Episode: #7.01 Künstliche Speed Force

In der "The Flash"-Episode #7.01 Künstliche Speed Force schlägt ein Experiment fehl, um Barrys (Grant Gustin) Geschwindigkeit zu retten. Daraufhin entwickelt Nash Wells (Tom Cavanagh) einen gefährlichen Plan, damit The Flash gerettet werden kann. Währenddessen hat Iris (Candice Patton) eine überraschende Erkenntnis im Mirrorverse und Cecile (Danielle Nicolet) trifft auf Rosa Dillon (Ashley Rickards).

Diese Serie ansehen:

Foto: Grant Gustin, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Grant Gustin, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Barry Allen wird von Chester P. Runks darauf aufmerksam gemacht, dass Eva McCulloch gesichtet wurde. Er verlässt sofort seinen Cyro Pod, in dem seine noch vorhandenen Kräfte konserviert werden, um ihr nachzujagen, doch sie hat mit ihren Kräften deutlich die Überhand, denn ihre Photonen sind ebenfalls in Lichtgeschwindigkeit unterwegs, so dass sie ihn ausschalten kann. Anschließend verschlägt es sie weiter zum Versteck von Rosalind Dillon alias The Top und Sam Scudder alias Mirror Master, wovon sie Letzteren tötet, da er eine Kreation von ihr war. Als Barry dort schließlich ankommt, findet er nur noch eine trauernde Rosalind vor. Iris West-Allen findet sich bei einem Abendessen mit Barry wieder, doch die Illusion löst sich langsam auf und ihr wird bewusst, dass sie immer noch im Mirrorverse gefangen ist.

Barry berichtet Joe West und Cecile Horton, dass Eva offenbar Technologie vom Black Hole sammelt und da hat sie bei Rosalind und Scudder vorbeigeschaut, da diese für Joseph Carver in den letzten Jahren gearbeitet haben. Cecile will daher nun mit Rosalind sprechen, um möglicherweise nützliche Informationen von ihr zu bekommen. Barry schaut bei Chester und Nash Wells vorbei, die weiter an der künstlichen Speed Force arbeiten, die wie gewohnt Probleme bereitet. Chester ist völlig übermüdet, weswegen Barry ihn auf einen Kaffee einlädt. Nash bleibt alleine zurück und sieht dafür wie so oft in letzter Zeit seiner verschiedenen Versionen, die einen Plan gefasst haben. Offenbar trägt er Partikel in sich, die der Speed Force helfen könnte, um dauerhaft zu laufen. Doch die Sache hat einen Haken. Damit dieser Plan funktionieren kann, muss Nash sterben, um als Rezeptor zu fungieren. Dieser findet diese Idee aber gar nicht gut, weil er sein Leben aktuell sehr wertschätzt und sich nicht vorstellen kann, das einfach aufzugeben.

Eva schaut sich Dateien eines Datenträgers an und entdeckt einen Ordner, der speziell an sie gerichtet ist und der offenbar eine Ansprache von ihrem Ich an sich selbst beinhaltet. Sie erinnert sich an Josephs Worte, dass sie gar nicht mehr menschlich sei und entscheidet sich deswegen, sich das Video nicht anzusehen, weil sie sich von diesem Gedanken nicht beherrschen lassen will. Cecile nimmt sich Rosalind vor und will von ihr wissen, wohin sie die Technologie von Black Hole verkauft haben, um ihr so einen Deal gewähren zu können. Rosalind stellt sich als Opfer dar, doch Cecile merkt, dass die ausgesendeten Emotionen nicht passen, weswegen ihr klar wird, dass sie manipuliert wird. Rosalind entzieht ihr daraufhin alle Emotionen und macht ihr klar, dass sie in der Beziehung mit Scudder die Hosen anhatte. Aber sie findet Evas Mission so reizvoll, dass sie ihren Geliebten verraten hat, um jetzt einen Auftrag für Eva auszuführen. Cecile warnt sie, dass sie nicht ungehindert wird agieren können, doch Rosalind hat keine Angst vor Flash, da jeder weiß, dass seine Kräfte schwinden.

Nash informiert sich über organische Rezeptoren, als Allegra Garcia hinzukommt, die ihn auf eine andere Idee bringt. Er ist überzeugt, dass sie mit ihren Fähigkeiten seine Partikel so lenken kann, dass sie die Speedforce aufladen können. Chester äußert Zweifel, aber Barry vertraut Nashs Einschätzung. Tatsächlich geht der Plan zunächst gut los, aber schließlich zeigt sich, dass Allegras Kräfte nicht ausreichen werden. Ehe ihre Bemühungen in einer Explosion aufgehen können, schmeißt sich Barry dazwischen und er wird hart getroffen. Als er wieder zu sich kommt, spricht er plötzlich Französisch. Den anderen wird entsetzt klar, dass Nashs Partikel auf Barry übergegangen sind, so dass die ganzen Ichs nun in seinem Körper gastieren. Nach und nach übernehmen die verschiedenen Wells die Kontrolle über ihn. Allegra macht sich heftige Vorwürfe, während Nash erkennt, dass alles schiefläuft, weil er das Opfer nicht bringen konnte. Deswegen bittet er sie, dass sie den Vorgang einfach noch mal wiederholt, damit sich die Partikel dieses Mal wieder auf ihn selbst übertragen. Barry bricht aber plötzlich zusammen.

Als Iris weiter nach einer Lösung sucht, um aus dem Mirrorverse zu gelangen, steht plötzlich eine Version von ihr selbst vor ihr. Diese verrät ihr, dass sie ein Teil ihres Gedächtnisses ist, das langsam aber sicher zerbricht. Chester untersucht Barry mithilfe von Gideon und es kommt zum Ergebnis, dass die Partikel sein Leben bedrohen und dass ihn nur noch seine Kräfte am Leben erhalten. Aber sobald diese aufgebraucht sind, wird Barry sofort sterben. Chester kommt auf die Idee, dass sie einen organischen Rezeptor brauchen und Allegra erinnert sich, dass Nash dazu recherchiert hat und offenbar etwas verheimlicht hat. Er platzt heraus, dass er zum organischen Rezeptor werden muss und er sei noch nicht zum Sterben bereit. Allegra ist enttäuscht, dass er sich in seinem Egoismus wohl doch noch nicht geändert hat und entwickelt eine eigene Idee. In ihrer Vorstellung bräuchte es einen Magneten, der die Partikel anzieht, wenn sie sie aus Barry herausholt. Chester will sich sofort an die Entwicklung machen. Barrys Körper kommt mit Harry Wells' Persönlichkeit wieder zu sich und Nash vertraut ihm an, dass er sich gegen ihre Persönlichkeiten so sehr wehrt, weil er weiß, dass er nicht so ein guter Mann wie sie ist. Harry legt ihm daraufhin dar, dass sie alle Geheimnisse hatten und Gefahren herbeigeführt hat, weswegen Nash noch zu seinem guten Moment kommen kann.

Iris versucht ihrem anderen Ich zu entkommen, doch sie ist überall und will ihr weißmachen, dass sie kurz vor dem Wahnsinn steht. Iris erkennt aber, dass Eva dahintersteckt und konfrontiert diese, denn sie muss nah an einer Lösung sein, wenn Eva ständig nach Ablenkungsmanövern sucht. Cecile hat sich eine Pause genommen, um Rosalind dann erneut einen Deal anzubieten. Diese fühlt sich aber erhaben, weil Cecile mit ihr ähnlichen Fähigkeiten so voller Angst ist. Diese aber akzeptiert Angst als Teil ihrer Kräfte, denn es lässt sie gelegentlich auch mutig werden und sie hat bei den Fähigkeiten von The Top abgeguckt, weswegen sie all ihre Angst in Rosalind steckt und sie dann erneut nach Informationen fragt. Dieser Trick funktioniert, denn so erfährt sie, dass gerade ein Jet mit der gesamten Technologie von Carver gestartet ist. An diesem hat Rosalind eine Bombe platziert, so dass alle sterben werden, wenn es zur Explosion kommt.

Bei Team Flash bricht Eile aus, als sie von Ceciles Information hören. Chester ist es aber gelungen, eine Weste herzustellen, die die Partikel wie ein Magnet anzieht. Es funktioniert auch tatsächlich, denn Barry ist wieder Barry. Verzweifelt überlegen sie, wie sie den Jet aufhalten können. Nash wird klar, dass nur Flash helfen kann, weswegen er bereit ist, sich zu opfern. Er greift auch sofort in die künstliche Speedforce und der Prozess beginnt und scheint auch einwandfrei zu funktionieren. Die anderen wollen ihn aber nicht sterben sehen, aber Nash ist bereit für diese selbstlose Tat. Nach und nach tauchen die verschiedenen Wells auf, die alle optimistisch sind, dass Flash die Welt wieder und wieder retten wird. Da die Speedforce bald vollständig geladen ist, läuft Barry schon einmal vor, während die Energie für Nash so heftig wird, dass er sich langsam beginnt aufzulösen. Als die Speedforce vollständig geladen ist, kann Barry so schnell wie eh und je laufen und es gelingt ihm, von dem Jet die Bombe zu lösen und sie in ausreichender Höhe explodieren zu lassen. Als er nach S.T.A.R. Labs zurückkehrt, ist von Nash schon nichts mehr als Asche übrig und Barry wird bewusst, was er verloren hat.

Nachdem Barry sicher gestellt hat, dass A.R.G.U.S. die Technologie von Black Hole in Empfang genommen hat, trauert er mit Allegra und Chester, auch in dem Wissen, die anderen noch informieren zu müssen. Es ist aber ein tröstlicher Gedanken, dass alle Wells von nun an immer mit Flash laufen werden. Barry ist auch dankbar für die Hilfe, die Allegra und Chester beigesteuert hat, denn er ist überzeugt, dass sie gemeinsam auch die anderen noch wiederholen können. Nachdem Eva die Nachricht erhalten hat, dass Flash die Bombe am Jet entfernen konnte, schaut sie sich das an sich gerichtete Video doch noch an. Darauf ist sie zu erkennen, dass die tatsächliche Eva damals gestorben ist, so dass sie nun doch nur ein Duplikat ist.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #7.01 Künstliche Speed Force diskutieren.