Bewertung: 7

Review: #5.12 Süße Stunden

Foto: Lauren Graham, Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Lauren Graham, Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Der deutsche Titel "Süße Stunden" spielt auf Sookie an, die hin und wieder nachts heimlich im Dragonfly Inn fernsieht und Schokolade mopst. Man kann den Titel aber auch auf Emily und Richard beziehen, die sich endlich wieder versöhnen und ihre zweite Hochzeit planen. Letztlich deutet der Titel sogar irgendwie auf Lorelai und Luke hin, die in dieser Episode einige schöne Momente haben. Doch es braut sich bereits Unheil zusammen...

Lorelai und Luke

Obwohl die beiden in dieser Episode nicht im Mittelpunkt stehen, haben sie einige sehr schöne Szenen zusammen. Am Anfang diskutieren sie auf gewohnt schlagfertige Weise über die Vor- und Nachteile eines Fernsehers im Schlafzimmer. Lorelai ist natürlich Pro, Luke Kontra. Am Ende aber kauft Luke sich einen Fernseher fürs Schlafzimmer und überrascht Lorelai damit. Diese liebevolle kleine Geste zeigt wieder einmal, dass die beiden einfach ein Traumpaar sind. Als sich Lorelai mit verträumtem Blick ein Hochzeitskleid ansieht, reifen wohl bei fast allen Fans Hoffnungen auf eine Luke/Lorelai-Hochzeit in nicht allzu ferner Zukunft. Um so mehr könnte man Emily kalt lächelnd umbringen, als sie am Ende der Episode zu Christopher fährt und ihn auffordert, um Lorelai zu kämpfen, da Luke angeblich nicht gut genug sei.

Rory und Logan

Spätestens in dieser Folge wird offensichtlich, dass sich zwischen den beiden etwas abspielt. Rory ist richtig nervös in Logans Gegenwart und versucht ihn mit Andeutungen dazu zu bringen, sie zu einer Veranstaltung einzuladen, die sein Vater organisiert. Doch Logan springt nicht darauf an und lässt Rory enttäuscht zurück. Ich denke nicht, dass Logan eine so lange Leitung hat und Rorys Andeutungen nicht versteht. Er macht ja selber Anspielungen, die darauf hindeuten, dass er mit Rory zu der Veranstaltung gehen möchte. Doch Logan legt die Karten nicht offen auf den Tisch und macht es Rory nicht so einfach. Da sie ihn nicht selber fragt, geht er eben ohne sie. Bisher hatte es Rory ja immer sehr leicht, sowohl Dean als auch Jess haben stets sehr offen ihr Interesse an Rory gezeigt und sind auf sie zugegangen, doch Logan verhält sich anders und läßsst Rory zappeln. Endlich muss sie mal selber die Initiative ergreifen, das finde ich ausgesprochen interessant.

Lane und die Band

Lane und ihre Band "Hep Alien" haben sehr viele Szenen in dieser Episode und die gefallen mir erstaunlich gut. Eigentlich finde ich die Bandgeschichten sonst nicht so interessant, doch diesmal ist die Story um Lane und ihre Band wirklich sehr unterhaltsam, denn in #5.12 Süße Stunden erleben wir den Zusammenprall zweier Welten, die unterschiedlicher kaum sein könnten: die amerikanische Rock-Band "Hep Alien" trifft auf Mrs. Kim und die koreanische Gemeinde! Was sich wie ein Desaster anhört, klappt erstaunlich gut: Vollblut-Rocker Gil findet gefallen an der koreanischen Musik, Brian knüpft zarte Bande mit der koreanischen Austauschschülerin Kyon und Zack und Mrs. Kim haben tatsächlich etwas gemeinsam: Beide finden Lane mit Brille hübscher als ohne. Um ehrlich zu sein, kann ich den beiden da nur zustimmen, mir gefällt Lane mit Brille auch besser, aber das ist wohl Gewöhnungssache.

Sookie

Ein geheimnisvoller Schokoladendieb treibt im Dragonfly Inn sein Unwesen und bringt Michel auf die Palme, bis sich schließlich herausstellt, dass Sookie dahintersteckt. Da sie zu Hause nur selten Ruhe hat, macht sie es sich hin und wieder Abends in einem der Zimmer des Hotels gemütlich, sieht fern und futtert die Schokolade. Nun ja, diese Story ist nicht so wahnsinnig spannend, zumal es von Anfang an recht vorhersehbar ist, dass die schwangere (!) Sookie der Schokoladendieb ist, aber immerhin gibt es bei dieser netten kleinen Hotelgeschichte ein paar gelungene Gags, so dass sich Sookies "Süße Stunden" ganz gut in das positive Gesamtbild der Episode einfügen.

Emily und Richard

Man kann über die beiden denken was man will, aber sie gehören ganz einfach zusammen. Daher freut es mich, dass sie sich endlich versöhnt haben. Richards Methode, Emily zurück zu gewinnen, kann man als ausgesprochen effektiv bezeichnen: er fährt ihr einfach hinten ins Auto. Dass die beiden ihre Versöhnung dann gleich mit einer erneuten, aufwendigen Hochzeit feiern wollen, ist typisch Emily und Richard, schließlich muss alle Welt (bzw. die feine Gesellschaft von Hartford) erfahren, dass die Gilmores wieder vereint sind!

Doch kaum, dass man mal fünf Minuten lang Sympathien für Emily empfindet, schießt sie gleich wieder einen gewaltigen Bock und macht sich bei den Fans unbeliebt. Obwohl sie selber nicht viel von Christopher hält und miterlebt hat, wie unglücklich Lorelai oft wegen ihm war, will sie ihn wieder mit Lorelai zusammenbringen, nur weil er aus einer reichen, angesehenen Familie stammt und Luke eben nicht. Wo hat die Frau bloß diese mittelalterliche Einstellung her? Dass Lorelai glücklich mit Luke ist, scheint ihr völlig egal zu sein. Da fällt einem eigentlich nicht mehr viel zu ein, außer vielleicht: typisch Emily!

Maret Hosemann – myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #5.12 Süße Stunden diskutieren.