Episode: #5.20 Der Dank der Unterwelt

Hades bittet die Helden um Hilfe, um Zelena zurückzubekommen, die von Mr. Gold und Peter Pan entführt wurde. Henry will unterdessen das Schicksal der Menschen in der Unterwelt zum Besseren wenden. Einige Jahre zuvor trifft Emma auf der Suche nach Antworten zu ihrer Herkunft auf die Kopfgeldjägerin Cleo Fox.

Diese Episode ansehen:

Foto: Jennifer Morrison, Jared S. Gilmore & Lana Parrilla, Once Upon a Time - Copyright: 2018 ABC Studios; ABC/Jack Rowand
Jennifer Morrison, Jared S. Gilmore & Lana Parrilla, Once Upon a Time
© 2018 ABC Studios; ABC/Jack Rowand

Regina erklärt Emma, David, Hook und Henry, dass sie Zelena ihren Segen für eine Beziehung mit Hades gegeben hat. Vor allem Hook kann das nicht fassen. Plötzlich tritt Hades an die Gruppe heran. Er erklärt, dass er ihre Hilfe braucht, um Zelena zurückzubekommen, die von Mr. Gold und Peter Pan entführt wurde. Regina ist sofort bereit, zur Tat zu schreiten, doch Hades setzt lieber auf Emma. Er bietet ihr im Gegenzug an, die Namen von den Grabsteinen zu tilgen, so dass ihre Familie und Freunde nach Storybrooke zurückkehren können.

Emma sucht ein Lokal auf, das sich in der Nähe der Stelle befindet, wo sie vor 26 Jahren als Baby gefunden wurde. Sie hofft, dass ihr dort jemand etwas über den Jungen erzählen kann, der sie damals gefunden hat, doch keiner der aktuellen Angestellten arbeitet schon so lange dort. Eine Frau in einer Lederjacke hat Emmas Anliegen mitbekommen und spricht sie an. Zunächst scheint es, als wolle die Frau Emma trösten, doch dann offenbart sie sich als Kopfgeldjägerin, die hinter Emma her ist, die in Phoenix einen Ladendiebstahl und anschließend Kautionsflucht begangen hat. Emma rennt sofort zu ihrem Auto, muss jedoch feststellen, dass die Kopfgeldjägerin die Vorderreifen mit einer Kralle versehen hat, so dass eine Flucht unmöglich ist.

Hades erwartet Mr. Gold und Pan im Diner. Die beiden erscheinen mit Zelena, die wegen eines magiehemmenden Armbandes wehrlos ist. Mr. Gold fordert, dass Hades den Baby-Vertrag zerreißt, was dieser auch tut. Pan gibt sich damit aber noch nicht zufrieden. Um in die Welt der Lebenden zurückkehren zu können, benötigt er ein schlagendes Herz und will das von Zelena nehmen. Als er gerade nach ihrem Herz greift, wird er von Emmas Magie getroffen. Emma hat sich durch die Hintertür unbemerkt angeschlichen und fordert Mr. Gold auf, zu verschwinden, schließlich hat er bekommen, was er wollte, der Vertrag ist vernichtet. Sehr zu Pans Missfallen stimmt Mr. Gold dem zu und verschwindet. Pan erkennt, dass er nun im Nachteil ist und zieht sich ebenfalls zurück.

Zelena bedeutet es viel, dass Hades für sie den wertvollen Vertrag zerrissen hat. Sie küsst ihn. Tatsächlich passiert nun das, was Hades sich so erhofft hat: sein Herz beginnt wieder zu schlagen und seine Verbannung in die Unterwelt ist aufgehoben. Er kann diesen Ort endlich für immer verlassen. Hades erklärt Emma, dass auf dem Friedhof bald ein Portal erscheinen wird, das nach Storybrooke führt. Dieses wird jedoch nur eine kurze Zeit offen bleiben. Emma fordert von ihm, dass er sein Versprechen einlöst und ihre Namen von den Grabsteinen löscht, damit sie durch das Portal nach Hause zurückkehren können.

Die Helden, minus Robin, der sich mit dem Baby weiterhin im Wald versteckt, treffen sich auf dem Friedhof. Der umgestürzte Uhrenturm liegt nun hier auf dem Boden, mit wild rotierenden Zeigern. Hades hält sein Versprechen und tilgt die Namen von den Grabsteinen. Emma versucht nun erneut, ihr Herz zu teilen, damit Hook ebenfalls in die Welt der Lebenden zurückkehren kann, doch abermals funktioniert es nicht. Hook vermutet dahinter eine List von Hades, schließlich hat die Sache mit dem geteilten Herzen damals bei David und Snow auch funktioniert. Hades entgegnet, dass David damals nur wenige Minuten tot war und seine Seele seinen Körper noch nicht verlassen hatte. Hook hingegen ist schon eine Weile tot und sein Körper verwest in Storybrooke. Ein halbes Herz reicht nicht aus. Hook sieht alle Hoffnung schwinden, doch Emma will nicht aufgeben. Zögernd gibt Hades zu, dass es eine Legende gibt, nach der es Menschen bereits gelungen ist, durch ein Schlupfloch aus der Unterwelt ins Leben zurückzukehren.

In einem Hotelzimmer fesselt die Kopfgeldjägerin Cleo ihre Gefangene Emma mit Handschellen an ein Bett und geht duschen. Emma hat jedoch keine Mühe, sich leise von den Handschellen zu befreien. Sie nimmt Geld aus Cleos Portemonnaie und findet dabei auch ein Foto von einem kleinen Mädchen, das laut Rückseite Tasha heißt. Emma ist gerade dabei, das Hotelzimmer zu verlassen, als sie auf Cleos Laptop ein Programm namens Trakr sieht, das eine zwischenstaatliche Datenbanksuche ermöglicht. Als Cleo aus dem Badezimmer kommt und das Bett leer vorfindet, stürmt sie sofort los, nur um gleich darauf überrascht festzustellen, dass Emma nicht geflohen ist, sondern am Laptop sitzt und Trakr nutzt. Emma hat über das Programm herausgefunden, dass es in einem nahegelegenen Bezirksgericht eine Akte über sie gibt und hofft nun, dass diese Akte Informationen zu ihrer Herkunft enthält. Sie bittet Cleo, sie dorthin zu bringen, im Gegenzug wird sie sich anschließend freiwillig nach Phoenix ausliefern lassen. Cleo ist einverstanden.

Hades offenbart, dass es Orpheus und Eurydike damals gelungen sein soll, in die Welt der Lebenden zurückzukehren, indem Orpheus Eurydike die göttliche Speise Ambrosia gab. Das Ambrosia befindet sich in einer Kammer unter der Bibliothek, die nur über einen Fahrstuhl erreicht werden kann. Da das Ambrosia ausgesprochen mächtig ist und keine andere Magie neben sich duldet, wirken Emmas Zauberkräfte dort unten nicht. Hades führt weiter aus, dass Emma sich des Ambrosias für Hook würdig erweisen muss und dazu ihr Herz geprüft wird. Hades reißt ihr daher das Herz heraus und gibt es ihr in einem Beutel mit. Emma nimmt Regina das Versprechen ab, dass die Gruppe auch ohne sie und Hook nach Hause zurückkehrt, sollten die beiden es nicht rechtzeitig zum Portal schaffen. Dann steigen Emma und Hook in den Fahrstuhl.

Mr. Gold kehrt in seinen Shop zurück und küsst Belle, die aber nicht aufwacht. Pan kommt hinzu und erklärt, dass er - im Gegensatz zu Belle - Mr. Gold so akzeptiert wie dieser ist, trotz des Verrats vorhin. Mr. Gold interessiert jedoch nur, mit Belle durch das Portal zu gehen, damit ihr Vater sie wachküssen kann. Pan bietet seine Hilfe an. Er ist im Besitz von Pandoras Box, mit der Belle sicher durch das Portal transportiert werden kann. Als Gegenleistung soll sein Sohn ihm ein schlagendes Herz besorgen, mit dem dann auch Pan in die Welt der Lebenden zurückkehren kann.

Henry ist nervös wegen der Mission seiner Mutter. Regina versichert ihm, dass Emma und Hook rechtzeitig zurück sein werden. Henry kommt darauf zu sprechen, dass auch nachdem Hades die Unterwelt verlassen hat und er keine Seele mehr behindert, viele der Menschen hier nicht wissen, was die unerledigte Sache ist, die sie festhält. Er will etwas dagegen tun. Robin, der eine Nachricht von Regina erhalten hat, stößt mit dem Baby dazu und ist alles andere als begeistert davon, Zelena und Hades zu sehen. Regina versichert ihm, dass sie jetzt alle auf derselben Seite stehen. Schweren Herzens gibt Robin das Baby in Zelenas Obhut, damit sie und Hades mit der Kleinen auf dem Friedhof warten, um sicherzugehen, dass sie das Portal nicht verpassen. Robin braucht nach dieser Entscheidung einige Minuten für sich alleine. Plötzlich steht Mr. Gold vor ihm und reißt ihm das Herz heraus. Gold versichert dem geschockten Robin, dass er sich an nichts mehr davon erinnern wird.

Eine aufgeregte Emma und Cleo warten im Bezirksgericht auf die Herausgabe der Akte. Um Emma auf andere Gedanken zu bringen, erklärt Cleo ihr, dass die Lederjacke, über die sich Emma zuvor lustig gemacht hat, ihre Rüstung ist. Auch Emma müsse sich eine solche zulegen, um nicht immer wieder enttäuscht zu werden. Als der Beamte die Akte bringt, enthält diese keinerlei neue Informationen. Emma will das nicht wahrhaben und versucht sich Zugang zum Aktenraum zu verschaffen. Cleo hält sie davon ab und fordert sie auf, es gut sein zu lassen. Emma soll ihr Versprechen einlösen und ohne weitere Scherereien mit nach Phoenix kommen.

Henry nutzt seine Gabe als Autor, um die Geschichten der Leute niederzuschreiben und ihnen zu zeigen, was ihre unerledigten Dinge sind. Auf diese Weise hilft er auch Stealthy, dem verstorbenen Zwerg, der Henry zum Abschied bittet, seinen Brüdern zu sagen, wie sehr er sie vermisst. Henrys Arbeit wird unterbrochen, als Cruella auftaucht. Sie erklärt, dass sie nach Hades Weggang die Herrschaft über die Unterwelt an sich zu reißen gedenkt und nicht auf ihr Volk verzichten will. Mehr noch: auch Regina, Emma, David, Henry, Hook und Robin sollen für immer hier bleiben. Regina erinnert Cruella daran, dass diese gar nicht die Macht hat, die Gruppe aufzuhalten. Cruella stimmt dem zu und präsentiert ihre Verbündete: die Blinde Hexe. Diese schleudert Regina, David, Henry und Robin mit Magie wieder in die Bibliothek und verbarrikadiert die Tür. Cruella ergötzt sich daran, dass die Helden nun das Portal verpassen werden.

Emma und Hook gelangen an eine verschlossene Tür, vor der eine Goldwaage steht. Eine Inschrift besagt, dass nur der, dessen Herz voller Liebe ist, weitergehen darf. Emma begreift, dass ihr Herz darauf geprüft wird, ob ihre Liebe zu Hook echt ist. Dieser hat keine Zweifel daran, dass Emma ihn liebt, er weiß aber auch, dass wahre Liebe etwas Seltenes ist. Emma kann ihm nicht versprechen, dass es funktionieren wird, aber sie müssen es versuchen. Sie gesteht ihm, dass sie ihre Rüstung schon so lange trägt, dass sie manchmal vergisst, dass sie dies bei ihm nicht mehr tun muss. Schließlich legt Emma ihr Herz auf die Waage, woraufhin zunächst nichts geschieht. Dann spürt Emma starke Schmerzen in der Brust. Hook will ihr Herz nehmen, um es ihr zurückzugeben, doch plötzlich wird er von Feuer umschlossen. Emma muss sich nun entscheiden, ihr Herz zu holen oder Hook zu retten. Sie entscheidet sich für Hook und rettet ihn aus dem Feuer. Daraufhin öffnet sich die Tür. Hook erkennt, dass dies wahre Liebe ist.

Emma schleicht sich in der Nacht aus dem Hotelzimmer und bricht in das Bezirksgericht ein, um sich im Aktenraum umzusehen. Als sie ein Geräusch hört, rechnet sie mit Wachpersonal, doch es ist Cleo, die nicht fassen kann, was Emma da treibt. Als Emma Cleo vorwirft, nur an der Belohnung interessiert zu sein und sie verdächtigt, vermutlich bereits das Wachpersonal alarmiert zu haben, haut Cleo ihr eine runter und erinnert sie daran, wie viel sie gerade für Emma riskiert. Cleo versucht Emma klar zu machen, dass ihre Eltern vermutlich einen guten Grund hatten, sie damals wegzugeben und wollen würden, dass Emma das Beste aus ihrem Leben macht. Cleo betont, dass sie weiß, wovon sie spricht und Emma endlich auf sie hören sollte. Als die beiden das Gebäude verlassen wollen, fährt die Polizei vor. Cleo schlägt ein Fenster ein, durch das sie entkommen können.

Emmas und Hooks neuerwachte Hoffnung zerbricht, als sie hinter der Tür einen gefällten Baum und einige abgestorbene Früchte entdecken. Ambrosia ist längst tot. Sie begreifen, dass Hades den Baum schon vor langer Zeit, nachdem Orpheus und Eurydike entkommen sind, vernichtet hat. Er hat Emma und Hook auf diese ausweglose Mission geschickt, um zu verhindern, dass die Helden mit nach Storybrooke kommen.

Regina versteht nicht, wieso sie gegen die normalerweise unausgegorene Magie der Blinden Hexe nicht ankommt und sie in der Bibliothek gefangen sind. Robin vermutet, dass Hades seine Finger im Spiel hat, um sie so lange aufzuhalten, bis sich das Portal geschlossen hat. Unterdessen öffnet sich am Uhrenturm das Portal. Zelena macht sich Sorgen um Regina und will noch warten, doch Hades versichert ihr, dass die Helden es rechtzeitig schaffen werden, schließlich sei niemand mehr da, der sie aufzuhalten versucht. Zelena lässt sich überzeugen und tritt mit ihm und dem Baby durch das Portal. Mr. Gold geht wieder in seinen Shop, wo Pan schon ungeduldig auf sein neues Herz wartet. Derweil machen sich Emma und Hook auf den Weg zurück, da sie befürchten, dass die anderen in Gefahr sind.

Emma und Cleo fliehen vor der Polizei in eine Gasse. Dort bricht Cleo stark blutend zusammen. Eine Scherbe von dem eingeschlagenen Fenster hat sich in ihren Bauch gebohrt. Emma will Hilfe holen, doch Cleo fordert sie auf, sich selbst in Sicherheit zu bringen. Emma spricht sie auf ihre Familie an und Cleo erklärt, dass sie keine Familie hat. Das Bild ihrer Tochter Tasha hat sie vor zehn Jahren aus der Entfernung geschossen. Tasha kennt ihre liebliche Mutter gar nicht, da Cleo sie einst weggegeben hat. Cleo bittet Emma, endlich loszulassen, dann stirbt sie. Bevor die Polizei eintrifft, flieht Emma.

Emma und Hook erreichen den Fahrstuhl, doch Hook will nicht mit hinauffahren. Er weiß, dass es für ihn keinen Ausweg mehr gibt und er will sich hier in Ruhe von Emma verabschieden. Diese will das nicht hinnehmen, doch Hook erklärt ihr, dass sie bereits mehr Zeit miteinander hatten als ihnen vorherbestimmt war und sie nicht den Fehler wiederholen sollte, den sie in Camelot begangen hat, als sie ihn nicht gehen lassen wollte. Er bittet sie, ihre Rüstung nicht wieder anzulegen und sie nimmt ihm das Versprechen ab, nicht in der Unterwelt zu bleiben, um auf sie zu warten, sondern weiterzuziehen an den besseren Ort. Tränenreich verabschieden sich die beiden voneinander und Emma steigt alleine in den Aufzug.

Emma telefoniert mit ihrem Chef. Sie ist in ihrer Probezeit als Kopfgeldjägerin und versichert, dass sie alles im Griff hat. Dann folgt sie einer jungen Frau in die Boutique, in der diese arbeitet. Es ist Tasha. Emma gibt ihr eine Akte mit allem, was sie über Cleo finden konnte. Tasha will sofort wissen, ob ihre leibliche Mutter nach ihr sucht, doch Emma offenbart, dass Cleo tot ist. Dennoch ist Tasha dankbar für die Informationen. Bevor Emma die Boutique verlässt, kauft sie eine rote Lederjacke.

Emma erreicht die anderen und erklärt, dass alles ein Trick von Hades war und Hook nicht mit ihnen kommen kann. Mit vereinten magischen Kräften gelingt es Emma und Regina, die Barriere der Blinden Hexe zu durchbrechen. Henry lässt das Märchenbuch mit den Geschichten der Unterwelt-Bewohner in der Bibliothek zurück, damit sie es finden und Erlösung erlangen.

Mr. Gold setzt Pan das Herz ein. Sofort merkt Pan, dass etwas nicht stimmt und will wissen, was vor sich geht. Gold erklärt, dass er wusste, dass Pan ihn beobachtet. Als dieser abgelenkt war, hat Gold Robin sein Herz zurückgegeben. Was er Pan eingesetzt hat, war eine Attrappe gefüllt mit Wasser aus dem Fluss der verlorenen Seelen. Pan bricht zusammen und löst sich schließlich auf. Mr. Gold sagt seinem Vater für immer Lebewohl, dann zieht er Belle in Pandoras Box und geht mit ihr durch das Portal. Auch die Helden erreichen das Portal, das bereits dabei ist, sich wieder zu schließen. Nachdem Regina, Henry und Robin bereits durchgegangen sind, will Emma wieder zu Hook umkehren, doch David hält sie auf. Emma sagt ihm, dass sie die Lederjacke damals als Schutz gekauft hat, doch nun ist sie eine Mahnung daran, für das zu kämpfen, was sie liebt. David lässt sie nicht los und gemeinsam verlassen sie die Unterwelt durch das Portal, das sich hinter ihnen schließt.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Once Upon a Time" über die Folge #5.20 Der Dank der Unterwelt diskutieren.

Magie in der Eröffnungssequenz

Emmas Auto fährt in den Wald der Unterwelt hinein