Only Murders in the Building - Inhalt Staffel 2, Teil 1

Foto:

Nach dem Tod von Bunny (Jayne Houdyshell) werden Charles-Haden Savage (Steve Martin), Oliver Putnam (Martin Short) und Mabel Mora (Selena Gomez) mit aufs Polizeipräsidium genommen und dort von den Detectives Williams (Da'Vine Joy Randolph) und Krebs (Michael Rapaport) vernommen. Krebs ist der festen Überzeugung, dass Mabel Bunny umgebracht hat, während Williams eher verwundert darüber ist, dass die drei schon wieder in einen Mord verwickelt worden sind. Mabel bleibt ganz ruhig und erklärt, dass sie lediglich Champagner aus ihrem Apartment holen wollte, als sie dort die blutende Bunny vorfand. Anders als vermutet, ist nicht die in Bunnys Brust steckende Häkelnadel von Mabel die Tatwaffe, sondern ein Messer, das bisher nicht gefunden wurde, weshalb man Charles, Oliver und Mabel wieder gehen lässt. Williams ermahnt die drei, sich ruhig zu verhalten und nicht in die Ermittlungen einzumischen, womit Mabel, die sich nur verschwommen an Bunnys Todesnacht erinnern kann, sofort einverstanden ist, anders als Charles und Oliver.

Foto: Steve Martin, Martin Short & Selena Gomez, Only Murders in the Building - Copyright: 2021 20th Television
Steve Martin, Martin Short & Selena Gomez, Only Murders in the Building
© 2021 20th Television

Durch das große Medieninteresse nach dem Finale ihres Podcasts "Only Murders in the Building" wird Charles ein Reboot von "Brazzos" angeboten, Charles' Vorfreude verpufft allerdings schnell, als er feststellt, dass man die Hauptrolle an jemand anderen geben würde. Währenddessen macht Mabel mit ihrem Bild vom Arconia und seinen Bewohnern eine Galerie auf sich aufmerksam und lernt dort Alice (Cara Delevingne) kennen. Jene möchte Mabel, die der Mittelpunkt des öffentlichen Interesses ist, dazu überreden, ihre Kunstwerke in der Galerie auszustellen. Oliver trifft im Arconia indes auf Amy Schumer, die den Podcast gehört hat und Interesse daran zeigt, sich die Rechte zu sichern. In der Zwischenzeit hat Cinda Canning (Tina Fey) die erste Podcastfolge von "Only Murderers in the Building" veröffentlicht, in der sie kein gutes Haar an Charles, Oliver und Mabel lässt, während sie gleichzeitig die drei als Verdächtige betrachtet. Daraufhin kommen die drei zusammen und Mabel gesteht, dass Bunny vor ihrem Tod etwas sagte, dass wie vierzehn klang. Sofort sind Charles und Oliver daran interessiert, Bunnys Tod zu untersuchen, doch Mabel möchte davon Abstand nehmen. Plötzlich hören sie eine Stimme, die wie Bunnys klingt und klettern durch den Lüftungsschacht, um der Sache nachzugehen. Dieser bringt sie in Bunnys Wohnung, wo sie die Stimme von Bunnys Papagei gehört haben. Die drei sehen sich nach Hinweisen auf Bunnys Mörder um und verstecken sich im Kleiderschrank, als plötzlich Howard Morris (Michael Cyril Creighton) und Uma Heller (Jackie Hoffman) auftauchen. Letztere sucht nach einem wertvollen Gemälde und stellt entsetzt fest, dass es verschwunden ist. Unterdessen versteckt das Trio sich im Kleiderschrank, wo es einen geheimen Aufzug entdeckt. Dieser bringt sie zu einem Hinterausgang und die drei fragen sich, was Bunny wohl für Geheimnisse hütete. Noch einmal beharren Charles und Oliver darauf, den Podcast wieder aufleben zu lassen und schließlich ist Mabel einverstanden. Nachdem die drei die erste Folge aufgenommen haben, erinnert Mabel sich daran, dass Bunnys vor ihrem Tod den Namen von Charles sagte. Gleich darauf erhalten Oliver und Mabel eine Nachricht von Charles, der sie zu sich bestellt. In seinem Apartment befindet sich auf einmal das Gemälde von Bunny, auf dem Charles' Vater mit einer halbnackten Frau zu sehen ist.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Selena Gomez, Only Murders in the Building - Copyright: 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu
Selena Gomez, Only Murders in the Building
© 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu

Vor vielen Jahren wurde das Arconia von Bunnys Großvater erreichtet und als Architekt baute er auch einige Geheimnisse, wie einen versteckten Fahrstuhl, ein, die nur er kannte. Als Kind steht Charles mit seinem Vater (Ben Livingston), der gern Schauspieler werden würde, vor dem Arconia und Charles' Vater versichert, dass sie im Arconia leben werden, sollte er als Schauspieler erfolgreich sein.

Verunsichert überlegen Charles, Mabel und Oliver, wie das Gemälde in Charles' Apartment gelangt ist und wie sie es nun wieder in Bunnys Wohnung bringen können. An der Tür klopft Howard, der sie zu einem Treffen mit den anderen Bewohnern des Arconia einlädt, um Bunny zu gedenken. Die Gelegenheit wollen die drei nutzen, um das Gemälde zurückzubringen. In Bunnys Apartment angekommen, werden sie nicht gerade freundlich empfangen, da viele der Bewohner sie für die Mörder von Bunny halten. Kurz meldet sich Nina Lin (Christine Ko) zu Wort, die Bunnys Posten als Vorsitzende des Vorstandes vom Arconia übernommen hat, dann taucht Bunnys Mutter Leonora Folger (Shirley MacLaine) auf. Ihr gehört das vermisste Gemälde und die halb blinde Leonora ist gekommen, um es zu finden. Mabel und Oliver verlassen derweil das Treffen und wollen den geheimen Fahrstuhl benutzen, um das Gemälde unbemerkt in Bunnys Apartment zu schaffen. Unterwegs teilt Mabel Oliver mit, dass es zwischen ihr und Oscar so gut wie aus ist, da sie eigentlich eher Freunde als ein Liebespaar sind.

Am Fahrstuhl angekommen fällt Charles die Tür zu, bevor die drei das Gemälde hoch bringen können und so müssen sie es unten zwischen den Mülltonnen stehen lassen, als jemand auftaucht. Im Anschluss macht Mabel sich auf den Weg in die Galerie, wo Alice sich über ihren Besuch freut. Alice hat erkannt, wie viel Druck auf Mabel lastet, weshalb sie ihr eine Skulptur überlässt, an der Mabel sich mit einer Axt abreagieren soll. Mabel ist erst zaghaft, dann lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf. Danach küssen sich Mabel und Alice. Unterdessen sucht Oliver Amy auf, die bereits Ideen hat, wie man "Only Murders in the Building" zu einer erfolgreichen Fernsehserie mit ihr selbst als Jan in der Hauptrolle machen könnte. Entsetzt entdeckt Oliver in ihrem Apartment das Gemälde und Amy erklärt, es bei den Mülltonnen gefunden zu haben. Zur gleichen Zeit erhält Charles Besuch von Leonora. Charles fragt sie nach dem Gemälde und Leonora erzählt, dass sie es von der Künstlerin Rose Cooper kaufte. Jene wollte vor einem Mann fliehen, wurde wenig später als vermisst gemeldet und daraufhin für tot erklärt. Gleichzeitig tauchen Mabel und Oliver bei Charles auf, wodurch Leonora mitbekommt, dass Amy das Gemälde hat. Sofort machen sie sich auf den Weg zu ihr, wo Amy in die Rolle als Jan schlüpft und mit Charles flirtet. Leonora erklärt derweil, dass es sich bei dem Gemälde um eine Kopie handelt. Wenig später taucht Uma mit Bunnys Papagei bei Oliver auf, da Bunny ihm den Vogel in ihrem Testament vermacht hat. Oliver will den Vogel nicht haben, beugt sich aber Bunnys letztem Willen. Unterdessen erinnert sich Charles an seine Kindheit zurück.

Charles wird von seinem Vater gegenüber vom Arconia abgesetzt und der Portier des Hauses soll ein Auge auf Charles haben, während sein Vater fort ist. Erst am Abend taucht Charles' Vater wieder auf. In einem zerrissenen Shirt, auf dem sich Blutflecken befinden, wird er von der Polizei abgeführt.

Vor dem Arconia fängt Charles Leonora ab, die ihm bestätigt, dass sowohl sie als auch Rose eine Affäre mit Charles' Vater hatten. Zurück bei Oliver und Mabel sagt der Papagei, zu wissen, wer es getan hat.

Partnerlinks zu Amazon
Foto: Only Murders in the Building - Copyright: 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu
Only Murders in the Building
© 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu

Charles überlegt fieberhaft, ob sein Vater vielleicht auch der von Bunny war, wodurch sie seine Halbschwester gewesen sein könnte. Gleichzeitig versuchen er und Oliver, dem Papagei Informationen zu entlocken, aber sie haben keinen Erfolg.

An Bunnys Todestag wird sie von ihrem Papagei geweckt. Murrend steht sie auf und bei dem Gedanken, dass dies ihr letzter Tag als Vorstandvorsitzende sein wird, sinkt ihre Laune. Sie probt ihr Abschiedsrede, wobei ihr beinahe die Tränen kommen. Nachdem Bunny ein paar Erledigungen gemacht hat, kehrt sie ins Arconia zurück, wo Charles, Mabel und Oliver gerade den anderen Bewohnern erzählen, wie sie Jan eine Woche zuvor überführt haben. Bunny unterbindet das nicht genehmigte Treffen und auch Nina, die ebenso auf Ordnung bedacht ist, stößt hinzu. Bunny setzt sich einen Moment mit Nina zusammen und will ihr ein paar Tipps geben, bevor jene ihr Amt übernimmt, doch Nina kennt sich bereits bestens aus.

Bunny teilt Uma mit, über einen Umzug nach Florida nachzudenken. Dann erhält sie einen Anruf, doch sie ist genervt und will sich mit der Person am Telefon nicht über das Gemälde unterhalten. Bunny geht weiter ihren alltäglichen Erledigungen nach und trifft kurz auf Oliver, der mit seinem Sohn unterwegs ist. In ihrem angestammten Diner gibt Bunny der Bedienung Ivan einen Umschlag mit Geld, da er es dringender braucht als sie und sich damit seinen Traum vom DJ-Dasein erfüllen soll. Zurück im Arconia bleibt Bunny kurz mit Charles und Mabel im Fahrstuhl stecken, doch sie weiß, wie man ihn wieder zum Laufen bringt. In ihrem Apartment wird sie von Howard, Nina, Dr. Grover Stanley (Russell G. Jones) und Liam Grimsby (Damani Varnado), die ebenfalls im Vorstand des Arconia sind, überrascht und dazu beglückwünscht, nach 29 Jahren das Amt niederzulegen. Aufgebracht erklärt Bunny, nicht zurücktreten zu wollen, woraufhin sie mit der hochschwangeren Nina in einen Streit gerät, der voll von Beschimpfungen ist.

Nachdem Bunny aufgeräumt hat, hört sie durch die Lüftung Stimmen, woraufhin sie mit einer Flasche Champagner zu Mabel geht. Jene feiert gerade mit Charles und Oliver, weshalb Bunny ihnen dazu gratuliert, dass Arconia gerettet zu haben, indem sie Tims Mord aufklärten. Die drei bedanken sich ihrerseits, indem sie Bunny einen ihrer "Only Murders in the Building"-Pullover schenken. Dann setzen sie die Party ohne Bunny fort und fragen sich betreten, ob sie Bunny, die im Flur weint, hätten einladen sollen. Als Mabel, Charles und Oliver die Tür wieder öffnen, ist Bunny allerdings bereits gegangen. Während die drei die Party aufs Dach verlagern, setzt Bunny sich vor den Fernseher. Sie geht zur Tür, als es klopft und wird von einem Eindringling überrascht. Der Papagei beobachtet die Szene. Als Mabel kurz darauf in ihr Apartment zurückkehrt, um mehr Champagner zu holen, hält sie erschrocken den Atem an.


Gemeinsam überlegen Charles, Oliver und Mabel, wer Interesse daran hatte, Bunny aus dem Weg zu räumen und sie kommen darin überein, dass Nina ihre Hauptverdächtige ist.

"Only Murders in the Building" ansehen:

Foto: Steve Martin, Only Murders in the Building - Copyright: 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu
Steve Martin, Only Murders in the Building
© 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu

Charles befindet sich am Set des "Brazzos"-Reboots, doch er ist nicht damit einverstanden, als man ihm erklärt, dass seine Figur im Rollstuhl sitzt und dement ist. Aufgewühlt zieht er sich zurück und wird von Lucy (Zoe Colletti), der Tochter seiner Exfreundin, überrascht. Charles steht nach acht Jahren Funkstille nun wieder Kontakt mit Lucy, deren Mutter mittlerweile geheiratet hat. Indes erbittet Will Olivers Hilfe, da er der Regisseur für das Schultheaterstück sein soll, aber ihm wächst alles über den Kopf. Oliver hat keine Zeit und wimmelt ihn ab, dann trifft er auf Teddy Dimas (Nathan Lane), der wegen der Neuverhandlung seines Prozesses aus dem Gefängnis entlassen wurde. Während Teddy sehr geerdet wirkt, erklärt er, dass Theo (James Caverly) hingegen äußerst wütend ist. Als Teddy den Aufzug verlässt, macht er Oliver klar, dass er sich an ihm rächen wird. Oliver und Mabel suchen kurz darauf Charles auf, um zu besprechen, was sie in der nächsten Podcast-Folge thematisieren wollen. Sie lernen Lucy kennen, deren jugendlichen Slang keiner von ihnen versteht. Als Charles für sie, wie in der guten alten Zeit, ein Omelett machen will, zieht Lucy plötzlich ein blutverschmiertes Messer aus dem Messerblock. Oliver erkennt es als eines seiner Messer und alle vermuten, dass dies die Waffe ist, mit der Bunny ermordet wurde. Während Charles verlangt, dass Lucy nicht mit in die Geschichte hineingezogen wird, klopft Howard an der Tür und erklärt, dass Nina für sein Veilchen verantwortlich ist. In der Zwischenzeit hat Lucy im Bad einen Geheimgang zu Charles' Apartment geöffnet und sie erklärt, die geheimen Gänge des Arconia bereits aus ihrer Kindheit zu kennen.

Um Nina auszuspionieren, bringt Lucy Charles und Mabel durch die Gänge zu deren Apartment und sie hören mit an, wie Nina sich mit einem Mann unterhält. Die beiden sind sich darüber einig, dass es richtig war, Bunny aus dem Weg zu räumen. Zudem entdecken sie eine Zeichnung von einem futuristischen Arconia, das Bunny so sicher nie geduldet hätte. Unterdessen ist Oliver durch die Geheimgänge zu Teddys Apartment gegangen, wo er mitbekommt, wie Teddy und Theo sich streiten. Teddy versichert, nur das Beste für seinen Sohn zu wollen, doch jener scheint anderer Meinung und hat nun einen eigenen Anwalt. Aufgebracht stürmt Theo davon und lässt einen weinenden Teddy zurück.

Zurück bei Charles sind er, Oliver und Mabel sich sicher, dass Nina Bunny aus dem Weg räumte, um ihre Pläne für das Arconia ungestört umsetzen zu können. Lucy schlägt vor, ein Geständnis aus Nina herauszukitzeln und dieses einfach aufzunehmen. Sofort machen sie sich auf den Weg, doch als sie Nina gerade verhören wollen, platzt ihre Fruchtblase. Alle geraten ein wenig in Panik, Charles gelingt es jedoch, Nina zu beruhigen. Sie fordert von ihm, Bunnys Mörder zu finden. Während Nina ins Krankenhaus gebracht wird, tauschen sich Mabel und Lucy über Charles aus, in dem beide einen guten Vater-Ersatz sehen. Unter vier Augen vertraut Lucy sich Charles an und gesteht, dass es zwischen ihr und ihrer Mutter häufig Streit gibt und dass sie den neuen Mann ihrer Mutter nicht sonderlich mag, weshalb sie nicht zu Hochzeit gegangen ist. Lucy, die durch ihre Mutter bereits einige Vater-Figuren vorgesetzt bekam, bezeichnet Charles als ihren liebsten Vater. Zur gleichen Zeit hat sich Oliver auf den Weg zu Will gemacht und hilft ihm mit den Regieanweisungen.

Charles will Lucy wieder nach Hause schicken und sie gesteht, dass sie ihn in Bunnys Todesnacht, die zugleich die Hochzeitsnacht ihrer Mutter war, besuchen wollte.

Lucy sendet eine Nachricht an Charles und fragt, ob sie ihn besuchen kann, doch er sagt ab, da er mit Mabel und Oliver bereits Pläne hat. Da sie noch einen Schlüssel zu Charles' Apartment hat, verschweigt Lucy, dass sie bereits im Arconia ist und sie lässt sich selbst rein. Dann versteckt sie sich im Geheimgang. Dort vernimmt sie plötzlich Geschrei und wenig später läuft eine vermummte Person durch die Gänge, doch sie entdeckt Lucy nicht.

Lucy ermahnt Charles, sich vorzusehen und den Mörder zu finden. Daraufhin geht Charles einigen unbeantworteten Anrufen nach und sucht Jan (Amy Ryan) im Gefängnis auf.

Partnerlinks zu Amazon
Foto: Steve Martin, Martin Short & Selena Gomez, Only Murders in the Building - Copyright: 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu
Steve Martin, Martin Short & Selena Gomez, Only Murders in the Building
© 2021 20th Television; Craig Blankenhorn/Hulu

Will arbeitet mit seinem Sohn an einem Schulprojekt über den Familienstammbaum. Dabei erinnert er sich daran, dass es Oliver schon immer Spaß gemacht hat, die Geheimnisse anderer aufzudecken, wofür Oliver früher häufig ein Händchen bewiesen hat, als er bei dem Spiel "Son of Sam" den Mörder unter den Mitspielern ermittelte. Derweil unterhält Charles sich mit Jan, die er um Hilfe bei der Ermittlung in Bunnys Mord bittet. Jan, die den Besuch von Charles genießt, deutet an, dass es sich bei dem Mörder um jemanden handeln könnte, der erst kürzlich im Leben von Charles, Oliver und Mabel aufgetaucht ist.

Bei der Erkundung der Geheimgänge telefoniert Mabel mit Alice, die aufgrund eines Wasserschadens fragt, ob sie die Gala, die am Abend stattfinden soll, in Mabels Apartment verlegen kann. Mabel ist einverstanden und entdeckt derweil, dass der Geheimgang auch eine verborgene Tür zu ihrem Apartment aufweist. Sie findet dort ein paar Streichhölzer aus dem Diner, in dem Bunny Stammkundin war.

Während der Probe zu dem Theaterstück, bei dem Will Regie führt, bedankt jener sich bei Oliver für die großartige Unterstützung. Vater und Sohn haben viel Spaß miteinander. Als Oliver ins Arconia zurückkehrt, warten Mabel und Charles mit den Streichhölzern auf ihn, auf denen sich Blutflecken befinden. Sie vermuten, dass der Mörder durch den Geheimgang geflohen ist und dass Bunny in den letzten Atemzügen nicht Charles' Nachnamen sagte, sondern auf die geheime Passage hinwies. In der Hoffnung, dass der Täter ein Stammgast im Diner ist, machen sich die drei auf den Weg dorthin und Ivan gibt ihnen eine Liste seiner Stammkunden. Ihre Spekulationen werden von den Podcast-Fans unterbrochen, von denen bereits einige von den Geheimgängen wissen. Mabel erhält eine Nachricht von Alice und erklärt, ein paar Dates mit ihr gehabt zu haben. Charles hält Alice für eine potentielle Verdächtige, indes laden sich Charles und Oliver zu der Gala ein.

Am Abend sucht Charles nach Alice, die sich ihm und Oliver sogleich vorstellt. Alice macht sich bei ihm beliebt, da sie einen seiner Filme kennt. Auch Oliver schmeichelt sie. Während Oliver daraufhin Skepsis entwickelt, ist Charles nun weniger misstrauisch. Um Alices Geheimnis zu erkunden, fordert Oliver die Gäste zu einer Runde "Son of Sam" auf. Es vergehen mehrere Runden, in denen der Mörder unerkannt bleibt. Zum Schluss sind nur noch Alice und Mabel als Verdächtige übrig. Oliver beginnt daraufhin, Alices Ehrlichkeit in Frage zu stellen und das nicht auf das Spiel bezogen. Aufgebracht gibt Alice zu, dass sie über ihr privilegiertes Leben gelogen hat und eigentlich aus einfachen Verhältnissen stammt, das hat sie jedoch für sich behalten, um im Kunstgeschäft Fuß fassen zu können. Alice stürmt davon und Mabel folgt ihr. Unter vier Augen stellt Mabel Alice zur Rede, die versucht zu erklären, weshalb sie Mabel belogen hat. Alice entschuldigt sich und Mabel ist ihr nicht böse. Sie küssen sich und schlafen miteinander.

Oliver beobachtet, wie Ivan einen Umschlag unter Bunnys Tür durchsteckt und schnappt ihn sich. In dem Umschlag befindet sich Geld. Interessiert wendet Oliver sich an Ivan, der erklärt, dass Bunny ihm häufig Geld gab, früher waren es nur ein paar Trinkgelder, zum Ende hin gab sie ihm immer mehr. Als Oliver fragt, ob etwas in Bunnys letzten Tagen anders war als sonst, verweist Ivan auf die Überwachungskamera. Indes telefoniert Charles mit Jan, die er über die Entwicklungen mit Alice aufklärt. Jan flirtet heftig mit Charles, der in Erinnerungen schwelgt. Am Tag darauf besucht Charles Jan erneut im Gefängnis.

Als Ivan und Oliver sich die Aufnahme von Bunnys letztem Tag ansehen, sieht Oliver eine Person, die Bunny aus dem Diner folgt und ein paar Streichhölzer mitnimmt. Später kommt Will bei Oliver vorbei. Für die Nachforschungen zum Familienstammbaum hat Will sich einem DNA-Test unterzogen, der gezeigt hat, dass Will keine irischen Wurzeln hat wie Oliver, sondern stattdessen griechische. Entsetzt vermutet Oliver, dass Teddy und nicht er Wills Vater ist.

"Only Murders in the Building" ansehen:

Marie Müller - myFanbase

"Only Murders in the Building", Inhalt Staffel 1 Teil 1
"Only Murders in the Building", Inhalt Staffel 1 Teil 2
"Only Murders in the Building", Inhalt Staffel 2 Teil 2

Zur "Only Murders in the Building"-Übersicht

Kommentare