Liz Parker

Liz Parker (Shiri Appleby) lebt gemeinsam mit ihren Eltern Nancy und Jeff in Roswell. Sie hilft ihrem Vater regelmäßig als Bedienung im Crashdown Café, wo auch ihre beste Freundin Maria DeLuca arbeitet.

Charakterbeschreibung: Liz Parker, Staffel 1

Liz ist ein gewöhnliches Kleinstadtmädchen und hat einen sehr ruhigen Charakter. Ihre Welt wird jedoch auf den Kopf gestellt, als sie eines Tages auf der Arbeit angeschossen wird und beinahe stimmt. Der attraktive Max Evans rettet ihr daraufhin durch wundersame Weise das Leben. So erfährt sie, dass er, ebenso wie seine Schwester Isabel und sein bester Freund Michael Außerirdische sind. Da für seine Freunde und ihn Gefahr droht, wenn andere Menschen und insbesondere die Behörden davon erfahren, bittet er sie um Stillschweigen. Liz schenkt Max ihr Vertrauen und lügt den Sheriff Valenti bei seiner Befragung über die Ereignisse im Crashdown Café an. Um die Ereignisse zu verarbeiten, beginnt sie, ein Tagebuch zu führen. Außerdem vertraut sie sich schließlich auch Maria an. Ihrem gemeinsamen Freund Alex hingegen verschweigen sie die wahre Identität der Außerirdischen zunächst, was immer wieder für Probleme sorgt und Alex schon bald an ihrer Freundschaft zweifeln lässt. Besonders nahe geht es ihm, als Liz ihn verdächtigt, ihr Tagebuch gestohlen zu haben. Letztendlich stellt sich aber heraus, dass Michael es an sich genommen hat, um es zu lesen und sicherzugehen, dass er Liz vertrauen kann.

Da Max und Liz fortan mehr Zeit miteinander verbringen, entwickelt sich zwischen den beiden eine immer engere Bindung. Schnell ist klar, dass sie ineinander verliebt sind. Liz beendet daher ihre Beziehung zu ihrem bisherigen Freund Kyle. Als ihre Großmutter im Sterben liegt, kann Max sogar dafür sorgen, dass Liz noch ein letztes Gespräch mit ihrer sterbenden Oma führen kann, wofür sie sehr dankbar ist. Als sie daraufhin mit Max ausgeht, geraten die beiden in einen Verkehrsunfall und Max landet im Krankenhaus. Dabei erfährt Liz, dass auf keinen Fall Max' Blut untersucht werden darf, da sie sonst als Außerirdische enttarnt werden. Liz bittet daher Alex darum, ihm Blut abnehmen zu lassen und die Proben anschließend zu vertauschen. Alex lässt sich darauf ein, ist aber enttäuscht, als Liz ihm daraufhin immer noch nicht in das Geheimnis einweihen will. Erst als die beiden kurz darauf versehentlich in einer Gefängniszelle landen, gesteht Liz Alex die Wahrheit.

Anschließend können Liz und Max ihre Gefühle zueinander nicht mehr zurückhalten und werden ein Paar. Liz ist daraufhin immer dabei, wenn die Außerirdischen in Gefahr geraten und versucht ihr Geheimnis so gut es geht zu wahren. Zu Max verspürt sie eine ganz besondere Bindung. Doch schon bald stellen sich ihnen neue Probleme in den Weg, denn mit Tess Harding taucht eine weitere Außerirdische in Roswell auf. Sie besitzt mehr Wissen als die anderen über ihre Heimat und eröffnet Max unter anderem, dass er dazu bestimmt ist, mit ihr zusammen zu sein. Für Liz ist es daraufhin besonders schwer, da sie Max zwar liebt, aber auch seiner eigentlichen Bestimmung nicht im Weg stehen will. Letztendlich trennt sie sich schweren Herzens von Max.

Charakterbeschreibung: Liz Parker, Staffel 2

Über die Ferien verschwindet Liz zu ihrer Tante nach Florida und gewinnt so Abstand zu ihrem Ex-Freund. Zurück in Roswell beginnt sie ein Praktikum bei der Kongressabgeordneten Vanessa Whitaker, die jedoch, wie sich später herausstellt, gegen die Außerierdischen arbeitet. Während Liz sich weiter von Max distanziert, versucht dieser noch immer, sie zurückzugewinnen. Eines Tages erscheint Liz jedoch ein anderer Max aus der Zukunft, er ihr deutlich macht, wie wichtiges es ist, dass Max und Tess ein Paar werden, da sonst das Ende der Welt droht. Liz nimmt sich diese Worte zu Herzen und weist Max endgültig ab. Indem sie ihm vorspielt, dass sie und Kyle eine Nacht miteinander verbracht haben, verletzt sie ihn so sehr, dass er sich tatsächlich in seinem Frust Tess zuwendet.

Liz versucht sich daraufhin wieder dem normalen Leben zuzuwenden und verbringt viel Zeit mit Sean DeLuca, dem Cousin von Maria. Zunächst will Liz nicht vielmehr von ihm als Freundschaft, doch als sie auf dem Abschlussball Tess und Max bei einem Kuss erwischt, flüchtet sie zu Sean und verbringt den Abend mit ihm. Kurz darauf verstirbt plötzlich Alex, was Liz völlig aus der Bahn wirft. Die Polizei geht von Selbstmord aus, doch Liz will das nicht glauben und stellt ihre eigenen Nachforschungen an. Dadurch spaltet sie ihre Freunde in zwei Lager: Während sie einige wie Max sie für verrückt halten, stehen andere zu ihr und helfen ihr bei den Nachforschungen. Im Laufe der Zeit ergeben sich immer mehr Rätsel um Alex' Tod. In der Zwischenzeit wird Tess von Max nach einer gemeinsamen Nacht schwanger, was die Außerirdischen dazu zwingt, die Erde so schnell wie möglich zu verlassen, da das Baby auf der Erde nicht überlebensfähig ist. Als sie bereits kurz vor der Abreise stehen, löst Liz jedoch das Rätsel um den Tod ihres besten Freundes und findet heraus, dass Tess ihn durch ihre Fähigkeit zur Gehirnmanipulation ausgenutzt und letztendlich dadurch getötet hat. Als sie ihre Erkenntnisse den Außerirdischen offenbart, beschließt alle, auf der Erde zu bleiben und Tess mit dem ungeborenen Baby alleine nach Antar zu schicken.

Charakterbeschreibung: Liz Parker, Staffel 3

Liz und Max' Beziehung steht anschließend nichts mehr im Wege, weswegen sie wieder ein Paar werden. Dennoch geht Max sein ungeborener Sohn nicht aus dem Kopf, weswegen Liz ihm dabei hilft, einen Weg zu finden, Kontakt zu ihm aufzunehmen. Dabei schreckt sie auch nicht vor Gesetzeswidrigkeiten zurück, was ihr eines Tages einen Gefängnisaufenthalt und eine Anhörung in Utah beschert. Ihre Eltern sind alles andere als begeistert und verbieten ihr den Umgang mit Max, der ihrer Ansicht nach die Wurzel allen Übels ist. Dadurch erhält Liz' bis dahin sehr inniges Verhältnis zu ihrem Vater einen Bruch, da die beiden sich immer öfter über seine aufgestellten Regeln streiten. Schon bald entdeckt Liz, dass ihr Vater sowie Max' Adoptivvater versuchen herauszufinden, was für ein Geheimnis er vor ihnen verbirgt. An Silvester ist Liz besonders sauer, dass ihr Vater ihr verbietet, den Abend mit Max zu verbringen. Stattdessen muss sie im Crashdown Café bei einer Party für Rentner aushelfen. Durch ein Gespräch mit einer älteren Frau wird ihr letztendlich aber klar, wie wichtig Familie ist, wodurch der Abend ein versöhnliches Ende nimmt.

Kurz darauf bemerkt Liz, dass sich ihr Körper verändert. Durch die Heilung von Max im Crashdown Café hat sich ihre DNA verändert, was dazu führt, dass sie nun ähnliche Fähigkeiten wie die Außerirdischen bekommt. Dies tritt immer dann auf, wenn Max in ihrer Nähe ist. Da sie dadurch auch Schmerzen hat, sieht sie ein, dass ihr Vater mit seinem Plan, sie von Max fernzuhalten, nicht so falsch liegt und bittet ihn, auf ein Mädcheninternat gehen zu dürfen. Ihr Plan, dort Abstand von Roswell und den Außerirdischen zu gewinnen, funktioniert jedoch nicht. Bereits zwei Wochen später kehrt sie nach Roswell zurück, da Max zwischenzeitlich gestorben ist. Er kann jedoch zurückgeholt werden und lehrt Liz anschließend, mit ihren Kräften umzugehen, sodass sie wieder zusammen sein können, ohne dass Liz Schmerzen hat.

Wenige Tage später stürzt ein Flugobjekt in Roswell ab und lenkt die Aufmerksamkeit des FBI wieder auf die Außerirdischen. Mit dem Flugobjekt ist Tess und ihr Sohn Zan auf die Erde gekommen. Liz ist anfangs außer sich, die Mörderin von Alex wieder zu sehen, doch als es um die Frage geht, Tess wieder zurück nach Antar zu schicken und sie dort ihrem Schicksal zu überlassen, stimmt sie dafür, sie zu beschützen. Tess verfolgt jedoch ihren eigenen Plan und lässt sich nachts heimlich von Liz zu dem Militärstützpunkt fahren, wo sie sich mitsamt dem Flugobjekt in die Luft sprengen lässt und so das FBI keine weiteren Anhaltspunkte für die Existenz von Außerirdischen hat.

Daraufhin steht die Graduierungsfeier von Liz und ihren Freunden an. Während der Veranstaltung tauchen jedoch Verfolger des FBI auf und die Außerirdischen müssen überstürzt aus Roswell flüchten. Liz beschließt, sie zu begleiten und ihre Heimat hinter sich zu lassen. Einige Monate später heiratet sie Max in einer kleinen Kirche. Anschließend lässt sie ihr Tagebuch ihrem Vater zukommen, damit er ihre Erlebnisse aus den letzten drei Jahren nachvollziehen kann.

Leslie & Laura Krebs myFanbase