Episode: #2.12 Schmerz

Während Jamie alles versucht, um der blutigen Schlacht aus dem Weg zu gehen, kümmert sich Claire um Alex Randall. Dieser hat einen überraschenden Plan entwickelt, um die Mutter seines Kindes in Zukunft versorgt zu wissen.

Diese Serie ansehen:

Claire und die anderen kommen in dem Lager bei Inverness an, wo ihr der schlechte Zustand der Soldaten auffällt, der von nicht ausreichender Nahrungsversorgung in den vergangenen Wochen herrührt. Sie weiß auch, dass sie ihnen nicht helfen kann, was ihr das Herz bricht. Nachdem sie ihr Quartier erreichen, gibt Jamie Dougal und Murtagh Anweisungen. Bevor Murtagh geht, spricht er mit den beiden noch mal über die Schlacht in Culloden, die gemäß Claires Wissensstand in drei Tagen stattfinden wird. Dieses Wissen macht allen drei schwer zu schaffen. Claire möchte daher ihre medizinischen Vorräte aufstocken und beschließt Inverness zu besuchen.

In einer Apotheke dort trifft Claire Mary Hawkins, die ihr kühl und distanziert begegnet. Mary gibt Claire zu verstehen, dass sie nach ihrer Rückkehr nach Hause herausgefunden hat, dass sie damals Alex überzeugt hat, dass eine Trennung das Richtige wäre. Da es ihr leid tut, entschuldigt sich Claire bei ihr und versucht sich so gut es geht zu rechtfertigen. Sie schlägt vor, dass sie die beiden besuchen kommt, um sich auch nochmal bei Alex für ihr Handeln zu entschuldigen, woraufhin Mary ihr die Adresse ihrer Wohnung gibt.

In der Zwischenzeit unterbricht Jamie eine Besprechung zu der Planung der weiteren Kampfhandlung, bei denen O'Sullivan vorschlägt, den Engländern bei Culloden zu begegnen. Jamie versucht die Anwesenden zu überzeugen, dass sie ihre Männer noch schonen sollten und dass sie auf das französische Gold warten sollten, mit dem sie ihre Armee wieder aufpäppeln könnten. Er gibt zudem zu Bedenken, dass die Bodenbeschaffenheit von Culloden den Engländern zu Gute kommen könnte. Trotz dieser Argumente entscheidet sich Prinz Charles bei Culloden gegen die Engländer zu ziehen.

Claire stellt bei ihrem Besuch bei Alex Randall fest, wie schlecht es um seinen Zustand bestellt fest. Als sie ihm einen Trank brauen möchte, erscheint Jonathan Randall. Umgehend möchte Claire gehen, doch Mary hält sie davon ab und verwickelt sie in ein Gespräch. Claire gib Mary zu verstehen, dass Alex sich nicht von seiner Krankheit erholen wird und er daran sterben wird, daher soll Mary ihrer Meinung nach wieder Kontakt zu ihrer Familie aufnehmen. Diese Tatsache entsetzt Mary, die ein Kind von Alex erwartet. Nach dem Gespräch verlässt Claire die Wohnung und wird von Jonathan gestoppt, der von ihr Hilfe für seinen Bruder möchte. Auch ihm verdeutlicht sie, dass Alex sterben wird. Sie ist nur bereit seine Schmerzen zu lindern, wenn er ihr Informationen zu einer Garnison der Engländer gibt. Ihr ungewohnt hartes Verhalten überrascht ihn.

Später gibt Claire die Informationen, die sie von Randall erhalten hat, an Jamie weiter, der nicht sicher ist, ob sie diesen Informationen trauen können, auch wenn es für sie großartige Neuigkeiten wären, da es ihnen einen Überraschungsangriff auf die Engländer ermöglichen würden. Sie beschließen sich diese Informationen noch einmal unabhängig bestätigen zu lassen. Außerdem teilt Claire ihm ihren Wunsch mit, Alexander zu helfen und möchte Murtagh für den Fall mitnehmen, dass Jonathan seine Wut an ihr auslassen könnte, wenn die Behandlung nicht anschlägt.

Mitten in der Nacht kommt der sich in einer schlechten Verfassung befindenden Colum in Inverness an und möchte mit, Dougal und Jamie reden. Da Dougal gerade einen Auftrag erfüllt, leisten ihm Claire und Jamie Gesellschaft, dabei versorgt Claire ihn medizinisch. Colum schickt schließlich Jamie weg, weil er mit Claire alleine reden möchte. Er gibt zu, dass er damals einen Fehler gemacht hat, als er die Hochzeit der beiden ablehnte, und bittet sie zudem um ein Mittel, das seinen Tod bewirkt. Sie hat ein wenig Skrupel, doch Colum gibt ihr zu verstehen, dass es nur eine weitere Sünde eines Sünders wäre und damit nicht so schwerwiegt. Die beiden kommen auch auf Geillis zu sprechen und Colum erzählt Claire, dass sie einen Sohn geboren hat, bevor sie als Hexe verbrannt wurde, und dass dieser bei Verwandten aufwächst. Zum Ende des Gesprächs gibt Claire Collum das Mittel, das er sich gewünscht hat.

Claire versucht mit Rauch die Atembeschwerden von Alex zu lindern, doch es gelingt ihr nur bedingt, so dass Jonathan Claire dafür wütend anfährt. Murtagh geht dazwischen und Alex ruft seinen Bruder schließlich zu sich, um die Situation zu entspannen. Er möchte einen weiteren Gefallen von ihm und Jonathan verspricht ihm, ihm jeden Gefallen zu erfüllen. Dennoch ist er schockiert, als Alex die Anwesenheit eines Priesters wünscht, damit er Jonathan und Mary trauen kann, denn Alex ist sich sicher, dass sein Bruder sich trotz seiner dunklen Seite gut um die Personen kümmern wird, die ihm am wichtigsten sind. Jonathan ist jedoch noch immer so geschockt, dass er aufgebracht den Raum verlässt. Da Claire einen erneuten Hustenanfall von Alex versorgen muss, kann sie seinem Bruder nicht hinterher eilen, daher weist sie Murtagh an, ihm zu folgen.

In der Zwischenzeit begrüßt Jamie den zurückkehrenden Dougal und informiert ihn über die Neuigkeiten, die Claire von Jonathan erfahren hat. Diese Nachrichten scheinen ihn zu freuen, bis er erfährt, dass Colum im Lager erschienen ist.

Wenig später bringt Murtagh Claire zu Jonathans Aufenthaltsort und macht ihr klar, dass er es nicht gutheißt, wenn sie Jonathan zu der Ehe mit Mary überreden will. Daraufhin verdeutlich sie ihm, dass die schwangere Mary nach dem Tod von Alex auf einen Ehemann angewiesen ist, so dass Murtagh sich anbietet und verspricht das Kind großzuziehen. Zwar ist Claire der Ansicht, dass Mary sich als Ehefrau von Murtagh glücklich schätzen könnte, aber dass sie als Ehefrau von Jonathan eine ganz andere gesellschaftliche Stellung hätte und dass sie so auch die Chance hätte, sich wieder mit ihrer Familie zu versöhnen.

Anschließend betritt Claire den Gastraum, wo Jonathan sie dazu überreden möchte, Alexander von der Hochzeit abzubringen. Doch Claire macht deutlich, dass sie der Ehe ebenfalls zustimmt. Obwohl Jonathan daraufhin noch einmal auf seine Vergewaltigung von Jamie zu sprechen kommt, um zu verdeutlichen, was für ein Monster er ist, ist sie sich sicher, dass er aus Liebe zu seinem Bruder Mary anständig behandeln wird und dass er seinem Bruder seinen Wunsch erfüllen wird, um ihn nicht mit gebrochenem Herzen sterben zu lassen.

Jamie und Dougal besuchen Colum, der über Clanangelegenheiten sprechen möchte. Er teilt seinem Bruder mit, dass Hamish sein Nachfolger wird und dass er sich Jamie als seinen Vormund wünscht. Denn Colum weiß, dass auch wenn Jamie wie Dougal die MacKenzies in den Krieg gegen England führen würde, er im Gegensatz zu Dougal bereit wäre, alles für seine Männer zu opfern. Dies erkennt zwar auch Dougal, dennoch verlässt er aufgebracht das Zimmer.

Claire und Murtagh sind unterdessen Zeugen, wie Jonathan und Mary vor Alexanders Bett heiraten. Jamie schlägt den anderen Generälen und Prinz Charles einen Überraschungsangriff auf die Geburtstagsfeier eines englischen Generals am Abend vor. Die Idee gefällt allen und so wird beschlossen, dass Jamie und Murray den Angriff durchführen und dass Prinz Charles und O'Sullivan ebenfalls daran teilnehmen werden.

Dougal sucht noch einmal seinen Bruder auf, um ihm von seinen Gefühlen ihm gegenüber zu erzählen. Er beginnt dabei mit einer Episode aus der Kindheit, bei der Colum vom Pferd fiel und sich schwerverletzte, doch Dougal war sich sicher, dass er sich erholen würde. Die Zeit, in der er mitansehen hatte müssen, wie Colums Gesundheitszustand sich verschlechterte, fühlte sich für ihn wie Verrat an und sorgte dafür, dass er seinen Bruder verabscheute. Als Dougal sich zu Colum umdreht, um seine Antwort zu hören, stellt er fest, dass er in der Zwischenzeit an dem Gift gestorben ist. Wieder einmal fühlt er sich verraten, weil sein Bruder ihn in dieser Welt zurücklässt und weil er ihm nicht alle seine Gedanken sagen konnte.

Zur gleichen Zeit sind Jonathan, Mary und Claire anwesend, als Alex seinen letzten Atemzug tut. In seiner Trauer schlägt Randall zum Entsetzen der Frauen auf Alex ein. Als er von ihm ablässt, versucht er gefasst zu wirken. Nach ihrer Rückkehr ins Lager erzählt Claire Jamie von den Ereignissen und er kann kaum glauben, dass sie zugelassen hat, dass die beiden heiraten. Claire geht davon aus, dass Jack Randall am nächsten Tag in der Schlacht von Culloden sterben wird. Wenn das nicht der Fall sein sollte, möchte sie Jamie dabei helfen, ihn zu ermorden.

Anschließend bricht Jamie mit den anderen zu dem Überraschungsangriff gegen die Engländer auf, von dem er hofft, dass es die Schlacht von Culloden verhindern wird. Am Treffpunkt warten sie auf Prinz Charles und O'Sullivan, bis Murtagh auftaucht und ihnen mitteilt, dass sich der Prinz und seine Leute verirrt haben. Jamie versucht den General doch noch zu dem Angriff mit den Männern, die sie begleitet haben, zu überreden, doch der General bläst den Angriff ab und lässt die Soldaten zum Lager zurückmarschieren. Beim Aufbruch stellt Murtagh fest, dass die Schlacht von Culloden am nächsten Tag geschehen wird.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Outlander" über die Folge #2.12 Schmerz diskutieren.