Episode: #1.11 Haarspaltereien

Will befürchtet, dass Sue Informationen an einen Wettkampf-Gegner weitergeben könnte und besucht daher die Konkurrenz, wodurch der Glee-Club einen Blick auf die Performance bekommt. Kurt berät Rachel unterdessen wegen Finn und sorgt bei ihr für eine gründliche Veränderung. Doch eigentlich hat er ganz andere Motive.

Diese Serie ansehen:

Foto: Eve, Glee - Copyright: 2009 Fox Broadcasting Co.; Carin Baer/FOX
Eve, Glee
© 2009 Fox Broadcasting Co.; Carin Baer/FOX

Will sitzt im Lehrerzimmer und wird von Sue auf die Titelliste für die Sectionals angesprochen. Er wird ihr eine Kopie geben, doch Will ist misstrauisch, dass sie etwas vorhat, zumal sie immer häufiger Nachfragen stellt und sie auszuspoinieren scheint. Will macht seine Sorgen bei Emma deutlich. Er glaubt, dass Sue Informationen an die Gegner gibt. Emma rät ihm, einfach mal selbst bei den Rivalen nachzufragen.

Will betritt die Schule für Schwerverbrecher, um Grace Hitchens, die Leiterein der Schule, zu sprechen. Er fragt, ob Sue ihr Informationen zugespielt hat. Grace erklärt, dass sie ganz andere Probleme haben. Sie haben weder Kostüme noch einen Probenraum und da sie die Invitationals beobachtet haben, braucht sich Will auch keine Sorgen zu machen. Ihm tut sein Besuch leid und er lädt deshalb die Schule ein, bei ihnen zu proben.

Grace ist mir ihrem Team in der McKinsey und sie zeigen dem Glee-Club, was sie können. Will und der Glee-Club sind beeindruckt. Rachel glaubt, dass Will besorgt ist, macht aber deutlich, dass sie einfach nur eine Hairography durchgeführt haben. Dass sie viel ihre Haare geschüttelt haben, sollte nur von den geringen tänzerischen Fähigkeiten ablenken. Sie macht sich keine Sorgen.

Am nächsten Tag stellt Will den neuen Song vor. Er will, dass sie den Titelsong von "Hair" aufführen und hat dazu Perücken mitgebracht. Er gibt Rachel gegenüber zu, dass er schon etwas nervös geworden ist und auch eine Hairography-Nummer machen möchte. In der Pause sprechen Puck und Quinn miteinander und bietet erneut seine Hilfe an, ohne sie zu drängen. Er hat ihr ein Buch gegeben, das sich mit dem Großziehen von Babys beschäftigt, falls sie es sich doch noch mal anders überlegen sollte. Das macht Quinn nachdenklich. Alle setzen sie unter Druck. Terri und Kendra geben ihr ständig Anweisungen. Sie überlegt, ob sie das Baby nur wegen Finn nicht haben will, mit Puck aber schon behalten wolle. Vielleicht gibt sie Puck einfach keine Chance. Zudem würde Finn ausrasten, vielleicht kann sie über Rachel aber was erreichen. Sie will das testen und wendet sich an Kurt. Sie macht ihn darauf aufmerksam, dass Rachel mit ihrem Outfit Glee schaden könnte.

Terri und Will gehen schlafen und Will möchte Terri streicheln, was sie sofort erschreckt. Wenn er intim werden wolle, dann soll er fragen, wie sie sich fühle. Als Will sich wegdreht und einschläft, macht sich Terri Sorgen. Sie spürt, dass ihre Lüge mehr und mehr zur Belastung wird. Sie will doch nur so gerne eine Familie mit Will und hat alles für diese Chance getan. Sie braucht dringend Zeit und somit Ablenkung für Will. Unterdessen ist Kurt bei Rachel und verpasst ihr einen neuen Look. Rachel verrät Kurt, dass sie in Finn verliebt ist, worauf Kurt etwas angegriffen reagiert, sie aber weiterhin berät.

Terri hat Will das Auto bei eBay ersteigert, dass er früher mal gefahren hat, als er jung war. Will ist sehr glücklich. Terri schickt ihn dann weg, als Kendra und Quinn plötzlich vorbei kommen. Als sie mit Terri sprechen, erklärt Quinn, dass sie das Baby gerne behalten möchte.

Will ist beim Schulleiter der Schule für Schwerhörige, der sich beschwert, dass Will die andere Schule hat bei sich proben lassen. Sie sollten sie auch einladen. Will stimmt dem zu, hat aber Probleme, sich mit ihm zu verständigen. Terri möchte Will nun alles sagen und ist verzweifelt. Kendra ist unterdessen begeistert, dass die Idee mit dem Auto so gut funktioniert. Kendra hat aber auch schon einen Plan, wie sie das Baby bekommen und die Problematik um die Geburt lösen können. Quinns Entscheidung werde keinen Bestand haben, weil Kendra Quinn ihre drei Rabauken babysitten lasse.

Am nächsten Tag ist Rachel aufgestylt in der Schule und wird gleich von Finn bemerkt. Sie will sich mit ihm am Freitagabend treffen. Kurt ist zufrieden und Finn gibt Quinn Bescheid, dass er Freitagabend was unternehmen will. Quinn meint nur, sie müsse eh babysitten und fragt kurz darauf Puck, ob er dazu mitkommen wolle. Bei der nächsten Probe zeigt Brittany den anderen, wie sie ihre Haare schütteln müssen. Die anderen probieren dies nachzuahmen und haben viel Spaß. Will entdeckt Sue auf dem Flur und stellt sie zur Rede. Sie erklärt ihm, dass die Haaridee nur vom Talent ablenken würde, er dem Club aber lieber vertrauen sollte. Sie werde den Song nicht zulassen. Will möchte sich nichts vorwerfen lassen und will Sue keine Informationen mehr geben. Sue meint daraufhin nur, dass sie dann eben als Assistentin wieder zurückkommt.

Finn ist bei Rachel, die sich noch im Bad vorbereitet um mit ihm den Song zu proben, die sie bei der ersten Glee-Probe gesungen haben. Finn ist von dem Outfit von Rachel aber überhaupt nicht begeistert, mag er sie doch so natürlich, wie sie ist. Er bemerkt, dass er vor einer Woche Kurt schon erzählt habe, dass ihm solche Frauen besser gefallen. Rachel entschuldigt sich, doch Finn meint nur, dass er sowieso gehen sollte.

Quinn und Puck haben einige Probleme, die drei Kinder ruhig zu stellen. Als sie ihnen aber etwas vorsingen, sind sie begeistert, können nicht genug bekommen und schlafen abends ruhig ein. Kendra ist verwundert, hat sie die Kinder sogar gebadet. Will unterhält sich mit Phil über sein Auto, aber Phil fragt sich, wie das Baby in dem Wagen Platz finden soll. Puck meint derweil zu Quinn, dass sie sich als Eltern gut machen würden.

Rachel beschwert sich bei Kurt darüber, dass er sie absichtlich falsch beraten habe. Kurt meint nur, sie solle ihm danken, dass er verdeutlicht hat, dass ihr Traum nicht wahr werden könne. Rachel stellt fest, dass Kurt Finn auch mag und die Konkurrenz ausschalten wolle. Kurt meint, sie sei eh nur zweite Wahl, was Rachel damit begegnet, dass sie immerhin ein Mädchen ist. Kurt meint, sie haben beide keine Chance, weil Finn Quinn liebt. Diese wird gerade von Santana angefahren, weil sie mit Puck babysitten war. Sie solle die Finger von Puck lassen, zumal Puck ihr währenddessen sexy Nachrichten per SMS geschrieben habe.

Die Schule für Hörgeschädigte ist in der McKinley und der Glee-Club präsentiert ihnen den neu eingeprobten Song, ein Mash-Up. Der Applaus hält sich in Grenzen. Nun schauen sie sich den Beitrag der anderen Schule an, die "Imagine" zur Melodie einsprechen und in Zeichensprache darstellen. Mercedes beginnt mitzusingen und auch die anderen stellen sich zu den Schülern, sodass sie gemeinsam den Beitrag zu Ende bringen. Will ist gerührt.

Quinn schnappt sich das Handy von Puck und liest seine Nachrichten. Sie ist sauer und Puck versucht sich zu entschuldigen und erklärt, dass er Bedürfnisse habe. Er werde ein guter Vater sein, will sich selbst aber nicht aufgeben. Quinn besucht daraufhin Terri und erklärt ihr, dass sie das Baby doch haben könne, weil sie möchte, dass ihr Kind einen tollen Vater bekommt. Als Will dazu kommt, brechen sie das Gespräch ab. Quinn wolle eh gerade gehen, drückt Will aber fest, bevor sie das tut. Will ist überrascht, hat aber etwas anderes im Kopf. Er möchte Terri etwas zeigen und verbindet ihr die Augen. In der Garage präsentiert er ihr einen anderen Wagen, einen Kombi, der für Familien geeignet ist.

Finn findet Quinn in der Schule und sie reden miteinander. Finn gesteht ihr, dass er bei Rachel war, dort aber nichts passiert ist, weil er nur bei Quinn sein will. Er sagt ihr, dass er sie liebt, was diese erwidert. Rachel beobachtet die beiden traurig, Kurt ebenso.

Will betritt Sues Büro und entschuldigt sich für sein Verhalten. Er gibt ihr die neue Liste, die Sue gut findet. Allerdings kennt sie den letzten Song der Liste nicht. Will erklärt, dass sie den jetzt noch proben, damit die Schüler seine absurde Hairography-Idee aus dem Kopf bekommen. Will teilt die Noten aus und erklärt, dass sie einfach nur im Stuhl sitzen und singen werden. Sue ist unterdessen bei einem Treffen mit den Leitern der anderen beiden Glee-Clubs und gibt ihnen die Liste der Songs. Sie sollen die gleichen Songs vor ihnen aufführen, damit es so aussieht, als habe Will alles nur geklaut. Grace ist skeptisch, will sie ihren Schülern doch etwas ganz anderes beibringen. Sue macht aber deutlich, dass es nichts Wichtigeres gebe als den Sieg. Der Glee-Club probt unterdessen den neuen Song.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #1.11 Haarspaltereien diskutieren.