Janos Slynt

Ser Janos Slynt (Dominic Carter) ist in der Serie "Game of Thrones" der Kommandant der Stadtwache in Königsmund. In Staffel 2 wird er von Tyrion Lannister zur Nachtwache geschickt.

"Are you drunk? I won't have my honor questioned by an imp!"

Charakterbeschreibung: Janos Slynt, Staffel 1

Janos Slynt ist der Kommandant der Stadtwache von Königsmund. Seinem Befehl unterstehen somit die Goldröcke, um Frieden und Ordnung aufrecht zu erhalten.

Nach der Kundgebung des Turniers zur Ehrung der neuen Hand tritt Janos vor den kleinen Rat, da es nicht genügend Goldröcke, gibt um die heranströmenden Massen an Menschen unter Kontrolle zu halten. Eddard Stark überlässt ihm Männer seiner eigenen Hauswache für den Zeitraum und beauftragt Petyr 'Kleinfinger' Baelish, Münzen für den Sold von weiteren 50 Wachen zu beschaffen.

Robert Baratheons Tod und die unklare Nachfolge bringt Ned dazu, sich darauf zu verlassen, dass Kleinfinger Janos und dessen Goldröcke auf seine Seite bringt. Doch als er den Wachen im Thronsaal befielt, Joffrey Baratheon zu ergreifen, wenden sich die Goldröcke gegen Ned und töten seine Männer. Für seine Dienste erhält Janos die Burg Harrenhal und einen Platz im kleinen Rat als Belohnung.

Charakterbeschreibung: Janos Slynt, Staffel 2

Janos führt in im Namen des baldigen neuen Königs Joffrey die Suche nach Roberts Bastarden durch und tötet in Kleinfingers Bordell den Säugling Barra vor Augen ihrer Mutter. Auch nach Gendry wird gesucht, doch jener befindet sich nicht mehr bei seinem Meister, sondern ist mit Yoren unterwegs zur Mauer. Janos schickt den Reisenden einen Trupp Goldröcke hinterher.

Nach diesen Geschehnissen lädt Tyrion Lannister den Kommandanten zu einem Abendessen in die Gemächer der Hand ein. Ihre Unterhaltung wendet sich schnell den ermordeten Bastarden zu und Tyrion zweifelt schließlich Janos' Ehre an, da er auch Ned Stark verriet. Janos reagiert wütend auf die Sticheleien des Gnoms und bedroht diesen, bis er darauf hingewiesen wird, dass Bronn hinter ihm steht. Tyrion schickt Janos schließlich zur Mauer, was jener kaum glauben kann, da er auf seine Freunde am Hof vertraut. Die Goldröcke, die jetzt Bronn unterstehen, geleiten Janos schließlich aus den Gemächern und zu dem Schiff, welches ihn zur Mauer bringt.

Charakterbeschreibung: Janos Slynt, Staffel 4

An der Schwarzen Festung angekommen, hört er Jon Schnees Rede über den geplanten Angriff auf Karl aufmerksam zu und lässt die Gelegenheit nicht ungenutzt, ihn als Bastard darzustellen und ihn aufgrund seines Seitenwechsels zu den Wildlingen anzuklagen. Als Jon ihn fragt, ob er jemals jenseits der Mauer gewesen sei, rühmt sich Janos Slynt mit seinem Status als ehemaliger Stadtwächter. Jon entgegnet nur, dass er scheinbar seinen Job nicht gut gemacht habe, da er nun an der Mauer ist.

Später warnt Slynt Ser Alliser Thorne, dass Jon ein beliebter Nachtwächter ist und ihm vielleicht den Posten streitig machen könnte. Deshalb schlägt Slynt vor, Jon mit einer kleinen Truppe zu Karl Tanner reiten zu lassen, in der Hoffnung, dass dieser dort getötet wird. Slynt ist sichtlich enttäuscht, als Jon unversehrt zurückkehrt und ist später anwesend, als Jon vor dem Rat für die Schließung der Tunnel argumentiert. Doch Slynt hält sich diesmal im Hintergrund.

Während dem großen Kampf steht Slynt an Thornes Seite und wird später auf die Mauer geschickt, um Befehle zu geben. Janos Slynt, der keinerlei Erfahrung mit den Wesen des Nordens hat, bricht beinahe zusammen, als er den ersten Riesen sieht. Seine Inkompetent behindert die Brüder im Kampf und so schickt Grenn ihn unter einem Vorwand zurück auf den Hof. Dankbar flieht Janos von der Mauer und versteckt sich während dem gesamten Krieg über in der Küche, als er von Gilly entdeckt wird. Er hält sich immer noch versteckt, als Samwell Tarly die Küche betritt. Später ist Slynt anwesend, als die Toten verbrannt werden und Stannis Baratheon an der Mauer ankommt.

Charakterbeschreibung: Janos Slynt, Staffel 5

Janos Slynt ist anwesend, als Mance Rayder von Stannis Baratheon hingerichtet wird, und steht weiterhin auf der Seite von Alliser Thorne. Diesen unterstützt er auch bei der Wahl zum neuen Kommandanten der Nachtwache und spricht sich öffentlich für ihn aus. Als Samwell Tarly sich dann für Jon Schnee aussprechen möchte, lässt Janos Slynt abfällige Kommentare über ihn los. Dafür erntet er jedoch wiederum Spott, da Sam allen erzählt, dass Janos Slynt sich während der großen Schlacht in der Küche versteckt hat. Als die anderen Brüder der Nachtwache dies hören, wird Janos Slynt von allen ausgelacht, sodass er versucht zu behaupten, dass dies eine Lüge sei.

Letztlich kann Jon Schnee die Wahl für sich entscheiden, was Janos Slynt gar nicht gefällt. Umso überraschter ist er, als Jon Alliser Thornes zum Ersten Grenzer ernennt und hofft diesem fortan unterstellt zu sein. Doch Jon verkündet schließlich, dass Janos Slynt nach Grauwacht gehen soll, um die Burg zu gut es geht wieder in Stand zu bringen. Janos Slynt ist empört über diese Aufgabe und sieht sie als Beleidigung an, weshalb er sich weigert den Befehl zu befolgen. Jon erinnert ihn daran, dass dies ein Befehl des Lord Kommandanten ist, was Janos Slynt jedoch nicht interessiert, weshalb er Jon wüst beschimpft. Jon lässt sich dies jedoch nicht bieten und veranlasst, dass Janos Slynt nach Draußen geführt wird, um wegen Befehlsverweigerung hingerichtet zu werden.

Janos Slynt glaubt, dass dies bloß eine Einschüchterungstaktik von Jon Schnee ist, erkennt dann jedoch, dass dieser es wirklich ernst meint, als Eddison Tollett seinen Kopf auf die Holzbank drückt, die für Hinrichtungen genutzt wird. Angsterfüllt fleht er Jon um Vergebung an und entschuldigt sich dafür, dessen Autorität untergraben zu haben. Er bricht dabei sogar in Tränen aus, doch Jon bleibt hart und köpft Janos Slynt schließlich selbst.

Charleen Winter, Tanya Sarikaya & Annika Leichner - myFanbase