Episode: #2.10 Beim ersten Morgengrauen

In der "Shadowhunters"-Episode #2.10 By the Light of Dawn wird das New Yorker Institut angegriffen, während Valentines (Alan van Sprang) Pläne für das Seelenschwert gefährlich nah vor der Erfüllung stehen. Die Schattenjäger müssen schnell handeln, um die, die sie lieben, und die resliche Unterwelt zu retten. Die Unterwelter haben ihre eigenen Pläne, um Valentine zu stoppen, und ihr Ziel ist Clary (Katherine McNamara).

Diese Serie ansehen:

Foto: Vanessa Matsui, Shadowhunters - Copyright: Freeform/John Medland
Vanessa Matsui, Shadowhunters
© Freeform/John Medland

Das Institut wird angegriffen und Alec führt eine Gruppe Schattenjäger an, damit sie herausfinden, ob Valentine dahinter steckt. Sie treffen dabei auf Madzie, die Alec in einem Fahrstuhl einsperrt und dann die anderen Schattenjäger erstickt, so dass Valentine und seine Leute in das Institut eindringen können. Vom Institut aus meldet er sich bei Clary und zeigt ihr ein Video des gefesselten Simons. Er droht ihm etwas anzutun, wenn Clary nicht innerhalb von einer Stunde im Institut erscheint. Sofort möchte Clary aufbrechen, doch Jace und Luke halten sie davon ab, weil sie das Seelenschwert aktivieren kann. Sie wollen lieber einen anderen Weg finden. Die Drei werden von Dot unterbrochen, die in einer der Zellen gefangen ist, und ihnen erklärt, dass Jace laut Valentine das Seelenschwert zerstören kann.

Die Gruppe bringt Dot zu Magnus, wo er sie heilt, dennoch ist Luke nicht bereit ihr zu glauben. Daher lässt Magnus sich die Vision des Engels von Jace und Clary zeigen und es gelingt ihm diese zu entschlüsseln. Für ihn ist sie eine Metapher dafür, dass der mit Dämonenblut infizierte Sohn von Valentine das Schwert zerstören kann, dabei stirbt er aber auch selbst. Diesen Preis ist Jace gewillt zu zahlen, was Clary aber nicht möchte. Mit dem Versprechen, dass Schwert nicht selbst zu berühren, bricht Jace zusammen mit Luke auf.

Unterdessen ärgert sich Isabelle noch immer über das Verhalten von Alec und möchte daher auch seine Anrufe nicht entgegennehmen. Raphael, der glaubt, dass Isabelle ihm unabhängig von ihrem Schattenjägerblut etwas bedeutet, schaut sich die Nachrichten und die Anrufe auf dem Handy an und erfährt so, dass das Institut angegriffen wird. Er versteckt ihr Handy und gibt vor, dass er noch zu einem Termin aufbrechen müsse.

Alec kontaktiert Jace und berichtet ihm von den Angriffen. Jace teilt ihm mit, dass er die Energiequelle des Instituts abschalten muss, weil diese in der Lage ist das Schwert zu aktivieren. Da Alec angegriffen wird, können die beiden das Gespräch nicht fortführen. Während des Kampfs bekommt Alec Hilfe von Aldertree.

Valentine möchte auf Clary mehr Druck ausüben, damit sie im Institut erscheint. Doch Simon versucht ihm begreiflich zu machen, dass Clary sich schon immer gewünscht hat, ihren Vater kennenzulernen, so dass er nicht versteht, warum Valentine sich ihretwegen nicht ändern möchte.

Unterdessen werden Jace und Luke im Auto von Maia gestoppt, die Luke vorwirft, sie eingesperrt zu haben. Für sie ist somit erwiesen, dass er die Schattenjäger über sein eigenes Rudel stellt. Da Maia sich nicht beruhigen möchte, setzt Luke sie mit einem Elektroschocker außer Gefecht und zusammen mit Jace verfrachtet er sie in das Auto.

Clary bekommt in Magnus Anwesenheit einen erneuten Anruf von Valentine, der vor ihren Augen Simon die Kehle durchschneidet. Damit bleiben Clary nur noch vierzig Minuten um Simon zu retten und sie befiehlt Magnus ein Portal für sie zu öffnen.

Alec streift mit Aldertree durch das Gebäude und macht ihm dabei klar, dass er ihn für keine gute Person hält, weil er seiner Schwester Yin fen gegeben hat. Aldertree gibt vor die besten Absichten dabei gehabt zu haben, doch Alec glaubt ihm das nicht. Zur gleichen Zeit findet Isabelle, die rastlos wegen des Entzugs ist, das Handy und entdeckt so Alecs Nachrichten zum Angriff des Instituts.

Clary und Magnus kommen am Institut an, wo sie direkt von Raphael und einigen Vampiren gestellt werden. Er möchte Clary umbringen, doch er wird durch Jace und Luke Erscheinen daran gehindert. Die beiden machen ihm bewusst, dass Valentine auch ohne Clary einen Weg finden wird, das Seelenschwert zu aktivieren. Stattdessen wollen sie zusammenarbeiten, um Valentine zu stoppen. Raphael und Maia willigen schließlich darin ein.

Simon ist sich sicher, dass Clary nicht in die Falle laufen wird, weil sie dafür zu schlau ist. Valentine sieht das anders und tatsächlich betritt Clary in dem Moment das Institut, wo sie von Valentines Männern gefangen genommen wird.

Unterdessen versuchen Alec und Aldertree die Energiequelle von einem externen Punkt auszuhacken und so abzuschalten. Nebenbei erzählt Aldertree Alec davon, dass er sich in eine Werwölfin namens Ava verliebt hatte und dass sie nach einem Massaker so außer Kontrolle war, dass er sie töten musste. Seitdem weiß er, dass Schattenjäger und Unterweltler nicht zusammen sein können. Zur gleichen Zeit versammelt Luke sein Rudel und die Elben, die zwar skeptisch wegen des Plans sind, ihm aber vertrauen.

Clary wird zu Valentine und Simon gebracht, wo sie ihm sofort sein Blut gibt. Da Simon in einen Blutrausch gerät, trinkt er zu viel, so dass Clary sich in Jace zurückverwandelt, der sich über eine Verschleierungsrune als Clary ausgegeben hat. Zusammen mit Simon greift Jace Valentine und seine Anhänger an und es gelingt ihnen sie außer Gefecht zu setzen, so dass sie aus dem Raum fliehen und nach dem Seelenschwert suchen können.

Magnus und Clary streifen durch die Gänge und sie entdecken dabei Madzie. Clary möchte, dass Magnus sich um sie kümmert, während sie weiter nach Simon sucht. Diesem Wunsch kommt Magnus nach und er spricht mit Madzie, so dass es ihm gelingt ihr Vertrauen zu gewinnen. Clary hingegen wird von Kreismitgliedern angegriffen und schließlich auch in Gewahrsam genommen.

Alec und Aldertree werden ebenfalls von Kreismitgliedern gestellt, doch die beiden bekommen Unterstützung von Isabelle, die die Kreismitglieder außer Gefecht setzt. Anschließend bricht sie in Alecs Armen zusammen und entschuldigt sich bei ihm für ihr Verhalten.

Simon und Jace beobachten, wie Clary von Kreismitgliedern zu Valentine und dem Seelenschwert gebracht wird, daher informiert Jace Luke, der die Unterweltler daraufhin das Institut angreifen lässt. Simon hingegen attackiert Valentine und seine Männer, um so Clary zu befreien und zu verhindern, dass sie gezwungen wird, das Seelenschwert zu ergreifen. Anschließend lässt sich Jace nicht davon abbringen, es zu berühren, da er es so vernichten möchte, auch wenn es seinen Tod bedeutet. Allerdings funktioniert es nicht und Valentine, der die Szene beobachtet hat, bezeichnet Jace Handlung als berechnend. Er hebt das Seelenschwert auf und schwingt es, woraufhin die in dem Moment eindringenden Unterwelter sterben. Die Wände des Instituts halten das Schwert aber davon ab nach draußen zu wirken. Anschließend gelingt Valentine die Flucht und Simon, Clary und Jace versuchen zu begreifen, was geschehen ist. Ihnen wird bewusst, dass Jace Engelsblut in sich tragen muss und dass Simon aus unerklärlichen Gründen trotzdem überlebt hat. In dem Moment erscheint Alec, der aus Sorge um Magnus wütend reagiert und sofort nach seinem Freund sucht.

Draußen haben auch Luke, Maia und Meliorn mitbekommen, was passiert ist. Luke verlangt von Maia die Werwölfe zum Jade Wolf zurückzubringen und sich um sie zu kümmern. Er möchte Valentine stellen. Diesem gelingt es direkt Luke mit einem Messer schwer zu verletzen. Als er ihn mit dem Seelenschwert töten möchte, schreitet Jace ein und Valentine erzählt ihm dabei, dass er gar nicht Jace Vater sei und Jace somit auch nicht mit Clary verwandt sei. Jace gelingt es daraufhin Valentine das Schwert aus der Hand zu schlagen und die ankommende Clary hebt es auf. Ihr erscheint eine Vision von einer Rune, mit der sie das Schwert inaktivieren kann. Anschließend sieht sie, wie Jace Valentine töten möchte und hält ihn davon ab, weil er als einziger weiß, wo der Kelch ist. In dem Moment stellen die beiden fest, dass das Seelenschwert verschwunden ist.

Wenig später überstellt Jace Valentine an Aldertree und Valentine behauptet nicht zu wissen, wo das Schwert sei. Simon kniet unterdessen an Alarics Leichnam nieder, dessen Tod er betrauert, auch wenn Alaric es ihm nie leicht gemacht hat. Als Sonnenstrahlen hereinfallen, entdeckt er überrascht, dass ihn das Licht nicht verbrennt.

Alec verlässt auf der Suche nach Magnus das Institut und entdeckt ihn draußen. Da er Madzie in Sicherheit gebracht hat, war er zu dem Zeitpunkt der Aktvierung nicht mehr im Institut. Nach den Ereignissen haben die beiden begriffen, dass sie einander lieben, und so besiegeln sie ihre Versöhnung mit einem Kuss.

Zur gleichen Zeit sucht Raphael Isabelle auf, doch nach den Ereignissen möchte sie nichts mehr mit ihm zu tun haben. Jace erzählt Alec das, was er von Valentine erfahren hat, und möchte schließlich auch Clary darüber aufklären. Diese sitzt an Lukes Bett, der noch immer sediert ist, und wird von Simon überrascht. Er verlässt mit ihr das Institut und zeigt ihr, dass ihm das Sonnenlicht unerklärlicherweise nichts anhaben kann. Die beiden freuen sich ausgelassen darüber und werden dabei von Jace beobachtet, der sich schließlich von der Szene abwendet.

In einem Park trägt ein Unbekannter abends das Seelenschwert auf dem Rücken.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nach dem spannenden Cliffhanger aus der letzten Episode, war abzusehen, dass #2.10 Beim ersten Morgengrauen interessante Enthüllungen bringen wird. Von diesen waren einige sehr überraschend und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #2.10 Beim ersten Morgengrauen diskutieren.