Episode: #12.07 The Grant Allocation Derivation

In der "The Big Bang Theory"-Episode #12.07 The Grant Allocation Derivation steckt Leonard (Johnny Galecki) in der Zwickmühle, als er verantwortlich für die Verteilung von Zuschüssen ist. Bernadette (Melissa Rauch) hingegen verwandelt ein Kinderspielhaus im Hinterhof in ein Versteck vor ihrem Ehemann Howard (Simon Helberg) und den Kindern.

Foto: Johnny Galecki, The Big Bang Theory - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Johnny Galecki, The Big Bang Theory
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Die Clique baut in Howards Garten ein Spielhaus für die Kinder zusammen, lediglich Sheldon beteiligt sich nicht daran, sondern unterhält die anderen mit belanglosen Fakten. Bernadette erscheint erschöpft, weil sie noch etwas für die Arbeit erledigen muss, aber die Kinder sie davon abhalten. Daher bietet Raj an, sich um die Kinder zu kümmern.

Am nächsten Tag wird Leonard von Präsident Siebert in sein Büro eingeladen und gebeten, sich um die restliche Verteilung der Projektgelder zu kümmern. Als Leonard erfährt, dass die ganze Verantwortung bei ihm liegt und Präsident Siebert komplett aus der Angelegenheit herausgehalten werden möchte, reagiert er etwas verunsichert. Doch Siebert spricht ihm sein Vertrauen aus und kann so Leonard bei seiner Unsicherheit helfen.

Beim Mittagessen fällt den anderen auf, dass Leonard sehr euphorisch erscheint, so dass er ihnen begeistert von seiner neuen Aufgabe erzählt. Seine Freunde freuen sich sehr darüber und erhoffen sich einen Teil der Zuschüsse, aber Leonard verdeutlicht ihnen, dass er für seine Entscheidung bei der Verteilung den entsprechenden Richtlinien folgen wird und dass sie formelle Anträge zu schreiben haben. In dem Augenblick erscheint Barry Kripke, der anfängt Leonard zu umschmeicheln und dabei seine Hoffnung äußert, dass er ihr nicht immer ganz so gutes Verhältnis zueinander nicht als negativen Aspekt bei der Bewertung seines Antrags miteinfließen lässt. Um das Verhältnis zu verbessern, steckt er Leonard auch noch eine Kleinigkeit zu.

Abends kommt Bernadette nach Hause und hört schon von draußen, wie viel Stress Howard mit den beiden Kindern hat, die Unsinn anstellen. Statt das Haus zu betreten, zieht sie sich in das Spielhaus im Garten zurück. Sie ruft Howard an, um ihm mitzuteilen, dass sie länger arbeiten muss.

Zuhause ärgert sich Leonard über teilweise unsinnigen Forderungen seiner Kollegen und verweigert diese ganze entschieden. An seiner ausgeprägten Entschlossenheit findet Penny gefallen und fasziniert beobachtet sie, wie Leonard Sheldon abweist, als dieser beim Besuch in der Wohnung um eine Frozen Yoghurt-Maschine für sein Büro bittet.

Am nächsten Tag erzählt Penny Bernadette begeistert von dieser anderen Seite von Leonard, doch ihre Freundin ist abwesend. Bernadette hat ein schlechtes Gewissen, weil sie sich nun schon seit einigen Tagen im Spielhaus versteckt und ihren Mann belügt. Gegenüber Penny erklärt sie ihr Verhalten damit, dass sie die Kinder direkt nach bei ihrer Rückkehr nach Hause anstrengen und dass sie die eine Stunde Ruhe für sich braucht.

In der Kantine wird Leonard von Dr. Lee angesprochen, die mit ihm über ihr Forschungsprojekt und seiner Einschätzung zu den von ihr dafür benötigten Vogelkäfigen spricht. Leonard erklärt ihr, dass er nur ein Projekt finanzieren kann, aber dass sich ihres in der näheren Auswahl befindet, genauso wie das von Raj. Als Barry das mitanhört, unterstellt er Leonard, das Geld an seine Freunde geben zu wollen, doch dieser zieht auch Barrys Antrag in Betracht. Howard befürchtet daher, dass sein Antrag wegen seiner fehlenden Promotion nicht genehmigt wird, aber Leonard verdeutlicht, dass er keinen vernünftigen Antrag geschrieben, sondern ihm bloß ein YouTube-Video geschickt hat. Anschließend bedrängt die Gruppe Leonard eine Entscheidung zwischen den drei Projekten zu treffen, aber Leonard weist sie streng und aufgebracht ab.

Zuhause freut sich Penny darauf mehr von Leonards neuer Entschlossenheit zu sehen, doch dann bekommt sie mit, wie er anfängt zu jammern, weil er sich zwischen drei Projekten nicht entscheiden kann. Umgehend besucht sie Bernadette im Spielhaus, indem sich die beiden mit einer Flasche Wein einen netten Abend machen.

Leonard sucht Präsident Siebert auf und möchte, dass er alle drei Projekte finanziert, was er aber ablehnt. Bei dem Gespräch verdeutlicht er Leonard, dass er diese Aufgabe abgegeben hat, um die unangenehme Entscheidung nicht selbst fällen zu müssen.

Abends wird Penny beim Verlassen ihrer Wohnung von einer verärgerten Amy überrascht, die weiß, dass Bernadette und ihre Freundin sie ausschließen. Erst versucht Penny das zu leugnen, gesteht ihr aber dann, dass sie sich im Spielhaus wie bei einem geheimen Club treffen. Damit ihre Freundin nicht länger wütend ist, nimmt Penny sie mit.

Unterdessen spielt Leonard mit Sheldon Schach und teilt ihm seine Schwierigkeiten mit, eine Entscheidung zu treffen, weil er niemanden verärgern möchte. Er möchte daher die Entscheidungsfindung Sheldon überlassen, der zwar durchaus den Entschluss treffen könnte, aber sich weigert. Stattdessen versucht Sheldon die Tatsache zu nutzen, dass Leonard nicht der Grund für jemandes Ärger sein möchte, um etwas für ihn zu kaufen. Leonard verweigert ihm das.

Zusammen mit Raj sucht Howard den Whirlpool auf, dabei fällt Raj auf, dass sich jemand in dem Spielhaus versteckt. Howard offenbart ihm, dass es sich um Bernadette handelt, die einfach eine Stunde Ruhe und dafür einen Rückzugsort braucht. Das Wissen um diese Heimlichkeit möchte er für sich nutzen, wenn sie eines Tages wütend herausfindet, dass er entgegen ihrer Bitte keine Lebensversicherung abgeschlossen hat. Für Raj ist unverständlich, dass er nicht einfach noch eine Lebensversicherung abschließt.

Beim Mittagessen stellt Raj Leonard zur Rede, weil er sich gegen die Finanzierung seines Projekts entschieden hat. Als herauskommt, dass Leonard keines der drei Projekte gewählt hat, sondern sich für sein eigenes entschieden hat, reagieren die anderen überrascht. Leonard verdeutlicht ihnen, dass er sowieso die Leute gegen sich aufgebracht hätte, weswegen er dann auch einen Laser für sich anschaffen konnte. Sein Verhalten macht Sheldon stolz.

Auf dem Weg zum Auto schwärmt Leonard Sheldon von seinem neuen Laser vor, doch dann entdecken sie, wie sich Vögel von Dr. Lee auf seinem Autodach sammeln. Panisch rennt Sheldon weg und lässt Leonard alleine zurück.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Nach der amüsanten Halloween-Episode geht es auch mit viel Humor in die nächste Episode. Inhaltlich kommen zwar nur ein paar egoistische Charakterzüge zum Vorschein, aber diese sind prinzipiell...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Big Bang Theory" über die Folge #12.07 The Grant Allocation Derivation diskutieren.