Episode: #5.17 Opening Night

Die Premiere von Rachel steht bevor und sie spürt den Druck, der auch durch die ersten Vorabkritiken und Blogger entsteht. Kurt versucht sie von den gemeinen Aussagen fern zu halten und braucht dazu die Hilfe der anderen, damit Rachel sich nicht noch mehr verunsichern lässt. Unterdessen machen sich Sue und Will auf nach New York um die Premiere zu sehen, mit unterschiedlichen Hoffnungen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Lea Michele, Glee - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Tyler Golden/FOX
Lea Michele, Glee
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Tyler Golden/FOX

Rachel hat einen Albtraum kurz vor der Premiere von "Funny Girl", was sie nur noch aufgeregter macht. Sie spricht mit Kurt am nächsten Morgen darüber, welcher sie aufzubauen versucht und auch dafür sorgen will, dass Rachel keinerlei Vorabkritiken liest, damit sie optimistisch in die Premiere gehen wird.

Sue hat heraus gefunden, dass Will noch ein Ticket für seine Reise nach New York übrig hat, weil Emma nicht mitkommen kann. Sue möchte das Ticket gerne haben, weil sie noch nie dort gewesen ist. Will stimmt zu, möchte aber, dass Sue dann auch mit zur Premiere kommt. Sue geht auf den Deal ein.

Sue und Will sind in New York eingetroffen, doch sie sind nicht die einzigen Personen. Tina kommt gerade bei Kurt und Rachel an und fängt zu Plaudern an. Dabei erzählt sie auch von diversen Erwartungen und ersten Kritiken zu Rachels Show, unter denen auch schlechte sind. Die Freunde schaffen es zu spät, sie zum Schweigen zu bringen, doch Rachel behauptet, sich im Griff zu haben. Kurt erwischt sie aber wenig später, wie sie via Laptop alle möglichen Kommentare gelesen hat und jetzt sehr schlecht drauf ist.

Kurt erzählt den Freunden von Rachels Tat und erklärt, dass sie alles dafür tun müssen, dass Rachel wieder besser drauf ist, doch Rachel ist widerspenstig und weist alle von sich. Sue taucht plötzlich auf und möchte bei ihnen übernachten, weil das Hotel Wills Bitte um Änderung der Buchungen nicht nachgekommen sind.

Rachel ist immer noch voller Angst im Bett und will nicht raus, weshalb die Freunde Santana herbestellt haben. Diese hat ein paar Kommentare rausgesucht, die ihre Qualitäten hervorheben. Santana erklärt, dass sie ebenfalls überzeugt ist, dass sie großartig sein wird, weil sie das Talent habe, auf die Bühne zu gehen und die Massen zu begeistern. Rachel lässt sich davon aus dem Bett locken und schaut nun positiv aufgeregt der Premiere entgegen.

Sue will ihr Ticket verkaufen und damit Will in den Rücken fallen, als sie einen Mann sieht, der in die Vorstellung gehen will, und sie ihre Meinung ändert. Derweil überrascht Will Rachel Backstage und drückt aus, wie stolz er auf sie sei. Plötzlich klingelt das Telefon. Die Fruchtblase von Emma ist geplatzt und er muss sich sofort wieder auf den Weg nach Hause machen.

Die Premiere steht kurz vor dem Beginn und Rachel geht auf ihre Position. Ihr Herz schlägt stark, als sich der Vorhang hebt und ein erster Willkommensapplaus ertönt. Rachel gibt auf der Bühne alles, während Sue nur genervt ist und plötzlich aufsteht. Beim Gehen sieht sie auch wieder den Mann, der ebenfalls aufgestanden ist. Rachel sieh Sue und ist kurz schockiert, dann aber auch motiviert und bringt die Nummer zu Ende. Es folgt tosender Applaus.

Sue kommt draußen mit dem Mann ins Gespräch und dieser erzählt, dass er zum ersten Mal im Musical ist, weil er die Tickets geschenkt bekommen hat, aber was vollkommen anderes erwartet hat.

Der erste Akt ist rum und Kurt und Mercedes reden ihr in der Kabine gut zu. Der Produzent kommt herein und drückt aus, dass er begeistert ist, sie aber noch lange nicht an dem Punkt seien, dass es ein Erfolg wird. Besonders die Review der New York Times sei entscheidend, aber neben dem Kritiker saß ein Mann, der gleich zu Beginn gegangen sei.

Sue und der Mann sind in Little Italy in seinem Restaurant und er hat für sie gekocht. Sie schmeicheln sich gegenseitig, während Rachel ihr Bestes im zweiten Akt gibt.

Die Show ist vorbei und der Produzent ist sich sicher, dass es ein riesiger Erfolg wird. Man werde eine große After Show Party bei einem Italiener veranstalten, der ihm immer Glück gebracht habe, doch Rachel möchte lieber mit ihren Freunden feiern und Blaine hat direkt eine Idee. Sie gehen in eine Underground-Disco, in der Rachel sofort erkannt wird. Alle warten ganz gespannt auf die Show und Rachel soll gleich mal für sie singen. Sie kommen am nächsten Morgen nach Hause, wo ihnen Mario, entgegen kommt, der mit Sue die Nacht verbracht hatte. Sue kommt dazu und hat wieder nur abfällige Bemerkungen parat. Rachel ergreift das Wort und hält Sue eine Standpauke, die darin endet, dass Sue aus dem Apartment geworfen wird. Die Freunde applaudieren ihr zu der mutigen, sehr direkten Rede.

Die Freunde stehen vor dem Zeitungskiosk und können es kaum erwarten, die New York Times in den Händen zu halten und die Kritik zu lesen. Rachel mag die Zeitung gar nicht öffnen und auch Kurt ist zu aufgeregt, als Santana zu lesen beginnt. Die Kritik ist gut und Rachel kommt als zentrale Figur hervorragend weg. Die Freude ist enorm. Da ruft Will an und erklärt, dass er es noch rechtzeitig zur Geburt geschafft habe und er nun einen Sohn namens Daniel Finch habe. Sowohl Rachel als auch Will fühlen sich so großartig wie noch nie.

Mario fragt Sue, ob sie nicht noch etwas länger in New York bleiben könne. Sie meint, dass sie dank ihm New York lieben gelernt hat, doch sie gehöre nach Lima, Ohio, und geht auch davon aus, dass er nicht mit ihr nach Ohio kommt. Sie verabschieden sich mit einem Kuss und Mario erklärt noch, dass Rachel nicht recht hatte und sie sehr liebenswert sei.

Sue ist wieder beim Fernsehen und erklärt bei Sue's Corner, dass sie alles, was sie letzte Woche Negatives über New York gesagt habe, immer noch bestätigen könne, aber zugeben muss, dass sie New York trotzdem lieben gelernt habe, weil man dort immer Liebe finden könne.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #5.17 Opening Night diskutieren.