Spenser Wolff

Spenser Wolff (Jonah Lotan) arbeitet in Staffel 5 der Serie "24 - Twenty Four" für die CTU in Los Angeles und hat eine Affäre mit Chloe O'Brian. Er wurde vom Weißen Haus als Spitzel eingesetzt, um die Prozesse der CTU zu überwachen.

"24 - Twenty Four" ansehen:

Charakterbeschreibung: Spenser Wolff, Staffel 5

Foto: Jonah Lotan, 24 - Twenty Four - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Jonah Lotan, 24 - Twenty Four
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Spenser Wolff arbeitet seit einigen Monaten als Datenanalyst bei der CTU in Los Angeles und ist Chloe O'Brian und Edgar Stiles unterstellt. Kurz nach seiner Anstellung bei der CTU wird er von Walt Cummings, dem Stabschef von Präsident Charles Logan, kontaktiert. Dieser bittet Spenser darum, bei einer Internen Ermittlung in der CTU zu helfen. Um alle Prozesse der CTU überwachen zu können, gibt ihm Cummings unbemerkt für alle anderen eine der höchsten Freigaben im System.

Während seiner Arbeit in der CTU findet Spenser Wolff schnell Gefallen an Chloe O'Brian und die beiden schlafen schließlich miteinander. Als Chloe am nächsten Morgen sehr abweisend ist und die gemeinsame Nacht als Fehler ansieht, lässt er sich davon einschüchtern und bittet sie dennoch um ein Date. Doch bevor die beiden weiter über ihren Beziehungsstatus sprechen können, werden sie von der CTU kontaktiert, da der ehemalige Präsident David Palmer ermordet wurde.

Die beiden machen sich getrennt auf den Weg zur CTU und als Spenser dort ankommt, erfährt er, dass auf die ehemaligen CTU-Agenten Tony Almeida und Michelle Dessler ebenfalls ein Anschlag verübt wurde. Der CTU-Direktor Bill Buchanan verlangt deswegen nach allen Verbindungen zwischen den dreien zu suchen, da er diese Anschläge für keinen Zufall hält. Da Chloe immer noch nicht im Büro aufgetaucht ist, informiert sich Edgar bei Spenser, ob er wüsste, was mit Chloe sei. Zunächst behauptet Spenser keine Ahnung zu haben, doch als Edgar immer weiter nachbohrt, gesteht er ihm schließlich, dass er zuvor noch mit ihr zusammen war, aber nicht wisse, wo sie jetzt sei.

Als die CTU den Hinweis erhält, dass Jack Bauer noch am Leben ist und angeblich für den Anschlag auf Präsident Palmer verantwortlich ist, stellen sie die Verbindung her, dass auch Chloe bei der Vortäuschung von Jacks Tod geholfen haben muss und nun ebenfalls in Lebensgefahr sein muss. Gemeinsam mit Edgar kann Spenser Chloe schließlich lokalisieren und sie wird in Handschellen zur CTU gebracht, da sie Jack Bauer geholfen hat.

Chloe klärt jedoch alle darüber auf, dass man Jack den Mord an Präsident Palmer anhängen will und er den wahren Mörder bereits gestellt hat. Da Jack derzeit hinter dem Drahtzieher des Mordes her ist und so in eine Geiselnahme am Flughafen gerät, soll Spenser ihm im Auftrag von Bill Buchanan alle nötigen Informationen zukommen lassen, um Herr der Lage werden zu können.

Während der Geiselnahme geraten Chloe und Spenser immer wieder aneinander, da sie enorm angespannt ist und ihn für jede Kleinigkeit anfährt. Spenser findet das ungeheuerlich, allerdings gelingt es ihm nicht seinen Unmut darüber zum Ausdruck zu bringen. Kurz darauf erhält er einen Anruf von Walt Cummings, der sich über Jack Bauer informiert. Als Spenser ihm nach der erfolgreichen Mission berichtet, dass Jack nun auf dem Weg zur CTU ist, bittet Cummings ihn darum einem seiner Männer Zutritt zur CTU zu verschaffen, damit dieser alle Informationen zu Jack direkt in der CTU beschaffen kann.

Als Spenser alles dafür einstielt, wird er fast von Chloe dabei erwischt. Diese entschuldigt sich bei Spenser für ihr vorherigen Verhalten ihm gegenüber, was er dankbar zur Kenntnis nimmt. Dann macht er sich auf den Weg, um den Mann von Cummings in die CTU zu lassen und ihn zum Serverraum zu bringen, bevor er sich wieder an seine Arbeit begibt.

Doch an seinem Arbeitsplatz fällt ihm plötzlich auf, dass er keine Freigabe mehr besitzt und wenig später wird er von zwei Sicherheitsbeamten abgeführt und in den Verhörraum zu Bill Buchanan und Chloe gebracht. Sie konfrontieren ihn damit, dass er Dokumente aufgerufen hat, für die er keine Freigabe hatte, doch Spenser hält sich bedeckt und verlangt nach einem Anwalt. Als Edgar zu ihnen stößt und Bill darüber informiert, dass Spenser Jack über das interne Videosystem beobachtet hat, erläutert Spenser schließlich, dass er nur Anweisungen gefolgt sei, ohne zu verraten, dass diese vom Weißen Haus kamen.

Als der Mann, den Spenser eingeschleust hat, jedoch wenige Minuten später einen Mordanschlag auf Jack Bauer verübt und Jack Spenser damit wütend konfrontiert, gibt er schließlich ängstlich zu, dass Walt Cummings ihn rekrutiert habe. Er versichert jedoch nichts von einem Komplott gegen Jack Bauer gewusst zu haben, sondern lediglich der Ansicht war, die Prozesse der CTU für das Weiße Haus im Auge zu behalten. Bill Buchanan traut ihm dennoch nicht über den Weg, feuert ihn und lässt ihn in einsperren.

Eine Stunde später wieder jedoch kurzfristig wieder eingesetzt, da Chloe der Ansicht ist, dass Spensers Fähigkeiten ihnen entscheidend helfen können. Somit wird Spenser von einem Wachmann aus der Arrestzelle geholt und er bedankt sich bei Chloe, dass sie ihn wieder in den Dienst geholt hat. Diese macht jedoch unweigerlich deutlich, dass sie ihm nicht verziehen hat, sondern lediglich seine Hilfe benötigt. Er versucht sein Verhalten zu erklären, doch Chloe blockt direkt hab und macht deutlich, dass es sie nicht interessiert.

Nachdem er Jack und Curtis Manning bei ihrer aktuellen Mission erfolgreich geholfen hat, entzieht Chloe ihm alle Rechte und verlangt, dass er seine Arbeit an Edgar weiterleiten. Spenser versucht zu argumentieren, dass er ihnen auch weiterhin behilflich sein kann, doch Chloe erläutert, dass sie bereits Hilfe von der Division angefordert haben. Dann wird Spenser von zwei Wachleuten vom Gelände der CTU geschafft.

"24 - Twenty Four" ansehen:

Annika Leichner - myFanbase