Episode: #2.07 Die goldene Geige

Nach einem großen beruflichen Erfolg, der einen gewaltigen Schritt nach oben für Don auf der gesellschaftlichen Leiter repräsentiert, gönnt er sich einen schicken neuen Wagen. Cooper hat ein neues Kunstwerk in seinem Büro, dass das Interesse der Angestellten von Sterling Cooper auf sich zieht und Salvatore und Ken entdecken Gemeinsamkeiten. Dons Sekretärin macht einen Fehler, der Ärger ihr mit Joan einhandelt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jon Hamm & January Jones, Mad Men - Copyright: 2008 Carin Baer/AMC
Jon Hamm & January Jones, Mad Men
© 2008 Carin Baer/AMC

Don bewundert in einem Autohaus einen neuen Cadillac. Der Verkäufer wendet sich an ihn und möchte ihn vom Kauf dieses Wagens überzeugen, den Don sich wohl auf Anraten Roger Sterlings kaufen soll, da er ihn sich mittlerweile gut leisten kann. Während Don seinen Blick in dem Autohaus wandern lässt, schweifen seine Gedanken an eine Begebenheit vor einigen Jahren ab: Damals arbeitete er schon als Don Draper, demzufolge nachdem er aus dem Koreakrieg mit der falschen Existenz heimgekehrt ist, ebenfalls als Autoverkäufer. Während er gerade versucht einen Jungen Mann vom Kauf eines Wagens zu überzeugen, betritt eine Frau den Laden. Don wendet sich an sie und sie fragt ihn, ob er Don Draper sei. Er bejaht, aber die Frau meint nur, dass das nicht sein kann.

Zurück im Cadillac-Geschäft ist Don sichtlich getroffen von seinen Erinnerungen und verlässt überstürzt das Autohaus. Später im Büro bespricht Don mit seinem Team eine Kampagne für einen Kaffeehersteller, der besonders die junge Zielgruppe ansprechen soll. Zu diesem Zweck haben Smitty und Kurt ein eigenes, neuartiges Konzept entwickelt, wofür sich Smitty extra mit Informationen aus linken, revolutionären Studentenkreisen bedient hat. Harry, Paul, Peggy und Salvatore bearbeiten unterdessen einen Auftrag für Wegwerfwindeln. Als sie ihre Besprechung beendet haben, hilft ihnen Jane beim Aufräumen und als das Gespräch auf ein neues Gemälde kommt, dass Bertram Cooper in seinem Büro hat, schlägt Jane vor, sich dieses einfach anzuschauen. Die Jungs sind überrascht, würden sie es sich doch niemals trauen, einfach so in Coopers Büro zu gehen. Jane kann sie aber überreden und alle bis auf Paul folgen ihr. Sie betrachten das Bild und spekulieren, was Cooper darin sieht. Dabei zeigt sich besonders Ken als Kunstkenner und Sal ist beeindruckt. Als das Gespräch dann auch noch auf Kens veröffentlichte Kurzgeschichte kommt, freut sich Ken von Sal zu hören, dass diese dem ausgesprochen gut gefallen hat. Ken versucht während der ganzen Zeit einen Annäherungsversuch an Jane zu machen, ist damit aber wenig erfolgreich. Dafür fragt er am nächsten Tag, ob Sal vielleicht seine nächste Kurzgeschichte lesen mag. Sal ist sofort bereit und lädt Ken zu sich und seiner Frau zum Essen ein, um dann darüber sprechen zu können.

Bei der Präsentation für Martinson's Coffee stellt Don gemeinsam mit Smitty das neue Konzept vor, dass einen einprägsamen Song als Werbemittel präsentiert. Die Verantwortlichen sind sehr angetan und Duck Phillips hat danach gute Nachrichten für alle. Er selbst freut sich besonders, da er die Kunden ganz in Dons Sinne auf dessen Präsentation vorbereitet hat und Don bedankt sich auch bei ihm. Trotzdem wird nur Don in Coopers Büro gebeten, um den Erfolg gebührend zu feiern. Cooper und Sterling teilen Don mit, dass er durch diesen Coup nun als Vorstandsmitglied eines Kunstvereins fungieren kann, eine rein repräsentative Aufgabe, die vor allem illustrieren soll, dass Don nun zu den Mächtigen und Angesehen Männern der Gesellschaft gehört. Allein mit Cooper erinnert der Don nocheinmal subtil daran, dass er zwar von Dons dunkler Vergangenheit weiß, diese aber nichts zu bedeuten hat und der nun die Früchte seines Erfolges genießen kann. Daraufhin kauft Don den einige Tage zuvor bewunderten Cadillac.

Harry Crane, der einen Termin bei Bertram Cooper hat, ist nervös, da er glaubt über dessen neues Bild reden zu müssen. In Coopers Büro versucht er auch, einen klugen Kommentar zu dem Kunstwerk zu geben, scheitert aber kläglich und gibt unumwunden zu, keine Ahnung von Kunst zu haben. Cooper meint aber nur, dass er ja schließlich auch nicht als Kunstexperte angestellt sei und bespricht mit ihm weiter die Absatzzahlen der Medienabteilung. Außerdem verrät er ihm, dass er das Bild als pure Investmentanlage gekauft hat.

Betty erhält einen Anruf von Jimmy Barrett, der sie und Don gerne zu einer Feier einladen möchte, die anlässlich seiner neuen TV-Show stattfindet. Betty weiß nicht, dass Don seit einiger Zeit den Barretts aus dem Weg geht und sagt geschmeichelt zu, denn Jimmy ist wieder einmal sehr charmant zu ihr. Später kommt Don nach Hause und präsentiert das neue Auto. Betty ist sehr angetan davon und sie genießen gemeinsam die Zeit, bis die Kinder wieder nach Hause kommen. Betty erzählt auch von der Einladung Jimmys, Don lässt sich sein Missfallen aber nicht anmerken. Im Büro stellt Joan derweilen Jane zur Rede, sie hat von dem unbefugten Eindringen in Coopers Büro erfahren. Jane versucht sich herauszureden, Joan ist aber unbeeindruckt. Als Jane sie auch noch beginnt zu provozieren, feuert Joan sie. Nachdem Jane ihre Habseligkeiten zusammen gepackt hat, geht sie noch einmal zu Roger um sich bei ihm zu verabschieden. Als Roger von Jane hört, dass sie entlassen wurde, bietet er seine Hilfe an. Sie solle am Montag wieder ins Büro kommen, er wird sich um die Angelegenheit kümmern.

Am Sonntag ist Ken bei Salvatore und dessen Ehefrau Kitty zu Besuch. Sal hat gekocht und bewirtet mit großem Vergnügen seinen Kollegen. Er mochte auch dessen Kurzgeschichte mit dem Titel "The Gold Violin" sehr gerne und hat nur lobende Worte für Ken und sein Talent als Schriftsteller. Die beiden Männer unterhalten sich über die Arbeit und ihre Kollegen. Sal bemerkt dabei nicht, dass Kitty sich ausgeschlossen fühlt. Ken versucht sie immer wieder ins Gespräch einzubinden, aber Sal hat nur Augen und Ohren für Ken. Als Ken dann gegangen ist, bemerkt Sal endlich, dass Kitty traurig ist und versucht seine Unachtsamkeit wieder gut zu machen. Er übernimmt alle Aufräumarbeiten in der Küche, dabei findet er ein Feuerzeug, dass Ken vergessen hat und steckt dieses in seine Hosentasche.

Am selben Sonntag fahren die Drapers mit ihrem neuen Cadillac picknicken. Sally und Betty spielen Backgammon und Bobby tobt im Park. Don genießt einfach nur den Moment der Ruhe mit seiner Familie und erzählt sogar einige Anekdoten aus seiner Kindheit. Als Sally bemerkt, wie viel besser es ihnen doch geht als ihrem Vater, als der noch ein kleiner Junge war, fragt sie ihre Eltern, ob sie reich seien. Betty tut diese Bemerkung damit ab, dass es sich nicht schickt über Geld zu sprechen.

Montags im Büro bedankt sich Ken noch einmal bei Sal für das gute Essen und den netten Tag und richtet dieses auch an Kitty aus. Er meint, dass er Sal und Kitty als Vorbild sieht für eine Beziehung, die er sich eines Tages auch für sich wünscht. Als er gegangen ist, zündet sich Sal eine Zigarette mit Kens Feuerzeug an. Jane kehrt nach dem Gespräch mit Roger trotz ihrer Kündigung durch Joan ins Büro zurück und ist sichtlich nervös. Als Joan sie entdeckt, stellt sie sie auch gleich zur Rede, denn Roger hat ihr nichts davon mitgeteilt, dass er Jane bei Sterling Cooper behalten möchte. Jane weißt Joan aber daraufhin und nach einem verbalen Schlagabtausch verlässt Joan mit vielsagendem Blick Janes Platz und diese macht sich wieder an die Arbeit.

Am Abend gehen die Drapers zur Feier von Jimmy Barrett. Dort treffen sie natürlich auch auf Bobbie und Betty zieht sich zurück, als Don und Bobbie beiden beginnen, über geschäftliche Dinge zu sprechen. Im Hintergrund entdeckt sie nun Jimmy und der wendet sich an sie. Zunächst ist Betty von dessen charmanten Bemerkungen geschmeichelt, als Jimmy aber in unmissverständlichen Worten andeutet, dass Don und Bobbie wohl eine Affäre haben, ist sie sichtlich schockiert und geht. Kurz darauf trifft Jimmy auf Don, der die Party verlassen will, weil sich Betty nicht wohl fühlt. Jimmy lässt Don in wenigen deutlichen Worten wissen, was er von ihm hält: Dass er von Dons Verhältnis mit Bobbie weiß und dass er ihn für Abschaum hält. Don ist entsetzt, versucht aber die Fassung zu bewahren. Auf der Rückfahrt sitzen die Drapers schweigend gemeinsam im Auto, beide haben mit den Äußerungen von Jimmy innerlich arg zu kämpfen. Schließlich kann Betty nicht mehr ans sich halten und übergibt sich während der Fahrt.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Alex Olejnik vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem ich von der letzten Episode so begeistert war, muss ich leider sagen, dass das für diese Folge nicht so zutrifft. Sie hatte definitiv ihre Höhepunkte, doch ich hätte mir gewünscht, dass...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #2.07 Die goldene Geige diskutieren.