Julianne Moore

Rote Haare, blasse Haut, Sommersprossen und stets ein sympathisches Lächeln parat - das sind die Markenzeichen der sympathischen Schauspielerin Julianne Moore.

Moore, die in Wirklichkeit Julie Anne Smith heißt, wurde am 3. Dezember 1960 in Fayetteville, North Carolina geboren. Ihr Vater Peter war US-Navy-Militärrichter und ihre Mutter Anne arbeitete als Sozialarbeiterin. Aufgrund des Berufes ihres Vaters zog die Familie sehr oft um. Sie musste achtmal die Schule wechseln. In Frankfurt am Main machte Julianne 1979 an einer American Highschool ihren Schulabschluss. Sie hat noch eine jüngere Schwester, Valerie, und einen jüngeren Bruder, Peter. Vier Jahre später machte sie in Boston, wo sich die Familie endlich niederließ, ihren Bachelor in Bildende Künste. Nach ihrem Abschluss zog sie dann nach New York, um eine Hollywoodkarriere anzustreben.

Sie begann als Theaterschauspielerin und mit diversen Auftritten in TV-Produktionen. So wirkte sie unter anderem in den Off-Broadway-Produktionen "Serious Money" und "Ice Cream/Hot Fudge" mit. Das Theater ist bis heute eine ihrer Leidenschaften, und sofern es ihr möglich ist, kehrt Julianne Moore immer wieder auf die Bretter, die die Welt bedeuten, zurück. Ihre erste wiederkehrende Rolle hatte Moore in der Serie "Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt", in der sie ab 1985 in vier Folgen zu sehen war. Julianne wurde für ihre Rolle mit einem Daytime Emmy ausgezeichnet. Es folgten Rollen in Lee Philips' Drama "Mörderische News" (1989), "The Last to Go" (1991) und "Hexenjagd in L.A." (1991). Ein Jahr später feierte sie mit einer kleinen Nebenrolle in dem Thriller "Body of Evidence" ihr Kinodebüt.

Mit der Zeit wurde Julianne immer bekannter. Ein anfänglicher Durchbruch stellte sich 1993 durch "Auf der Flucht" ein, in dem die Schauspielerin neben Harrison Ford spielte, doch der endgültige kam dann schließlich erst zwei Jahre später mit "Neun Monate" neben Hugh Grant und der Tragikkomödie "Boogie Nights" (1997). In diesem Spielfilm mimte Moore eine Pornodarstellerin und erhielt für ihre Leistung eine Golden-Globe- und Oscar-Nominierung. Nach einigen Flops war sie wiederum in erfolgreichen Kinofilmen wie der Komödie "The Big Lebowski" (1989), der starbesetzten Komödie "Cookie's Fortune - Aufruhr in Holly Springs" (1999), "Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein" (1999) neben Ralph Fiennes, und Lasse Hallströms "Schiffsmeldungen" (2001) zu sehen.

2003 wurde die Schauspielerin erneut für einen Golden Globe und Oscar nominiert. Ihre Darstellung in dem Drama "Dem Himmel so fern" konnte die Jury erneut überzeugen, doch auch dieses Mal ging sie leer aus. Insgesamt wurde Moore bereits viermal für einen Oscar nominiert. 2003 bekam sie sogar in einem Jahr gleich zwei Oscar-Nominierungen. Abgesehen von "Dem Himmel so fern" wurde sie auch für ihre Nebenrolle in "The Hours" an der Seite von Nicole Kidman und Meryl Streep nominiert. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem für diese Rolle 2003 auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin mit dem Silbernen Bären als beste Schauspielerin.

Julianne Moore nahm sich 2003 eine einjährige Auszeit und kehrte dann sofort mit drei Filmen zurück: der Komödie "Laws of Attraction" mit Pierce Brosnan, dem Drama "Marie and Bruce" und dem äußerst erfolgreichen Thriller "Die Vergessenen". In diesem Thriller spielte sie eine Mutter, die versucht, das mysteriöse Verschwinden ihres Sohnes aufzuklären. 2007 wirkte sie in dem starbesetzten Biopic "I'm not There" über die Musiklegende Bob Dylan mit. Für 2010 erhielt sie nun ihre bereits fünfte Golden-Globe-Nominierung für ihre Darstellung der Charlotte in Tom Fords "A Single Man", in dem sie neben Colin Firth agiert.

Seit 2003 lebt die Schauspielerin mit dem Regisseur Bart Freundlich in dritter Ehe, mit dem sie die Kinder Caleb und Liv hat. Zuvor war sie mit Sundar Chakravarthy (1983 bis 1985) und Schauspieler John Gould Rubin (1986 bis 1995) verheiratet. Gemeinsam mit Bart, ihren Kindern und ihren Hunden lebt sie in New York City. Julianne ist mit Schauspielerin Ellen Barkin befreundet; beide spielten 2005 in "Liebe ist Nervensache" mit. Seit Kurzem arbeitet Moore ebenfalls als Autorin. 2007 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch "Freckleface Strawberry"; im April 2009 folgte das zweite Buch "Freckleface Strawberry and the Dodgeball Bully". Mit anderen Hollywoodstars setzt sich die Schauspielerin für die Krebsforschung ein.

Dana Greve - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013The Seventh Son als Mutter Malkin
Originaltitel: The Seventh Son
201330 Rock (#7.12 Hogcock!) (TV) als Nancy Donovan
Originaltitel: 30 Rock (TV)
2012What Maisie Knew als Susanna
Originaltitel: What Maisie Knew
2012Another Bullshit Night in Suck City
Originaltitel: Another Bullshit Night in Suck City
2012Don Jon's Addiction als Esther
Originaltitel: Don Jon's Addiction
2011Nicholas North
Originaltitel: Nicholas North
2011Crazy, Stupid, Love. als Emily Weaver
Originaltitel: Crazy, Stupid, Love.
2011Game Change als Sarah Palin
Originaltitel: Game Change
2011A Child's Garden of Poetry als (Stimme)
Originaltitel: A Child's Garden of Poetry
2010Boone's Lick als Mary Margaret
Originaltitel: Boone's Lick
2010The Kids Are All Right als Jules
Originaltitel: The Kids Are All Right
2010Shelter als Cara
Originaltitel: Shelter
2009 - 201030 Rock (TV) als Nancy Donovan
Originaltitel: 30 Rock (TV)
2010As the World Turns (#1.13741) (TV) als Frannie Hughes
Originaltitel: As the World Turns (#1.13741) (TV)
2010Elektra Luxx als Jungfrau Maria
Originaltitel: Elektra Luxx
2009Chloe als Catherine
Originaltitel: Chloe
2009A Single Man als Charly
Originaltitel: A Single Man
2009The Ballad of G.I. Joe als Scarlett
Originaltitel: The Ballad of G.I. Joe
2009The Private Lives of Pippa Lee als Kat
Originaltitel: The Private Lives of Pippa Lee
2008Eagle Eye - Außer Kontrolle als Aria (Stimme)
Originaltitel: Eagle Eye
2008Die Stadt der Blinden als Frau des Arztes
Originaltitel: Blindness
2007I'm Not There als Alice Fabian
Originaltitel: I'm Not There
2007Wilde Unschuld als Barbara Baekeland
Originaltitel: Savage Grace
2007Next als Callie Ferris
Originaltitel: Next
2006Children of Men als Julian
Originaltitel: Children of Men
2006Das Gesicht der Wahrheit als Brenda Martin
Originaltitel: Freedomland
2005The Prize Winner of Defiance, Ohio als Evelyn Ryan
Originaltitel: The Prize Winner of Defiance, Ohio
2005Liebe ist Nervensache als Rebecca
Originaltitel: Trust the Man
2004Die Vergessenen als Telly Paretta
Originaltitel: The Forgotten
2004Laws of Attraction als Audrey Woods
Originaltitel: Laws of Attraction
2004Marie and Bruce als Marie
Originaltitel: Marie and Bruce
2002The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit als Laura Brown
Originaltitel: The Hours
2002Dem Himmel so fern als Cathy Whitaker
Originaltitel: Far from Heaven
2001Schiffsmeldungen als Wavey Prowse
Originaltitel: The Shipping News
2001World Traveler als Dulcie
Originaltitel: World Traveler
2001Evolution als Allison
Originaltitel: Evolution
2001Hannibal als Clarice Starling
Originaltitel: Hannibal
2000The Ladies Man als Audrey
Originaltitel: The Ladies Man
2000Not I als Auditor/Mouth
Originaltitel: Not I
1999Magnolia als Linda Partridge
Originaltitel: Magnolia
1999Das Ende einer Affäre als Sarah Miles
Originaltitel: The End of the Affair
1999Unschuldig verfolgt als Theresa Collins
Originaltitel: A Map of the World
1999Ein perfekter Ehemann als Mrs. Laura Cheveley
Originaltitel: An Ideal Husband
1999Aufruhr in Holly Springs als Cora Duvall
Originaltitel: Cookie's Fortune
1998Psycho als Lila Crane
Originaltitel: Psycho
1998The Big Lebowski als Maude Lebowski
Originaltitel: The Big Lebowski
1997Chicago Cab als Distraught Woman
Originaltitel: Chicago Cab
1997Boogie Nights als Amber Waves
Originaltitel: Boogie Nights
1997Das Familiengeheimnis als Mia
Originaltitel: The Myth of Fingerprints
1997Vergessene Welt: Jurassic Park als Dr. Sarah Harding
Originaltitel: The Lost World: Jurassic Park
1996Mein Mann Picasso als Dora Maar
Originaltitel: Surviving Picasso
1995Assassins - Die Killer als Electra
Originaltitel: Assassins
1995Neun Monate als Rebecca Taylor
Originaltitel: Nine Months
1995Familien-Bande als Beth Holzcek
Originaltitel: Roommates
1995Safe als Carol White
Originaltitel: Safe
1994Vanya - 42. Straße als Yelena
Originaltitel: Vanya on 42nd Street
1993Short Cuts als Marian Wyman
Originaltitel: Short Cuts
1993Auf der Flucht als Dr. Anne Eastman
Originaltitel: The Fugitive
1993Benny und Joon als Ruthie
Originaltitel: Benny & Joon
1993Body of Evidence als Sharon Dulaney
Originaltitel: Body of Evidence
1992Betty Lou - Der ganz normale Wahnsinn als Elinor
Originaltitel: The Gun in Betty Lou's Handbag
1992Die Hand an der Wiege als Marlene Craven
Originaltitel: The Hand That Rocks the Cradle
1991Hexenjagd in L. A. (TV) als Connie Stone
Originaltitel: Cast a Deadly Spell (TV)
1991The Last to Go (TV) als Marcy
Originaltitel: The Last to Go (TV)
1990Geschichten aus der Schattenwelt als Susan
Originaltitel: Tales from the Darkside: The Movie
1990B.L. Stryker (#1.12 Treu bis in den Tod) (TV) als Tina
Originaltitel: B.L. Stryker (TV)
1989Mörderische News (TV) als Peggy Lynn Brady
Originaltitel: Money, Power, Murder. (TV)
1985 - 1987Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt (TV) als Frannie Hughes Crawford
Originaltitel: As the World Turns (TV)
1987Ich will Manhattan (TV) als India West
Originaltitel: I'll Take Manhattan (TV)
1986As the World Turns: 30th Anniversary (TV) als Franny
Originaltitel: As the World Turns: 30th Anniversary (TV)
1984The Edge of Night (TV) als Carmen Engler
Originaltitel: The Edge of Night (TV)

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2011Hateship, Friendship, Courtship als ausführender Produzent
Originaltitel: Hateship, Friendship, Courtship
2004Marie and Bruce als ausführender Produzent
Originaltitel: Marie and Bruce