Episode: #8.17 Meine 37 Minuten

J.D. nimmt ein Jobangebot in einem anderen Krankenhaus an, um näher bei seinem Sohn sein zu können. Turk profiliert sich als neuer Chef der Chirurgie und Ted und Gooch bringen ihre Beziehung auf die nächste Stufe. Nur der Hausmeister hält von all den Veränderungen wenig.

Diese Serie ansehen:

J.D. ist mit Elliot bei Kim und Sam und merkt erneut, wie sehr er doch in die Nähe ziehen möchte. Es ist auch nur 37 Minuten von der Arbeit entfernt. Gesagt, getan. J.D. zieht um.

Turk ist im Sacred Heart begeistert, dass er jetzt der neue Chefchirurg ist. Carla ist auch stolz, von seinem Bild auf dem Ausweis aber nicht begeistert. Elliot lenkt die Aufmerksamkeit dann auch Derek und Denise, die gerade aus dem Bereitschaftsraum kommen und etwas verwühlt aussehen. Es ist gleich alles klar und Turk nimmt sich Derek zur Seite, während Denise mit Carla und Elliot ins Gespräch kommt. Die beiden finden Derek selbst auch sehr sexy und gratulieren Denise zu ihrer Eroberung. Denise wisse aber gar nicht, warum sie das tut. Ihr Selbstbewusstsein ist gerade im Keller, weil sie in letzter Zeit häufiger Fehler gemacht hat und da kann es sein, dass es etwas machen wollte, bei dem sie weiß, dass sie es gut kann. Elliot tröstet sie.

Lady bittet ihren Mann, den Hausmeister, darum, sich um den Sohn ihrer Schwester, Ethan, kümmern solle, weil der sich in der Schule daneben mit. Er macht Ethan klar, dass er seine Aggressionen nicht sofort ausleben solle, sondern sich diese behalten solle und nach und nach die Schwächen seines Gegners finden müsse, um ihn langsam zu zerstören. Ethan fragt sich, ob der Hausmeister auf Drogen sei.

J.D. kann, weil er nun näher bei Kim und Sam wohnt, auch häufiger in ihrem Krankenhaus vorbei schauen. Auf dem Parkplatz begegnet er Kims Chef und amüsiert sich köstlich über dessen Namen, was Kim natürlich nicht toll findet. Kurze Zeit später erklärt J.D. im Sacred Heart, dass er ab dem nächsten Monat in Kims Krankenhaus arbeiten wird, weil aus der Begegnung mit ihrem Chef ein Gespräch und ein Jobangebot folgten, dass J.D. wegen Sam angenommen hat. Turk und Carla sind nicht so begeistert, Cox aber kann sich das Grinsen nicht verkneifen und holt zu einem Rückwärtssalto aus, der misslingt. Das war es ihm aber wert. Cox fragt später, ob J.D. denn nun die Romanze aufrechterhalten wird. Elliot macht sich keine Sorgen, doch Cox meinte Turk und J.D., die das aber auch gelassen sehen. Immerhin sind es nur 37 Minuten Entfernung.

Denise gibt Elliot alle Infos zu einer Patientin, um die sich Elliot kümmert. Cox lernt Denise kennen und findet es symphatisch, dass sie die Arbeit nicht leiden kann. Elliot fällt unterdessen auf, dass was mit der Patientin nicht stimmt. J.D. erzählt derweil in der Cafeteria Jordan und Kelso von seinem neuen Job. Jordan interessiert das kaum, Kelso aber gratuliert. Jordan fragt kurz darauf, was denn der Hausmeister davon hält, dass J.D. geht. Dieser ist überhaupt nicht begeistert, weil gerade alles gut läuft und er von Veränderungen nichts hält, weil das weitere Veränderungen zur Folge hat.

Cox will sich um die Patientin kümmern und Turk und J.D. sollen zunächst auf diese aufpassen. Dabei zieht J.D. Turk ein wenig auf, weil er sich als Chefchirurg nun anders verhält. Cox erklärt Elliot, dass Denise einen Fehler bei der Patientin gemacht habe und sie dafür zu Recht gewiesen werden müsse. Elliot verteidigt sie aber und bittet darum, dass sie sich selbst darum kümmern werde. Cox will nur, dass jemand der Patientin sagt, was passiert sei und für den Fehler gerade steht.

Gooch freut sich mit Ted, dass ihr Essen mit dem Hausmeister und Lady so gut verlaufen sei. Sie würden das gerne wieder machen. Todd würde auch gerne dabei sein, denn er trifft sich gerade mit einem Pärchen. Kurz darauf kommt es zu einem Brain – Trust – Treffen. Weil Doug am Vortag ein Wort blöd ausgesprochen hat, ist er durch Jimmy ersetzt worden. Ted kündigt an, dass er mit Gooch zusammen ziehen wird. Der Hausmeister ist dagegen, aber Ted hatte keine Frage gestellt. Der Hausmeister macht ihm klar, dass man nicht so schnell Veränderungen herbeiführen müsse. Ted gibt nach.

J.D. und Turk unterhalten sich immer noch und streiten wieder über das neue Verhalten von Turk, als sie entscheiden müssen, was sie mit der Patientin machen. Sie brechen das aber ab und schieben es auf den nächsten Morgen. Turk und J.D. fahren zu J.D.s neuer Wohnung und stellen dabei fest, dass es doch deutlich länger als 37 Minuten dauert.

Elliot entschuldigt sich bei der Patientin und sagt, dass es ihr Fehler gewesen sei. Cox ist nicht begeistert. Ted erzählt Stephanie, dass sie zusammen ziehen werden, wodurch der Hausmeister enttäuscht ist, und J.D. muss feststellen, dass Turk sich einfach über ihn hinweg gesetzt hat und die Patientin in den OP gebracht hat. Als Chef dürfe er eine solche Entscheidung treffen. J.D ist sauer und die beiden reden erstmal nicht mehr miteinander. Elliot erklärt, dass sie doch das gemacht habe, was Cox wollte. Jemand hat den Fehler auf sich genommen. Der Hausmeister will Ted ebenfalls zur Seite nehmen.

Carla macht Turk klar, dass sie gerade scharf auf ihn ist. Sie stürzen in den Ruheraum, doch dort sind Elliot und J.D. gerade schon beschäftigt. Das war aber der Plan von Elliot und Carla, damit sich die beiden unterhalten.

Cox geht zu Denise und macht ihr noch mal klar, wie schlimm ihr Fehler gewesen sei. Derek will sie verteidigen, doch das interessiert Cox nicht. Er macht Denise klar, dass sie beinahe jemanden umgebracht habe.

In der Cafeteria macht Ted deutlich, wie schön das Zusammenleben mit Gooch sei. Elliot überlegt auch, mit J.D. zusammen zu ziehen. Der Hausmeister sieht bestätigt, dass Veränderung zu weiteren Veränderungen führen. Kelso überlegt, wieder in Teilzeit als Arzt zu arbeiten, was wohl auch für Carla in Frage käme, weil sie mit zwei Kindern keine volle Stelle schaffe. Dem Hausmeister ist das zu viel Veränderung. Er holt zu einer Rede aus, weil er nicht will, dass sich alles verändert. Doch das interessiert die anderen nicht. Kurz darauf kommt Lady und fragt, ob ihre Schwester und ihr Sohn eine Weile bei ihnen wohnen könnten.

Turk erklärt J.D., dass er nicht glauben kann, dass er geht. Er dachte immer, dass sie beide eines Tages die Chefs im Sacred Heart wären. Die Vorstellung gefällt ihnen.

Elliot beschwert sich bei Cox, weil er Denise mit seiner Ansprache nicht geholfen habe. Früher habe er die Neulinge immer unterstützt und geschützt und Denise möge er angeblich. Cox fragt sich aber, warum er diese Energie investieren sollte, wenn sie dann doch bei der erstbesten Gelegenheit einfach abhauen. Elliot wird gleich klar, dass Cox von J.D. spricht. Er solle einfach zu ihm gehen und sagen, wie er sich fühlt. Cox tut aber so, als wenn er nicht wüsste, was er meint.

Turk macht sich wirklich Gedanken, ob er und J.D. sich noch häufig genug sehen werden, wenn sie nicht mehr zusammen arbeiten. J.D. ist da guter Dinge und lädt Turk gleich für den Abend ein, um zu zeigen, dass das klappen wird.

J.D. beendet den Arbeitstag und findet Cox am Ausgang, der aber einfach nur da steht und nichts zu ihm sagt. Zu Hause sitzt J.D. dann mit Elliot auf der Couch, als Turk anruft und ihm absagen muss, weil er auf Isabel aufpassen müsse. J.D. meint, dann verschieben sie es eben, ist aber etwas enttäuscht.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Eine Veränderung bringt weitere Veränderungen mit sich. Das ist vielleicht nicht ganz so gesetzmäßig, wie es der Hausmeister behauptet, trifft für diese Episode aber natürlich auch zu. Im Hinblick...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Scrubs" über die Folge #8.17 Meine 37 Minuten diskutieren.