Episode: #1.12 Blutsbrüder

Dexter findet schließlich heraus, wer der Ice-Truck-Killer ist und wie er mit diesem verbunden ist - ihm läuft die Zeit davon, da der Killer Debra in seiner Gewalt hat. Zudem ist Doakes ihm auf den Fersen...

Diese Serie ansehen:

Foto: Michael C. Hall, Lauren Vélez & Erik King - Copyright: Paramount Pictures
Michael C. Hall, Lauren Vélez & Erik King
© Paramount Pictures

Auf dem Boot überprüft Rudy vor Debras Augen seine Mordwerkzeuge. Verzweifelt versucht Debra ihn zu überreden, sie gehen zu lassen, muss dann jedoch Rudys vollkommene Skrupellosigkeit erkennen. Derweil durchsucht Dexter hektisch seine Wohnung, in der Überzeugung, dass Rudy einen Hinweis für ihn zurückgelassen hat. Tatsächlich stellt er fest, dass sich auf seinem Computer ein neuer Bildschirmschoner befindet, der zu dem Song "Born Free" Raubtiere zeigt, die Beute reißen. Dexter vermutet, dass Rudy ihn zu dem Ort führen will, an dem Dexters Mutter getötet und der dunkle Dexter geboren wurde. Rudy begibt sich schließlich mit Debra an Land.

Doakes und Laguerta befragen Angel im Krankenhaus. Als er ihnen erzählt, dass er nur mit Rudy über den Tipp mit den lackierten Fingernägeln gesprochen hat, wird ihnen klar, dass Rudy der Ice-Truck-Killer sein muss, zumal Debras Verschwinden mittlerweile auch den Kollegen nicht verborgen geblieben ist.

Dexter untersucht die Tatortfotos von dem Mord an seiner Mutter. Er erkennt eine Nummer auf dem Hafencontainer, in dem das Verbrechen geschah. Schließlich wird er von Doakes und Laguerta unterbrochen, die mit Dexter über Debra sprechen wollen. Doakes lässt keinen Zweifel daran, dass er Dexter verdächtigt, mehr mit der Sache zu tun zu haben, woraufhin Dexter einräumt, das Blut an Angels Kragen mit Rudys Blut verglichen zu haben und dieser Test eine Übereinstimmung erbracht hat.

Rita erhält einen Anruf von Paul, der mittlerweile überzeugt ist, dass Dexter ihn niedergeschlagen und ihm die Drogen injiziert hat. Rita glaubt ihm jedoch kein Wort. Währenddessen erteilt Laguerta Befehle, wie die Suche nach Debra und Rudy ablaufen soll, als sie von dem Captain unterbrochen wird, der Laguertas Nachfolgerin Esme Pasquale vorstellt. Diese übernimmt gleich das Kommando und weist Laguerta in die Schranken.

Dexter findet den Container und erinnert sich daran, wie Harry ihn einst aus diesem getragen und ihm ein besseres Leben versprochen hat. In dem Container findet Dexter jedoch nicht wie erwartet Debra und Rudy, sondern nur normale Frachtgüter. Plötzlich taucht Doakes auf, der Dexter heimlich gefolgt ist und diesem abermals vorwirft, ein falsches Spiel zu treiben. Als Dexter sich weigert, zu verraten, was er in dem Container gesucht hat, greift Doakes ihn an, doch Dexter überwältigt den Cop gekonnt, was Doakes' Misstrauen weiter verstärkt. Die beiden Rivalen werden von einem Sicherheitsmann gestört und schließlich zu Rudys Haus beordert. Derweil ist Rudy mit dem Auto unterwegs, während Debra neben der Leiche des Autobesitzers im Kofferraum eingeschlossen ist.

Dexter muss zusammen mit Masuka Rudys Kühlhaus untersuchen. Dexter ist davon überzeugt, dass sich unter Rudys Besitztümern eine weitere Nachricht an ihn befindet. Tatsächlich entdeckt Dexter die Schallplatte "Born Free" und eine Puppe mit der Aufschrift "Home Sweet Home". Dexter vermutet nun, dass Rudy ihn zu dem Ort seiner richtigen Geburt, zu dem Haus seiner Mutter, führen will. Wie die Polizei mittlerweile herausgefunden hat, ist Rudy Cooper nicht der richtige Name des Killers; der echte Rudy Cooper ist seit vielen Jahren tot. Derweil erhält Rita Besuch von Bob Hicks, Pauls Berater beim Drogenentzug. Hicks ist davon überzeugt, dass Paul nicht rückfällig geworden ist und fragt Rita, ob sie Dexter schon einmal an seinem Arbeitsplatz besucht hat und wirklich weiß, dass er nur ein harmloser Wissenschaftler ist.

Rudy hat Debra in ein Haus gebracht und betäubt sie. Währenddessen findet Dexter durch Unterlagen über frühere Verhaftungen seiner Mutter heraus, wo sie gewohnt hat. Als Rita überraschend auf dem Revier auftaucht, um Dexter endlich einmal an seinem Arbeitsplatz zu sehen, weist er sie harsch ab. Derweil kommt Angel durch seinen psychisch kranken Bettnachbar im Krankenhaus auf die Idee, Rudys Fingerabdrücke mit den Fingerabdrücken von Psychiatriepatienten zu vergleichen, um die wahre Identität des Killers zu enthüllen.

Dexter kommt an dem Haus seiner Mutter an. Plötzlich überkommen ihn Erinnerungen daran, wie er als Kind mit seiner Mutter gespielt hat – und mit seinem älteren Bruder Brian. Als Rudy schließlich aus dem Haus tritt, wird Dexter klar, wer dieser wirklich ist: sein Bruder Brian. Nun erinnert sich Dexter auch daran, dass er nicht alleine in dem Container war, als seine Mutter ermordet wurde, sondern sein Bruder ebenfalls dort gewesen ist. Zu Rudys/Brians Enttäuschung beginnt Dexter jedoch gleich darauf, das ganze Haus nach Debra abzusuchen, woraufhin Rudy/Brian ihn betäubt.

Angel hat herausgefunden, dass Rudys richtiger Name Brian Moser lautet und er in einer Psychiatrie aufgewachsen ist, aus der er mit 21 Jahren entlassen wurde. Pasquale will jedoch einer anderen Spur nachgehen, woraufhin Laguerta unter vier Augen mit ihrer neuen Chefin spricht. Diese gesteht, dass sie von dem Captain angewiesen wurde, Laguerta klein zu halten, betont jedoch gleich darauf, dass sie nicht gewillt ist, dieses Spielchen mitzuspielen. Sie befolgt Laguertas Rat zum weiteren Vorgehen.

Rudy/Brian hat Dexter an einen Stuhl gefesselt. Er erzählt seinem kleinen Bruder, dass Harry damals nur ihn, Dexter, adoptiert habe, da er noch jung genug war, um alles zu vergessen. Brian jedoch galt nach den Geschehnissen als kaputt und wurde in die Psychiatrie abgeschoben. Rudy/Brian betont, dass er der einzige ist, der Dexter so akzeptiert, wie er wirklich ist, und die Brüder zusammen frei sein können. Dann bringt Rudy/Brian seinen Bruder zu Debra, die betäubt und so an einen Tisch gefesselt ist, wie Dexter seine Opfer immer fesselt. Rudy/Brian will, dass Dexter sie tötet, doch Dexter gesteht, dass er sich an Debra zu sehr gewöhnt hat. Als Rudy/Brian sie erstechen will, hält Dexter ihn davon ab und die Brüder beginnen zu kämpfen, während Debra zu sich kommt. Schließlich taucht die Polizei auf und Rudy/Brian gelingt durch einen unterirdischen Tunnel die Flucht.

Dexter behauptet gegenüber Laguerta und Doakes, dass Rudy/Brian ihn angerufen habe, doch Doakes glaubt ihm nicht und droht, ihn suspendieren zu lassen. Daraufhin schreit Debra Doakes an, dass er ihren Bruder Dexter in Ruhe lassen solle, da dieser sie gerettet habe und ein Held sei. Währenddessen ruft Paul erneut bei Rita an und teilt ihr mit, dass er einen Schuh verloren habe, während Dexter ihn durch den Garten geschleift hat. Rita soll nach diesem Schuh suchen, um zu wissen, dass er die Wahrheit sagt, doch Rita will davon nichts hören.

Während Dexter im Krankenhaus auf Debra wartet, plagen ihn Zweifel darüber, dass er seinen leiblichen Bruder, der sein wahres Ich kennt, für eine Adoptivschwester weggestoßen hat, die sein wahres Ich nicht kennt. Zudem spürt er keine enge Bindung mehr zu Harry, der ihn von Anfang an belogen hat. Schließlich kommt Debras Ärztin zu ihm und lässt ihm die Wahl, ob er Debra gleich mitnimmt, oder sie noch eine Nacht im Krankenhaus bleiben soll.

Wenig später beobachtet Rudy/Brian durchs Fenster von Dexters Wohnung, wie dieser Debra ins Bett bringt. Als Dexter eingeschlafen ist, dringt Rudy/Brian in die Wohnung ein, um Debra zu töten. Er muss jedoch erkennen, dass sich in dem Bett kein Mensch, sondern nur die von ihm hergestellten Prothesen befinden. Im nächsten Moment taucht Dexter hinter ihm auf und würgt ihn bis zur Bewusstlosigkeit. Als Rudy/Brian wieder erwacht, findet er sich in seinem Kühlhaus, gefesselt an ein Drahtgestell, wieder. Dexter macht seinem Bruder klar, dass er ihn töten müsse, um Debra zu schützen. Rudy/Brian versucht Dexter erneut einzureden, dass er ihn als einziger wirklich kenne und Dexters Leben ansonsten eine Lüge sei, woraufhin Dexter ihm die Kehle durchschneidet und seinem sterbenden Bruder sagt, dass er es nicht mehr ertragen kann, dies zu hören.

Die Polizei findet schließlich Rudys/Brians Leiche. Dexter hat es so aussehen lassen, als habe sich der Ice-Truck-Killer auf die gleiche Art selbst umgebracht, wie er seine Opfer tötete. Derweil entschuldigt sich Dexter bei Rita für seine abweisende Art und will in Zukunft noch mehr Zeit mit ihr und den Kindern verbringen, worüber sich Rita sehr freut. Als Rita jedoch wenig später den Müll rausbringt, findet sie Pauls Schuh, während Dexter feststellt, dass Doakes ihn auf Schritt und Tritt verfolgt.

Am Ende stellt sich Dexter vor, wie er von einer Menge wie ein Filmstar bejubelt wird, weil er die Welt von dem Ice-Truck-Killer befreit hat.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dexter" über die Folge #1.12 Blutsbrüder diskutieren.