Bewertung: 5

Review: #3.20 Der Milchzahn und der Gott des Wissens

Foto: Montana Jordan, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Montana Jordan, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

"Young Sheldon" macht es einem in dieser dritten Staffel oftmals schwer, die richtige Bewertung zu finden, da die Autoren gute Ansätze hatten, es aber häufig an der Umsetzung gescheitert ist. Die letzten Episoden waren stabil und ich hatte die Hoffnung, dass wir so ein schönes Staffelfinale erleben werden. Dann kam die Coronakrise und hat sämtliche Pläne über den Haufen geworfen, so dass viele Serien zu einem Produktionsstopp verdonnert worden sind und man darauf setzen musste, dass die Zuschauer und Fans ein vorgezogenes Staffelfinale gut aufnehmen würden. Auch das "The Big Bang Theory"-Spin-Off war bzw. ist davon betroffen, sodass Episode #3.20 A Baby Tooth And The Egyptian God Of Knowledge die vorletzte Episode darstellt. Vor allem bei der Geschichte rund um Dale und Connie sowie Dale und Georgie bemerkt man, dass man mit diesen Storylines noch gar nicht am Ende ist.

Casino und Hochzeitspläne

Wenn man ehrlich ist, stand die Beziehung zwischen Dale und Connie schon am Anfang unter keinem guten Stern. Während ich in den ersten Episoden noch ein gutes Gefühl hatte und der Überzeugung war, dass die beiden gut zusammenpassen, bekam ich mit dem weiteren Verlauf das Gefühl, Dale wäre nur Mittel zum Zweck, damit Connie wieder zu John findet und ich muss sagen, dass mir diese Paarung viel besser gefällt.

Dale mag gewiss kein schlechter Kerl sein und es gab auch wunderbare Szenen zwischen ihm und Connie, im Verlauf der Staffel bemerkte man aber, dass sie nicht mehr ganz so gut harmonieren. Ich bin der Ansicht, dass es den ersten Knacks zwischen den beiden gab, als Dale John nicht gut behandelt hat. Denn wie Ira bereits erwähnt hat, empfindet sie noch immer etwas für den zerstreuten Professor. Den zweiten Knacks gab es, als Connie erfahren hat, dass Dale sich mit seiner Exfrau June getroffen hat. Connie ist gewiss keine eifersüchtige Frau und dennoch hatte ich seitdem den Eindruck, sie hält ihn auf Distanz und geht eher kumpelhaft mit ihm um. Einen ähnlichen Eindruck habe ich auch bei Dale. Umso schockierter war ich, als er ihr einen Heiratsantrag gemacht hat (wenn man es denn überhaupt so nennen kann, da es mehr als plump gewesen ist). Weniger überrascht war ich von Connies Reaktion, die meiner 1:1 glich. Ich hätte mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen können, dass sie seinen Antrag annehmen wird, dafür ist der Johns noch nicht zu lange her und auch hier muss ich sagen, dass er die eindeutig bessere Wahl gewesen wäre. So ganz glaube ich nämlich nicht, dass Connie keine Lust aufs Heiraten hat.

Dass Dale einfach abgehauen ist, wundert mich nicht. Wahrscheinlich hat er sich alles schon schön ausgemalt und hat nicht mit einem Korb gerechnet. Ich kann zwar seine Enttäuschung verstehen, sein späteres Verhalten leider überhaupt nicht. Er ist anscheinend der Typ Mann, der kein Nein ertragen kann und der dann auch alles andere in Frage stellt und es dann auch noch andere spüren lässt.

Georgie, der Laden und das verlorene Geld

Im Verlauf der Staffel habe ich Georgie tatsächlich in mein Herz geschlossen. Er ist zwar oftmals noch immer nicht der Hellste und seine Äußerungen bestätigen dies auch oft, dennoch hat er ein gutes Herz und versucht, die schief gegangenen Dinge wieder gerade zu biegen. Ich habe mich sehr gefreut, als Dale ihm die Verantwortung für den Laden übertragen hat, auch wenn ich schon ab diesem Zeitpunkt ein mulmiges Gefühl hatte, dass wohl nicht alles glatt gehen wird.

Es hat großen Spaß gemacht, Georgie dabei zuzugucken, wie er mit Hingabe und Elan dabei war, die Artikel an den Mann zu bringen. Man hat ihm einfach angemerkt, wie viel Freude er hat, im Laden zu arbeiten. Dass ihm dabei Geld entwendet wurde, ist wirklich blöd gelaufen und ich behaupte auch nicht, dass Georgie unschuldig ist, denn er hätte nochmals nachprüfen müssen, ob die Kasse zu ist. Andererseits weiß man aber auch, wie wichtig es ihm ist, sich ein Auto von seinem eigenen Geld leisten zu können. Daher bin ich wirklich stolz auf ihn, dass er darauf erst einmal verzichten will und Dale das Geld überlassen hat. Und man kann über den Jungen sagen, was man will, aber dass er so viel Anstand hatte, Dale alles zu beichten und ihm das Geld zu überlassen, muss man ihm hoch anrechnen. Auch kann ich Dales Wut verstehen, aber dass er ihn gleich feuert, finde ich persönlich zu hart, zumal er alles zugegeben hat und es wieder gut machen wollte. Letztlich hat man bemerkt, dass Dales Ansage noch immer von Connies Korb geprägt war und er ansonsten sicher cooler reagiert hätte. Georgie tut mir wirklich Leid und ich hoffe, dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Sheldon, der Zahnarzttermin und die Wissenschaft

Jeder, der Sheldon bereits aus "The Big Bang Theory" kennt, weiß auch, dass er mit Schmerzen und allem was dazu gehört, nicht allzu gut umgehen kann (höflich ausgedrückt). Umso interessanter war der Zahnarzttermin, bei dem ihm ein Milchzahn gezogen werden sollte. Zumal Mary auch noch einen kleinen 'Dämpfer' von Dr. Bowers (hallo, Herb von "Two and a Half Men") bekommen hat, dass sie ihn nicht alleine mit Sheldon lassen sollte.

Ich muss sagen, dass mir Marys Agieren gut gefallen hat und man das Gefühl hatte, dass sie zwar immer sehr besorgt um ihren Sohn ist, in schwierigen Situationen aber weiß, was zu tun ist, nämlich: Sheldon an die Wissenschaft zu erinnern, etwas, was ihn immer beschäftigt, aber eben auch beruhigt. Seinen Narkosetraum hätte ich nun nicht gebraucht, zumal man etwas Ähnliches bereits schon mal in der ersten Staffel gebracht hat und es zu keinem Ergebnis kam, aber es war schön, dass man eine Szene mit Sheldon und John kreiert hat, da ich diese zuletzt sehr vermisst habe.

Fazit

Staffel 3 von "Young Sheldon" hat einige schwache Episoden und die Coronakrise macht es nicht unbedingt besser. Man muss aber auch dazu sagen, dass man sich zwar mit dieser Episode in einigen Punkten bemüht hat, aber doch wieder einige Stolpersteine eingebaut hat und den Fans zumindest mit Connie und Dale sowie Dale und Georgie ein Cliffhanger geboten wurde, bei dem man gespannt sein darf, inwiefern er in dieser Staffel noch aufgelöst wird und es sich auf die Charaktere auswirkt.

Daniela S. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #3.20 Der Milchzahn und der Gott des Wissens diskutieren.