Episode: #7.03 Familia

In der "Chicago P.D."-Episode #7.03 Familia findet das Team heraus, dass hinter einem fehlgeschlagenen Autodiebstahl viel mehr steckt. Sie legen sich mit einem klugen Drogenboss an, der nur Frauen beschäftigt. Die neue Rekrutin Vanessa Rojas (Lisseth Chavez) hat Schwierigkeiten, sich von ihrer Arbeit undercover an den Alltag des Intelligence-Teams zu gewöhnen. Der neue Fall gibt ihr jedoch die Chance, ihre Stärken zu zeigen.

Diese Episode ansehen:

Vanessa Rojas erscheint zu ihrem ersten Arbeitstag bei der Intelligence Unit und wird von einer typisch unterkühlten Trudy Platt empfangen, die sich erst ein Urteil über sie bilden will, bevor sie sie beurteilt. Sie teilt ihre Undercover-Identität bei der Unit zu, die unter dem Namen Maria Lopez läuft, was Vanessa kritisiert, zumal sie zur Hälfte Afroamerikanerin ist. Trudy gefällt es gar nicht, dass die Neue ihr gleich widerspricht und betont, dass die Kriminellen wohl kaum sensibel bei den Rassen sind und dass ihr ein Allerweltsname bei einer Überprüfung zu Gute kommen könnte. Kevin Atwater rettet Vanessa schließlich, um sie zum Hauptquartier zu begleiten. Auf dem Weg dorthin wollen sie sich einen Kaffee besorgen, als sie plötzlich Hilfeschreie hören. Sie sehen, wie eine Frau verprügelt wird, deren Auto daraufhin geklaut wird. Während Kevin sich um die verletzte Frau kümmert, eilt Vanessa dem Wagen hinter, der unter ihrem Druck auf einen anderen Wagen rast. Ein Täter flieht zu Fuß, der andere entkommt mit dem Auto. Vanessa eilt dem Fußgänger hinterher, der auf seiner Flucht in Gitterstäbe stürzt und sofort tot ist.

Hank Voight erscheint am Tatort und ist irritiert, dass Kevin und Vanessa kein Backup gerufen haben. Vanessa hatte diesen Auftrag zwar von Kevin erhalten, doch statt ihn auszuführen hat sie sich für die Jagd nach den Tätern entschieden. Hank ist wenig begeistert und bescheinigt ihr einen denkbar schlechten Eindruck an ihrem ersten Tag. Die restlichen Unit-Mitglieder erfahren von Hank, dass Antonio Dawson nicht zurückkehren wird, da er sich nach seinem Entzug für einen Umzug nach Puerto Rico entschieden hat, wo seine Schwester Gabriela Dawson für ein Hilfsprojekt arbeitet. Nach dieser traurigen Nachricht besprechen sie, dass der Tote noch nicht identifiziert werden konnte. Hank ordnet an, dass sich alle mit ihren Informanten in Verbindung setzen, ob es in der letzten Zeit des Öfteren Autodiebstähle gegeben hat. Jay Halstead wendet ein, dass sie doch einen Kartellfall bearbeiten, aber Hank findet, dass sie es dem Toten schuldig sind, der auf der Flucht vor ihnen sein Leben gelassen hat.

Hank teilt Vanessa für die kommenden Aufgaben Hailey Upton als Partnerin zu, was dieser bitter aufstößt, da sie und Jay lange an einer vertrauensvollen Partnerschaft gearbeitet haben. Hank erklärt ihr, dass sie die Neue im Auge behalten soll und er vertraue nur ihr, ihm die absolute Wahrheit zu berichten. Er ist unsicher, ob Vanessa, die auf der Akademie die Beste war, wirklich teamfähig ist und ob sie sich nicht als einzelne Heldin empfindet. Später befragen Vanessa und Hailey das Opfer Ruby Garcia, die aber nicht viel Neues zu berichten hat. Als Vanessa hört, dass Ruby als Kellnerin arbeitet, erkundigt sie sich verdutzt, wie sie sich damit ihr geklautes Auto leisten kann. Damit stößt sie sogleich auf Widerstand, doch letztlich versöhnen sie sich wieder, als sich herausstellt, dass sie aus derselben Gegend kommen.

Ruby konnte aussagen, aus welcher Richtung die Täter kamen, so dass Kevin und Adam Ruzek die Verkehrskameras ausgewertet haben, wodurch sie den zweiten Täter als 19-jährigen Felix Rodriguez identifizieren konnten. Dieser wird festgenommen und von Hank und Hailey befragt. Als er die Fotos seines toten Partners sieht, gibt er an, dass dieser Miguel hieß, dass sie sich aber gar nicht richtig kannten, er habe sich nur für eine Zusammenarbeit wegen des Geldes entschieden und Miguel habe den Plan ausgearbeitet. Felix hat das gestohlene Auto dennoch dorthin gebracht, wo es verabredet war. Adam und Kevin fahren dorthin und entdecken, dass es in Brand gesetzt wurde. Offenbar wurden in dem Auto Drogen geschmuggelt.

Kim Burgess und Jay fahren zu Rubys Wohnort, wo sie Hilfeschreie hören. Doch als sie ankommen, ist Ruby bereits ermordet wurde. Der Nachbar hat einen Mann weglaufen sehen, aber da er einen Hoody getragen hat, ist er nicht zu identifizieren. Hailey und Jay sprechen mit Rubys Mitbewohnerin, Karla Moore, die mit ihr im selben Restaurant gearbeitet hat, aber sie kann nicht bestätigen, dass ihre Freundin schlechten Umgang gepflegt hat. Kim und Kevin sprechen mit Alexa Rivera, der Besitzerin des Restaurants. Sie sprechen an, dass Ruby offenbar schwarz für sie gearbeitet hat. Alexa erklärt, dass einige ihre Kellnerinnen nur die Trinkgelder erhalten, so dass sie ansonsten die Staatshilfen erhalten. Die Unit durchforstet Rubys Leben, die offenbar eine schwere Jugend mit Drogen und Heimen hatte. Zudem wurde an ihrem Körper ein eingebranntes F entdeckt. Adam hat derweil die GPS-Spuren von Rubys Auto nachverfolgt und ist dadurch auf eine Gegend gestoßen, in der sie sich auffällig oft aufgehalten hat.

Die Unit versammelt sich in der ausgesuchten Gegend bei einer Bar, die einem Jose Soto gehört. Hank teilt alle ein, nur Vanessa soll zurückbleiben, was dieser nicht gefällt. Während Hank in der Bar alle ablenkt, stürmen Adam und Kevin den oberen Bereich, wo sofort einer flüchtet. Vanessa steht draußen intuitiv richtig und hat mit Jose den dicken Fisch geschnappt. Zurück auf dem Revier wird er von Hank und Jay befragt. Diese setzen ihn mit der Zukunft seines jüngeren Bruders unter Druck, woraufhin Jose andeutet, dass Ruby nur die Mittelsfrau war, da sein langjähriger Käufer, mit dem er nur SMS-Kontakt pflegt, immer junge Frauen zum Abholen geschickt habe.

Sotos Alibi hat sich bestätigt und er hat die Nummer des Käufers herausgegeben. Das Handy ist tot, aber Adam konnte den Verkaufsort dieses zu Jin’s Supermarkt zurückverfolgen. Kim und Jay suchen den Supermarkt auf und als einer Käuferin stellt sich Alexa heraus. Später präsentieren sie ihren Kollegen, dass sich Alexa offenbar ein Zweitgeschäft als Drogendealerin aufgebaut hat. Vor ihrem Restaurant hat sie als Sozialarbeiterin gearbeitet und hatte in dieser Funktion mit Ruby zu tun. Zudem hat sie eine Vorstrafe wegen Gewaltausbruch, so dass sie zu einer brutalen Tat durchaus fähig ist. Vanessa will sie festnehmen, doch Hank fehlen die Beweise, weswegen er Alexa auf frischer Tat ertappen will.

Adam und Vanessa tauchen als vermeintliche Kollegen von Jose im Restaurant auf. Alexa will nicht auf Joses Namen reagieren, aber Adam bleibt hartnäckig und bietet ihr an, dass er ihr Zweitgeschäft aufrechterhalten kann. Daraufhin will sie einen Anruf tätigen. Vanessa bemerkt beim Scannen des Restaurants, dass dort nur Frauen arbeiten, weswegen in ihr ein Verdacht reift. Gemeinsam mit Adam lässt sie es so ausschauen, als ob sie sich streiten, woraufhin Alexa sofort eingreift. Hank und Hailey verstehen hinterher die Welt nicht mehr, da sie Vanessa klare Anweisungen gegeben haben. Doch diese berichtet von ihrem Verdacht und kehrt zu Alexas Restaurant zurück, wo sie ein aufgemaltes blaues Auge präsentiert. Sie bietet an, dass sie ihrem Chef die Drogen klauen kann, um mit ihr ein Geschäft zu machen. Alexa stimmt schließlich zu und Vanessa stellt sich mit ihrer Undercover-Identität Maria Lopez vor.

Vanessa hat einen Treffpunkt mit Alexa ausgemacht, doch dort eine andere Bekannte auf, nämlich Rubys Mitbewohnerin Karla. Vanessa weigert sich, ihr die Drogen auszuhändigen. Als Karla den Deal daraufhin abbläst, entwickelt Hank einen anderen Plan. Er lässt Karla von Hailey und Kim entführen. Im Verhör erklären sie ihr, dass Jose sie als Käuferin identifiziert hat, so dass ihr eine Haftstrafe droht, wenn sie Alexa nicht verrät. Karla kommt ihnen aber keinen Schritt entgegen. Kim und Jay haben sich derweil mit dem eingebrannten F beschäftigt und eine weitere Tote mit diesem Symbol gefunden. Damals war Alexa eine Verdächtige, aber die Beweise reichten nicht gegen sie aus.

Mit diesem neuen Wissen bittet Vanessa um ein Gespräch mit Karla. Diese baut eine Verbindung zu ihr über ein Leben im Pflegesystem auf und dass das Leben danach voll von Herausforderungen hat, weil man Vertrauensprobleme hat, die von anderen eiskalt ausgenutzt werden. Vanessa berichtet von einem Mann, der sie kontrolliert hat und der ihr vermittelt hat, dass sie das Wichtigste in ihrem Leben sei und hat sie daher durch Brandwunden durch eine Zigarette als ihr Eigentum markiert. Karla behauptet, dass das eingebrannte F für ihren Zusammenhalt stände. Daraufhin berichtet Vanessa ihr von der anderen jungen Frau, die angeblich woanders hingezogen ist, aber seit neun Monaten tot ist. Karla will es nicht wahrhaben, aber schließlich erklärt sie sich dazu bereit, sich verkabeln zu lassen.

Karla konfrontiert Alexa mit ihrem Verdacht, dass sie Ruby umgebracht hat, weil sie auch das andere Mädchen nicht erreichen konnte. Vanessa ahnt anhand Alexas Reaktion sofort, dass sie Karla umbringen will, aber Hailey und Jay drängen auf Geduld, weil es noch kein Geständnis gegeben hat. Doch die Situation gerät außer Kontrolle, als Alexa tatsächlich sofort das Messer zieht. Die Unit stürmt das Restaurant, woraufhin Alexa Karla als Geisel nimmt. Sie fühlt sich unfair behandelt, da sie all den Mädchen ein besseres Leben beschert hat und sich keiner Schuld bewusst ist. Sie behauptet, dass sich alle Geschichten ausdenken. Hank baut zu ihr ein Vertrauen auf, woraufhin sie Karla tatsächlich freigibt und das Messer weglegt. Sie haben aber nicht mit der jungen Frau gerechnet, die sich das Messer schnappt und Alexa in die Schulter sticht.

Alexa stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus. Hank entscheidet, dass sie das Video von der Verkabelung nicht nutzen, damit gegen Karla nicht ermittelt werden kann. Die Analyse des Messers beweist, dass Alexa Ruby und die andere junge Frau umgebracht hat. Hailey berichtet Hank am Ende des Tages, dass Vanessa gute Instinkte habe, aber sie gehe denen auch gegen ihre Befehle nach, weswegen sie fürchtet, dass die Neue so schnell in Teufels Küche geraten könnte. Hailey soll nun entscheiden, wie es mit Vanessa weitergeht, die daraufhin das Gespräch zu ihr sucht. Sie erinnert sie daran, dass der Wechsel in die Unit hart sei. Sie sei es gewohnt, auf sich alleine gestellt zu sein, aber in der Unit käme es auf Teamfähigkeit und Vertrauen an. Vanessa schließt daraus, dass sie sich einen anderen Job suchen muss, daher ist sie sehr überrascht, dass sie nun endgültig zum Team gehört. Hailey sieht Vanessas Tasche und erkennt, dass diese kein Zuhause hat, weil sie nach ihrem Undercover-Einsatz noch keine Zeit dafür hatte. Hailey lädt Vanessa ein, bei ihr zu wohnen.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    "Chicago P.D." und "Chicago Fire" gehen mit ihren jeweiligen neuen Staffeln aktuell im Gleichklang. In Episode zwei wurde eine neue Figur von größerer Bedeutung eingeführt. In "Chicago Fire" Blake...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #7.03 Familia diskutieren.