Bewertung: 7
Paul Weitz

American Pie

Wie ein heißer Apfelkuchen...

Foto:

Inhalt

Jim, Oz, Kevin und Finch besuchen die letzte Klasse ihrer High School. Da alle vier noch Jungfrau sind, schließen sie einen Pakt: Bis zu ihrem Abschluss wollen sich die besten Freunde entjungfern lassen.

Jim baggert die Austauschschülerin Nadja an, lernt zwischendurch aber auch die eher langweilige Michelle kennen. Oz tritt in den Schulchor ein, da er meint, so besser bei den Mädchen, besonders bei Heather, landen zu können. Kevin probiert es natürlich bei seiner festen Freundin Vicky, die es jedoch stört, dass Kevin Sex so wichtig ist. Und Finch, der Streber, probiert auf eine ganz andere Art, an Frauen heranzukommen. Wenn vier pubertäre, unerfahrene Teenager sich auf die Suche nach Sex begeben, ist Chaos und Witz natürlich vorprogrammiert.

Kritik

"American Pie", der erste von (bislang) sechs Teilen, gehört eindeutig zu den Filmen, die man sich als Jugendlicher hundert Mal ansehen kann. Egal wie oft man sich die Witze schon angesehen hat, sie sind immer noch total lustig und amüsant. Dabei ist unwichtig, um wen es in dem Moment geht, denn jeder einzelne Charakter ist auf seine Weise einfach wunderbar komisch.

Jim steht von den vier besten Freunden eindeutig im Mittelpunkt. Das Beste an ihm ist jedoch nicht er selber, sondern seine Beziehung zu seinem Vater (Eugene Levy), der einfach einzigartig und grandios ist. Alle Jungs spielen ihre Rolle wirklich sehr gut, doch Stifler gefällt mir besonders gut, da er das Gegenstück zu den anderen vier ist, da er (aus welchem Grund auch immer) die ganzen Mädels abschleppt. Somit bringt er einiges an Abwechslung in die manchmal doch recht eintönige Situation von Jim & Co.

Der Humor ist in der Regel schon sehr auf Sex bezogen, dennoch immer unterschiedlich. Und die Lachmuskeln werden über 90 Minuten lang garantiert strapaziert. Egal ob sich Jims Vater mal wieder total peinlich verhält, Oz sich total daneben benimmt oder Sherman, der "Sherminator", versucht, Frauen mit seiner speziellen Masche aufzureißen. Vom Beginn bis zum Ende bringt das Zuschauen wahnsinnig viel Spaß.

Fazit

"American Pie" ist eine wirklich lustige Teenagerkomödie, vor allem ideal für einen Partyabend mit seinen Freunden.

Vivien B. - myFanbase
30.09.2004

Diskussion zu diesem Film