Episode: #7.08 Unmasked

In der "Arrow"-Episode #7.08 Unmasked bleibt Felicity Smoak (Emily Bett Rickards) ihren Entscheidungen in Bezug auf ihre Familie treu. Zur gleichen Zeit versuchen John Diggle (David Ramsey) und Lyla Michaels Diggle (Audrey Marie Anderson) mehr über das Dante-Gemälde herauszufinden, dass Curtis Holt (Echo Kellum) gefunden hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Stephen Amell, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Stephen Amell, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Emiko Queen erwacht am Morgen und trainiert direkt. Nach dem Training bekommt sie mit, wie in den Nachrichten über Olivers ersten öffentlichen Auftritt bei einer Spendengala gesprochen wird, bei der es um eine Reformierung der Strafvollzugsanstalten geht. Anschließend zieht sie ihr Green Arrow-Kostüm an.

Beim Duschen reagiert Oliver angespannt, als er einen Person bemerkt, die sich ihm nähert. Es ist jedoch nur Felicity. Während Felicity sich später für die Spendengala fertig macht, erfährt sie von Oliver, dass er doch nicht hingehen möchte. Ihrer Meinung nach führt er ein sehr viel zurückgezogeneres Leben, als noch zu seinen Zeiten als Green Arrow. Sie zerstreut seine Bedenken sich der Öffentlichkeit zu stellen, indem sie ihn davon überzeugt, dass er die Leute den Helden in ihm sehen lassen soll. In ihren Augen hat er sich die Auszeichnung verdient, nachdem er bei dem Aufstand zahlreiche Menschen gerettet hat.

Dinah, Zoe und William suchen den Austragungsort von illegalen Straßenkämpfen auf, weil sie dort eine Person, namens Blackstar, finden wollen, die als letzte Kontakt zu Felicity hatte. Da Roy dort zu schnell erkannt werden könnte, begleitet er sie nicht. Von einem der Anwesenden erfahren sie, dass es sich bei Blackstar um eine junge Kämpferin handelt, die sich zu dem Zeitpunkt einen Kampf mit einem sehr viel größeren Mann leistet und ihn auch besiegt. Dafür wird sie von den Anwesenden gefeiert.

Vor dem Eingang zu der Gala wird Oliver von der Presse bedrängt. Um ihrem Mann zu helfen, beantwortet Felicity die Fragen für ihn. Beim Betreten des Saals wird Oliver von Max Fuller angesprochen, da sie sich noch von früher kennen. Er wirkt aufgeregt, weil Oliver Green Arrow ist, und erwähnt bei dem Gespräch, dass Oliver mit seiner Exfrau geschlafen hat. Da Oliver um eine Antwort verlegen scheint, sorgt Felicity für das Ende des Gesprächs. Anschließend gesellen die beiden sich zu ihren Freunden, die Oliver zu seiner ersten Woche in Freiheit ausfragen. Zu ihnen stellt sich Laurel, worüber Lyla sich wundert. Felicity erinnert die anderen daran, dass Laurel den Deal für Olivers Freilassung ausgehandelt hat, was Oliver auch dazu nutzt, sich bei Laurel zu bedanken. Sie jedoch deutet dabei an, dass es Felicitys Verdienst gewesen sei, die rücksichtslos geworden sei.

Wenig später bekommt Oliver von Emily Pollard, der neuen Bürgermeisterin, eine Auszeichnung für seine Heldentat verliehen. Während seiner Dankesrede werden plötzlich Pfeile von Green Arrow abgeschossen. Einen kann Oliver abfangen und so verhindern, dass ein Mann getötet wird. Nach dem Vorfall steht die Gruppe zusammen und insbesondere Rene kann nicht so recht glauben, dass der neue Green Arrow dafür verantwortlich ist, weil es nicht zu seinem bisherigen Vorgehen passt. Er hält einen Nachahmer für möglich. Nach dem Gespräch schickt Dinah das Team weg, möchte sie aber über die Ermittlungen am Laufen halten.

Am nächsten Tag geht Oliver mit Rene die bisherigen Unterlagen zum neuen Green Arrow durch und erfährt so auch, dass Rene ihm einmal die Flucht ermöglicht hat. Die Unterlagen zeigen in seinen Augen auch, dass der neue Green Arrow eine bestimmte Art von Training durchgemacht hat. In dem Augenblick erscheint Dinah mit Utensilien zu dem Angriff. Neben Pfeilen bringt sie ein Überwachungsvideo mit, das zeigt, dass Green Arrow es auf einen Gast der Gala, Clayton Ford, abgesehen hat. Rene überrascht das, denn diese Person hat durch das Einrichten einer Klinik den Glades etwas Gutes getan. Seines Wissens nach geht Green Arrow immer nur gegen Leute vor, die den Glades schaden. Daher schlägt Dinah vor, dass sie Renes Kontakt zum Vigilante nutzen, um ihn inoffiziell zu befragen.

Bei ARGUS äußert John gegenüber Lyla seine Freunde, dass sie wieder in der Basis ist. Sie nutzt das Gespräch um mit ihm über das Dante-Bild zu sprechen, denn sie hat neue Erkenntnisse gewonnen. So ist Dante ein Kontaktmann zahlreicher terroristischer Gruppen und hat auch mit den Longbow Hunters zu tun. Anschließend zeigt Lyla John noch eine Entdeckung und er reagiert überrascht.

Abends zeigt sich Green Arrow verärgert, dass Rene nicht alleine gekommen ist. Oliver empfiehlt ihr zu kooperieren, denn die Bewohner der Stadt halten sie für eine Mörderin. Auf seine Frage hin, ob sie das sei, ergreift sie die Flucht. Die Drei versuchen sie zu stellen, doch es gelingt ihr auf einem Motorrad zu entkommen.

Am nächsten Tag besucht Oliver mit Rene das SCPD und er wird von der Presse mit Fragen bedrängt. Rene geht sogar soweit zu erklären, dass Green Arrow nicht dafür verantwortlich war. Nachdem Dinah die Presse weggeschickt hat, kann sie Renes Aussage bestätigen. Denn während die Drei sich mit Green Arrow getroffen haben, wurde Clayton Ford bei dem Versuch, die Stadt zu verlassen, ermordet. Von Dinah erfahren sie zudem, dass ein gewisser Sam Hutchinson, der über einen Geheimbund in Yale in Beziehung zu Ford stand, ebenfalls von dem Trittbrettfahrer umgebracht wurde. Das Gespräch wird durch das Erscheinen von Pollard unterbrochen, die nicht begeistert von Renes und Olivers Anwesenheit ist. Zwar begründet Dinah diese damit, dass sie ihre Zeugenaussagen benötigt, aber Pollard erinnert sie daran, dass sie Dinah als Captain eingesetzt hat, damit die Bürger erneut Vertrauen in die Polizei fassen. Sie ist daher auch bereit, Dinah wieder zu entlassen, wenn sie der Aufgabe in ihren Augen nicht nachkommt. Da Dinah so die Hände gebunden sind, möchte Oliver mit Max Fuller sprechen, der ebenfalls in Yale war.

Dinah, Zoe und William sprechen Blackstar an, die erst nach einer Bezahlung bereit ist, sich mit ihnen zu unterhalten. Anfänglich behauptet sie zwar keinen Kontakt zu Felicity gehabt zu haben, doch damit konfrontiert, dass sie als letzte mit ihr telefoniert hat, gibt sie zu, für Felicity gewissen Gegenstände besorgt zu haben. William registriert, dass die Gegenstände zum Bau einer Bombe notwendig wären. Im Zuge des Gesprächs kommt es auch zu einer Konfrontation zwischen Blackstar und Dinah, da die junge Frau ihr unterstellt nicht so gut zu sein, wie sie es vorgibt, und Schuld am Zustand der Stadt zu haben. Bevor die Drei Blackstar verlassen, rät sie ihnen, keine weiteren Nachforschungen zu Felicity anzustellen.

Beim Besuch von Fullers Club fallen Oliver zahlreiche bewaffnete Männer auf. Auf Olivers Fragen berichtet Fuller Oliver von Gerüchten, dass die beiden Verstorbenen mit den Triaden in Kontakt gestanden haben und dass ihnen die Angelegenheit über den Kopf gewachsen sein könnte. Bevor Oliver geht, wundert sich Fuller, dass er diesen Dingen immer noch nachgeht, obwohl er für seine Heldentaten ins Gefängnis kam. Oliver erklärt es mit alten Gewohnheiten.

Bei seiner Rückkehr nach Hause wundert Felicity sich, dass das Alarmsystem nicht ausschlägt. In dem Augenblick dringt der Trittbrettfahrer in ihre Wohnung ein und greift sie an. Es gelingt Oliver ihn zu überwältigen, dann erlebt er jedoch entsetzt, wie Felicity eine Waffe zückt und den Mann anschießt. Wenig später inspiziert die Polizei den Ort des Verbrechens und bringt den Trittbrettfahrer weg. Gegenüber der Polizei hat Oliver angegeben, dass er die Pistole abgefeuert hat. Nachdem er gegangen ist, konfrontiert Oliver Felicity mit ihrem Waffenbesitz und ihrem neuen Bedürfnis nach hohen Sicherheitsvorkehrungen. In dem daraus resultierenden Streit wirft Felicity ihm vor, dass er durch seine allein getroffene Entscheidung damals die Schuld an ihrer Veränderung trägt. Zudem empfindet sie ihr altes Selbst als schwach. Auf Olivers Aussage, dass er sich in dieses Selbst verliebt habe, erklärt sie nur, dass sie das nicht mehr ist.

Dinah entdeckt William dabei, wie er sich betrinkt. Nach den Erkenntnissen, dass Felicity eine Bombe gebaut haben soll, möchte er nach Hause zurückkehren. Dinah berichtet ihm daraufhin von dem Mal der Vier, das auf einem Zettel in Olivers Bogen versteckt war. Sie selbst trägt es als Tattoo, das die vier Säulen des Heldentums symbolisiert. Es steht auch dafür, dass sich die Mitglieder der Gruppe beistehen. Anschließend teilt sie ihm mit, dass sie in ihm auch die guten Eigenschaften von Oliver sieht. Erst leugnet er das, doch dann beweist er, dass er auch hinter die Geschichten von Leuten sehen kann, denn wie Dinah glaubt er, dass Blackstar etwas verbirgt.

Oliver unterhält sich beim SCPD mit Rene und Dinah über den Trittbrettfahrer, der von Fuller angeheuert wurde, weil sie ihn aus geheimen Geschäften herausgedrängt haben. Als sie ihre Polizisten ihn festnehmen lassen möchte, weist Oliver sie auf Fullers schwer bewaffnete Bodyguards hin. Er befürchtet, dass die Aktion im voll besuchten Club schief gehen könnte. Daher hält Rene es für sinnvoll, wenn Oliver wieder in Aktion tritt. Sogar Dinah stimmt ihm zu, denn in ihren Augen wird es Zeit, dass die Helden der Stadt nicht länger wie Verbrecher behandelt werden, weswegen sie auch entgegen Pollards Anweisungen handeln möchte.

Vor der Mission trifft sich Oliver mit John, der ihm eine Kopie seines Anzugs und seinen Bogen überreicht, weil sein Kostüm noch vom FBI verwahrt wird. John bietet Oliver eine Hilfe bei der Aktion an, aber Oliver möchte alleine agieren. Er lehnt auch das Tragen einer Maske ab.

Im Club ahnt Fuller durch das Nicht-Erreichen seines Auftragsmörders, dass etwas nicht stimmt, und weist seine Sicherheitsmänner an wachsam zu sein. Wenig später dringt Oliver in den Club ein, überwältigt die Sicherheitsmänner und stellt schließlich Fuller in Gegenwart der anderen Gäste. Als er erklärt, dass er wegen der Anti-Vigilante-Gesetze keine Befugnisse hat, ihn festzunehmen, erscheint Dinah mit den Polizisten und tut genau das. Die Situation wird von den Gästen des Clubs mit ihren Handys aufgezeichnet.

Nach der Aktion stellen Dinah und Oliver sich gemeinsam Pollard, die Oliver wegen der Gesetze direkt festnehmen lassen möchte. Dinah jedoch macht ihr klar, dass Oliver zukünftig mit der Polizei zusammenarbeiten wird und daher kein Vigilante ist. Außerdem ist sie davon überzeugt, dass Laurel dieses Arrangement nicht ablehnen wird. Bevor Pollard geht, erklärt sie, dass die Angelegenheit noch nicht beendet ist.

Derweilen unternehmen John und Lyla mit einem Besuch bei Diaz einen Schritt, der beiden nicht behagt, weil sie damit hinter Olivers und Felicitys Rücken agieren. Gegenüber Diaz gibt John zu, dass sie seine Hilfe brauchen.

In Abwesenheit von Blackstar durchsuchen Dinah, Zoe und William ihr Apartment. Dort entdecken sie die gleichen Pläne zur Sprengung von Star City wie bei Felicity, weswegen sie davon ausgehen, dass Blackstar Felicity unterstützt und eventuell sogar umgebracht hat, als Felicity kalte Füße gekriegt hat. Sie glauben auch, dass Blackstar weiterhin die Pläne zur Sprengung verfolgt. Daher drängt Dinah Zoe dazu, dass sie sich über ihren Vater die Hilfe der Glades in dieser Angelegenheit besorgen. Widerwillig erklärt Zoe sich dazu bereit.

Nachdem Oliver sich die Nachrichten angesehen hat, in denen seine zukünftige Zusammenarbeit mit dem SCPD erklärt wird, sprechen Felicity und er über die Veränderungen in den letzten Jahren und auch über ihre Gefühle in den vergangenen Monaten. Felicity macht Oliver bewusst, dass er nicht die Schuld an ihrer Entwicklung trägt, auch wenn sie lernen musste, sich selbst zu beschützen. Wegen ihrer Befürchtung, dass sie sich in der Zeit in andere Richtungen entwickelt haben, hat sie auch die Sorge, dass das, was ihr zur Zeit guttut, ihnen als Paar schadet.

Emiko steht an Roberts Grab und äußert ihre Erkenntnis, dass Oliver Robert und ihr doch sehr ähnlich ist. Allerdings will sie ihr Vorhaben weiterhin verfolgen.

Auf Erde-90 sind sämtliche Helden in einer Schlacht gestorben. Flash robbt über den Boden und versucht ein Buch an sich zu bringen, doch Monitor hebt es auf und macht ihm klar, dass er selbst Schuld an der Situation hat. Deswegen werden sie alle zu Grunde gehen. Er öffnet daraufhin das Buch, das ein Leuchten gen Himmel sendet und Flash rennt los.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Arrow" über die Folge #7.08 Unmasked diskutieren.