Stella Zinman

Stella Zinman ist eine allein erziehende Mutter mit einer siebenjährigen Tochter, Lucy, aus New Jersey, die als Ärztin eine eigene Praxis in Manhattan hat und so viel arbeitet, dass für ihr Privatleben außerhalb ihrer Familie überhaupt keine Zeit bleibt. Stella lernt Ted kennen, als dieser ihre Praxis aufsucht, um sich sein Schmetterlingstattoo überm Hintern entfernen zu lassen. Dieser ist sofort an Stella interessiert und möchte mit ihr ausgehen, doch Stella lehnt dies mit der Begründung ab, dass sie keine Verabredungen mit Patienten eingeht. Eigentlich ist sie aber schon an ihm interessiert und fühlt sich geschmeichelt, dass Ted immer wieder Versuche startet, aber ihre Unerfahrenheit mit Verabredungen hemmt sie weiterhin. Sie ist seit der Scheidung von ihrem Mann Tony vor fünf Jahren nur einmal ausgegangen. Ted gegenüber schiebt sie ihr Zeitproblem vor, doch dieser lässt sich davon nicht beirren und führt sie spontan zu einem intensiv geplanten und wunderschön romantischem Zwei-Minuten-Lunch aus, woraufhin sie ihm den verdienten Abschiedskuss gibt. Stella wirft ihre Bedenken über Bord und lässt sich auf Ted ein.

In den folgenden Wochen bauen sie eine intensive Beziehung auf, lernen sich langsam kennen, lassen es insgesamt aber langsam angehen, weil Stella nicht sofort mit Ted schlafen will. Der Grund dafür ist, dass sie seit der Trennung von ihrem Mann keinen Sex mehr hatte und nun sehr nervös ist. Trotzdem ist Sex natürlich ein Thema und sie planen einen romantischen Abend für ihr erstes Mal. Als dann aber mitbekommt, dass Lily und Marshall über ihre langjährige Abstinenz Bescheid wissen, ist sie von Ted bitter enttäuscht und fühlt sich in ihrem Vertrauen missbraucht. Es kommt zu einem heftigen Streit, bei dem Ted Stella vorwirft, dass sie nur Angst davor habe, dass ihre Beziehung etwas Ernstes ist. Stella geht wortlos, entschuldigt sich aber später für ihr Verhalten. Sie stellt Ted ihre Tochter vor und nachdem diese eingeschlafen ist, machen sich Stella und Ted auf ins Motel.

Eigentlich läuft alles gut zwischen den beiden, doch als Ted Stellas Schwester kennen lernt und zu deren Hochzeit in sechs Monaten eingeladen wird, bekommt er kalte Füße. Er fühlt sich durch eine solche Planung für die Zukunft zu sehr festgelegt. Er sieht keine andere Wahl. Als sich von Stella zu trennen, kommt aber nicht darüber hinaus, ihr zu sagen dass sie reden müssten. Stella blockt da schon ab und geht, ohne verstanden zu haben, dass Ted sich eigentlich trennen wollte. Als sie ihn dann besorgt im Krankenhaus besucht, nachdem Ted einen Unfall hatte, ist dieser froh, dass Stella gekommen ist, weil ihm durch den Unfall bewusst geworden ist, wie sehr er Stella doch liebt. Stella bekommt erst dadurch mit, dass Ted sich ursprünglich trennen wollte und ist von dieser Tatsache so schockiert, dass sie sich ihrerseits von ihm trennt. Als Ted eine Stunde später das Krankenhaus verlassen kann, sucht er sofort Stella auf, sagt ihr, wie sehr er sie liebt und macht ihr einen Heiratsantrag.

Stella nimmt den Heiratsantrag an und sie verbringt einen schönen Sommer mit Ted. Als Ted Stella ins Krankenhaus bringen muss, weil er nichts von ihrer Erdnussallergie wusste, fragt er sie nach ihrem Leben aus. Stella sieht das aber nicht so verbissen, weiß sie doch nicht, dass Marshall nichts von den Hochzeitsplänen hält, weil Ted sie noch nicht so gut kennt. Als Ted testen will, ob Stella "Star Wars" mag, wird ihr die Bedeutung des Filmes klar und sie lügt ihm nach dem Schauen vor, dass sie den Film ebenfalls liebe. Marshall sagt sie aber die Wahrheit. Da Stella aber überzeugt ist, ihr Leben lang Ted zu Liebe vortäuschen zu können, den Film zu mögen, kann sie Marshall überzeugen, dass sie die richtige Frau für Ted ist.

Doch ohne Probleme verläuft auch die nächste Zeit nicht. Da Stella in New Jersey wohnt, lädt sie Ted und seine Freunde zu sich ein, muss dort aber feststellen, wie wenig alle New Jersey leiden können. Sie dachte, dass Ted demnächst zu ihr ziehen wird, doch Ted ist immer davon ausgegangen, dass sie zu ihm nach New York kommt. Ein Streit entbrennt, bei dem Stella Ted trotz zahlreicher, guter Argumente nicht überzeugen kann, dass sie in New Jersey bleiben sollte. Erst als Ted Lucy eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt, freundet er sich mit dem Gedanken an.

Als Stella von ihrer Schwester besucht wird, erfährt sie von derer bevorstehender Hochzeit, die ungefähr genauso aussieht, wie sie sich Stella auch immer erträumt hatte. Allerdings trennt sich Stellas Schwester plötzlich von ihrem Verlobten und Stella fragt Ted spontan, ob sie den Termin nicht wahrnehmen wollen. Sie ist hocherfreut, dass Ted zustimmt, hatte ihr Ex Tony doch immer so lange gezögert. Die Freude auf die Hochzeit wird allerdings wieder zerstört, als Stella erfährt, dass Ted auch Robin eingeladen hat. Sie glaubt, dass Ted vielleicht noch zu starke Gefühle für Robin hat. Für sie ist es zudem die oberste Regel, dass der oder die Ex nicht auf der Hochzeit sein sollte. Entsprechend hält sie überhaupt nichts von Teds Idee, auch Tony einzuladen. Doch das ist noch nicht alles. Ihre Tochter Lucy könne auch nicht zur Hochzeit kommen, weil Tony sich weigert, das zu organisieren. Da springt Ted in die Bresche und will das eine Problem lösen, damit die Anwesenheit von Robin nicht mehr so schlimm ist.

Als Stella von Ted mit Lucy überrascht wird, dann aber auch noch Tony im Schlepptau ist, nimmt sie sich Ted sauer zur Seite. Sie verdeutlicht noch einmal, dass sie Tony auf keinen Fall dabei haben wolle. Als sie mit Tony spricht, kommen ihre alten Gefühle wieder hoch, vor denen sie sich insgeheim gefürchtet hatte. Sie flüchtet mit Tony von der Hochzeit und gibt ihrer alten Beziehung eine zweite Chance. Ted lässt sie mit einer Erklärung in Briefform zurück. Stella zieht zu Tony nach New York und ist endlich wieder richtig glücklich. In den nächsten Monaten hatte sie keinerlei Kontakt zu Ted, der sich nur schwer mit der Trennung abfinden konnte.

Monate später trafen Stella und Tony gemeinsam bei einem Spaziergang erneut auf Ted. Das Treffen verläuft reibungslos und sie verstehen sich ganz gut. Was Stella jedoch nicht weiß, ist die Tatsache, dass Tony Ted kurze Zeit später aufsucht und ihm aus seinem schlechten Gewissen heraus ein Jobangebot machte, was Ted jedoch vorerst dankend ablehnt. Doch Tony gibt nicht auf und trifft sich immer wieder mit Ted. Bei einem dieser Treffen wird Tony plötzlich bewusst, dass er sich von Stella trennen sollte.

Nachdem er dies getan hat, macht sich Stella sofort auf den Weg zu Ted und bittet ihn um Hilfe. Als Ted fragt, was sie von ihm will, erklärt sie ihm, dass sie Tony bereits seit der High-School geliebt habe, die Beziehung jedoch durch die frühe Geburt von Lucy gescheitert ist. Erst Ted habe sie wieder daran erinnert, was es bedeutet, verliebt zu sein, doch sie habe Tony dabei nie vergessen können. Sie bittet Ted darum mit Tony zu reden und ihn zu überzeugen, zu Stella zurück zu kehren. Ted ist empört und macht ihr klar, dass sie nicht den Romantiker in ihm ansprechen solle, da sie seinen Glauben an die Liebe eigenhändig zerstört habe. Ihr Streit wird dann jedoch jäh von einem Anruf von Barney unterbrochen, der aus dem Gefängnis geholt werden musste. Stella bietet sich an Ted zu helfen und fährt ihn zur Wache. Als sie danach gemeinsam im Auto sitzen, sprechen die beiden sich aus und Stella entschuldigt sich in aller Förmlichkeit bei Ted. Durch dieses abschließende Gespräch ändert Ted seine Meinung, spricht mit Tony und schafft es, die beiden wieder zusammen zu bringen.

Stella, Lucy und Tony ziehen daraufhin nach Los Angeles, wo Ted im Mai 2010 noch einmal auf sie bei der Filmpremiere von "The Wedding Bride" trifft, ein Film zu dem Tony das Drehbuch geliefert hat.

Emil Groth & Annika Leichner - myFanbase