Sie ist auch voller Wut auf die beiden schwarzen Polizisten, die ihn laut Gerüchten begleitet haben und ergeht sich in einer Schimpftirade. Kevin überlegt zu gestehen, doch Celeste bricht verzweifelt ab und will einfach nur Ruhe, die sie bei ihm sucht, weswegen er sein Geständnis runterschluckt.

Partnerlinks zu Amazon

Kevin schließt den Deal mit Burnside ab und Celeste ist sehr stolz auf ihren Freund. Ein Schüler von ihr hat ihm ein Bild einer glücklichen schwarzen Familie gezeichnet, weil er das mit seinem Projekt möglich macht. Als schließlich ein Fall gemeldet wird, behauptet er gegenüber Celeste, dass es Jordan war, während er umgekehrt seinen Kollegen auch nicht sagt, woher er gerade herkommt. Da es um schlechtes Dope geht, was den Umlauf macht, soll Kevin mit seiner Undercover-Identität Kontakt zu Jimmy aufnehmen, der für den vermuteten Drogendealer arbeitet. Er leiert mit ihm einen Kauf an und lässt ihn dann auffliegen, so dass Jimmy festgenommen und ihm ein Deal angeboten wird, um seinen Boss zu verraten. Kevin packt ihn an der Ehre, denn er hat seinen jüngeren Bruder Fernando kennengelernt, der ein hoffnungsvolles MMA-Talent ist und dieser brauche ihn für das Vorantreiben der Karriere. Nach diesem Gespräch hat Kevin eine Nachricht von Celeste auf dem Handy und Kim erkundigt sich, wann sie die neue Frau in seinem Leben mal kennenlernen, woraufhin er aber ausweichend antwortet. Jimmy hat zwar zugestimmt, dass er als Informant tätig wird, aber er kann den Vertrauensbruch durch Kevin nicht verwinden, weswegen er ihn schließlich auch bei einem Untergrundkampf seines Bruders hängen lässt.

Foto: LaRoyce Hawkins & Nicole Ari Porter, Chicago P.D. - Copyright: 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.
LaRoyce Hawkins & Nicole Ari Porter, Chicago P.D.
© 2021 Universal Television LLC. All Rights Reserved.

Kevin gerät so alleine an seinen Boss, kann sich aber noch einmal geschickt rausreden. Von Jimmy fehlt jede Spur und abends ist Kevin mit Celeste an seinem Gebäude verabredet und dort fällt ihm ein Wagen ins Auge, aus dem heraus er scheinbar beobachtet wird. Er hat aber wegen seiner Lüge gegenüber Celeste kein Funkgerät dabei. Am nächsten Tag erfährt er durch Kim, dass es Jimmy gewesen sein muss. Durch Anna Avalos erhalten sie den Hinweis, dass Jimmy seinen Boss um eine hohe Geldsumme vor seiner Flucht erleichtert hat. Kevin ahnt, dass diese an Fernando gehen soll, doch als sie zu ihm eilen, ist es zu spät, denn Fernando wurde schon angeschossen. Kevin macht sich heftige Vorwürfe und gesteht Kim, dass er mit Celeste zusammen ist und ihr seinen Job verheimlicht. Schließlich habe sie eine Spur zu Jimmy, der von seinem Bruder gehört hat, ihn für tot hält und deswegen Rache an seinem Boss schwört. Kevin versucht ihn davon abzuhalten und versichert, dass Fernando es schaffen wird, doch Jimmy glaubt ihm nicht und erschießt seinen Boss schließlich. Kevin muss ihn daraufhin festnehmen und will es auch nicht nach seinem Wunsch als Notwehr aussehen lassen. Auch auf den Rat von Kim hin, fährt Kevin dann zu Celeste und gesteht ihr seinen Job und dass sie ihn so nie akzeptiert hätte. Sie leugnet das, woraufhin Kevin sie auffordert, ihm jetzt das Gegenteil zu beweisen. Celeste ist aber so enttäuscht, dass sie ihn aus der Wohnung schmeißt.

Kevin ist auch immer für Makayla da, denn aufgrund ihrer Herkunft ergeben sich einige Besonderheiten, die Kim und Adam ohne entsprechendes Wissen nicht erfüllen können. Als das Mädchen sich eine spezielle Frisur für ihre schwarze Haarstruktur wünscht, zögert Kevin nicht lange, als er davon hört und aktiviert eine Bekannte, die sich um Makayla kümmert. Er selbst spricht währenddessen mit Kim, die sich Gedanken macht, ob sie wirklich alle Bedürfnisse von Makayla als Weiße erfüllen kann. Kevin kann zwar nicht leugnen, dass die unterschiedlichen Hautfarben eine Herausforderung sind, aber er ist überzeugt, dass sie und Adam schon längst bewiesen haben, worauf es wirklich ankommt. Deswegen ist Kevin auch besonders betroffen, als Makayla entführt wird und hilft tatkräftig mit, sie zu finden.

Kevin lernt in einer Bar die Barkeeperin kennen und gesteht ihr gegenüber sofort ein, dass er Polizist ist. Das macht Mel nicht viel aus, da es in ihrer Familie einige Polizisten gibt. Er begleitet sie nach ihrer Schicht nach Hause und sie ist bereit, ihn mit nach oben in ihre Wohnung zu nehmen, doch Kevin zögert, da er gedanklich noch bei Celeste ist. Nachdem er Mel verabschiedet hat, ruft er diese an, um sich in Erinnerung zu rufen, da er immer noch auf ein klärendes Gespräch hofft. Dann wird er auf einen Raubüberfall in einer gehobenen Gegend aufmerksam und findet versteckt im Dachboden die angeschossene Ehefrau, die von zwei Angreifern berichtet. Später befragt Kevin Raquel noch im Krankenhaus, wo sie etwas ruhiger ist, auch wenn sie nun weiß, dass ihr Mann sicher tot ist. Zwischen den beiden ist aber ein Band geknüpft worden, weil Kevin sie gerettet hat. Deswegen trifft es ihn hart, als ein Täter vermeintlich eine Verbindung zu Raquel hat. Sie erwischen sie noch rechtzeitig, als sie mit dem Flugzeug fliehen will. Kevin lässt es aber zunächst aussehen, als bräuchten sie sie nur für eine Überprüfung und lockt sie so aufs Revier, um sie dort zu befragen. Raquel entscheidet sich fürs Schweigen. Schließlich findet Kevin heraus, dass sie eigentlich einen ganz anderen Namen hat und dass sie Opfer eines älteren Vergewaltigers war, der sie offenbar immer wieder sucht, um sie weiterhin zu kontrollieren. Raquel tut sich schwer, die Wahrheit gegenüber ihm einzugestehen, da sie viele Verbrechen begangen hat, aber Kevin erinnert sie, dass er sie auf dem Dachboden wirklich gesehen hat und selbst weiß, dass Lügen manchmal sein müssen, ohne dass dadurch aber die Person eine andere würde. Der Vergewaltiger behauptet aber das genaue Gegenteil und stellt Raquel als Manipulatorin dar, was in der Unit für Uneinigkeit sorgt, aber Kevin glaubt ihr. Deswegen befragt er sie noch einmal und gibt wie besessen nicht auf, bis er das entsprechende Beweisstück hat. Später lässt er sie frei und sie gibt an, dass sie die Stadt verlassen wird, da sie mit ihren Lügen zu viel verbrannte Erde hinterlassen hat. Kevin ruft danach wieder Celeste an und verspricht, dass er sie nicht mehr anrufen wird.

Zur Charakterbeschreibung von Kevin Atwater in "Chicago PD", Staffel 1

"Chicago P.D." ansehen:

Lena Donth - myFanbase