Episode: #7.17 00:00 - 01:00 Uhr

Jack hat immer mehr Probleme seiner Arbeit nachzugehen, während Tony versucht, die Biowaffen zu lokalisieren. Olivia kommt derweil in Bedrängnis, als ihr Pressekontakt Ken neue Informationen haben möchte.

Diese Serie ansehen:

Larry und sein Team sind umzingelt und er erhofft sich Hilfe von Janis über den Satelliten. Es scheint keinen Ausweg zu geben. Hodges kommt angefahren und spricht mit Larry. Er macht klar, dass sie keine Waffen gefunden hätten. Sie haben fünf Minuten Zeit, um zu verschwinden und sollen Greg freilassen. Larry hofft, dass Renee und Janis eine Möglichkeit finden, dass sie weiter machen können. Aber es sieht nicht gut aus. Jack hat unterdessen im Computer einen Mitarbeiter vom Senator gefunden. Douglas Knowles könnte ihnen helfen. Jack ruft ihn an, worüber dieser sehr froh ist. Jack erklärt, dass die Waffen vor Ort sein müssen. Allerdings weiß er nicht genau, wo die Waffen sind.

Hodges Männer gehen in Position um Larry und seine Leute zu vertreiben. Jack erklärt, dass Larry Zeit verschaffen soll und Tony irgendwie zu Knowles gelangen soll. Dies sei die einzige Möglichkeit. Larry ist zwar nicht glücklich mit dem Plan, lenkt Hodges Männer aber ab, indem er sich mit Greg anlegt. Tony verschwindet unauffällig, während Larrys Männer das Gelände verlassen. Kurz darauf trifft Tony auf Knowles. Tony will mit Jack sprechen, doch dieser zeigt erste Anzeichen der Krankheit, sodass Renee schnell übernehmen muss.

Die Präsidentin wird von Jack über die aktuelle Lage informiert. Sie versuchen die genaue Lage der Biowaffen herauszufinden, um dann angreifen zu können. Die Präsidentin bedankt sich bei Jack nochmals für seine Hilfe. Olivia wird von ihrem Pressekontakt angerufen. Sie hält ihn hin, was dieser nicht besonders gut findet. Er konfrontiert Olivia damit, dass er schon aufgeschnappt habe, dass es um Massenvernichtungswaffen gehe. Sie macht klar, dass sie nichts sagen kann. Ken erpresst sie aber und sie machen einen Treffpunkt aus. Olivia informiert Agent Pierce, der sie fahren soll.

Tony gibt Jack einen Gebäudekomplex durch, wo sich die Waffen befinden könnten. Mit Wärmekameras schränken sie die Suche weiter ein. Die Schlüsselkarte von Knowles funktioniert nicht, sodass Janis das erstmal entschlüsseln muss. Eine Patrouille fährt vorbei und sie müssen sich verstecken. Knowles glaubt, dass sie es nicht schaffen werden und gibt sich zu erkennen. Der Code ist entschlüsselt und dank Knowles, der nun abgeführt wird, kann Tony das Gebäude betreten. Er muss die Waffen sehen, damit sie dann angreifen können. Jack geht es derweil immer schlechter. Als er kurz weggehen will, stürzt er zu Boden und fängt immer stärker zu zucken an. Hodges wird informiert, dass sie Knowles gefunden und festgenommen haben. Sie sollen ihn in sein Büro bringen und dort bewachen. Zudem soll sichergestellt werden, dass er alleine unterwegs war. Hodges ist inzwischen wieder in der Lagerhalle, wo ein Mitarbeiter Bescheid gibt, dass sie in einer halben Stunde fertig sein werden.

Olivia ist inzwischen im Hotel angekommen und bittet Aaron, draußen zu warten. Ken erzählt Olivia, was er weiß und will, dass Olivia erzählt, was sie darüber hinaus weiß. Sie versucht zu erklären, wie wichtig es für die Sicherheit des Landes ist, dass sie nichts erzählt. Ken meint aber, dass er das auch wisse und entlockt Olivia doch weitere Infos, sodass er alles zusammensetzen kann. Olivia gibt auch preis, dass er demnächst einen Luftangriff geben wird, sobald man die Waffen lokalisiert hat. Olivia macht erneut klar, dass Ken das niemals weiter erzählen darf. Ken stimmt unter einer Bedingung ein und küsst Olivia.

Jack bekommt eine Spritze, die die Symptome eindämmen sollten. Die Ärztin erklärt außerdem, dass an der Universität gerade sehr experimentell geforscht wird und man versuchen könnte, über die Stammzelltherapie sein Leben zu retten. Dazu bräuchte man aber seine Tochter, was Jack entschieden ablehnt, Sie soll da nicht mit reingezogen werden. Jack will sich wieder an die Arbeit machen. Renee versucht Jack zu verstehen und versucht Jack zu überreden, jedoch ohne Erfolg. Tony wird nun informiert, dass sich Truppen in seine Richtung bewegen. Tony kann zwei Männer aber überwältigen, nimmt ihnen die Waffen ab und verkleidet sich. Er fährt mit dem Fahrstuhl nach unten und findet die Waffen. Er sendet ein Beweisfoto ans FBI und soll sich sofort nach draußen begeben. Dass die einzelnen Kanistern offenbar transportfähig gemacht werden, spiele keine Rolle mehr, weil der Angriff in zehn Minuten starten werde. Knowles wird unterdessen von Hodges besucht. Er möchte wissen, was hier vor sich geht. Er will wissen, ob sich Bio-Waffen auf der Anlage befinden. Hodges preist ihre gemeinsame Arbeit der letzten fünf Jahre an, weil sie so viel für dieses Land getan haben. Er meint nur, dass sie sich nun verteidigen. Knowles will Hodges überzeugen, dass er das nicht machen kann, doch Hodges lässt sich nicht in seinen Plan reinreden. Knowles sei nie ein Mann für die großen Dinge gewesen. Er bringt Knowles um. Kurz darauf ruft ihn Greg an. Es seien Truppen zum Gelände unterwegs, die in zehn Minuten vor Ort sind. Hodges fragt, wie weit sie mit ihren Vorbereitungen seien. Sie haben drei geladen.

Olivia zieht sich gerade wieder an und will nochmals die Bestätigung, dass er nichts erzählen wird. Er meint aber, dass ihn diese Story nach ganz oben bringen wird. Er werde aber nicht verraten, dass sie etwas damit zu tun hat. Doch Olivia schlägt zurück. Sie hat mit ihrem Handy ihr tête á tête aufgenommen und erpresst wiederum Ken damit, der verheiratet ist. Kurz darauf verlässt sie das Hotel und wird von ihrer Mutter angerufen. Sie will sie vor Ort haben, denn der Angriff werde gleich starten. Hodges ist inzwischen bei Greg eingetroffen. Er will mit der Präsidentin telefonieren. Diese sitzt mit ihren Leuten zusammen und überwacht den Eingriff. Tim Woods gibt ihr Bescheid, dass Hodges mit ihr alleine sprechen will. Hodges verlangt, dass die Präsidentin ihren Plan rückgängig macht. Er macht ihr klar, dass er geladene Raketen startbereit hat und beweist dies mit einem Bild. Er möchte in einer Stunde mit ihr im Weißen Haus reden, wovon aber niemand wissen darf. Wenn sie nicht zustimmt, muss er die Raketen starten. Sie hat 30 Sekunden Zeit, sich zu entscheiden. Die Präsidentin lässt den Angriff im letzten Moment abbrechen und geht anschließend, ohne ein Wort zu sagen.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dennis T. vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Nicht nur Hodges ist gezwungen ungewöhnliche Mittel anzuwenden, um seinen Plan zu verwirklichen. Another kind of fencing Olivia lässt sich auf ein Geplänkel mit einem Fernsehredakteur ein, bei...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "24" über die Folge #7.17 00:00 - 01:00 Uhr diskutieren.