Episode: #9.08 Fractures

In der "Chicago P.D."-Episode #9.08 Fractures untersucht das Team das Erstechen eines Vaters mit seinen beiden Töchtern und sie glauben irgendwann, dass die Geschichte mehr verbirgt. Die FBI-Untersuchung zum Tod von Roy Walton wird intensiviert und das bekommen Hank Voight (Jason Beghe), Hailey Upton (Tracy Spiridakos) und Jay Halstead (Jesse Lee Soffer) zu spüren.

Diese Serie ansehen:

Hank Voight wurde ins Büro des FBI in Chicago gebeten, wo er konkret von Special Agent Walker North empfangen wird. Dieser konfrontiert ihn mit den Ermittlungen zu Roy Walton, weil sie von Deputy Superintendent Samantha Miller um neutrale Augenpaare bei den Ermittlungen gebeten wurden. Nun präsentiert North, dass Roy nicht wie vermutet Chicago verlassen hat, da keine einzige Verkehrskamera ihn dabei aufgezeichnet hat. Hank bietet sofort an, dass er bei allen weiteren Ermittlungsschritten aushelfen wird und dass auch seine Leute für Befragungen zur Verfügung stehen werden. In dieses dennoch angespannte Gespräch hinein ist Hank froh, als sein Handy einen neuen Fall meldet, zu dem er dringend aufbrechen muss. Hailey Upton und Jay Halstead sind als Erste am Einsatzort, wo bislang nur ein Streifenpolizist eingetroffen ist, der dem Opfer eine Messerwunde abdrückt und von ihm erfahren hat, dass es ein Einzeltäter ist und dass noch seine Töchter im Haus sind. Während Jay die obere Etage absucht und schnell Blut findet, sucht Hailey die untere Etage ab und findet eine verzweifelte Tochter in einem Nebenraum.

Als Hank am Tatort vorfährt, bekommt er mitgeteilt, dass Harvey Clarke mit mehreren Stichwunden im Krankenhaus ist. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um einen schiefgegangenen schweren Raub handelt und dass es der Täter wohl auf den Schmuck der verstorbenen Ehefrau abgesehen hatte, die an einer Autoimmunkrankheit verstorben ist. Hailey gibt an, dass die 14-jährige Candace im Haus war, aber die 16-jährige Darlene war wohl schon zur Schule aufgebrochen. Beide Töchter kommen nun zu ihrer Großmutter. Kevin Atwater hat derweil im Keller eine Menge Bargeld gefunden, zudem gibt es keinerlei Einbruchsspuren, so dass man den Täter offenbar kannte oder er wusste, wie er ohne Gewalt ins Haus kommen konnte. Während alle Aufgaben bekommen, bittet Hank Hailey und Jay zu einem privaten Treffen. Er informiert sie über den Ermittlungsstand des FBIs. Er ist zwar immer noch selbstbewusst, dass ihnen nichts nachgewiesen werden kann, aber vor allem Jay wird nervös, da es um ihre Karrieren gehen könnte. Hank schwört sie mal wieder ein zusammenzuhalten, weil ihnen dann niemand etwas kann.

Auf dem Revier will die Unit erste Ermittlungsergebnisse zusammenfassen, als Trudy Platt North nach oben führt, der einen Schreibtisch freigeräumt bekommt, um die gesammelten Ermittlungsakten zu durchforsten und so die Zeit auch für Gespräche mit allen zu nutzen. Er ist vor allem interessiert daran, Kim Burgess kennenzulernen, da er weiß, was sie mit Roy durchmachen musste. Sie betont auch gleich, dass sie ihm mit allem helfen wird, was ihr zur Verfügung stehe. Anschließend machen sie mit den Ermittlungen weiter. Harvey ist Besitzer zweier Nachtclubs und zuletzt gab es Probleme mit seinem Sicherheitschef, Lorenzo Santiago, der auch ein bekanntes Gangmitglied ist. Da Harvey aber noch mindestens 24 Stunden in einem künstlichen Koma verweilen wird, werden sie ihn nicht fragen können, warum er ihn nicht identifiziert hat, wenn er den Täter doch eventuell kannte. Die Unit beobachtet die beiden Nachtclubs von Harvey und schließlich entdecken sie auch Santiago. Als dieser merkt, dass er von Polizist*innen eingekesselt ist, flieht er wieder durch den Hintereingang in einen Club und zückt seine Waffe. Er entkommt aufs Dach, wo Jay ihm hinterhereilt. Schließlich verliert Santiago aber den Halt und droht abzustürzen. Er erkennt, dass er nun aufgeben muss, um gerettet zu werden.

Im Verhör wird klar, dass Santiago vor allem geflohen ist, weil er dachte, dass seine Gangkriminalität zum Problem geworden ist, aber er betont, dass er mit dem Angriff auf seinen Boss nichts zu tun hatte. Als Hank ihm Auswertungen zeigt, dass er laut Handydaten oft bei Harveys Haus war, gesteht Santiago, dass er ihm oft große Summen Bargeld gebracht hat, denn sie haben Geldwaschen für den Club gewaschen. Hailey und Jay sind derweil im Krankenhaus, um die beiden Töchter zu befragen, doch sie werden dabei Zeugen, wie eine Ärztin ihnen mitteilt, dass es ihr Vater nicht geschafft hat. Hank trifft sich mit Trudy, denn er hat sie darauf angesetzt, genau nachzuforschen, was North bereits weiß. So erfährt er, dass der Special Agent schon vor Wochen sämtliche Infos zur Unit verlangt hat, so dass seine Unbedarftheit vollkommen gespielt ist. Hank läuft auch die Zeit davon, weil die ersten Gespräche mit seinen Untergebenen anstehen. Alle erstellen ein einheitliches Bild, auch wenn North Andeutungen macht, dass die Sorgen um Kollegin Kim einige über ihre Grenze getrieben haben könnte, doch sie kommen immer an dem Punkt aus, dass sie mit Polizeiarbeit wie aus dem Lehrbuch gefunden wurde. North hat aber einen Ansatzpunkt bei Hailey, denn er konnte alle Bewegungen der anderen in dieser Nacht nachempfinden, nur von ihr nicht. Zudem erkundigt er sich zu Mark Irvin, der angeblich Roy bei der Flucht helfen sollte und den sie auf ihrer Liste stehen hatte, der aber offenbar nicht da war. Als er weiter nachbohren will, unterbricht Hank das Verhör, um Hailey zu einer weiteren Ermittlungsbesprechung abzuholen.

Auf den Verkehrskameras vor dem Haus der Clarkes war in der Nähe der Tatzeit ein Jugendlicher zu sehen, der als Rodrigo, der Freund von Candace, identifiziert werden konnte. Hank und Hailey holen ihn für ein Verhör ab und er lügt zunächst wegen seines Besuchs. Als sie ihm widerlegen, dass er zuletzt vor zwei Tagen bei dem Haus war, gesteht er, dass speziell Darlene ihm am Vortag verboten hatte zu kommen, denn er hat sie mit seiner Fahrerlaubnis immer zur Schule mitgenommen. Doch er hat darauf nicht gehört, denn er ist in Candace verliebt und sucht immer ihre Nähe. Jay und Hailey suchen erneut das Gespräch mit den Schwestern bei ihrer Großmutter und diese verstricken sich schnell in Widersprüche und reagieren nur verzögert auf die Fragen. Hailey fällt auf, dass Darlene ihre Arme betont bedeckt hält. Als sie sie auffordert, die Ärmel hochzukrempeln, kommen auf einer Seite Schnittwunden zum Vorschein, weswegen sie mit aufs Revier genommen wird. Dort hat Hailey weiterhin erfahren, dass Darlene behauptet, eine Cutterin zu sein, doch das glaubt sie nicht, denn die Wunden weisen ein ganz anderes Muster auf, diese wurden mit einem Messer zugefügt. Doch erstmal fehlen die Beweise, dass eins der Mädchen wirklich an dem Überfall auf ihren Vater beteiligt war.

Hank ist wieder mit Trudy unterwegs und erfährt, dass North sehr ambitioniert ist und gerne mal Bürgermeister von Chicago sein will, weswegen er gerne korrupte Polizist*innen auf einem Silbertablett präsentieren will. Dementsprechend hat sich North auch selbst ins Spiel gebracht, um den Fall zu übernehmen. Aber es kommt noch schlimmer. Hank ahnt, dass der Agent bereits mit der Zeugin, die Irwin damals als Geisel genommen hat, gesprochen hat und das bekommt Trudy von dieser bestätigt. Denn sie hat gehört, wie Irwin meinte, Roy sei vom CPD ermordet worden und dass Hailey ihm zugesichert hätte, dass die Wahrheit ans Licht käme, bis Irwin kurz darauf selbst tot war. Hank ist von nun an sehr vorsichtig und findet an Haileys Wagen einen Tracker sowie ein Mikrofon. Jay kommt hinzu und er winkt ihn vom Auto weg, da alles an Überwachung platziert bleiben muss, um keinen Verdacht zu erregen. Jay will genau wissen, was North hat. Hank gesteht, dass er alles beisammen hat, aber dass ihnen die Leiche fällt. Deswegen müssen sie zusammenhalten, denn North wird es vor allem auf Hailey absehen, die das labilste Glied in der Kette ist.

Als Jay nach Hause kommt, erwartet Hailey ihn bereits, doch er drängt sie ins Badezimmer, wo er die Dusche aufdreht, da er nicht weiß, ob die Wohnung auch verwanzt ist. Er informiert sie, was Hank ihm alles berichtet hat und dass sie befürchten, dass Hailey bald aufgefordert werden wird, unter Eid auszusagen. Deswegen fragt sie bang, ob sie sich nicht doch stellen sollte. Jay will aber seine Ehe keinesfalls mit ihr im Gefängnis beginnen. Hailey gibt jedoch zu bedenken, dass er sie ohnehin nicht mehr sieht wie vorher und nicht weiß, ob eine Gefängnisstrafe ihre Beziehung überhaupt überleben würde. Am nächsten Tag befragt Hailey Darlene, während Jay mit Candace spricht. Sie legen beiden dar, dass sie gelogen haben, denn Darlene ist morgens gar nicht bei der Schule bei einer Bandprobe gewesen, denn sie hat Rodrigo an der Hintertür abgewiesen, weil sie einen Plan hatte. Schließlich knicken die Schwestern getrennt voneinander ein und es stellt sich heraus, dass Harvey Candace gequält hat und das konnte Darlene nicht länger mitansehen. Hailey hat dennoch das Gefühl, dass mit dem Geständnis etwas nicht stimmt.

Hailey ist von North in sein Büro beim FBI gebeten worden, um dort ihre Aussage per Aufnahme abzunehmen. Dabei konfrontiert er sie mit vermeintlichen Beweisen, doch Hailey schweigt beharrlich. Hellhörig wird sie erst, als North andeutet, dass sie Probleme mit Männern hat, die Frauen und Kinder verletzen, wegen ihres Vaters und dass sie deswegen für Kim Rache genommen hat. Er äußert auch Verständnis dafür, betont aber, dass es eben eine Straftat sei und er ihr nur etwas Minderung bei der Strafe verschaffen könne, wenn sie nun auspacke. Hailey erwidert, dass viel Wahrheit in seinen Behauptungen läge, aber er habe keinen wirklichen Beweis. Deswegen legt sie für jede ihrer Handlungen vor, warum sie was wie polizeikonform getan hat und betont dann, dass sie offenbar nicht verhaftet sei und deswegen nun gehen würde, um ihren Ermittlungen weiterhin nachzugehen. North kann ihr nur hinterher sehen. Als Hailey zurück zum Revier kommt, würde Jay gerne mehr über die Befragung wissen, aber sie ist vor allem mit den beiden Mädchen beschäftigt, da sie das Gefühl hat, dort ist es etwas faul. Sie und Jay analysieren in mühevoller Kleinarbeit, was die Videos von Darlene und Candace hergeben und wenn man genau hinschaut, dann wussten die beiden, dass sie beobachtet wurden und sich daher versucht haben, als trauernde Kinder zu inszenieren. Aber es ist zu sehen, wie Candace Darlene untersagt, angebotenes Essen zu nehmen und wie sie ihr ein Messer reicht, um sich zu selbst zu verletzen.

Hailey holt Darlene aus dem Verhörzimmer ab, um sie festzunehmen, doch das ist nur vorgegeben, denn sie nimmt sie mit in ihr Elternhaus, wo das Mädchen sogleich zu weinen beginnt, als sie den Blutfleck ihres Vaters entdeckt. Hailey legt offen, dass sie weiß, dass sie ihren Vater nicht umgebracht hat, sondern im Gegenteil ihn versucht hat zu retten und deswegen die Wunden am Arm davongetragen hat. Als sie damit Andeutungen macht, dass Candace die eigentliche Täterin ist, beginnt Darlene zu weinen, denn sie hat Angst vor ihrer Schwester. Diese ist schon ewig unberechenbar, aber sie wussten nie, was sie mit ihr tun sollten, da sie sie trotz allem auch schützen wollten, auch nachdem ihre Schwester geplant hat, ihren Vater umzubringen. Darlene bestätigt zudem, dass Candace gedroht hat, sie umzubringen, sollte der schnell entworfene Plan nicht bei der Polizei durchgehen und dass ihr Vater ihnen nie etwas angetan hat. Hailey und Jay verhaften später Candace, die zunächst ganz stoisch reagiert und ihre Großmutter ist ganz entsetzt, dass ihre Enkelin so etwas getan haben soll. Hailey weiß aber genau, dass Candace wissen wollte, wie es ist, jemanden umzubringen. Diese lässt kurz ihre Maske fallen, um dann panisch in Geheul auszubrechen, weil ihr Unheil angetan wird.

Jay meldet sich bei Hailey, nachdem er aus dem Gefängnis kommt. Er will nun schnell zu ihr nach Hause, doch unterwegs wird er angehalten und es ist North, der ihn bittet, ihn zu begleiten. Er hat die Leiche von Roy ausfindig gemacht und das mit Jays Hilfe, denn er hat im System entdeckt, dass dieser Hanks GPS-Daten am Tag des Verschwindens von Roy nachgesehen hat. North legt daraufhin dar, was er vermutet, dass Jay zunächst nichts von dem Mord wusste, dann aber für Hailey, die Frau, die er liebt, zugestimmt hat, einen Mord zu vertuschen. Da nun aber alle Beweise da sind, bietet North Jay zwei Möglichkeit an. Entweder er verhaftet ihn und Hailey für den Mord, was er auch problemlos mit der Beweislage schaffen wird oder Jay hilft ihm, den Mann zu kriegen, den er wirklich will: Hank.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Oha, während ich in meiner letzten Review bemängelt habe, dass im Konflikt zwischen Hank Voight, Jay Halstead und Hailey Upton zu viel hinausgezögert wird, wird diesmal alles nachgeholt, denn der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #9.08 Fractures diskutieren.