Casey Affleck

Auch wenn es lange Zeit nicht so aussah, so hat der kleine Bruder von Ben Affleck schlussendlich doch noch eine Schauspielkarriere angestrebt. Gemeinsam mit seinem Bruder ist Casey bei seinen mittlerweile geschiedenen Eltern in Cambridge, Massachusetts aufgewachsen. Aber anders als Ben, der schon immer wusste, dass er Schauspieler werden wollte, erkannte Casey dies erst spät. Nach seiner Schulzeit ging er an die Columbia-Universiät, wo er Physik, Astronomie und westliche Philosophie studierte.

Geprägt von seinem großen Bruder hatte er im jungen Alter von zwölf und 14 Jahren dennoch bereits kleinere Auftritte in TV-Produktionen. Aber erst als er im Jahr 1995 in der dunklen Komödie "To Die For" neben Joaquin Phoenix und Nicole Kidman seine erste Rolle hatte, entschied er sich, die Schauspielerei ernsthafter zu betreiben. Am Set lernte er mit Joaquin Phoenix auch seinen späteren besten Freund kennen.

Ein Jahr später war er neben Halle Berry in dem Film "Race the Sun - Im Wettlauf mit der Zeit" zu sehen. Später drehte er gemeinsam mit seinem Bruder die Filme "Chasing Amy" und "Good Will Hunting". Dieser Film war der Durchbruch seines Bruders Ben und Matt Damons. Sie erhielten den Oscar für das Beste Drehbuch und ihre Karrieren gingen steil bergauf.

Doch für Casey lief es derweil nicht ganz so gut, auch wenn er weiter Filme drehte, wie zum Beispiel neben Kate Hudson den Thriller "Desert Blue" (1998) oder neben Bette Midler und Danny DeVito die Komödie "Drowning Mona" (2000). 2001 war er in dem Horrorfilm "Soul Survivors" neben Luke Wilson und Eliza Dushku zu sehen.

Einen ersten großen Erfolg konnte Casey mit seiner Rolle als Virgil Malloy in Steven Soderberghs "Ocean's Eleven" verbuchen, in dem er neben großen Stars wie Andy Garcia, Brad Pitt, Julia Roberts und George Clooney zu sehen ist. Auch in den beiden Nachfolgefilmen "Ocean's Twelve" und "Ocean's 13" war Affleck wieder in der Rolle des Virgil Malloy zu sehen.

Ebenso wie sein Bruder, so schrieb auch Casey gemeinsam mit Matt Damon ein Drehbuch, welches aber nicht so erfolgreich war, wie das von Ben und Matt. Der Film "Gerry", der 2002 veröffentlicht wurde, handelt von zwei Freunden, die in einer einsamen Wüste strandeten und wie schon bei "Good Will Hunting" übernahm Erfolgsregisseur Gus van Sant die Regie.

2006 spielte er den Freund von Zach Braff in der Komödie "Der letzte Kuss". Im gleichen Jahr stand er auch neben Drew Fuller und anderen Stars für das Video "Tired of Being Sorry" von Belthazar Gettys Band "Ringside", welches von Joaquin Phoenix produziert wurde, vor der Kamera.

Im Jahr 2007 erhielt er seine erste Golden Globe- als auch seine erste Oscar-Nominierung für seine Darstellung des Robert Ford in dem Film "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford". Mit seinem Bruder drehte er im gleichen Jahr den Film "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel", der ein Erfolg wurde. 2017 wurde er für seine Rolle in "Manchester by the Sea" ebenfalls für einen Oscar nominiert und gewann.

Privat ist Affleck seit dem 3. Juni 2006 mit der Schauspielerin Summer Phoenix verheiratet, die Schwester seines Freundes Joaquin Phoenix. Das Paar hat einen Sohn, Indiana August, welcher am 31. April 2004 geboren wurde.

Eva Klose - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2018Ein Gauner & Gentleman als John Hunt
Originaltitel: The Old Man & the Gun
2017Manchester by the Sea als Lee Chandler
Originaltitel: Manchester by the Sea
2014Interstellar als Tom
Originaltitel: Interstellar
2013Auge um Auge - Out of the Furnace als Rodney Baze Jr.
Originaltitel: Out of the Furnace
2011Aushilfsgangster als Charlie
Originaltitel: Tower Heist
2010The Killer Inside Me als Lou Ford
Originaltitel: The Killer Inside Me
2010Ness
Originaltitel: Ness
2010The Kind One als Danny Landon
Originaltitel: The Kind One
2007Ocean's 13 als Virgil Malloy
Originaltitel: Ocean's 13
2007Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford als Robert Ford
Originaltitel: The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford
2007Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel als Patrick Kenzie
Originaltitel: Gone Baby Gone
2006Der letzte Kuss als Chris
Originaltitel: The Last Kiss
2005Lonesome Jim als Jim
Originaltitel: Lonesome Jim
2004Ocean's Twelve als Virgil Malloy
Originaltitel: Ocean's Twelve
2002Gerry als Gerry
Originaltitel: Gerry
2001American Pie 2 als Tom Myers
Originaltitel: American Pie 2
2001Soul Survivors als Sean
Originaltitel: Soul Survivors
2001Ocean's Eleven als Virgil Malloy
Originaltitel: Ocean´s Eleven
2000Der Fall Mona - Mordfall, Unfall oder Glücksfall? als Bobby Calzone
Originaltitel: Drowning Mona
2000Committed - Einmal 7. Himmel und zurück als Jay
Originaltitel: Committed
2000Hamlet: The Denmark Corporation als Fortinbras
Originaltitel: Hamlet:
2000Attention Shoppers als Jed
Originaltitel: Attention Shoppers
1999Eine Nacht in New York als Tom
Originaltitel: 200 Cigarettes
1999American Pie als Tom Myers
Originaltitel: American Pie
1998Desert Blue als Pete Kepler
Originaltitel: Desert Blue
1997Chasing Amy - Aus, vorbei, nie wieder als Little Kid
Originaltitel: Chasing Amy
1997Good Will Hunting als Morgan O'Mally
Originaltitel: Good Will Hunting
1996Race the Sun - Im Wettlauf mit der Zeit als Daniel Webster
Originaltitel: Race the Sun
1995To Die For als Russel Hines
Originaltitel: To Die For
1990The Kennedys of Massachusetts (TV) als junger Robert
Originaltitel: The Kennedys of Massachusetts (TV)
1988Lemon Sky (TV) als Jerry
Originaltitel: Lemon Sky (TV)

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2010Untitled Joaquin Phoenix Documentary als Regisseur
Originaltitel: Untitled Joaquin Phoenix Documentary
2003All Grown Up als ausführender Produzent
Originaltitel: All Grown Up
2002Gerry als Drehbuchautor
Originaltitel: Gerry