Devon

Devon (Vedette Lim) lernt in Staffel 2 der Serie "Chicago Fire" auf einer Party Leslie Shay kennen und beginnt zum Unmut von Leslies Freunden eine Affäre mit ihr.

Charakterbeschreibung: Devon, Staffel 2

Devon ist eine Fotografin und lebt ihre Sexualität gerne aus, weshalb sie von anderen oft als Flittchen bezeichnet wird. Das ist Devon jedoch vollkommen egal, da sie einfach nur ihren Spaß haben möchte. Auf einer Party lernt sie Leslie Shay kennen, die sie gleich attraktiv findet. Die beiden trinken zusammen und obwohl Devon merkt, dass Leslie neben sich steht, schleppt sie diese ab und schläft mit ihr.

Wenig später trifft sie Leslie erneut auf einer Party und einmal mehr betrinken sich die beiden und schlafen miteinander, auch wenn Leslies Freundinnen ihr offensichtlich davon abraten. Devon verbringt gerne Zeit mit Leslie, weshalb sie ihr einen Besuch auf der Wache abstattet. Obwohl Leslies Kollegin Gabriela Dawson strikt dagegen ist, lädt Leslie Devon ein mit ihnen zu einem Einsatz zu fahren. Da Devon das unglaublich spannend findet, stimmt sie zu. Bei dem Einsatz müssen sich Gabby und Leslie um einen Frau unter Drogeneinfluss kümmern, die in einem Laden für Ärger sorgt. Devon amüsiert das Gehabe der Frau, sodass sie sich über sie lustig macht, weshalb die Situation allerdings kurzzeitig aus dem Ruder gerät. Aber das findet Devon umso spannender, weshalb sie auch kein schlechtes Gewissen hat.

Devon verbringt fortan fast jede Nacht bei Leslie und lebt sich in deren WG mit Brian 'Otis' Zvonecek und Kelly Severide ihrer Meinung nach gut ein. Da Otis ihr gegenüber jedoch etwas verstimmt ist, macht sie ihm ein Kompliment zu seinen Fanartikeln und erfährt so, dass diese mittlerweile schon Sammlerwert haben. Dadurch wittert Devon eine Chance, denn ihr Vater ist ins Gefängnis gekommen und sie benötigt unbedingt Geld, um dessen Kaution zu bezahlen. Als Leslie ihr den Wohnungsschlüssel leiht, beschließt sie kurzerhand alle Wertgegenstände aus der Wohnung mitgehen zu lassen, um das Geld beschaffen zu können. Da Leslie sie anschließend immer wieder versucht anzurufen, ignoriert sie die Anrufe.

Doch einige Zeit später wird Devon von ihrem schlechten Gewissen überrollt und sie möchte Leslie die ganze Situation erklären. Diese droht ihr zunächst mit der Polizei, doch Devon lässt nicht locker, sodass Leslie ihr schließlich entgegen kommt, aber zunächst all ihre Sachen zurück haben möchte. Devon überreicht Leslie dann bei ihrem nächsten Treffen das Sammlerstück von Otis und einen Umschlag mit dem restlichen Geld, was sie für die Sachen bekommen hat. Sie erklärt Leslie, dass sie das alles für ihren Vater getan hat und schwört ihr, dass sie jeden Cent zurückzahlen wird.

Die beiden vertragen sich wieder und führen ihre Beziehung sehr zum Unmut von Kelly Severide fort. Als dieser nach einem anstrengenden Tag von der Arbeit kommt und kein Bier mehr im Kühlschrank ist, entschuldigt sich Devon, dass sie vergessen hat neues zu kaufen. Kelly platzt jedoch der Kragen und er schreit sie wütend an, dass sie hier eh nichts zu suchen hätte, da sie damals mitten in der Nacht einfach verschwunden ist und sie um mehrere tausend Dollar beklaut hat. Laut Kelly ist Devon ein enorm schlechter Umgang für Leslie, weshalb sie am besten sofort verschwinden sollte. Devon kann gar nicht darauf reagieren und ist geschockt, wie sehr Kelly sie zu hassen scheint. Als Leslie dann nach Hause kommt, stürmt Kelly davon. Leider kommt Leslie Shay kurz darauf bei einem Einsatz ums Leben.

Annika Leichner - myFanbase

"Chicago Fire" ansehen: