Episode: #3.13 Kissen oder Decken?

Als der neue Sandwichshop in der Greendale Cafeteria eröffnet wird, hecken Shirley und Pierce einen Plan aus, um für den frühen Untergang des Ladens zu sorgen. Vizedekan Laybourne versucht erneut, Troy davon zu überzeugen, der Fakultät für angehende Klimaanlagentechniker beizutreten, während Abed und Troy sich über ihren Unterschlupf aus Kissen und Decken streiten.

Diese Serie ansehen:

In der Mensa eröffnet ein Subway-Stand in der Ecke, in der eigentlich Pierce und Shirley ihren Sandwich-Laden aufmachen wollten. Beide sind darüber nicht begeistert und Pierce findet in den Richtlinien den Erlass, dass profitorientierte Unternehmen, die sich auf dem Campus ansiedeln, zu 51% einem Studenten von Greendale gehören müssen. Sie beschweren sich deshalb bei Dekan Pelton, der ihnen daraufhin Subway vorstellt. Der junge Mann hat seinen Namen ändern lassen und repräsentiert nun das Unternehmen, ist aber auch in Greendale eingeschrieben.

Jeff entdeckt inzwischen, dass jeder Student ein Schließfach hat und er erkennt, dass er ohne sein Wissen seit über zwei Jahren einen eigenen Schrank besitzt. Als er diesen öffnet, flattern ihm einige Flyer entgegen. Unter ihnen befindet sich auch ein Hass-Brief an ihn, der ihn als einen rücksichtslosen Idioten beschimpft. Mit Annie findet er das Schließfach der Verfasserin des Briefes, Kim, und versuchen sie so ausfindig zu machen. Ein Student kommt vorbei, der ihnen erzählt, dass Kim vor zwei Wochen gestorben sei und lässt die beiden betroffen zurück.

In der Zwischenzeit bitten Pierce und Shirley Britta darum, Subway zu bezirzen, um somit seine schmutzigen Geheimnisse aufdecken zu können. Britta ist erst dagegen, kommt aber zufällig mit ihm ins Gespräch und findet Gefallen an ihm, auch wenn er kaum persönliche Details von sich verraten darf. Shirley und Pierce freuen sich, dass sie Britta nun doch auf ihrer Seite haben. Sie erkennen aber bald, dass Britta Gefühle für Subway entwickelt und wollen sie nach einer letzten Aufgabe von dem Fall abziehen. Sie bitten sie, einen Stift bei Subway zu verstecken, der ein Mikrofon enthält. Gleichzeitig geben sie ihr einen Lippenstift mit der selben Funktion, von der Britta aber nichts weiß.

Da die Wohnung von Troy, Abed und Annie von Termiten befallen wurde, wohnen sie momentan woanders und Troy und Abed beschließen, eine Kissenburg, in den Greendale-Fluren zu bauen. Der Dekan kommt hinzu und schlägt vor, dass sie mit der Konstruktion versuchen sollten, den Weltrekord zu brechen, allerdings müssten sie so auch Decken in die Burg mit integrieren. Für Abed geht aber Qualität über Quantität und er lehnt den Vorschlag ab, worüber Troy enttäuscht ist. Kurz darauf trifft er auf Vizedekan Laybourne, der ihn noch immer für seine Klimaanlagen-Schule anwerben will und ihn vor Augen hält, dass er sich Abeds Willen bisher immer beugen musste. Troy fragt Abed daraufhin erneut, wieso sie keine Deckenburg bauen und Abed meint, er könne dies gern tun, allerdings nicht mit seiner Unterstützung.

Jeff ist geknickt, weil er Kim vor ihrem Tod nicht zeigen konnte, dass er gar nicht so rücksichtslos ist und Annie schlägt vor, dass er sich bei ihrem Schließfach entschuldigen solle. Dies tut er schließlich auch und hat sogar einen Blumenstrauß mitgebracht. Die Entschuldigungsrede wird dann aber von dem Studenten unterbrochen, der ihm zuvor von Kims Tod erzählt hat. Er offenbart, dass er Kim ist und im ersten Semester ab und an mit Jeff Zeit verbrachte, sich aber jedes Mal wieder neu vorstellen musste. Er nimmt an, dass Jeff ihn wegen seines vermeintlichen Mädchennamens nie für voll genommen hat. Annie ist von Kims Dreistigkeit entsetzt und beleidigt ihn.

Abed und Troys Baumaßnahmen sind mittlerweile so weit fortgeschritten, dass sie im Gruppenraum aufeinander treffen. Um den Weltrekord zu knacken, müssten sie ihre Burgen aber zusammenlegen, doch Abed möchte dies nicht. So ordnet der Dekan an, dass Abed seine Kissenburg zerstört, was Troy zu Abeds Überraschung unterstützt. Abed macht sich also daran, die Burg abzureißen, findet aber plötzlich Vizedekan Laybourne in seiner Konstruktion, der ihn davon überzeugen kann, für seine Ansichten zu kämpfen.

Britta kann es nicht über ihr Herz bringen, bei Subway den Abhörstift zu verstecken und beide treffen sich heimlich in der Kissenburg und küssen sich schließlich. Dabei werden sie von Shirley und Pierce über den Lippenstift abgehört, die die Aufzeichnungen an den Dekan und den Abgeordneten von Subway weiterreichen. Sie tendieren dazu, die Angelegenheit durchgehen zu lassen, entscheiden sich beim Anhören der Mitschnitte aber anders und lassen Subway abtransportieren; Britta kann ihm nur noch ein Liebesgeständnis hinterherrufen. Am nächsten Tag hat ein anderer Student Subways Identität angenommen und tut so, als hätte er eine Beziehung zu Britta aufgebaut, löst diese aber auf.

Derweil kommt es zum Showdown zwischen Troy und Abed im Gruppenraum, als beide Parteien gegeneinander zu kämpfen beginnen. Sie flüchten sich zurück in ihre Burgen und Abed meint, der Streit sei noch nicht vorüber. Vizedekan Laybourne wird von der Auseinandersetzung unterrichtet und er sieht sich seinem Ziel, Troy für seine Klimaanlagen-Schule zu gewinnen, ein ganzes Stück näher gekommen.

Luisa Schmidt – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Community" über die Folge #3.13 Kissen oder Decken? diskutieren.