Episode: #5.06 Weit weg

Roger fasst unter dem Einfluss von LSD eine folgenschwere Entscheidung seine Ehe betreffend, Don und Megan machen einen Ausflug und Peggy sieht sich mit einer schwierigen Präsentation konfrontiert.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jon Hamm, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Jon Hamm, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Peggy sucht aufgeregt nach einer Packung Süßigkeiten, während Abe noch im Bett liegt. Er schlägt Peggy vor, später noch gemeinsam einen Film anzuschauen, doch diese hat nur die anstehende Heinz-Präsentation im Kopf und geht auf Abes Vorschlag nicht wirklich ein, was diesen sehr wütend macht. Er wirft ihr vor, nur die Arbeit im Kopf zu haben und alles andere zu ignorieren und stürmt daraufhin aus ihrem Apartment. Im Büro trifft Megan gerade an ihrem Arbeitsplatz ein, als sie von Don gleich schon wieder zur Seite genommen wird. Dieser will sie zu einem Treffen mit einem Kunden einer Hotelkette mitnehmen und kann deshalb auch nicht bei der anstehenden Heinz-Präsentation dabei sein, was Peggy nur umso nervöser macht und sie zu einer Zigarette greifen lässt.

Im Konferenzraum trägt Peggy ihre neue Idee für die Heinz-Kampagne vor und gibt sich redlich Mühe die neuentwickelte Kampagne gut zu verkaufen. Dem Kunden ist das neue Konzept aber viel zu sentimental und seiner Meinung nach nicht wirklich passend für junge Leute. Er fragt Peggy, ob Don diese Idee abgesegnet hat, was Peggy bestätigt. Peggy wird daraufhin sehr aufbrausend und gibt dem Kunden deutlich zu verstehen, dass er die Idee mag, es selbst nur noch nicht weiß. Peggy wird dem Kunden gegenüber sehr deutlich, was diesem sichtlich missfällt. Nach dem Treffen teilt Pete Peggy mit, dass der Heinz-Kunde Peggy nicht länger bei dessen Kampagne dabei haben will. Nachdem Peggy sich einen Drink genehmigt hat, verlässt sie das Büro, um ins Kino zu gehen. Im Kino wird ihr dann von einem Mann ein Joint angeboten, den sie auch dankend annimmt. Der Unbekannte setzt sich daraufhin neben Peggy und legt seine Hand auf ihren Schenkel. Peggy weist ihn zurück, beginnt daraufhin aber selbst seine Hose aufzuknüpfen und meint dabei, dass er sich auf den Film konzentrieren soll.

Zurück im Büro bekommt Peggy ein Wortgefecht zwischen Ginsberg und seinem Vater mit, der uneingeladen im Büro erschienen ist. Peggy stellt sich Ginsbergs Vater daraufhin höflich vor. Später liegt Peggy in Dons Büro auf dessen Sofa und wird vom Klingeln des Telefons unsanft geweckt. Am Telefon ist Don, der sichtlich aufgewühlt danach fragt, ob jemand angerufen hat. Peggy entschuldigt sich halb schlaftrunken für die misslungene Heinz-Präsentation und Don hängt abrupt auf. In ihrem Büro sprechen Peggy und Ginsberg über dessen Vergangenheit und er erzählt Peggy, dass er ursprünglich vom Mars stammt, aber in einem Konzentrationslager geboren wurde, wo auch seine Mutter ums Leben kam. Wieder zu Hause ruft Peggy Abe an, um ihn darum zu bitten, zu ihr zu kommen.

Am vorherigen Morgen schlägt Roger Don in dessen Büro vor, einen gemeinsamen Business-Trip zum Howard Johnson Hotel in Plattsburg zu unternehmen. Don hat aber schon längst entschieden, Megan mit zu diesem Ausflug zu nehmen. Roger bleibt enttäuscht zurück. Am Abend besuchen Roger und Jane eine Dinner-Party bei Janes Therapeutin, worauf Roger nicht wirklich Lust hat. Nach dem gemeinsamen Abendessen begibt sich die Partygesellschaft ins Wohnzimmer und es wird LSD verteilt. Roger bekommt von den Drogen heftige Halluzinationen und sieht Don in einem Spiegel und sein Haar sich schwarz färben. Wieder zu Hause liegen Roger und Jane völlig berauscht von den Drogen auf dem Boden und beginnen ein offenes Gespräch über den Stand ihrer Beziehung. Sie kommen schlussendlich zu dem Schluss, dass ihre Ehe am Ende ist. Am nächsten Morgen teilt Roger einer überraschten Jane mit, dass er in ein Hotel ziehen wird. Sie gibt ihm daraufhin zu verstehen, dass die anstehende Scheidung ihm teuer zu stehen kommt.

Wieder erfolgt ein Zeitsprung zum vorherigen Morgen. Roger sieht Don dabei zu, wie er Megan auf den anstehenden Business-Trip vorbereitet und ihr mitteilt, dass sie die anstehende Heinz-Präsentation sausen lassen soll. Megan ist davon wenig begeistert, willigt aber schließlich ein, Don zu begleiten. Auf dem Weg zum Hotel plagt Megan ein schlechtes Gewissen, weil sie ihre Kollegen im Stich gelassen hat. Don macht das wenig aus und meint nur, dass es für sie auch mal von Vorteil sein kann, die Frau des Chefs zu sein.

Im Hotel-Restaurant möchte Megan einen Kuchen als Nachtisch bestellen, doch Don geht darauf nicht ein und bestellt für sie stattdessen ein Orangen-Sorbet. Daraufhin beginnen die beiden einen Streit, in dem es vor allem um ihre Arbeit geht und dass Don es ihr nicht gestatte, ihre Arbeit genauso gern zu mögen wie er. Als das Orangen-Sorbet serviert wird, schmeckt es Megan überhaupt nicht, was Don wiederum missfällt, da er der Meinung ist, dass Megan ihn nur in aller Öffentlichkeit demütigen will. Rasend vor Wut stopft Megan das Sorbet daraufhin in sich hinein. Der Streit eskaliert und als Megan Dons Mutter ins Spiel bringt, stürmt dieser wütend aus dem Restaurant. Auf dem Parkplatz fordert Don Megan rüde dazu auf, sich ins Auto zu begeben, was diese aber wütend ablehnt, da sie von Don nicht weiter bevormundet werden will. Daraufhin fährt Don ohne Megan davon und lässt sie allein auf dem Parkplatz zurück.

Auf der Fahrt zurück plagen Don Gewissensbisse und er kehrt zum Restaurant zurück, um Megan abzuholen. Diese ist aber nirgendwo mehr auffindbar. Daraufhin beginnt er sie aufgeregt zu suchen und ruft Megans Mutter und Peggy an, die aber auch nichts von Megan gehört haben. Während Don wieder nach Hause fährt, erinnert er sich an die Rückfahrt vom Disneyland. Megan liest die Karte, Don fährt und summt dabei ein Lied von den Beatles und Sally fragt vom Rücksitz aus, wohin sie fahren. Wieder in der Gegenwart kommt Don zu Hause an und findet dort Megan vor, die sich weigert ihn in ihr gemeinsames Apartment zu lassen. Don tritt daraufhin die Tür ein und als Megan ihn schlägt, beginnt er sie durch das Apartment zu jagen. Schließlich landen beide auf dem Fußboden und Megan sagt weinend, dass ihre Beziehung nach jedem Streit ein wenig brüchiger wird. Don erwidert, dass er große Angst hatte, sie für immer zu verlieren. Megan streichelt ihm daraufhin über den Kopf.

Ein wenig später betreten Megan und Don zusammen lächelnd das Büro. Im Konferenzraum kommt es zu einem ernsten Gespräch zwischen Don und Cooper, der ihm mitteilt, dass Don viel zu wenig für die Firma tut und sich in Zukunft wieder mehr zusammenreißen soll. Roger kommt vorbei und verkündet, dass dies ein ganz wunderbarer Tag werden wird.

Moritz Stock - myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #5.06 Weit weg diskutieren.