Negan

Foto: Jeffrey Dean Morgan, The Walking Dead - Copyright: Gene Page/AMC
Jeffrey Dean Morgan, The Walking Dead
© Gene Page/AMC

Negan ist der Anführer einer gut strukturierten Gruppe Überlebender, die sich die Saviors nennen und die in der Gegend um Washington, D.C. lebt. Sie sind für ihre Stärke und Ruchlosigkeit bekannt und Negan begann, andere Gemeinden, die sie entdeckten, zu terrorisieren und zu unterjochen. Dabei verlangt Negan von diesen Gemeinschaften, dass sie für sie arbeiten und ihnen einen Teil ihrer Vorräte zur Verfügung stellen. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, schreckt er nicht davor zurück, exzessive Gewalt anzuwenden.

Auch von der Hilltop Kolonie verlangt Negan die Hälfte der Vorräte und sichert dem Anführer der Gemeinde, Gregory zu, dass er im Gegenzug für ihre Sicherheit sorgen wird. Um seine Forderung zu unterstreichen, lässt Negan einen 16 Jahre alten Jungen aus der Gemeinde töten.

Negan gilt als gnadenloser Anführer, der unter seinen Leuten ebenfalls uneingeschränkten Gehorsam fordert. Sollte sich einer seiner Schützlinge gegen ihn wenden, schreckt er nicht davor zurück, auch diesen liquidieren zu lassen.

Als Rick und seine Leute einige Saviors abschlachten, sieht sich Negan dazu gezwungen, Rick gegenüber selbst in Erscheinung zu treten. Als man aufbricht, um Maggie nach Hilltop zu einem Arzt zu bringen, sieht er die Gelegenheit gekommen und kann Rick und seine Leute auf dem Weg dorthin gefangen nehmen. Er macht ihnen klar, dass er nicht gutheißen kann, was sie mit seinen Leuten gemacht haben und sie dafür bezahlen müssen. Zunächst verlangt er von Rick, dass er und seine Leute in Alexandria fortan für ihn arbeiten sollen, will dann jedoch an einem aus der Gruppe ein Exempel statuieren. Er holt Lucille, einen mit Stacheldraht umwickelten Baseballschläger, hervor und schlägt damit dann auf einen aus der Gruppe ein, während die anderen fassungslos dabei zusehen müssen.

Melanie Wolff - myFanbase