Episode: #16.01 Nothing Left to Cling To

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #16.01 Nothing Left to Cling To müssen sich Alex Karev (Justin Chambers), Meredith Grey (Ellen Pompeo) und Richard Webber (James Pickens Jr.) mit den Konsequenzen ihrer Kündigung am Grey + Sloan Memorial Hospital durch Miranda Bailey (Chandra Wilson) befassen, nachdem sie Versicherungsbetrug begangen haben. Nachdem Jackson Avery (Jesse Williams) im Nebel verschwunden ist, hilft er einem Mann in Not und seine Beziehung mit Maggie Pierce (Kelly McCreary) erreicht einen neuen Scheideweg. Indes übernimmt Tom Koracick (Greg Germann) im Krankenhaus mehr Verantwortung, was die anderen Ärzte vollkommen überrascht.

Diese Episode ansehen:

Foto: Grey's Anatomy
Grey's Anatomy

Während Jo Karev auf der psychiatrischen Station im Grey + Sloan Memorial Hospital eingewiesen wird und dort ihre persönliche Habe abgeben muss, sucht Maggie Pierce auf der dunklen Straße weiterhin nach Jackson Avery. Es nähert sich das Geräusch von Sirenen und gleichzeitig hört Maggie Jacksons Stimme. Dann taucht ein Rettungswagen auf, aus dem Victoria Hughes von Feuerwache 19 steigt. Sie macht sich auf den Weg zu Jackson, der den Notruf gewählt hat. Im Wald entdeckt Vic Jackson, der einer eingeklemmten Frau namens Mari Prishna hilft, deren Mann Jai an einem Seil festzuhalten, wobei Jai bedrohlich über einem Abgrund baumelt und kein Lebenszeichen von sich gibt. Sofort unterstützt Vic Jackson und Jai kann nach oben gezogen werden.

In der Selbsthilfegruppe berichtet Richard Webber von seiner Entlassung und dem Frust darüber, den er gegenüber Miranda Bailey und Catherine Fox verspürt, da beide ihm in den Rücken gefallen sind. Er bezweifelt ihnen verzeihen zu können. Unterdessen bespricht sich Meredith Grey mit ihrer Anwältin und erläutert, dass sie allein für die Behandlung von Gabby Rivera verantwortlich ist, wohingegen Andrew DeLuca nichts mit der Sache zu tun hatte. Die Anwältin versichert Meredith, dass sie sich der Sache annehmen wird und das voraussichtlich ein paar Sozialstunden auf Meredith zukommen werden. Zudem rät die Anwältin Meredith, sich bei einer Anhörung vor Gericht reumütig zu zeigen, dann sollte sichergestellt sein, dass Meredith weiterhin als Ärztin praktizieren darf. Meredith ist verwundert, da die Anwältin sie anschließende nach Hause schickt, schließlich hatte sie angenommen, dass sie genau wie Andrew sofort verhaftet wird.

Bei einem Bier in der Bar berichtet Alex Karev seinem Gegenüber Atticus "Link" Lincoln, dass Jo sich in psychologische Behandlung begeben hat. Link hält dies für ein gutes Zeichen und erklärt seinerseits, dass Amelia Shepherd ihn abserviert hat. Im Krankenhaus begrüßt Amelia indes gemeinsam mit Leo die frisch gebackenen Eltern Teddy Altman und Owen Hunt. Zu ihnen kommt Miranda, die berichtet, dass sie Meredith, Richard und Alex entlassen hat, weshalb sie Owen und Amelia zur Arbeit ruft. Teddy bleibt indes allein mit Leo und Allison zurück, was sie sichtlich überfordert. Gleich darauf stößt jedoch Tom Koracick hinzu und beglückwünscht Teddy zur Geburt ihrer Tochter. Er ahnt bereits, dass Teddy ihn wegen Owen verlassen will, nimmt ihr dies aber nicht übel und erklärt, dass er auf Teddy warten wird, weil er sie liebt. Nachdem Tom aufgebrochen ist, zum Leo zurück zur Tagespflege zu bringen, bleibt Teddy mit Allison allein zurück.

Amelia und Owen können noch nicht recht glauben, dass Miranda drei ihrer Kollegen gefeuert hat, befassen sich dann aber mit der Betreuung von Mari und Jai, die ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im Rettungswagen sitzen auch Maggie und Jackson, die einander anschweigen.

Eine Woche später: Link ist mit der Genesung von Jai, der eine offene Oberschenkelfraktur hatte, zufrieden und auch Mari, die von den Ärzten als Heldin gefeiert wird, geht es gut. Derweil bringt Alex Jo in ein Selbsthilfecenter, wo Jo den nächsten Monat verbringen wird. Als die beiden sich verabschieden, verdeutlicht Jo, dass Alex ihr nicht beistehen muss, da sie rechtlich kein Ehepaar sind. Ohne eine Antwort abzuwarten, betritt Jo die Klinik.

Im Krankenhaus sieht Miranda mit an, wie Catherine Tom beiseite nimmt und mit ihm etwas hinter verschlossenen Türen bespricht. Indes operieren Nico Kim, Link, Jackson und Amelia gemeinsam an Mari, wobei Link es sich nicht nehmen lässt, eine Spitze gegen Amelia abzufeuern. Sie erklärt daraufhin, dass sie Link nicht vor den Kopf stoßen wollte und durchaus an ihm interessiert ist, Link aber besser kennenlernen möchte, da sie sich in der Vergangenheit zu übereilt auf Beziehungen eingelassen hat. Link nimmt die Entschuldigung an. Zur gleichen Zeit befindet sich die überforderte Teddy mit ihrem Baby im Hotel und erhält Besuch von Owen. Jener schlägt vor, dass Teddy und Allison zu ihm ziehen, doch Teddy hält nichts davon, in Owen und Amelias Haus zu leben.

Richard hat einen neuen Job und erledigt nun Hausbesuche. Er kommt zu einer Mutter, deren Tochter es nicht gut geht. Nachdem Richard die ganze Zeit über von dem Hund angebellt wurde, erbricht sich dann auch noch das Mädchen auf seinen Schoß.

Bisher herrschte eisiges Schweigen zwischen Jackson und Maggie, nun sucht er jedoch das Gespräch und Maggie verdeutlicht, dass sie sich von Jackson im Stich gelassen fühlt. In der Zwischenzeit wird Merediths Fall vor Gericht verhandelt. Da sie wenig Reue zeigt, muss die Anwältin den Richter bitten, Meredith nicht ins Gefängnis zu stecken.

Eine Woche später: Verzweifelt ruft Mari um Hilfe und Jackson eilt zu ihr. Jai geht es schlagartig schlechter und die Ärzte beginnen mit der Reanimation, während sie einen Schlaganfall vermuten. Indes findet zwischen Catherine und Miranda ein Streitgespräch statt, denn Catherine hat entschieden, Tom zum Leiter der Catherine-Fox-Stiftung zu machen, womit Miranda nicht einverstanden ist, da Tom dann auch in ihrem Krankenhaus etwas zu sagen hat. Catherine begründet ihre Entscheidung damit, dass sie durch ihre Krebserkrankung nicht mehr so viel Energie wie früher hat und Miranda zuletzt sehr unterstützte, als sie tatenlos mit ansah, wie die Chefärztin Richard entließ, was laut Catherine der Grund dafür ist, dass ihre Ehe nun vor dem Aus steht. Anschließend trifft Miranda auf Andrew und erklärt sich mürrisch einverstanden damit, dass jener seine Arbeit im Krankenhaus wieder aufnimmt.

Während Meredith ihre Sozialstunden ableistet, indem sie Müll aufsammelt, wird sie zwischendurch als Ärztin konsultiert. Derweil versuchen Jackson und Maggie herauszufinden, was Jai zugestoßen ist. Die beiden kommen auf ihre Beziehung zu sprechen und Jackson vergleicht sie mit Jais Zustand. Er ist sich nicht sicher, ob Jai oder ihre Beziehung gerettet werden können.

Eine Woche später: Zuhause spricht Maggie mit Amelia, Meredith und Andrew über das Ende ihrer Beziehung mit Jackson. Sie ist der Meinung, einem Mann, der sie ständig enttäuscht, nicht nachtrauern zu müssen und Andrew meint, dass sie jetzt eben nur noch Geschwister sind. Hinzu kommt Merediths Sohn Bailey, der ihre Warnweste trägt und die anderen schmunzeln über Merediths Sozialstunden.

Vor dem Krankenzimmer von Jai, in dem zahlreiche Ärzte versuchen herauszufinden, weshalb sich Jais Zustand zusehends verschlechtert, grübelt Levi Schmitt. Jener kann nicht begreifen, wie Jais Leben sich schlagartig so wandeln konnte und Nico steht ihm bei. Indes sucht Owen im Krankenhaus nach Teddy und erklärt Amelia, dass Teddy sich manchmal mit dem Baby dorthin zurückzieht. Er gesteht, dass er bei Teddy ins Fettnäpfchen getreten ist, als er angeboten hat, ihre schmerzenden Brüste zu melken. Zeitgleich hat Richard ein Vorstellungsgespräch im Pacific Northwest General Hospital, wo er sich auf den Posten des Chefarztes bewirbt. Man hinterfragt, ob er nicht überlegt, bald in den Ruhestand zu gehen, was Richard angespannt verneint.

Jackson trifft auf Vic und bedankt sich bei ihr für die Rettung von Jai und Mari. Die beiden tauschen einen intensiven Blick aus und Jackson lädt Vic auf einen Burger ein, doch sie muss ihre Arbeit fortsetzen und daher absagen.

Bei einer Therapiesitzung tragen Jo und Alex einander ihre Gefühle vor. Jo ist sichtlich mitgenommen und bietet Alex erneut die Gelegenheit, ihr den Rücken zuzuwenden, da er ihrer Meinung nach bereits genug schlechte Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat.

Amelia und Link haben ein Date, bei dem sie über Jais Zustand sprechen. Dann wenden sie das Thema ihrem Privatleben zu und gestehen sich unerfüllte Wünsche. Amelia spricht darüber, dass sie gern einen Dreier hätte und Link findet es verwunderlich, dass Amelia sich diesen Wunsch nicht während ihrer Zeit in L.A. erfüllt hat. Beim Gedanken an L.A. erinnert Amelia sich an einen Patienten, der nach einem Knochenbruch unter einer Fettembolie und ähnlichen Symptomen wie Jai litt und sie überlegt, ob sie einen Therapieansatz gefunden hat, woraufhin sich die beiden sofort auf den Weg ins Krankenhaus machen. Dort kommen sie gerade noch rechtzeitig an, da Mari gerade die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen lassen wollte. Doch Amelia entdeckt einen Ausschlag, der auf eine Fettembolie hindeuten könnte und kann Mari davon überzeugen, Jai noch nicht aufzugeben.

Eine Woche später: Jackson erzählt Vic von Jai und die beiden verstehen sich sehr gut. Sie plaudern und kommen dann auf ihre letzten Beziehungen zu sprechen. Unterdessen wird Meredith beim Müll sammeln von Susie Wilson angesprochen, deren Kind in die gleiche Schule geht wie Zola. Die Hausfrau kritisiert, dass Meredith nie in der Schule aushilft und gerade als Meredith darauf eingehen will, wird sie von der Aufseherin Robin angewiesen, sich auf die Arbeit zu konzentrieren.

Miranda trifft im Krankenhaus auf Teddy, die zugibt, dass sie nicht gern im Mutterschutz ist, woraufhin Miranda einwirft, dass sie die Freistellung von der Arbeit nach Tucks Geburt ebenfalls gehasst hat. Derweil sucht Richard Alex auf und kritisiert gleich den schlechten Zustand, in dem sich Alex' Wohnung befindet. Kurz deutet Alex an, dass er nicht weiß, ob Jo zurückkehren wird, er nennt jedoch keine Details. Richard schlägt Alex anschließend vor, gemeinsam mit ihm am Pacific Northwest General anzufangen, denn Alex könnte Richard einstellen, wenn er sich an dem unbeliebten Krankenhaus die Stelle als Chefarzt sichert.

Die Therapie, der Jai unterzogen wird, hat bisher keine Besserung gebracht, weshalb Mari die Ärzte auffordert, das Unausweichliche nicht länger hinauszuzögern und Jai in Frieden sterben zu lassen. Levi schreitet ein und versichert, dass Jai noch eine Chance hat, zudem verspricht Andrew, es Mari zu sagen, wenn es an der Zeit ist die Hoffnung aufzugeben.

Eine Woche später: Jackson und Andrew haben Mari einbestellt und bringen sie zu Jai. Jener ist endlich wieder zu sich gekommen und Mari fällt den Ärzten dankbar um den Hals.

Als Jo aus der Therapie entlassen wird, wartet Alex, der sich etwas herausgeputzt hat, bereits auf sie. Er gibt zu, kurz darüber nachgedacht zu haben, sich von Jo abzuwenden, doch ihm ist bewusst geworden, wie sehr er sie liebt. Daher fragt Alex, ob Jo ihn noch einmal heiraten möchte, was Jo, die zuvor verdeutlicht hat, jederzeit einen Rückfall erleiden zu können, strahlend bejaht.

Noch immer lebt Teddy im Hotel, weshalb Owen den Entschluss gefasst hat, sein Haus zu verkaufen, damit sie gemeinsam einen Neuanfang machen können. Teddy ist glücklich und einverstanden.

Um Carina DeLuca zu fragen, ob sie an einem Dreier interessiert wäre, geht Amelia zu ihr, doch die beiden reden aneinander vorbei, denn Carina nimmt erst an, dass Amelia gekommen ist, um über ihre Schwangerschaft zu sprechen. Während Carina sich von Amelias Angebot geschmeichelt fühlt, muss Amelia erschrocken erkennen, dass sie tatsächlich überfällig ist und Schwangerschaftssymptome zeigt.

Als Maggie das Krankenhaus verlässt, sieht sie, wie Jackson und Vic einen zärtlichen Blick tauschen. Verletzt spricht sie Jackson darauf an und er verdeutlicht, dass es Maggie nichts angeht. Dahin ist Maggies Entschluss, freundschaftlich mit Jackson umgehen zu wollen. Die beiden gehen getrennte Wege, während Catherine wütend ins Schlafzimmer stürmt und den schlafenden Richard weckt. Sie hat erfahren, dass Richard gemeinsam mit Alex ab Pac North anfangen wird und ist dagegen, doch Richard will sich von ihr keine Vorschriften machen lassen, da sie einfach zugelassen hat, dass Miranda ihn entlässt, weshalb er ankündigt, die Nacht auf der Couch zu verbringen.

Amüsiert berichtet Meredith Andrew, wie Susie Wilson in der Schule von ihrem Aufeinandertreffen erzählt hat. Ihre gute Laune verfliegt allerdings, als sie eine Nachricht erhält und erfährt, dass sie um ihre Zulassung als Ärztin bangen und sich einer Anhörung stellen muss.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Auf geht es in die inzwischen schon 16. Staffel von "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte". Müde ist die Serie noch lange nicht und dementsprechend turbulent geht es in #16.01 Nothing Left to Cling...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #16.01 Nothing Left to Cling To diskutieren.