Bewertung: 9

Review: #3.22 Ein starker Abgang

"But my ultimate inspiration comes from my best friend, the dazzling woman from whom I received my name and my life's blood, Lorelai Gilmore."

Rory, was bist du nur für ein Schatz? Das war wohl einer der allerschönsten Szenen in der Geschichte der "Gilmore Girls". Dass Rory die beste Schülerin ihres Jahrgangs ist, hat sie mit ihrer Rede bewiesen. Sie schafft es mit diesen Paar Worten ihr Leben zu beschreiben, gleichzeitig Humor rein zubringen und die Leute zum Heulen zu bringen. Das schafft nicht jeder! Ich habe eigentlich nicht so viel von Chilton gehalten, denn es gab viele Ereignisse auf dieser Schule, die Rory nicht gefallen haben. Aber diese Abschlussfeier hat das alles wieder wett gemacht. Rory war glücklich und hat das auch zum Ausdruck gebracht. Was will man mehr?

Lorelai und Sookie bekommen ihr Hotel. Wisst ihr, wie froh ich über diese Tatsache bin? Endlich geht Lorelais größter Traum in Erfüllung. Doch die Szene, als Lorelai zu Sookie und Jackson gekommen ist, hatte schon was. Auch wenn der Grund zum "Feiern" die Schließung des Independence Inn war. Und auch hier muss ich sagen: Danke, Rory! Denn nur sie hat es möglich gemacht. Lorelai ist wirklich zu stolz dafür, ihre Eltern um Geld zu bitten. Doch sie hat ja Rory...

"Don't you see? We're all getting exactly what we want. It's a win-win-win situation."

Richtig. Alle bekommen das, was sie wollen. Und so etwas wünscht man sich doch bei einem Staffelfinale!

Jetzt fahren Lorelai und Rory erst einmal nach Europa. Doch vorher müssen erst einmal riesige Rucksäcke gepackt und Probe getragen werden. Armer Luke. Ausgerechnet im Laden sind die Mädels so kaputt, dass sie es mit diesen Dingern nicht mehr nach Hause schaffen. Gute Idee, finde ich. Luke allerdings nicht! Aber besonders gut gefallen hat mir, dass Luke mit bei der Abschlussfeier war. Schließlich bedeutet ihm Rory sehr viel. War richtig süß, als die beiden sich umarmt haben. Und auch sein Traum hat mir gut gefallen. Das sagt doch mehr als 1000 Worte, oder?

Rory war für mich einfach die Beste heute. Das sage ich wirklich nicht oft, aber heute stimmt es... Für einen Literarie war Rorys zweite Rede des Tages wirklich hart, aber doch irgendwie süß. Doch eine Stelle macht mich dann doch wieder sehr glücklich:

"I think...I think I may have loved you, but I just need to let it go."

Besser hätte das "Gespräch" als Abschied nicht laufen können. Und der geknickte Jess am anderen Ende, der überhaupt keine Ahnung hat, was er sagen soll. Perfekt - und traurig...!

Eine perfekte Folge mit einem besonderen Ende. Für mich das beste Finale aller Staffeln der Gilmore Girls!

Julia J. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #3.22 Ein starker Abgang diskutieren.