The L Word: Generation Q - Kurzreview
#1.07 List und Tücke

Foto:

In unseren Kurzreviews schildern unsere Autoren ihren ersten Eindruck von einer Episode. Nutzt die Gelegenheit, eure Meinung zu dieser Episode kundzutun und mit uns über die Serie zu diskutieren.

Kurz vor dem Staffelfinale bringt man mit #1.07 List und Tücke noch einmal alles durcheinander bei "The L Word: Generation Q". Es muss schließlich auch interessant und spannend bleiben, wodurch sich ganz neue Konstellationen ergeben haben, von denen ich ehrlich gesagt nicht mal abgeneigt wäre, würde man sie in der zweiten Staffel ausbauen. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Beziehung zwischen Sophie (Rosanny Zayas) und Dani (Arienne Mandi) gewissermaßen nur noch am seidenen Faden hängt. Ich befürchte aber, dass nach den neuesten Entwicklungen der Ofen endgültig aus sein dürfte und ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen und mich darüber ärgern sollte. In meinen Augen passen Dani und Bette (Jennifer Beals) ziemlich gut zusammen und Dani hat nun mal keinen wirklichen Hehl daraus gemacht, ihre Chefin zu mögen bzw. sich sogar mehr vorstellen zu können. Allerdings müsste das langsam aufgebaut werden, nicht zuletzt weil es für Bette ein Schock gewesen ist, dass Tina (Laurel Holloman) nicht nur erneut heiraten, sondern auch noch in die Nähe ziehen will. Überrascht hat mich die Konstellation zwischen Sophie und (Sarah) Finley (Jacqueline Toboni). Die beiden habe ich bisher zwar nur als platonische Freunde gesehen, aber ihre gemeinsamen Szenen in dieser Episode haben mir sehr gut gefallen, sodass ich gerne mehr sehen würde. Weniger überrascht hat mich das Szenario zwischen Alice (Leisha Hailey), Gigi (Sepideh Moafi) und Nat (Stephanie Allynne). Es lag eigentlich schon auf der Hand, dass Gigi und Nat zusammenfinden und Alice gewissermaßen das fünfte Rad am Wagen ist. Das hatte allerdings auch eine Versöhnung mit Bette zufolge, die mich sehr gefreut hat. Es wäre traurig gewesen, wenn sie ihre Freundschaft beendet hätten. Unglaublich gut haben mir auch Shane (Katherine Moennig) und Quiara (Lex Scott Davis) gefallen. Ich hatte eher den Eindruck, Quiara sei oberflächlich, doch sie hat sehr einfühlsam auf Shanes Ängste bzgl. des Kindes reagiert. Gespannt bin ich auch bei Micah (Leo Sheng), José (Freddy Miyares) und Micahs Mutter. Ganz sicher bin ich nicht, ob uns eine Versöhnung oder eine Auseinandersetzung erwartet.

Weitere Reviews zu Staffel 1 von "The L Word: Generation Q":
#1.01 | #1.02 | #1.03 | #1.04 | #1.05 | #1.06 | #1.07 | #1.08

"The L Word: Generation Q" ansehen:

Eure Meinung ist gefragt!

Diskutiert mit uns in den Kommentaren über die "The L Word: Generation Q"-Episode #1.07 List und Tücke.

Wieviele Sterne gibst du der Episode?


★★
★★★
★★★★
★★★★★

Daniela S. - myFanbase

Zur "The L Word: Generation Q"-Reviewübersicht

Kommentare