Hugh Grant

Nachdem der britische Schauspieler, der auf den vollen Namen Hugh John Mungo Grant hört, von amerikanischen Wissenschaftlern als das Paradebeispiel für den perfekten Mann par exellence bezeichnet worden ist, lohnt es sich einen näheren Blick auf diesen (scheinbaren?) Prachtkerl zu werfen.

Hugh Grant erblickte am 9. September 1960 in der britischen Hauptstadt das Licht der Welt. Weder durch seine Eltern - der Vater war Soldat und seine Mutter Lehrerin -, noch durch seine Fächerwahl am College deutete sich eine Schauspielkarriere an. Er hatte nach seinem erfolgreichen Abschluss an der Highschool ein Stipendium für Oxford erlangt und studierte dort Anglistik. Im Anschluss folgte Kunstgeschichte. In seiner Freizeit spielte er damals Kricket, inzwischen ist er zu Golf übergewechselt. In Oxford sammelte er dann Theatererfahrungen bei der Schauspielgruppe und erst nach seiner Zeit in Oxford begann er, professionellen Schauspielunterricht zu nehmen. Es dauerte dann aber noch einige Jahre, ehe er es schaffte, sich einen Namen zu machen.

Seinen Durchbruch erreichte Grant mit der romantischen Komödie "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" (1994) an der Seite von Andy McDowell. Damit hatte er das Genre gefunden, in dem er schließlich sich dauerhaft einen gewissen Erfolg sicherte. Nach Filmen wie "Sinn und Sinnlichkeit" (1995) und "Nine Months" (1995) hatte er dann an der Seite von Julia Roberts mit "Notting Hill" 1999 wieder einen großen Erfolg gelandet.

Durch Rollen wie der des Herzenbrechers Daniel Cleaver in den zwei "Bridget Jones"-Filmen "Schokolade zum Frühstück" und "Am Rande des Wahnsinns" sowie in "About a Boy" und "American Dreamz" konnte Grant dann nochmal beweisen, dass ihm auch die etwas fieseren Rollen durchaus liegen. In seinen Filmprojekt "Mitten ins Herz – Ein Song für Dich" lieferte Hugh Grant dann als ehemaliger Popstar aus den 80er Jahren ein nicht schlechtes Gesangsdebüt auf der Kinoleinwand. Mag sein, dass ihm die Klavierstunden in seiner Kindheit, die er von der Mutter von Andrew Lloyd Webber erhielt, dazu verholfen haben. Die Reihe bekannter Hollywoodgrößen, die seine Filmpartnerinnen waren, ist jedenfalls lang. Neben Julia Roberts und Andy McDowell hat er an der Seite von Renée Zellweger, Drew Barrymoore, Emma Thompson und Sandra Bullock gespielt.

Ein lang gehegtes Filmwunschprojekt von ihm ist es, seinen Vater und dessen Kriegserlebnisse zu dokumentieren. Grant stammt aus einer Familie, bei der es seit langem Tradition ist, dem Schottischen Regiment zu dienen und die es mütterlicher- wie väterlicherseits es zu einigen Verdiensten in ihrer Ahnengalerie gebracht hat.

Negativ in die Schlagzeilen geriet Grant, als er in flagranti mit einer Prostituierten im Auto erwischt wurde. Seine langjährige Beziehung zu Liz Hurley begann daraufhin zu bröckeln und zerbrach schließlich im Jahre 2001 (nach vierzehn Jahren Beziehung). Doch schließlich wurde ihm dies auch von seinen Fans verziehen und seiner Karriere tat es keinen Abbruch, nachdem er sich in der Show von Jay Leno offiziell entschuldigte. Danach war er mit Jemima Khan, Ex-Frau eines bekannten Kricket-Spielers zusammen, auch diese Beziehung zerbrach nach drei Jahren. So sieht sein Liebesleben ganz anders aus, als er es in seinen meisten Rollen verkörpert.

Grant zeichnet sich durch seinen Charme, seine ironische Art und auch seine Intelligenz aus. Im Jahre 2008 erklärten Wissenschaftler warum dies so ist: Männer, die Selbstironie besitzen und über sich selbst lachen können, kämen am besten bei den Frauen an. Das Paradebeispiel für diesen Typus Mann sei Hugh Grant, der in einigen seiner Rollen, wie "Notting Hill" oder "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" genau das verkörpert.

Mittlerweile ist Hugh Grant Vater geworden und sorgte dadurch erneut für Wirbel. Im September 2011 brachte Tinglan Hong seine erste Tochter Tabitha zur Welt. Nur ein Jahr später brachte Anna Eberstein den gemeinsamen Sohn John Mungo Grant zur Welt. Anschließend lies sich Grant wieder mit Tinglan Hong ein und bekam 2013 einen weiteren Sohn, der den Namen Felix Grant trägt. Mit Anna Eberstein bekam Grant 2015 ein zweites gemeinsames Kind.

Miriam Ahrenholz & Marie Florschütz - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2020The Undoing (TV) als Jonathan Sachs
Originaltitel: The Undoing (TV)
2018A Very English Scandal (TV) als Jeremy Thorpe
Originaltitel: A Very English Scandal (TV)
2016Florence Foster Jenkins als St Clair Bayfield
Originaltitel: Florence Foster Jenkins
2015Codename U.N.C.L.E. als Waverly
Originaltitel: The Man from U.N.C.L.E.
2014Wie schreibt man Liebe? als Keith Michaels
Originaltitel: The Rewrite
2012Cloud Atlas als Rev. Giles Horrox / Hotel Heavy / Lloyd Hooks / Denholme Cavendish / Seer Rhee / Kona Chef
Originaltitel: Cloud Atlas
2009Lost for Words als Charlie Cooper
Originaltitel: Lost for Words
2009Haben Sie das von den Morgans gehört? als Paul Morgan
Originaltitel: Did You Hear About the Morgans?
2007Mitten ins Herz - Ein Song für dich als Alex Fletcher
Originaltitel: Music and Lyrics
2006American Dreamz - Alles Nur Show als Martin Tweed
Originaltitel: American Dreamz
2005Travaux, on sait quand ça commence als Nachbar
Originaltitel: Travaux, on sait quand ça commence
2004Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns als Daniel Cleaver
Originaltitel: Bridget Jones: The Edge of Reason
2003Tatsächlich... Liebe als The Prime Minister
Originaltitel: Love Actually
2002About a Boy oder Der Tag der toten Ente als Will
Originaltitel: About a Boy
2002Robbie, das Rentier in Die Legende des vergessenen Stammes als Blitzen (Stimme)
Originaltitel: Legend of the Lost Tribe
2002Ein Chef zum Verlieben als George Wade
Originaltitel: Two Weeks Notice
2001Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück als Daniel Cleaver
Originaltitel: Bridget Jones's Diary
2000Schmalspurganoven als David
Originaltitel: Small Time Crooks
1999Comic Relief: Doctor Who - The Curse of Fatal Death als The Doctor
Originaltitel: Comic Relief: Doctor Who - The Curse of Fatal Death
1999Notting Hill als William Thacker
Originaltitel: Notting Hill
1999Mickey Blue Eyes als Michael Felgate
Originaltitel: Mickey Blue Eyes
1996Extrem... mit allen Mitteln als Dr. Guy Luthan
Originaltitel: Extreme Measures
1995Eine Sachliche Romanze als Meredith Potter
Originaltitel: An Awfully Big Adventure
1995Der Engländer der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam als Reginald Anson
Originaltitel: The Englishman Who Went Up a Hill But Came Down a Mountain
1995Neun Monate als Samuel Faulkner
Originaltitel: Nine Months
1995Sinn und Sinnlichkeit als Edward Ferrars
Originaltitel: Sense and Sensibility
1995Restoration - Zeit der Sinnlichkeit als Elias Fin
Originaltitel: Restoration
1994Verführung der Sirenen als Anthony Campion
Originaltitel: Sirens
1994Vier Hochzeiten und ein Todesfall als Charles
Originaltitel: Four Weddings and a Funeral
1993Night Train to Venice als Martin
Originaltitel: Night Train to Venice
1993Was vom Tage übrig blieb als Reginald Cardinal
Originaltitel: The Remains of the Day
1993Performance als Alsemero
Originaltitel: Performance
1992Bitter Moon als Nigel
Originaltitel: Bitter Moon
1992Shakespeare: The Animated Tales als Sebastian
Originaltitel: Shakespeare: The Animated Tales
1991Verliebt in Chopin als Frederic Chopin
Originaltitel: Impromptu
1991Laß mich nicht allein, Mutter! als James
Originaltitel: Our Sons
1991The Trials of Oz als Richard Neville
Originaltitel: The Trials of Oz
1990Big Man als Gordon
Originaltitel: The Big Man
1989Gefährdete Liebe als Lord Lucius Vyne
Originaltitel: The Lady and the Highwayman
1989Charles Heidsieck - Ein Leben, berauschend wie Champagner als Charles Heidsieck
Originaltitel: Champagne Charlie
1989Die Champagner-Dynastie (TV) als Bruno de Lancel
Originaltitel: Till We Meet Again (TV)
1988Der Fremde am Strand als Harry
Originaltitel: The Dawning
1988Nocturnes als Chopin
Originaltitel: Nocturnes
1988Der Biss der Schlangenfrau als Lord James D'Ampton
Originaltitel: The Lair of the White Worm
1988Remando al viento als Lord Byron
Originaltitel: Remando al viento
1987Die Letzten Tage in Kenya als Hugh
Originaltitel: White Mischief
1987Die Bengalische Nacht als Allen
Originaltitel: La Nuit Bengali
1986A Very Peculiar Practice als Preacher Colin
Originaltitel: A Very Peculiar Practice
1986Ladies in Charge (TV) als Gerald Boughton-Green
Originaltitel: Ladies in Charge (TV)
1986The Demon Lover als Robert Drover
Originaltitel: The Demon Lover
1986Lord Elgin and Some Stones of No Value als William Hamilton/James
Originaltitel: Lord Elgin and Some Stones of No Value
1985The Last Place on Earth (TV) als Apsley Cherry-Garrard
Originaltitel: The Last Place on Earth (TV)
1985The Detective (TV) als Andrew Blankenall
Originaltitel: The Detective (TV)
1985Honour, Profit & Pleasure als Burlington
Originaltitel: Honour, Profit & Pleasure
1982Privileged als Lord Adrian
Originaltitel: Privileged