Jim Valenti

Jim Valenti (William Sadler) ist der örtliche Sheriff. Er eifert seinem Vater nach, der Beweise für die Existenz von Außerirdischen gesucht hat, nun aber in einem Sanatorium sitzt. Mit allen Mitteln will er beweisen, dass sein Vater kein Spinner war. Nach dem Vorfall im Crashdown Café kommt er auf Max' Fährte, wird jedoch bald sein Vertrauter.

Charakterbeschreibung: Jim Valenti, Staffel 1

Als es im Crashdown Café zu einer Schießerei kommt, ist Sheriff Valenti einer der ersten am Unfallort. Da keine Kugel gefunden wird, ist er direkt misstrauisch und befragt die Bedienung Liz, die jedoch nichts Auffälliges zu berichten hat. Einer der Deputys von Roswell warnt Jim an diesem Tag davor, nicht zu viel in die Geschehnisse zu interpretieren und dadurch so zu werden wie sein Vater. Kurze Zeit später entdeckt der Sheriff, dass sich Maria DeLuca merkwürdig verhält, doch als er sie befragt, verrät auch sie nichts, was dem Sheriff bei seinen Ermittlungen helfen würde. Dennoch wird Valenti bei einer Routineuntersuchung im Straßenverkehr auf Max Evans und dessen Schwester Isabel sowie seinen besten Freund Michael aufmerksam.

Parallel zu seinen Ermittlungen zeigt Sheriff Valenti Interesse an der alleinerziehenden Mutter Amy DeLuca. Hin und wieder gehen die beiden miteinander aus. Dennoch lässt der zeitintensive Job von Sheriff Valenti keine feste Beziehung zu. Nicht einmal für seinen Sohn Kyle kann er viel Zeit aufbringen, was diesen insbesondere zu Gelegenheiten wie dem Vater-Kind-Camping-Wochenende, das von der Schule aus organisier wird, enttäuscht.

Immer wieder geschehen Dinge, die seine Aufmerksamkeit auf Max Evans lenkt. Als der Alienjäger Everett Hubble in Roswell auftaucht, sieht sich Sheriff Valenti die alten Sachen seines Vaters an. Er sucht auch das Gespräch mit diesem im Altersheim. Dieser spricht zunächst nur wirres Zeug, doch letztendlich hilft er Jim zu der Erkenntnis, dass Hubble ein Mörder ist. Als Valenti daraufhin mitbekommt, wie Hubble versucht auch Max' Leben ein Ende zu setzen, eilt er ihm zur Hilfe und erschießt Hubble. Doch nicht nur Max bietet er seine Hilfe an, auch für Michael ist er da, als dieser von seinem Pflegevater Hank misshandelt wird.

Als der Sheriff kurz darauf mitbekommt, dass das FBI hinter den Jugendlichen her ist, teilt er Max mit, dass er sich bei Problemen an ihn wenden kann und er ihm vertrauen kann. So zögert er auch nicht der Gruppe zu helfen, als ein Gestaltenwandler, der sich als Max ausgibt, Liz entführt. Dabei setzt er sein eigenes Leben aufs Spiel, was den Außerirdischen endgültig zeigt, dass sie sich ihm anvertrauen können.

Charakterbeschreibung: Jim Valenti, Staffel 2

Nachdem Sheriff Valenti um die wahre Identität der Außerirdischen weiß, hilft er ihnen immer wieder dabei, die Wahrheit zu vertuschen. Dabei kommt ihm des Öfteren sein eigener Deputy Hanson in den Weg. Nachdem Nasedo verstorben ist, nimmt er außerdem Tess Harding bei sich Zuhause auf. Kyle ist davon zunächst nicht begeistert, freundet sich mit der Situation schließlich aber an und bekommt zum ersten Mal in seinem Leben das Gefühl von Familie vermittelt. An Weihnachten lädt Tess Amy DeLuca ein, was die Valentis zunächst in Aufregung versetzt, letztendlich aber glücklich macht, da alle einen schönen Abend miteinander verbringen.

Kurz darauf taucht ein Mann von der Polizeiaufsichtsbehörde in Roswell auf, um den Fall von Hubbles Tod, der mittlerweile ein Jahr zurückliegt, zu untersuchen. Der Mann kommt schnell dahinter, dass Valenti etwas vor ihm verschweigt. Als er für den Fall von Laurie Dupree auch noch eine FBI-Agentin an die Hand bekommt, droht Sheriff Valenti seine Macht als Sheriff in Roswell zu entgleiten und er wird schließlich suspendiert.

Einige Zeit später ist er derjenige, der Alex' Leiche findet. Er ermittelt anschließend auch die Ursache und muss letztendlich davon ausgehen, dass Alex Selbstmord begangen hat, auch wenn das seine engsten Freunde nicht glauben wollen. Wie sich einige Zeit später durch eigene Nachforschungen von Liz herausstellt, ist Tess jedoch für Alex' Tod verantwortlich. Da ihre Entscheidung, zu ihrem Heimatplaneten jedoch schon vor dieser Erkenntnis feststand, gibt es kein klärendes Gespräch zwischen ihr und Valenti mehr.

Charakterbeschreibung: Jim Valenti, Staffel 3

Es vergehen mehrere Wochen, bis Kyle seinen Vater darum bittet, mal wieder seinen Großvater im Altersheim zu besuchen, da er es schlimm findet, was für ein distanziertes Verhältnis die beiden zueinander haben. Jim nimmt sich diese Worte zu Herzen und stattet seinem Vater einen Besuch ab. Kurz darauf besuchen sie gemeinsam die Hochzeit von Isabel, die Valenti sogar bittet, sie zum Altar zu führen, da ihr Adoptivvater zunächst nicht vorhat, zur Hochzeit zu kommen.

Da Valenti ohne seine Verantwortung als Sheriff etwas in seinem Leben fehlt, sucht er nach einer neuen Berufung und beschließt mit einer Country-Band fortan aufzutreten. Kyle ist davon zunächst alles andere als begeistert, doch nachdem er einen Auftritt seines Vaters miterlebt hat und bemerkt, wie begeistert die Leute davon sind, unterstützt er Jim bei der Idee, so etwas Geld zu verdienen. Dennoch ist Valenti weiterhin zur Stelle, wenn einer der Jugendlichen seine Hilfe als Ermittler braucht und hilft so beispielsweise Michael dabei, herauszufinden, wer hinter dem Mord an seinem Arbeitskollegen Monk steckt. Auch als Isabel angeschossen wird, ist er zur Stelle und bietet an, sie in seinem Haus von einem Arzt operieren zu lassen, da eine Einlieferung in ein Krankenhaus ausgeschlossen ist. Als zwischenzeitlich auch Tess wiederauftaucht, entschuldigt sich diese für ihre Lüge und meint damit insbesondere die beiden Valentis, die ihr während ihrer Zeit auf der Erde ein liebevolles Zuhause geboten haben. Kurz darauf müssen sich die Außerirdischen endgültig aus Roswell verabschieden, da das FBI sie noch immer unerbittlich verfolgt. Da sich Kyle dafür entscheidet, sich ihnen anzuschließen, bedeutet das für Jim, dass er sich von seinem Sohn verabschieden muss.

Laura Krebs myFanbase