Episode: #4.01 Flash kehrt zurück

In der "The Flash"-Episode #4.01 Flash kehrt zurück versuchen Iris (Candice Patton), Wally (Keiynan Lonsdale), Joe (Jesse L. Martin) und Cisco (Carlos Valdes) Central City zu beschützen, während Barry (Grant Gustin) in der Speed Force ist. Als jedoch ein mächtiger, gepanzerter Bösewicht auftaucht, der die Stadt dem Erdboden gleichmachen will, wenn Flash nicht auftaucht, entschließt sich Cisco, den riskanten Versuch zu wagen, Barry aus der Speed Force zu befreien. Als er es schafft, ist der Barry, der herauskommt, jedoch nicht der Gleiche wie der, der hineingegangen ist.

Diese Episode ansehen:

Foto: Carlos Valdes, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Carlos Valdes, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

In den vergangenen sechs Monaten hat Iris die Führung von Team Flash übernommen und so Barrys Wunsch interpretiert, dass sie so schnell wie möglich in ihrem Leben weiterlaufen sollte. So führt sie das Team auch an, als Kid Flash und Vibe die entflohene Pick-a-Boo durch die Stadt verfolgen und sie schließlich mit Joes Hilfe einfangen können. Trotzdem kritisiert Iris sie bei der Rückkehr zur Zentrale und verlangt von Wally, dass er ein von ihr neu programmiertes Training in der Speed Force durchläuft. Ihr Verhalten lässt Cisco anmerken, dass sie durchaus besser wären, wenn sie wieder Barry im Team hätte.


Bei einem gemeinsamen Abend besprechen Joe und Cecile in Iris Gegenwart ihre Probleme beim Zusammenziehen. Als Cecile sie einen Moment alleine lässt, nutzt Joe das, um zu erwähnen, dass sie einen neuen Forensiker einstellen müssen, nachdem Julian wieder nach England zurückgekehrt ist. Iris nimmt das gefasst auf, schließlich wird Barry nie wiederkommen. Ihr kühles Verhalten beunruhigt Joe und er schlägt vor, eine Beerdigung für Barry zu feiern, um mit dem Verlust abschließen zu können. Dies lässt Iris sarkastisch werden, ehe sie nach Hause zurückkehrt, wo sie sich erschöpft auf die Couch fallen lässt. In diesem Moment nimmt sie einen Metahuman war und verständigt sofort das Team. Vibe und Kid Flash stellen den Metahuman, einen fliegenden Samurai, doch der will sich nur mit Flash messen, weil er ihn für den besten hält. Als Cisco sich über sein Schwert lustig macht, löst der Samurai damit eine gewaltige Druckwelle aus und gibt dem Flash 24 Stunden, andernfalls will er die Stadt zerstören. 


In der Zentrale berät das Team darüber was zu tun ist und Cisco schlägt vor, dass sie Barry aus der Speed Force holen, woran er schon seit sechs Monaten mit der Hilfe seiner Freunde arbeitet. Iris ist entsetzt darüber und gegen diesen Plan, weil sie die Konsequenzen der Befreiung fürchtet, zumal sie nicht einmal wissen, ob Barry noch lebt. Ihre Reaktion enttäuscht Cisco, doch er lässt sich davon nicht aufhalten und besucht am Abend eine Bar, in der Cailtin als Kellnerin arbeitet. Zu seinem Erstaunen scheint sie ganz wieder die Alte zu sein und er möchte ihre Hilfe für die Rettung von Barry. In diesem Moment mischt sich ein düster aussehender Mann in das Gespräch ein und will wissen, ob alles in Ordnung ist. Cisco reagiert kaum auf ihn, doch Caitlin tauscht einen Blick mit ihm und der Mann zieht sich zurück. Anschließend willigt sie ein, Cisco zu helfen.


Als Iris in die Zentrale kommt, ist diese leer. Sie detektiert den Van außerhalb der Stadt, wo Cisco Joe und Wally erklärt, wie Caitlin und er versuchen wollen mit einer Technologie, an der sie in der Nacht gearbeitet haben, zurückzuholen. Caitlin nutzt den Moment sich bei Joe für ihre Taten als Killerfrost zu entschuldigen, woraufhin er sie in den Arm nimmt. Als sie es versuchen, scheint es zunächst erfolgreich, doch es funktioniert nicht, wie alle enttäuscht zur Kenntnis nehmen müssen. Iris tritt verärgert aus dem Schatten des Vans. An einem anderen Ort öffnet sich die Speed Force und Flash verlässt sie rennend, bis er vor einem Auto zusammenbricht.


Über Ciscos Verhalten verärgert, fährt Iris ihn an, woraufhin er von ihr wissen will, was eigentlich ihr Problem sei. Joe geht dazwischen, bevor der Streit eskalieren kann, und bekommt einen Anruf von Cecile, dass Barry gefunden wurde. Die Gruppe bricht zum Polizeirevier auf, wo Cecile sie jedoch vor Barrys Verhalten warnt. Als sie den Raum betreten, sitzt er auf dem Boden und malt Zeichen an die Wand. Er entdeckt sie und stammelt scheinbar unsinniges Zeug, so dass sich die Freude über das Wiedersehen bei seinen Freunden in Entsetzen wandeln.


Nachdem die Gruppe Barry in die Zentrale gebracht und untersucht hat, äußert Caitlin zwei Theorien zu seinem Verhalten. Zum einen könnte er Wortfindungsstörungen haben, zum anderen könnte er unter einer Art Demenz leiden, weil in der Speed Force auch mehrere tausend Jahre vergangen sein könnten. Um dies herauszufinden, beschließt die Gruppe Barry mit einem Lied von Lady Gaga aufzuwecken, mit dem er auch damals aus seinem Koma erwacht ist. Zunächst scheint es, als würde er sie erkennen, doch dann redet er weiterhin einfach unsinnige Sätze. Iris bittet die anderen den Raum zu verlassen und nutzt die Gelegenheit, endlich all ihre Gefühle auszusprechen. Sie gesteht ihm immer nur nach vorne geschaut zu haben, weil sie nicht zurückschauen und feststellen konnte, dass er nicht mehr bei ihr wäre. Als sie ihn in den Arm nimmt, löst das bei Barry eine Reaktion aus und er setzt seine Geschwindigkeit ein, ehe er durch die Zentrale rast. Da er viel zu schnell ist, kann nur Caitlin ihn mit einer Cold Gun stoppen und die Gruppe erkennt, dass sie ihn vorläufig in eine Zelle sperren müssen.


Ausgerechnet in diesem Augenblick erscheint der Samurai wieder in der Stadt, so dass Wally sich als Flash ausgibt und ihn stellt. Der Samurai begreift sofort, dass er nicht der richtige Flash ist, und es gelingt ihm sogar, Wally schwer am Bein zu verletzen. Anschließend erinnert er ihn daran, dass er sich am Abend mit Flash messen möchte, andernfalls werde er die Stadt zerstören. 


Nachdem Caitlin Wally behandelt hat, sucht sie Cisco auf, der versucht Barrys Zeichen zu entschlüsseln, weil er die Hoffnung nicht aufgeben kann. Durch einen Hinweis von Caitlin glaubt er, dass die Zeichen wie das griechische Alphabet sind, doch der herauskommende Satz macht keinen Sinn. Cisco ist deutlich frustriert. Wenig später sucht Caitlin Cisco erneut auf und versucht den niedergeschlagenen und hoffnungslosen Cisco aufzubauen. 


Joe rasiert Barry, der ihn trotz allem nicht zu erkennen scheint. Als er die Zelle verlässt, trifft er auf Iris und er nutzt die Chance auf ein Gespräch mit ihr. Er gibt ihr den Rat zu an bessere Zeiten zu glauben, denn er musste auch lernen, dass Stärke ohne Glauben einen nicht weiterbringt. Den notwendigen Glauben erhält er auch durch die Beziehung mit Cecile. Sie beenden das Gespräch, als die Frist des Samurais abgelaufen ist. Iris tritt noch einmal zu Barry an die Zellentür und fordert ihn auf, sie zu holen.


Die Polizei stellt den Samurai, der verärgert scheint Flash nicht zu sehen. Bevor er etwas tun kann, tritt Iris an ihn heran und fordert ihn auf, sie als Geisel zu nehmen, weil dann Flash sie retten würde. Sie glaubt fest daran. Der Samurai nimmt sie mit und Joe kehrt aufgebracht in die Zentrale zurück, wo er gegenüber Barry mehrfach eindrücklich erwähnt, dass Iris in Gefahr schwebe. Schließlich löst es bei ihm eine Reaktion auf und er bricht direkt auf, um sie zu retten. Dabei trägt er auch den von Cisco neu entwickelten Anzug. Es gelingt ihm den Samurai bis zur einer Farm von Windrädern zu verfolgen, wo er ihn stellt und Iris aus seiner Gewalt befreien kann. Als sie dem Samurai die Maske abziehen, stellen sie fest, dass es bloß eine Maschine war.


Trotz alle dem wird Barry hinterher von seinen Freunden freudig empfangen und es ist allen klar, dass das Team wieder zurück ist. Sie wollen von Barry wissen, was los war, doch er kann sich nicht erinnern. Für ihn fühlt sich die Zeit in der Speed Force bis zu dem Moment, als er Iris gerettet hat, an, als hätte er geschlafen und wäre dann wiedergeboren worden. Nachdem die anderen gegangen sind, fragt Cisco Caitlin, ob sie wiederkommt, was sie bestätigt. Sie sucht anschließend die Bar auf, in der sie gearbeitet hat, und teilt dem merkwürdigen Mann mit, dass er Ammunet ausrichten soll, dass sie aufhört. Als er sie nicht gehen lassen möchte, verwandelt sie sich in Killer Frost und nutzt ihre Fähigkeiten, um ihren Austritt zu verdeutlichen. Beim Verlassen der Bar plant Killer Frost Spaß zu haben, verwandelt sich dann aber in Caitlin zurück, die entsetzt feststellt, dass es schon wieder losgeht.


Barry kehrt mit Iris in ihre Wohnung zurück und merkt vor Ort, wie sehr die Trennung Iris mitgenommen hat. Er spricht ihr gegenüber seinen Stolz auf sie aus, weil sie es geschafft hat, dass Team in seiner Abwesenheit zusammenzuhalten. Allerdings erkennt er an seinem Aufenthalt in der Speed Force auch etwas Gutes, denn er fühlt sich wie neu geboren und hat das Gefühl, dass er endgültig von allem, was ihn verletzt hat, befreit ist.


Eine Ingenieurin teilt einem Metawesen, dem Denker, mit, dass ihr mechanischer Samurai seinen Zweck erfüllt und den Flash zurückgebracht habe. Als sie wissen möchte, was sie jetzt unternehmen, möchte der Mann darüber nachdenken.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #4.01 Flash kehrt zurück diskutieren.