Bewertung: 8

Review: #3.04 Lass dich belehren

Das Puzzle rund um Jace nimmt immer mehr an Form an und ist für mich eine der interessantesten Handlungsstränge dieser dritten Staffel von "Shadowhunters". Aber auch Raphael, Heidi und Simon hatten ebenso interessante Geschichten, die spannend anzusehen waren.

Er wird kontrolliert

In der letzten Episode wurde bekannt, dass es sich bei der Eule um Jace handelt und ich hatte verschiedene Theorien, wie es dazu kam. Dabei war die Lösung des Ganzen eigentlich ziemlich einfach. Denn man hat schon in den ersten Episode dieser Staffel gesehen, wie mächtig Lilith im Grunde ist.

So wie es aussieht, ist Jace anscheinend tatsächlich als einziger in der Lage, Jonathan zurückzuholen oder wird einen großen Anteil daran haben. Ich finde es gut, dass es sich bei Jace wirklich um ihn selbst handelt und nicht wie von mir vermutet, um einen Gestaltenwandler. Sehr gut umgesetzt fand ich auch, dass die Kontrolle von Lilith der Grund für sein Schlafproblem ist. Es ist zum Teil schon erschreckend, was in #3.04 Lass dich belehren offenbart wird. Lilith kontrolliert Jace im Schlaf, kann aber doch nur ihre Macht begrenzt wegen seiner Liebe zu Clary ausüben. Das erklärt auch, warum er nur ab und zu in Trance bzw. im Schlaf ist/war. Für Lilith ist das natürlich schlecht, da sie Jace nicht so als ihr Werkzeug nutzen kann, wie sie es gerne hätte. Nachdem Liliths Plan gescheitert ist bzw. als sie feststellen musste, dass Jaces Liebe zu ihr stärker ist, muss sie sich etwas anderes überlegen. Ich bin gespannt, wie genau Magnus in diesen Plan passen soll.

Überhaupt finde ich Lilith Offenbarungen in ieser Episode sehr interessant. Wir wussten ja schon länger, dass Valentine seinem Sohn Jonathan Dämonenblut noch vor der Geburt verabreicht hat. Ehrlich gesagt habe ich mir nie Gedanken drüber gemacht, woher er dieses hat. Aber auch hierzu wird uns eine Antwort geliefert, die die für mich einen entscheidenden Aspekt im Staffel-2-Finale erklärt. Obwohl Jonathan von Jocelyn geboren wurde, ist er mit Lilith sozusagen blutsverwandt, denn sie trägt Dämonenblut in sich, und er wurde von ihr nach seiner Verbannung durch Valentine nach Idom aufgezogen. Ich würde mich sehr freuen, wenn man in dieser Staffel die Vergangenheit der beiden etwas aufarbeitet.

Simons neue Unterkunft

Nach den Vorfällen um Lukes Rudel, muss sich Simon eine neue Unterkunft suchen. Das Ganze ist gar nicht so leicht, denn er kann sich keine Wohnung alleine leisten und da er ein Vampir ist, wird es auch mit dem Mitbewohner schwierig. Ein bisschen konstruiert fand ich den Zusammenstoß zwischen Jordan und Simon schon, obwohl ich natürlich sagen muss, dass mir die Chemie der beiden sehr gut gefällt und ich mich im Grunde schon sehr auf weitere Szenen zwischen den beiden freue. Ein klein wenig stört mich dabei aber, dass auch Luke in die Geschichte verwickelt ist. Irgendwie hat es für einen fahlen Beigeschmack. Es ist aber auch gut möglich, dass sich Luke Maias Bitte zu Herzen genommen hat und dafür sorgte, dass Simon eine gute Unterkunft hat. Auf jeden Fall freue ich mich, mehr von der WG und Jordan zu sehen. Ich denke, daraus könnte eine tolle Freundschaft werden.

Heidis Rache

In meiner letzte Review bin ich gar nicht auf Heidi eingegangen, was wohl daran lag, dass ich es selbst nicht für allzu wichtig empfunden habe. Doch Heidi spielt in dieser Episode eine sehr wichtige Rolle.

Seit Simon ein Tageslichtler ist, versucht Raphael herauszufinden, wie er einer wurde. Ich hätte aber nicht gedacht, dass er soweit geht und Experimente durchführt, die, wie man gesehen hat, nicht gelingen und Konsequenzen haben. Diese Konsequenzen sind besonders auf Raphael gemünzt und man kann es Heidi nicht so ganz verdenken. Immerhin wollte sie schon all die Jahre als Vampir leben und nicht wie ein Versuchskaninchen benutzt werden. Dadurch fiel auch ihre Rache erbarmungslos aus und ich bin gespannt, ob da noch etwas nachkommt, nachdem Raphael überlebt hat. Ich sehe Heidi als vielversprechenden Charakter an, aus dem man sicher noch etwas machen kann.

Etwas schade, finde ich es um Raphael, denn ich hätte sehr gerne mehr von ihm und Isabelle gesehen. Die beiden haben mir zusammen immer recht gut gefallen. Allerdings hat Isabelle vollkommen recht, dass sie nach seinen Taten kein Vertrauen zu ihm mehr haben kann, auch wenn sie seine Beweggründe nachvollziehen kann.

Randnotiz

  • Ich frage mich, ob der geistige Zustand von Jace' leiblicher Mutter tatsächlich psychisch bedingt war oder ob das alles zu einem Plan von Valentine und Lilith gehört hat. Denn immerhin sind zu ihr und Jace durchaus Parallelen da.
  • Ich bin gespannt, wann Alec dahinterkommt, was mit seinem Parabatei nicht stimmt. Zumal er schon mehrfach nachgehakt hat und immer mehr Misstrauen in ihm wächst.



Fazit

"Shadowhunters" bleibt erneut stark und rückt die Geschehnisse rund um Lilith und Jace immer mehr in den Fokus. Interessant ist auch Simons neue Bekanntschaft mit Jordan, bei der es sicher noch einige spannende Offenbarungen geben wird. Bisher schlägt sich die dritte Staffel wirklich toll!

Daniela S. - myFanbase


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #3.04 Lass dich belehren diskutieren.