Episode: #9.09 Home sweet home

Michonne (Danai Gurira) und ihre Gruppe ist auf der Flucht, als sie erneut auf eine Gruppe von Beißern trifft und diesen eine Falle stellt, um sich mit den neuen Erkenntnissen näher zu beschäftigen. Derweil ergreift Negan (Jeffrey Dean Morgan) die Flucht und sucht das Sanctuary wieder auf.

Foto: Norman Reedus, The Walking Dead - Copyright: Jackson Lee Davis/AMC
Norman Reedus, The Walking Dead
© Jackson Lee Davis/AMC

Die Gruppe steht immer noch umzingelt am Grab und sieht die Beißer auf sie zukommen. Michonne und Daryl töten ein paar Beißer, sodass sie durch das Tor fliehen können und dieses schließen. Doch die Beißer öffnen den Riegel wenig später.

Negan verlässt misstrauisch seine Zelle und blickt sich um. Als er feststellt, dass ihn niemand aufhält, nimmt er sich einen Apfel und schaut sich um. Mit einer Schaufel bewaffnet dringt er in das Haus von Michonne ein, findet es aber leer vor. Er nimmt sich einen Taschenkompass mit. Im Morgengrauen will er über Grenzen von Alexandria klettern, wird aber von Judith erwischt, die eine Waffe auf ihn richtet. Negan kommt zurück und erklärt, dass sein Leben für alle wichtig sei, doch da es allen gut gehe, werde er hier nicht mehr benötigt. Judith meint, dass das Michonne zu entscheiden habe. Außerdem gebe es draußen nichts für ihn. Negan verspricht Judith, dass er niemanden etwas tun werde und gehen müsse. Judith lässt sich überzeugen und verzichtet sogar auf ihren Kompass, damit Negan den Weg finde, erklärt aber auch, dass sie das nächste Mal, wenn sie ihn sieht, schießen werde. Negan klettert wieder hoch.

Luke beobachtet zufrieden das morgendliche Treiben in Hilltop, während Tara, Alden, Enid und ein paar andere sich sorgen, weil ihre Leute seit vier Tagen unterwegs sind. Luke bietet seine Hilfe bei den Suchteams an und Alden ist einverstanden, mit ihm zu gehen. Er küsst Enid noch zum Abschied.Die Gruppe um Michonne ist unterwegs und versucht nicht anzuhalten. Michonne meint zu Daryl, dass es den anderen viel bedeutet, dass man Jesus mit nach Hause bringe. Daryl entschuldigt sich, dass er Rick nicht finden konnte, damit sie sich verabschieden konnte. Michonne bedankt sich aber, dass er so lange versucht hat, ihn zu finden. Magna erklärt derweil Aaron, dass sie es schade findet, Jesus nicht besser gekannt zu haben. Eugene gibt sich die Schuld, doch Aaron will davon nichts hören. Der Hund wird auf ein paar Beißer aufmerksam und Daryl und Michonne entscheiden, heraus zu finden, wer sich darunter befindet. Sie stellen den Beißern eine Falle und Daryl schießt ihnen ins Bein, als einer der Beißer vor Schwerzen sich krümmt und dann überwältigt wird. Michonne sieht einen anderen Beißer ein Messer zücken und greift diesen an. Ein dritter Beißer ergibt sich und Daryl reißt der. Frau die Maske runter. Michonne möchte wissen, wie viele es gäbe, doch diese behauptet, dass es nur noch sie sei. Da weitere Beißer kommen, bleibt keine Zeit, das auszudiskutieren. Daryl nimmt sie gefangen und Michonne macht deutlich, dass sie keine Fluchtversuche unternehmen sollte.

Negan genießt die Sonne und macht eine Rast, als er sich mit seiner Schaufel gegen zwei Beißer erwehren muss und dabei seinen Proviant verliert. Später trinkt er Wasser aus einem Fluss, doch dieses bekommt ihm nicht besonders gut.

Michonnes Gruppe erreicht Hilltop und die Einwohner trauern sofort um Jesus. Die Gefangene wird eingesperrt, doch diese Entscheidung heißen nicht alle gut. Tammy erklärt Tara, dass sie Gerechtigkeit für den Mord an Jesus verlangt und sie in der Verantwortung stehe. Daryl erklärt Henry, dass Jesus tot ist, während Tara und Michonne die Gefangene befragen.

Negan ist auf der Suche nach Nahrung in einer Kleinstadt angekommen. Er findet in einem Klamottenladen eine Taschenlampe und kleidet sich mit einer Jacke ein, als plötzlich Hunde auftauchen und auf ihn losrennen. Er klettert auf einen Schrank und nach etwas Zeit verlieren die Hunde erst mal das Interesse. Negan flüchtet zum Ausgang und kann die Notausgangstür gerade noch rechtzeitig öffnen. Ein Beißer erwartet ihn, doch Negan schubst ihn in den Laden, schließt die Tür und hört nur, wie Hunde und beißer nun kämpfen. Außer Atem sammelt er sich erst mal wieder.

Alden und Luke sind noch mit ihren Pferden unterwegs und unterhalten sich über Musik, als sie an einem Baum einen Pfeil sehen. Luke nimmt ihn raus, als zwei Beißer ihn attackieren. Gemeinsam mit Alden werden diese besiegt. Luke identifiziert diesen und einen weiteren Pfeil als die von Yumiko und glauben, eine Spur von ihnen zu haben. Sie hören Geräusche, gehen zu ihren Pferden und Alden schaut mit dem Fernglas, ob er etwas sehen kann. Er findet eine große Herde, die von ihnen weg zieht. Die Frage ist, ob sie wieder zurück gehen oder in selbiger Richtung weiter suchen.

Michonne will erneut wissen, wie groß die Gruppe um die Gefangene ist, die sich als Beißer verkleiden. Sie bleibt bei ihrer ersten Aussage und meint, dass sie nur versucht haben zu überleben, dann angegriffen wurden und es deshalb zum Kampf kam. Sie habe keinen Namen, weil das nur so funktioniere. Michonne will wissen, ob man von Hilltop wisse, doch die Gefangene erklärt erneut, dass sie nichts wisse und in Ruhe gelassen werden wolle. Draußen diskutieren Tara, Daryl und Michonne die Aussagen. Sie glauben ihr nicht und wollen am nächsten Tag weiter befragen. Michonne erklärt, dass sie da nicht dabei sein könne. Sie müsse zurück nach Alexandria, weil man auch da von der neuen Gefahr wissen müsse. Tara bedankt sich für die Hilfe und erklärt, dass die Neuen in Hilltop bleiben können. Als Tara weg ist, erklärt Michonne Daryl, dass die Gefangene eine Gefahr sei und er wisse, was er tun müsse.

Siddiq hat das Bein von Eugene gerichtet und er gesteht Rosita, wie viele Sorgen er sich um sie gemacht hatte. Da er dann auch an Jesus’ Stelle hätte sterben können, hat er keine Lust mehr auf Spielchen und will ihr seine Liebe gestehen, doch Rosita entschuldigt sich und flieht vor der Situation nach draußen. Siddiq geht ihr nach und sie gesteht ihm, dass sie schwanger ist. Eugene hat das zufällig drinnen mitanhören können.

Henry und Daryl graben ein Loch für Jesus. Dann unterhalten sie sich über sein Verhalten und dass er noch mal in die Zelle müsse. Henry entschuldigt sich für sein Verhalten und erklärt, dass er seinen Platz finde müsse und nur wusste, dass dieser nicht im Königreich sei. Hier sei er allerdings erst mal niemand.

Negan erreicht das ehemalige Lager der Saviors, das Sanctuary, und freut sich, Zuhause zu sein. Er geht in die Lagerhalle und pfeift seine Melodie, die aber nicht erwidert wird. Als es dunkel ist, entdeckt er einen Beißer und freut sich, dass er einen ehemaligen Savior erkennt.

Michonne macht sich für ihre Abreise fertig. Aaron erklärt, dass Michonne recht hatte und er es nur nicht gesehen hatte. Sie haben in Hilltop alles, was sie brauchen und Alexandria hat auch alles, was es braucht. Michonne erklärt dann Daryl, dass man ihn in Hilltop brauche. Tara ist zwar clever, aber sie könne Hilltop nicht alleine führen. Er könne die Menschen besser einschätzen.

Negan sitzt alleine am Konferenztisch und entscheidet sich, eine Ecke in der Lagerhalle wieder aufzubauen. Traurig sitzt er auf der Couch, als er mehrere Beißer hört und sich zu ihnen begibt, um sie niederzuschlagen. Nur Richi lässt er so, wie er ist, um Geräusche im Sanctuary zu haben. Als er den Kompass betrachtet, entscheidet er sich aber, auch dem letzten Beißer den Garaus zu machen.

Jesus wird beerdigt. Daryl begibt sich danach nach unten und befragt die Gefangene erneut, wer sie ist. Er fragt, ob sie sterben wolle, und fragt erneut. Erst als er sie angreift, behauptet sie, dass sie zu zehnt gewesen seien. Daryl fragt, ob es ein Camp mit Mauern gebe, doch die Gefangene erwidert nur, dass Mauern niemanden beschützen und Orte wie Hilltop es nie schaffen würden. Daryl will erneut wissen, wie viele sie seien, doch die Gefangene bleibt vage und behauptet dann, dass nur noch ihre Mutter draußen sei. Daryl meint, dass sie angeblich nie allein seien. Er will sie noch oben bringen, um sie vor den Augen der Leute zu töten, doch sie fleht ihn an, das nicht zu tun. Dabei bekommt sie Unterstützung von Henry. Daryl lässt schließlich von ihr ab, hat dann aber ein paar wütende Worte für Henry übrig und geht. Die Gefangene bedankt sich schließlich bei Henry, da er ihr das Leben gerettet habe. Er stellt sich ihr als Henry vor und sie erwidert Lydia zu heißen. Daryl hat das draußen mit angehört.

Negan ist mit dem Motorrad auf der Straße unterwegs, als Judith auftaucht und ihn vom Motorrad schießt. Sie zielt erneut auf sie, doch Negan verstrickt sie in ein Gespräch, gibt ihr den Kompass zurück und erklärt, dass sie recht hatte. Es gibt hier draußen nichts mehr für ihn. Judith fragt, was passieren soll, wenn er wieder zurück kommt. Negan antwortet, dass er es sie wissen lassen, sobald er es selbst weiß. Judith zuckt mit der Schulter, dreht sich um und geht. Negan folgt ihr sichtlich beeindruckt.

Enid und Magna unterhalten sich über Alden und Luke, da sich Enid Sorgen macht. Magna meint, dass Luke immer überlebt und sie sich keine Sorgen machen müsse. Derweil sind Alden und Luke zu Fuß unterwegs und sehen eine Beißer. Luke will sich um ihn kümmern, als der Beißer stehen bleibt. Plötzlich tauchen um sie herum weitere Beißer auf. Sie sind umzingelt. Der erste Beißer geht auf sie zu, holt eine Waffe heraus, bedroht sie und spricht sie an.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #9.09 Home sweet home diskutieren.