Episode: #6.21 San Diego

In der "New Girl"-Episode #6.21 San Diego bleibt Jess (Zooey Deschanel) weiterhin bei ihrem Vater (Rob Reiner) in in Portland und die beiden helfen sich unerwartet gegenseitig in ihren Liebesleben. Unterdessen wendet sich Nick (Jake Johnson) an Aly (Nasim Pedrad), um Hilfe für seine Beziehung mit Reagan (Megan Fox) zu bekommen, und Schmidt (Max Greenfield) denkt darüber nach, seinen Vornamen zu benutzen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jake Johnson, Lamorne Morris & Max Greenfield, New Girl - Copyright: 2017 Fox Broadcasting Company.; Ray Mickshaw/FOX
Jake Johnson, Lamorne Morris & Max Greenfield, New Girl
© 2017 Fox Broadcasting Company.; Ray Mickshaw/FOX

Während Cece in ihrem Wohnzimmer mit ihrem Laptop auf der Couch sitzt, kommt Schmidt in den Raum und ist aufgebracht darüber, dass der ursprünglich geplante Name für seine Stiftung ins Wasser gefallen ist, da es bereits eine Schmidt-Stiftung gibt. Kleinlaut schlägt Cece ihm vor, einfach seinen Vornamen zu benutzen, und bringt damit einen Stein in Schmidts Kopf zum Rollen. Auch Jess, die vorher mit Cece geskyped hat, mischt sich ein und findet, dass dies eine großartige Idee ist. Auch ihr Vater Bob bekommt die Unterhaltung mit und gibt seinen Senf bezüglich Jess' wohlergehen dazu, da diese den ganzen Tag nur auf der Couch sitzt. Jess ist die Situation peinlich und sie fühlt sich wieder wie ein Teenager und versucht ihrem Vater zu erklären, dass er sie vor ihren Freunden lächerlich macht.

Nick hat derweil andere Sorgen und schleicht sich zu Aly ins Zimmer um sie aufzuwecken und um Hilfe zu bitten. Genervt will Aly von Nick wissen, was er will, und Nick bittet Aly um Rat, da er nicht weiß, wie er mit Reagan Schluss machen soll. Aly schlägt Nick vor, sich einfach wie ein Erwachsener zu verhalten, und Nick lässt Aly fürs erste weiter schlafen.

Nach langer Überlegung hat Schmidt Winston in sein Büro bestellt um ihm zu verkünden, dass ihm nichts anderes übrig bleibt, als wieder seinen Vornamen zu benutzen. Winston bittet ihn, dies nicht zu tun, doch Schmidt fordert ihn auf, ihm seinen Namen zurückzugeben, da er eigentlich Winston Schmidt heißt.

Bob und Jess sind zur Eisdiele gefahren um dafür zu sorgen, dass Jess mal wieder aus dem Haus kommt. Dort versucht Bob seiner Tochter klar zu machen, dass sie über Nick hinwegkommen und weitermachen muss. Doch Jess erklärt ihm, dass dies nicht einfach ist und allein sein schwer ist. Bob beichtet Jess, dass es zwischen ihm und seiner 40 Jahre jüngeren Freundin Ashley aus ist und er weiß, wie es sich anfühlt, allein zu sein, sich aber bisher nicht getraut hat, es Jess zu erzählen.

Im Loft nimmt Nick all seinen Mut zusammen und geht zu Reagan, die gerade jemanden am Telefon anschreit, weswegen Nick glaubt, es sei kein guter Zeitpunkt ihr zu sagen, was er zu sagen hat. Daher versucht er, es Reagan mit einer Metapher zu sagen, was gründlich nach hinten losgeht. Nick steht daher wenige Minuten später wieder vor Aly und erzählt ihr, dass Reagan und er einen Trip nach San Diego unternehmen werden, da ihr Plan schief gegangen ist. Natürlich weist Aly jegliche Beschuldigungen ab, da das nicht ihr Plan war. Als Nick daraufhin mehr zu sich selbst als zu Aly verkündet, dass er im schlimmsten Fall immer noch in Mexiko ein neues Leben anfangen kann, ist Aly nur noch genervt und schmeißt ihn aus ihrem Zimmer.

In der Eisdiele erzählt Bob Jess mehr über seine kaputte Beziehung mit Ashley und Jess schlägt vor, dass er doch einfach die nette Kellnerin Priscilla einladen soll. Doch Bob glaubt, dass sie nicht an alten Männern interessiert ist. Jess übernimmt daher die Kontrolle und fragt Priscilla, ob sie gern mit ihrem Vater ausgehen will, worauf diese begeistert einwilligt. Bob fühlt sich schlecht, da er doch eigentlich Jess aufmuntern wollte, doch diese fühlt sich bereits besser und lässt die beiden allein.

Schmidt und Winston können sich darauf einigen, dass es wieder zwei Winstons gibt, auch wenn Winston daran erinnert, dass sie ihren damaligen Pakt nicht ohne Grund geschürt haben.

Im Zug nach San Diego weiß Nick noch immer nicht, wie er das Thema ansprechen soll, obwohl es für Reagan mehr als offensichtlich ist, dass irgendetwas nicht stimmt. Nick wählt daher seinen eigenen Weg und steigt einfach beim nächsten Stopp aus, was Reagan verwirrt vom Fenster ihres Sitzes aus feststellt, während der Zug erneut zu rollen beginnt.

Jess erzählt Cece gerade vom Date ihres Vaters, als sie ihn plötzlich beim Sex hört, bei ihrer Flucht jedoch zu laut ist, sodass auch Bob weiß, dass seine Tochter noch im Haus ist. Natürlich möchte Jess nicht über das Ereignis reden, Bob glaubt jedoch, sich in Priscilla verliebt zu haben und hofft, Jess verkuppeln zu könne. Die Sache ist nur leider nicht so einfach für Jess, da sie Nick noch immer liebt und nicht einfach weitermachen kann.

Winston und Schmidt verkünden ihren Frauen glücklich, dass sie nun beide Winston sind. Als Nick zur Tür rein kommt, erklärt er den anderen, was passiert ist und das Reagan jede Sekunde auftauchen könnte und dann hoffentlich mit ihm Schluss macht. Als er erfährt, dass die beiden nun Winstons sind, versucht er sie davon zu überzeugen, dass dies eine schlechte Idee ist, da es sie schon einmal beinah zerstört hätte. Er versucht es ihnen an einem Beispiel zu erklären, was Winston erkennen lässt, dass dies eine falsche Entscheidung war. Er fordert Schmidt zum Kampf heraus, während Nick sich in sein Zimmer verkriecht und Cece und Aly sich fragen, was sie sich da angelacht haben.

In seiner Verzweiflung ruft Nick in Portland an, wo Bob das Telefon abnimmt und wissen will, was er will. Nick erzählt ihm von seinem Problem mit Reagan. Als Bob ihn fragt, was Jess damit zu tun hat, erklärt Nick ihm, dass Jess der beste Mensch ist, den er kennt und immer Rat für ihn hat, was Bob zufrieden zurücklässt. Bevor die beiden ihr Gespräch beenden können, kommt Reagan ins Zimmer und Nick kann sich nirgendwo mehr verstecken.

Wenig später findet Aly Nick in der Küche und Nick erzählt ihr, wie schlecht er sich fühlt, obwohl er es endlich geschafft hat mit Reagan Schluss zu machen. Aly macht ihm klar, dass er sich schlecht fühlt, weil er sich benommen hat, als würde Reagan ihm nie etwas bedeutet haben, was nicht der Fall ist. Nick bedankt sich bei Aly und findet, die beiden sind sich dadurch etwas näher gekommen, was Aly nicht bestätigen kann, da der Tag für sie eher eine frustrierende Erfahrung war.

Nach seiner Unterhaltung mit Aly geht Nick zu Reagan, die gerade ihre Sachen packt. Er entschuldigt sich bei ihr und erzählt ihr die Wahrheit. Reagan gibt zu, dass auch sie mit ihm Schluss machen wollte, da sie nicht dieselben Dinge wollen. Die beiden verabschieden sich und Nick versteckt sich im Schrank, damit er ihren Auszug nicht mitkriegen muss.

Winston besucht Schmidt nach seinem verlorenen Kampf und willigt ein, dass Schmidt seinen Vornamen wieder benutzen kann, damit er seine Ziele erreichen kann. Glücklich will Schmidt mit Cece feiern, dass er endlich wieder Winston sein darf. Als Cece ihm sagt, wie sehr sie ihn liebt und dabei Winston sagt, bemerken beide, dass dies ein turn-off ist. Daher stürmen die beiden zurück ins Loft und fordern Winston auf, seinen Namen wiederzunehmen, da er nichts taugt. Da Winston sich dadurch beleidigt fühlt, fangen die beiden erneut an zu ringen.

Bob fährt durch die Straßen Portlands und findet Jess und erklärt ihr nicht nur, dass Nick mit Reagan Schluss gemacht hat, sondern auch, dass er glaubt, Nick hat noch immer Gefühle für Jess, ohne das selbst zu wissen.

Vor dem Haus verabschiedet sich Nick von Reagan, während Schmidt und Winston noch immer miteinander ringen und Cece und Aly nur zusehen können. Bob und Priscilla fahren Jess unterdessen zum Flughafen, da diese sich entschlossen hat, nach Hause zu fliegen um Nick ihre Gefühle zu gestehen.

Sabrina Nielebock - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "New Girl" über die Folge #6.21 San Diego diskutieren.