Episode: #1.10 Die Welt steht Kopf

In der "Shadowhunters"-Episode #1.10 Die Welt steht Kopf erhalten Clary (Katherine McNamara) und Jace (Dominic Sherwood) einen Tipp von Meliorn (Jade Hassouné), dass sie Valentine (Alan van Sprang) aufspüren können, indem sie ein Portal in eine andere Dimension nutzen, doch nur Clary darf sich in diese andere Welt wagen. In diesem alternativen Universum findet Clary eine Welt vor, in der keine Gefahr mehr durch Dämonen droht und die Shadowhunter nicht länger benötigt werden. Während sie realisiert, dass diese Dimension das Leben bereithält, von welchem sie immer geträumt hat, muss Clary schnell agieren, damit sie sich nicht in dieser Welt für immer verliert. Währenddessen müssen sich Alec (Matthew Daddario) und Isabelle (Emeraude Toubia) den Konsequenzen des Unterweltler-Angriffs stellen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: Constantin Film; ABC Family/John Medland
Katherine McNamara, Shadowhunters
© Constantin Film; ABC Family/John Medland

Meliorn hat Clary und Jace in den Lichtenhof gebracht. Während sie durch einen Wald laufen, erklärt er, dass Clarys Collier eine Scherbe aus einem Portal aus anderen Dimension ist. Findet Clary dieses Portal, kann sie auch ihren Vater dadurch finden. Indessen kehrt Isabelle in das Institut zurück und wird sogleich von ihrem Bruder angesprochen, der von ihr wissen will, ob Raj etwas gesehen hat, was sie belasten könnte. Dieser erzählt zur gleichen Zeit Lydia von dem Angriff und seiner Vermutung, dass es ein Shadowhunter war.

Jace will von Meliorn mehr über die Dimensionen wissen, woraufhin jener erklärt, dass es das bestgehütete Geheimnis der Elben ist. Clary will er dennoch die Möglichkeit geben, in eine andere Dimension zu gehen, weil er ohne sie nicht mehr am Leben wäre. Als sie an dem Portal angekommen sind, beginnt er eine Verbindung zu der anderen Dimension herzustellen. In jener existieren Shadowhunter und Unterweltler nicht mehr. Auch Clary wird dort ein anderer Mensch sein. Meliorn warnt sie davor, zu viel Zeit zu benötigen, um das Portal zu finden, da sie in dem Fall ihr eigentliches Ich vergessen könnte und dann für immer dort festhängen würde.

Luke unterhält sich gerade mit Alaric, als Simon in das Restaurant kommt. Die Werwölfe sind nur wenig begeistert von seiner Anwesenheit und knurren ihn an. Luke fordert sein Rudel auf, sich zurückzuziehen, woraufhin Simon ihn in einem Gespräch unter vier Augen gesteht, wie schwierig die derzeitige Situation für ihn ist. Clary übergibt Jace derweil die Tarotkarte, damit sie an einem sicheren Ort ist. Anschließend öffnet Meliorn das Portal und Clary verschwindet darin.

Clary ist zu Hause in der Küche. Als Valentine hinzukommt, bedroht sie ihn mit einem Messer und fragt, wo ihre Mutter ist, doch Valentine nimmt sie nicht ernst. Kurz darauf kommt Jocelyn hinzu und Clary nimmt sie erleichtert in dem Arm. Anschließend frühstücken die drei zusammen und schauen nebenher Fernsehen, in welchem Magnus Bane als Tarotkartenleser Werbung macht. Luke und Hodge sind zwei seiner seiner Kunden. Nach dem Ansehen der Werbung macht sich Clary hektisch auf den Weg, worüber sich Valentine und Jocelyn sehr wundern.

Lydia lässt Isabelle verhaften. Diese streitet ihre Tat nicht ab, sondern erwidert, dass Lydia kein besserer Mensch als Valentine sei. Alec kann es nicht fassen, da dies bei einem negativen Ausgang bei Isabelles Prozess bedeuten könnte, dass ihr ihre Runen weggenommen werden und sie verbannt wird.

Clary trifft auf Simon sowie auf Jace, Isabel und Alec, die allesamt verändert gegenüber ihren parallelen Identitäten in der anderen Dimension sind. Jace zieht sich schließlich mit Clary zurück, um sie zu küssen. Als Clary währenddessen erkennt, dass Simon und Isabelle in dieser Welt ein Paar sind, stößt sie ihn von sich und rennt davon.

Simon erzählt Luke, dass er sich wünscht, nach Hause zurückkehren zu können, aber Luke macht ihm klar, dass er dies nicht tun kann, solange er sich selbst nicht unter Kontrolle hat. In diesem Moment kommt ein Mann der Dienstaufsichtsbehörde hinzu, der Luke verhaften will. Simon kann sich nicht zusammenreißen und stürzt sich auf ihn. Luke kann ihn rechtzeitig aufhalten, bevor er dem Mann die Kehle aufreißt.

Während Jace nervös auf Clarys Rückkehr wartet, meditiert Meliorn. Er hört jedoch auf, als sie hören wie Dämonen näherkommen.

Clary hat Magnus Bane aufgesucht. Sie versucht ihm zu beweisen, dass sie ein Shadowhunter aus einer anderen Dimension ist und bittet ihn um Hilfe. Magnus erklärt aber, dass er ihr nicht helfen kann, weil seine Magie eingeschlafen ist.

Alec sucht das Gespräch mit Lydia, woraufhin die beiden sich über Isabelle unterhalten. Da Alec mit allen Mitteln verhindern will, dass sie ins Exil geschickt wirkt, offenbart er Lydia, dass er dem Rat den Kelch der Engel für Isabelles Freiheit anbieten kann. Lydia will sofort wissen, wo er ist, woraufhin Alec in dem Tresor im Boden danach schaut. Als er ihn dort nicht findet, ist ihm sofort klar, dass Jace ihn haben muss.

Magnus Bane versucht seine Magie zurückzuerlangen, jedoch ohne Erfolg. Clary gibt ihm schließlich das Collier. Als er es berührt, sieht er vor sich, dass sich das Portal im Institut befindet, wo am Abend eine Party von Alec stattfindet, auf die Clary ohnehin gehen wollte. Sie verabredet sich für den Abend mit Magnus und verabschiedet sich anschließend..

Alec teilt Isabelle mit, dass Jace den Kelch gestohlen hat, wodurch er erfährt, dass sie bereits davon wusste. Alec will Jace daher mit Hilfe ihrer Parabatei-Verbindung aufspüren, was jedoch gefährlich ist und sogar tödlich enden kann. Isabelle bittet ihn, sich dies gut zu überlegen.

Simon hat den Mann von der Aufsichtsbehörde auf einen Stuhl gefesselt und hat vor, ihm sein gesamtes Blut abzusaugen. Luke kann dem Mann jedoch rechtzeitig zur Hilfe eilen und Simon mit zahlreichen Schüssen in seinen Oberkörper außer Gefecht setzen.

Clary kommt bei Isabelle an, welche sich beim Kickboxtraining zwei blaue Augen geholt hat. Clary beginnt, die Verfärbungen zu überschminken und bittet Isabelle währenddessen, Magnus Bane auf die Gästeliste zu setzen. Einige Stunden später sind alle auf der Party. Bei dieser Gelegenheit macht sich Valentine mit Jace bekannt. Anschließend bittet Jace Clary um einen Tanz, welche zunächst antwortet, keine Zeit dafür zu haben, dann aber doch zustimmt. Nach kurzer Zeit gerät ihr eigentlicher Plan in Vergessenheit.

Alec hat sich indessen dazu entschlossen, eine Verbindung zu Jace aufzubauen. Er bekommt dabei Hilfe von Hodge, der ihn jedoch davor warnt, es nicht zu weit kommen zu lassen. Jace kämpft zur gleichen Zeit an der Seite von Meliorn gegen einen Dämon. Durch Alec' Versuch ihn zu erreichen, wird Jace abgelenkt und bekommt Schmerzen. Dadurch schafft es der Dämon schließlich durch das Portal zu gehen.

Magnus versucht auf die Party zu kommen, doch er wird zunächst nicht vom Türsteher hineingelassen. Als Alec dies mitbekommt, lässt er Magnus sofort hinein, obwohl er ihn in dieser Dimension noch nicht kennt. Simon teilt indessen Clary mit, dass er Isabelle fragen will, ob sie bei ihm einziehen möchte. Clary, die ihr eigentliches Vorhaben mittlerweile vergessen hat, ist begeistert. Als Magnus sie schließlich anspricht, erkennt sie ihn nicht einmal mehr wieder. Er versucht sie mit Hilfe von Zauberei daran zu erinnern, wer er ist, was schließlich auch funktioniert. Jace beobachtet die beiden daraufhin, wie sie gemeinsam durch eine Tür verschwinden.

Luke verabschiedet sich derweil von dem Mann, der ihm mitteilt, dass Luke nicht weiter von der Dienstaufsicht im Auge behalten wird. Somit ist Lukes und Simons Plan voll aufgegangen, da sie das gesamte Szenario nur gespielt haben, damit Luke vor dem Mann den Helden spielen kann. Auch Alaric ist Simon dankbar und sagt, dass das Rudel ihm etwas schuldig ist.

Jace ist Clary und Magnus gefolgt. Er konfrontiert seine Freunde mit der Tatsache, dass sie offensichtlich fremdgeht und macht Schluss. In diesem Moment taucht der Dämon aus der anderen Dimension auf.

Als Jace wieder zu sich kommt, fragt er sofort nach dem Dämon und Meliorn muss ihm gestehen, dass er durch das Portal gegangen ist. Jace bittet daraufhin, ihm folgen zu dürfen, sodass er ihn töten kann. Meliorn gewährt ihm den Zutritt, warnt ihn aber davor, dass er das Portal womöglich bald schließt, damit nicht noch mehr Dämonen eintreten können. Jace nimmt das Risiko auf sich und verschwindet.

Jace zittert vor Angst vor dem Dämon, doch nachdem der Jace aus der anderen Dimension durch das Portal getreten ist, verändert sich seine Persönlichkeit sofort. Clary ist erleichtert, ihn bei sich zu haben, doch sie haben nicht lange Zeit, um sich zu unterhalten, weil der Dämon sie angreift. Sie können ihn zwar besiegen, doch Jace wird dabei schwerverletzt. Kurz darauf findet Magnus das Portal, welches er mit Hilfe von Clarys Portalscherbe öffnen kann. Jace bittet Magnus, es zu zerstören, nachdem sie durchgegangen sind, sodass es keine weiteren Dämonenangriffe in dieser Dimension mehr geben wird. Magnus befolgt seine Anweisung, nachdem die beiden sich verabschiedet haben.

Alec und Lydia kommen im Wald des lichten Hofs an, doch das Portal ist nicht mehr da. Später sucht Alec Isabelle auf, um ihr zu erzählen, dass Lydia keine andere Wahl hat, als den Prozess, der über Isabelles Zukunft entscheidet, durchführen zu lassen. Clary und Jace wurden durch das Portal indessen in Valentines Labor gebracht. Zunächst wundern sie sich darüber, dort alleine zu sein, doch dann finden sie in einem Spint einen Mann vor, den Jace sofort wiedererkennt. Es ist sein Vater, den er für tot gehalten hat.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nach der Rettung von Meliorn löst dieser gegenüber Clary sein Versprechen ein und hilft ihr bei der Suche nach ihrem Vater. Dabei entdeckt auch Jace etwas aus seiner Vergangenheit, was ihn...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #1.10 Die Welt steht Kopf diskutieren.