Episode: #1.02 Unsichtbar

In der "Seattle Firefighters" Episode #1.02 Unsichtbar muss Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) eine schwierige Entscheidung treffen, als ein Feuer bei einem Autounfall das Leben der Opfer sowie der Crew in Gefahr bringt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jaina Lee Ortiz, Seattle Firefighters - Die jungen Helden - Copyright: ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth
Jaina Lee Ortiz, Seattle Firefighters - Die jungen Helden
© ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth

JJ vergnügt sich mit ihrem Nachbarn Seth im Bett, doch immer wieder werden sie durch das Piepsen des Rauchmelders gestört. Da JJ das störende Geräusch nicht abschütteln kann, schlägt Seth den Rauchmelder schließlich kaputt. Captain Pruitt Herrera ist besorgt, weil für seine Tochter Andy Herrera der erste Arbeitstag in einer verantwortlichen Position ansteht, sie ist jedoch mehr mit seiner Krankheit beschäftigt. Daher warnt er sie eindringlich, sich vor Battalion Chief Frankel in Acht zu nehmen, da diese in die Entscheidung miteinbezogen wird, wer neuer Captain der Wache 19 wird. Ben Warren fährt seinen Sohn Tucker zur Schule, doch die Stimmung ist gedrückt, da sie sich durch Bens Arbeitszeiten nur noch selten sehen. Daher bietet er an, dass Tucker und seine Freunde auf die Wache kommen dürfen, damit er sie herumführen kann, doch das ruft keine Begeisterung hervor. Dean Miller beherbergt den Hund seiner Bekanntschaft Tiffany, da dieser in der neuen Wohnung nicht erlaubt ist. Doch auch ihm macht er den Alltag nicht leichter, da er das Kabel zum Wecker durchkaut hat, so dass Dean verschläft.

Maya Bishop motiviert ihre Freundin Andy bis in die Haarspitzen, da sie will, dass sich diese als Captain durchsetzt. Daher rät sie ihr auch, ihre persönliche Geschichte mit Jack Gibson außer Acht zu lassen, da sie ihn so besser übertrumpfen kann. Frankel erscheint, um Andy und Jack zu informieren, dass sich der Prozess über die Ernennung zum Captain von Wache 19 über mehrere Monate hinwegziehen wird, so dass sie einige Schichten haben, um sich zu bewähren. Frankel ordnet an, dass sich Andy und Jack als Interimscaptain von Schicht zu Schicht abwechseln und dass Andy beginnt. In Gegenwart von Frankel bricht Andy zu ihrer ersten Ansprache auf, doch sie tut sich schwer, die Aufmerksamkeit ihrer Kollegen zu erhalten, so dass sich Jack einmischt, woraufhin alle sofort zusammenkommen. Andy kündigt Atemschutzübungen an und teilt dabei Victoria Hughes und Ben als Partner ein, um neue Konstellationen zu haben. Victoria ist gar nicht begeistert und ihr Eindruck bestätigt sich, als sie und Ben die Übung abbrechen müssen, als ihm die Luft ausgegangen ist. Überrascht stellt er fest, dass Victoria aber noch die Hälfe des Sauerstoffs übrig hat, so dass er rätselt, was ihre Technik ist.

Als sich Frankel fürs Erste verabschieden will, taucht der verspätete Dean auf, den Andy prompt bewusst für die Einsätze der Schicht sperrt und ihn für den Empfang einteilt. Frankel verschwindet zufrieden, doch Travis Montgomery und Dean sind wenig begeistert, dass Andy auf die Regeln ihres Vaters zurückgreift. Andy und Maya sind sehr glücklich über den ersten Einsatz der Schicht, da sie sich jeweils über ihre neuen Rollen dabei freuen, denn Maya darf durch Andys Beförderung den Feuerwehrwagen steuern. Ben ist darüber aber wenig begeistert, da er festgestellt hat, dass sie zur Schule von Tucker gerufen worden sind. Vor Ort werden sie von Schulleiterin Linsley informiert, dass es sich offenbar nur um einen Fehlalarm gehandelt hat, da kein Feuer entdeckt werden konnte. Dabei wendet sich Linsley ganz selbstverständlich an Jack, weswegen Andy einschreitet und klarstellt, dass sie Leiterin des Einsatzes ist. Als solche muss sie dennoch eine Durchsuchung anordnen und die Polizei informieren. Andy muss jedoch gleich darauf feststellen, dass ausgerechnet Ryan Tanner bereits erschienen ist.

Victoria und Ben finden den ausgelösten Alarmknopf. Als sie diesen gestoppt haben, wollen sie weitersuchen, als sie auf einmal Tucker entdecken, der sich auffällig verhält. Ben eilt ihm nach und entdeckt bei ihm die verräterische blaue Farbe des Alarms, so dass er ihn ausgelöst haben muss. Tucker gesteht, dass er Ben irgendwie zur Schule locken musste, da seine Schulfreundin Ava im Waschraum in den Wehen liegt. Diese will die Geburt geheim halten, da es sich bei der Schulleiterin um ihre Mutter handelt, die grundsätzlich mit jedem Kind beschäftigt ist, nur nicht mit ihrer eigenen Tochter. Ben horcht besorgt nach, ob es sich bei Tucker um den Vater des Babys handelt, doch zu seiner Erleichterung handelt es sich bei einem anderen Klassenkameraden um den werdenden Vater. Da der Muttermund bereits weit geöffnet ist, stürzt sich Victoria begeistert in die Geburtshilfe, da sie bereits einige Kinder auf die Welt geholt hat.

Dean langweilt sich schrecklich am Empfang, bis JJ mit ihrem Rauchmelder auftaucht, den sie unbedingt repariert haben will, obwohl der Kauf eines neuen einfacher wäre. Dean findet Gefallen an ihr und flirtet heftig mit ihr. Andy informiert Ryan, dass der Fehlalarm bestätigt wurde und dass sie nun nur noch alles absuchen müssen. Er bestätigt ihr beeindruckt, dass sie sich als Interimscaptain sehr gut macht. Plötzlich erscheint Jack, der mitteilt, dass die Parkanlagen abgesucht wurden. Daraufhin verschwindet Andy sofort und beiden Männer ist klar, dass Andy die Anlage noch einmal selbst durchsuchen wird, da sie eine Perfektionistin durch und durch ist. Ryan warnt Jack, dass er sich ganz schön anstrengen muss, um Captain zu werden, da er Andy noch nie hat verlieren sehen. Andy und Maya suchen die Anlage erneut ab und Erstere versteht nicht, warum sie in ihrer Position noch nicht so angenommen wird. Maya rät ihr, dass sie noch viel selbstbewusster auftreten muss, um die Macht an sich zu reißen. Ben meldet sich über Funk und verlangt Equipment aus dem Krankenwagen. Andy erkennt entsetzt, dass sie ein Problem hat, da sie den Rettungswagen bereits weggeschickt hat.

Als Travis auf die Wache zurückkehrt, entdeckt er Dean und JJ am Empfang und durchschaut sofort, dass sein Freund die Reparatur des Rauchmelders künstlich verlängert, um mit seiner neuen Bekanntschaft zu plaudern. Unter Travis‘ Argusaugen setzt Dean den Melder schnell wieder zusammen und entlässt JJ traurig. Als für Travis ein neuer Einsatz reinkommt, lädt er Dean ein mitzufahren, wohlwissen, dass das Andy verärgern wird. Diese versucht derweil einen neuen Rettungswagen zu alarmieren, was die Schulleiterin mitbekommt. Hartnäckig besteht sie darauf zu wissen, wozu Sanitäter gebraucht werden, wenn es sich doch angeblich um einen Fehlalarm gehandelt hat. Derweil fordern Victoria und Ben Ava zum Pressen auf, da es bis zum Eintreffen des Rettungswagens noch zu lange dauern wird. Ava hat aber Angst vor den Schmerzen und weigert sich. Daraufhin schlägt Victoria vor, dass sie ein Lied singen, um sich abzulenken, da sie das auch immer im Kopf macht, um Sauerstoff bei Einsätzen zu sparen. So singen sie mit Ava, die schließlich ihr Baby gebärt, das sich jedoch noch in der intakten Fruchtblase befindet. Als das Baby zuckt, entschließen sie sich die Fruchtblase trotz fehlender Hilfsmittel zu öffnen, so dass das Kind schließlich selbstständig atmen kann.

Andy führt schließlich die Schulleiterin zu ihrer Tochter und ihrem Enkelkind und trotz Avas Sorgen, reagiert ihre Mutter vor allem besorgt, aber nicht verärgert. Andy ist derweil bekümmert, dass sie den Rettungswagen weggeschickt hat, sagt sich jedoch immer wieder vor, dass sie vorschriftsmäßig gehandelt hat. Ben bestätigt ihr das auch und hilft Tucker, die blaue Farbe zu entfernen, damit vor allem seine Frau, Dr. Miranda Bailey, niemals von dem Vorfall erfährt. Travis und Dean erscheinen im Seniorenwohnheim, wo Travis bereits bestens bekannt ist. Von der älteren Dame Edith erfährt er, dass sie bei Mr. Paige gebraucht werden, der mit seinen Kronjuwelen im Duschhocker feststeckt. Travis wird bei dem Einsatz klar, dass sich Mr. Paige bewusst in solche Situationen begibt, da er sich so einsam fühlt und über den Kontakt mit den Feuerwehrleuten freut. Travis berichtet daraufhin, dass er seinen Mann im Einsatz verloren hat und als er sich selbst einsam gefühlt hat, immer Pizza bestellt hat, um wenigstens mit dem Boten reden zu können. Dean versichert Mr Paige schließlich, dass er keinesfalls einsam sein kann, da Edith bereits nach ihm gefragt hat und ihm bestimmt gerne Gesellschaft leistet. Auf der Rückfahrt gesteht Dean bedrückt, dass er immer wieder vergesse, wie sehr Travis sein Verlust noch schmerzen muss. Dieser gesteht, dass es von Tag zu Tag besser werden und dass er sich damit tröste, dass er seine große Liebe zumindest überhaupt erfahren durfte. Dean wird schließlich klar, dass sich Travis auch mit dem Pizzaboten getröstet hat.

Victoria kritisiert Andy dafür, dass sie den Krankwagen weggeschickt hat, da so ein junges Mädchen ihr Baby auf dem Boden eines Waschraums zur Welt bringen musste. Jack bekommt das mit und sucht Andy später in ihrem Büro auf. Er bestätigt sie in ihrer Entscheidung, sich an die Vorschriften gehalten zu haben. Andy nutzt den Moment, da sie und Jack bisher über die neue Situation noch gar nicht gesprochen haben. Er bestätigt ihr, dass er sich an ihrer Stelle auch ins Rennen um den Posten gebracht hätte und ruft einen freundschaftlichen Wettkampf zwischen ihnen aus. Travis und Dean streiten sich in der Nacht darüber, ob Dean wirklich bei der Tierpension anrufen muss, um sich nach dem Wohlbefinden des Hundes zu erkundigen und halten so alle Kollegen wach. Ein Mütze Schlaf erledigt sich schließlich endgültig, als ein neuer Einsatz reinkommt.

Ein Tanklaster ist mit einem PKW zusammengestoßen. Vor Ort kümmern sich Dean und Travis um den eingeklemmten Fahrer des PKWs, während sich Victoria und Ben um den Truckfahrer kümmern, der sich noch aus seiner Fahrerkabine befreien konnte und dann zusammengebrochen ist. Als sie ihn versorgen, stellen sie fest, dass der Tanklaster eine ungeheure Hitze ausstrahlt. Daher treiben sie sich zu einer schnelleren Arbeit an. Plötzlich ruft ein Feuerwehrmann, dass sein Bein in Brand steckt, doch das Feuer ist nicht zu sehen. Andy lässt sofort alle Scheinwerfer ausschalten und es zeigt sich, dass ein Ethanolbrand ausgebrochen ist, der mit Wasser nicht zu löschen ist. Der benötigte Schaum ist jedoch bereits aufgebraucht, so dass sie erst auf Nachschub warten müssen. Für Victoria und Ben wird die Zeit knapp, da sie von dem unsichtbaren Feuer umzingelt sind und sich vor allem nicht mit dem bewusstlosen Truckfahrer retten können. Daher nutzen sie die vorhandenen Hilfsmittel, um sich so gut wie es geht zu schützen, da auch ihre Atemwege gefährdet sind. Schließlich hat Ben die Idee, dass sie aus der einzig noch vorhandenen Atemmaske einen tiefen Zug nehmen, um dann so lange wie möglich die Luft anzuhalten. Als er jedoch bemerkt, dass Victoria sehr panisch wirkt, erinnert er sich an ihre Erklärung, dass sie sich durch das Singen eines Lieds im Kopf ablenkt, um weniger Luft zu brauchen. Daher beginnt er im Kopf zu singen und entsprechende Geste zu verwenden, so dass Victoria erkennt, was er macht und sich beteiligt.

Die Kollegen werden unruhig, da die Gefahr immer größer wird. Alle bestürmen Andy mit ihren waghalsigen Ideen, bis sie plötzlich die Idee hat, mit der Drehleiter durchs Feuer zu fahren, um so die drei auf der anderen Seite zu retten. Obwohl die meisten dies für zu gefährlich halten, setzt Andy sich durch und tatsächlich können sie durch geübte, schnelle Handgriffe alle drei retten. Zurück auf der Wache werden Ben und Victoria durchgecheckt. Pruitt erscheint in Begleitung von Ryan und Andy wird entsetzt klar, dass sie in der Aufregung um den Einsatz komplett vergessen hat, dass ihr Vater entlassen wurde. Ryan erklärt, dass er sich das bereits gedacht hat und daher Pruitt eingesammelt hat, der unbedingt auf die Wache wollte, um sein Team für den Einsatz zu loben, mit dem sie es sogar ins Fernsehen geschafft haben. Pruitt ist vor allem stolz auf Andy, da er es selbst in seiner Karriere noch nie mit blauem Feuer zu tun hatte, so dass ihre Idee wirklich Gold wert war.

Als alle ihrem ehemaligen Captain begeistert von dem spektakulären Einsatz berichten, zieht Victoria sich zurück, was Ben bemerkt. Sie gesteht ihm, dass das ihr erster Einsatz war, wo sie wirklich Sorge hatte, dass sie es nicht lebend herausschafft. Tucker erscheint auf der Wache, um sich herumführen zu lassen. Als ein Einsatz für den Rettungswagen reinkommt, will Ben aussetzen, um sich mit seinem Sohn zu beschäftigen, doch dieser schickt ihn energisch los, da er versteht, dass dies der Job seines Vaters ist. Andy ist nach Schichtende voller Adrenalin und fordert Jack zu einem harten Kampf heraus. Er verkündet jedoch, dass sie ihn noch gar nicht kennengelernt habe und er sich krachend vernichten würde.

Ben und Dean werden zu einem mehrstöckigen Wohnhaus gerufen, in dem eine Bewohnerin um Hilfe gerufen hat. Als sie die Wohnung gewaltsam öffnen, entdecken sie JJ, die von der Leiter gefallen ist und sich in eine Platzwunde zugezogen hat. Als sie Dean erblickt, erklärt sie wütend, dass sie dachte, er haben den Rauchmelder repariert, dieser würden jedoch immer noch piepen. Dean ist so überzeugt, dass er den Melder repariert hat, dass in ihm ein ungeheuerlicher Verdacht reift. Er durchschlägt die Zwischendecke nach oben und sofort quill dichter Rauch heraus. Ben und Dean schnappen sich sofort JJ, da sie es mit einem schweren Wohnhausbrand zu tun haben.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #1.02 Unsichtbar diskutieren.